Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW: Der Hotfix vom 05. Februar

In der vergangenen Nacht haben die Entwickler von World of Warcraft einen neuen Hotfix auf die Liveserver dieses beliebten MMORPGs aufgespielt und gleichzeitig damit dann netterweise auch wieder englische Patchnotes zu den Auswirkungen dieses Updates auf ihrer Communityseite veröffentlicht.

Dieser nützlichen Übersicht zufolge handelte es sich bei diesem Update um einen recht kleinen Patch, der einfach nur eine handvoll Fehlerbehebungen für bestimmte Probleme mit dem Spiel mit sich brachte. Wer jetzt gerne erfahren möchte, welche Bugs und Probleme mit diesem Hotfix aus der Welt geräumt wurden, der findet folgend eine Übersetzung der englischen Patchnotes.   Hotfixes: February 5, 2020: Dunkelmondjahrmarkt: Die beim Rune Matching freigeschalteten Schwierigkeitslevel setzen sich jetzt nicht mehr länger wöchentlich zurück. Einmal freigeschaltete Stufen stehen den Spielern dauerhaft zur Verfügung.   Dungeons und Raids: Ny’alotha Panzer von N’Zoth Mythic: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass der Zorn von N’Zoth beim Phasenübergang gelegentlich Myzelinfusion erhalten hat.   Gegenstände: Verdorbene Gegenstände Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass einige Verderbniseffekt in Zeitwanderungsdungeons nicht korrekt skaliert sind. Es wurde ein Problem mit Faralos, Traum des Imperiums behoben, welches dafür sorgte, dass der Verderbniseffekt dieser Waffe besonders große Ziele nicht zuverlässig getroffen hat.   System: MacOS Wer das MacOS verwendet und gelegentlich Abstürze oder ein eingefrorenes Spiel erlebt, der kann in den Einstellungen nun die Partikeldichte des Spiels auf “Disabled” stellen. Dadurch könnten diese Probleme bei Spielern korrigiert werden.     (via)