Direkt zum Inhalt

Shadowlands: Ein kleines Easter Egg für die Sündenmähre Graumähne

Eines der beliebtesten neuen Reittiere aus Shadowlands ist auf jeden Fall die durch  Graumähnes Zügel freigeschaltete Sündenmähre Graumähne.

Teaser Bild von Shadowlands: Ein kleines Easter Egg für die Sündenmähre Graumähne
Teaser Bild von Shadowlands: Ein kleines Easter Egg für die Sündenmähre Graumähne

Dieses unheilvoll rot leuchtende Pferd wird durch ein Geheimnis freigeschaltet, welches von interessierten Spielern erfordert, dass sie einige notwendige Ressourcen sammeln und an 6 unterschiedlichen Tagen mit diesem Geisterpferd interagieren (Anleitung). Interessanterweise konnten die Besitzer von Graumähne vor einigen Tagen ein kleines Easter Egg für dieses Reittier in WoW ausfindig machen, welches mit dem früheren Leben dieses Tieres in Verbindung steht. Wenn Spieler sich nämlich auf den Rücken von Sündenmähre Graumähne schwingen und die Leiche dieses Pferdes in Westfall besuchen, dann reagiert das Geisterpferd nicht unbedingt gut  auf die Anwesenheit seines ehemaligen Körpers. In diesem Fall verschwindet das Mount einfach direkt und die Spieler werden automatisch abgemountet. Zusätzlich dazu informiert eine im Chat auftauchende Nachricht die Spieler darüber, dass ihr Pferd vor Qualen geschrien hat und sich direkt danach in Luft auflöste. Auch wenn Spieler sich nur selten in Westfall aufhalten und das Ganze vermutlich den meisten Besitzern des Mounts entgehen wird, so handelt es sich dabei aber dennoch um ein interessantes und vor allem unerwartetes Detail.

Sinrunner Blanchy screams in anguish and then fades from view.