Direkt zum Inhalt

Nachdem durch den PTR von Patch 7.3.5 mittlerweile bereits seit einigen Wochen bekannt ist, dass das Absorbieren der von dem Schwert von Sargeras ausgehenden Energien irgendwann zu dem Verlust der mit Legion eingeführten Artefaktwaffen führen wird, konnte ein Spieler mit dem Nutzernamen “MysticalOS” heute Abend interessanterweise auch noch eine weitere Auswirkung dieses Ereignisses auf dem Testserver ausfindig machen.

Dort macht das Absorbieren dieser Magie die Artefakte der Spieler nämlich ein wenig instabil und lässt sie die im Verlauf des vergangenen Jahres gesammelte Artefaktmacht langsam verlieren. Sobald der Effekt der Instabilität in Kraft tritt, fängt das Interface für die Verwaltung der Artefakte unkontrolliert an zu vibrieren, Blitze und andere Effekte schießen durch das Menü und der Zähler für die Artefaktmacht tickt stätig nach unten. Je mehr Artefaktmacht ein Spieler in dieser Situation besitzt, desto stärker fällt dabei dann der optische Effekt aus. Interessierterweise sieht es bisher allerdings ganz danach aus, als wären der Verlust der Artefaktmacht auf dem PTR bisher nur von rein kosmetischer Natur und hat keine Auswirkungen auf die Spielstärke der Artefaktwaffen. Dieser Umstand wird unter anderem dadurch deutlich, dass die Instabilität keinen Einfluss auf die in den Actionleisten vorhandene Leiste mit Artefaktmacht hat und die Tester trotz eines optischen Effekts keine freigeschalteten Ränge ihrer Artefakteigenschaften verlieren. Ob das Ganze allerdings auch wirklich so bleibt, welche Pläne die Entwickler verfolgen und was für Konsequenzen diese Instabilität noch haben wird, steht im Moment leider noch nicht fest. Genauere Informationen folgen wahrscheinlich in den kommenden Wochen mit weiteren Builds für den PTR. In folgendem Video könnt ihr euch die Instabilität der Artefaktwaffen und den dadurch erzeugten Effekt selbst anschauen.       (via)