Direkt zum Inhalt

WoW: Der neue Hotfix vom 13. Januar

In der vergangenen Nacht spielten die Entwickler von Blizzard Entertainment einen neuen Hotfix auf die Liveserver von World of Warcraft auf, der natürlich auch dieses Mal wieder von englischen Patchnotes begleitet wurde.

Teaser Bild von WoW: Der neue Hotfix vom 13. Januar
Teaser Bild von WoW: Der neue Hotfix vom 13. Januar

Laut dieser Übersicht handelte es sich bei diesem Hotfix um ein recht klein gehaltenes Update, welches neben einigen Fehlerbehebungen auch nur eine Balanceänderung für den Trash in der Nekrotischen Schneise und eine Anpassung am Interface mit sich brachte. Genauere Details zu den Auswirkungen dieses Update findet ihr wie üblich in der folgenden Übersetzung der Patchnotes.

Hotfixes: January 13, 2021: Klassen: Dämonenjäger Verwüstung Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass Dunkelste Stunde manchmal nicht korrekt ausgelöst wurde. Priester Heilig Heilig-Priester mit X’anshi, Rückkehr von Erzbischof Benedictus und Schmiedegeborene Träumerei profitieren während der Laufzeit des legendären Effekts jetzt nicht mehr länger von Geist der Erlösung.

Pakte: Kyrianer  Das übergeordnete Wohl: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass die Feinde in diesem Szenario gelegentlich die falsche Beute fallen gelassen haben. Nachtfae Im Feuer der Prüfung geschmiedet: Spieler werden nach dem Abschluss dieser Quest jetzt immer mit Korayn belohnt. Wer die Quest bereits beendet hat, der sollte Korayn nachträglich erhalten.

Dungeons und Raids: Blutige Tiefen Das Trennende Schlitzen der Wachen sollte jetzt keine Begleiter mehr treffen. Nekrotische Schneise Die schädlichen Effekte von Nekrotischer Blitz fallen jetzt 40% schwächer aus, wenn diese Fähigkeit von Trash Mobs eingesetzt wird.

Interface: Die Anzeige von Ve’naris Anhaltender Schleier wird nun ausgeblendet, wenn Spieler im Menü des Spiels die Optionen für eine reduzierte Kamerabewegung aktiviert haben.