Direkt zum Inhalt

Patch 8.1: Ein PvP-Battle-Rezz für Paladine

Der vor einigen Tagen auf den öffentlichen Testserver von Patch 8.1: Tides of Vengeance aufgespielte Build 28151 beinhaltete unter anderem einige Änderungen an den spielbaren Klassen von World of Warcraft.

Teaser Bild von Patch 8.1: Ein PvP-Battle-Rezz für Paladine
Teaser Bild von Patch 8.1: Ein PvP-Battle-Rezz für Paladine

Bei einer dieser Klassenänderungen handelte es sich interessanterweise um ein brandneues PvP Talent für Vergelter-Paladine, welches bisher den Namen “ Ultimate Retribution” trägt und gleich zwei auf dem Ableben von Verbündeten basierende Effekte besitzt. Der erste Effekt dieses mit Patch 8.1 erscheinenden PvP Talent gewährt dem Vergelter immer dann eine 6 Sekunden lang anhaltende Version von Zornige Vergeltung, wenn ein Verbündeter innerhalb von 40 Metern unter 25% Gesundheit sinkt. Der zweite und gleichzeitig auch wesentlich interessantere Effekt von “ Ultimate Retribution” aktiviert sich, nachdem ein verbündetes Ziel innerhalb von 40 Metern um den Vergelter-Paladin gestorben ist. In solch einem Fall sorgt der zweite Effekt dieses PvP Talents dafür, dass der Paladin die zum Wiederbeleben von freundlichen Zielen verwendete Fähigkeit Erlösung ausnahmsweise direkt im Kampf wirken darf. Somit handelt es sich bei diesem Zauber dann im Grunde um einen Battle-Rezz mit einer etwas längeren Zauberzeit. Leider lassen sowohl das Gottesschild als auch der Segen des Schutzes den zweiten Effekt dieses neuen PvP-Talents verschwinden, weshalb Paladine ihre Wiederbelebung nicht ohne den Einfluss von feindlichen Spielern wirken können.

(Hinweis: Die Fähigkeit kann sich vor der Veröffentlichung des Updates noch einmal ändern.)