Direkt zum Inhalt

Kernset: Ansturm ist in Zukunft wohl auf Legendarys begrenzt

Auch wenn das Schlüsselwort „Ansturm“ bereits seit der Veröffentlichung von Hearthstone in diesem Titel vorhanden ist, so hat sich diese Mechanik in den vergangenen Jahren aber recht deutlich zu einem Dorn im Auge der Verantwortlichen entwickelt.

Teaser Bild von Kernset: Ansturm ist in Zukunft wohl auf Legendarys begrenzt
Teaser Bild von Kernset: Ansturm ist in Zukunft wohl auf Legendarys begrenzt

Dieses Schlüsselwort lässt den Gegner nämlich nicht auf die eigenen Aktionen reagieren und führt somit zu sehr frustrierenden Situationen, in denen ein Spieler plötzlich durch einen verstärkten Diener mit Ansturm getötet wurde. Um die Häufigkeit dieser Moment zu reduzieren, sind die Entwickler bereits vor einiger Zeit dazu übergegangenen Ansturm langsam aus dem Spiel zu entfernen und diese Mechanik durch das ähnliche Schlüsselwort „Eifer“ zu ersetzen. Diese alternative Fähigkeit erlaubt zwar weiterhin das sofortige Angreifen von Dienern, aber sie erlaubt keine plötzlichen OTK-Kombos mit verstärkten Dienern. Aufgrund dieser in den vergangenen Jahren gezeigten Einstellung gegenüber dem Schlüsselwort „Ansturm“ sollte es vermutlich nur wenig Spieler überraschen, dass das Entwicklerteam die anstehende Veröffentlichung des jährlich wechselnden Kernsets für weitere Änderungen in diesem Bereich nutzen möchte. Viele der bisher auf Ansturm basierenden Karten mit geringeren Seltenheiten tauchen nicht in diesem neuen Set auf und die trotz dieser Mechanik übernommenen Diener wurden von den Entwicklern stark überarbeitet. Die klassischen Karten Blaukiemenkrieger, der Druide der Klaue und der Steinhauereber verlieren im kommenden Kernset das Schlüsselwort „Ansturm“ und erhalten dafür dann die alternative Mechanik „Eifer“. Um diese Änderung ein wenig auszugleichen, erhalten diese Karten mit dem Jahr des Greifen auch noch alle +1 Angriff. Trotz dieser recht eindeutigen Abneigung gegenüber Karten mit Ansturm sieht es aktuell aber ganz danach aus, als hätten die Entwickler dieses Schlüsselwort noch nicht komplett aufgegeben. Die neu für das Kernset entworfene legendäre Dämonenjäger-Karte Kor’vas Blutdorn wurde von den Verantwortlichen nämlich überraschenderweise mit diesem eigentlich als zu stark eingestuften Schlüsselwort ausgestattet. Zusätzlich dazu durften andere legendäre Karten wie King Krush oder Grommash ihren Ansturm behalten. Die Entwickler von Hearthstone sehen Ansturm aktuell scheinbar als eine Mechanik, die zu stark für simple Diener mit geringen Seltenheiten ist und im Standardformat erst einmal nur auf legendäre Diener limitiert sein sollte. Da legendäre Karten nur einmal im Deck vorhanden sein dürfen, limitiert sich dadurch dann auch automatisch das Potenzial für plötzliche Tode.