Direkt zum Inhalt

Ritter des Frostthrons: Ein legendärer Diener für Hexenmeister

Im Verlauf des heutigen Tages durften die Mitarbeiter der Internetseite “pcgamesn.com” einen legendären Diener aus der im nächsten Monat für Hearthstone erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” enthüllen, der in diesem Fall dann für die Klasse des Hexenmeisters bestimmt ist. Den Informationen von dieser Seite zufolge erhalten die Hexenmeister mit diesem Addon scheinbar die ebenfalls als Encounter in der Eiskronenzitadelle fungierende Klassenkarte “Blood-Queen Lanathel“, die fünf Manakristalle zum Ausspielen benötigt, anfängliche Werte von 1/6 besitzt und von den Entwicklern mit dem neuen Schlüsselwort “Lebensentzug” ausgestattet wurde. Zusätzlich dazu erhält dieser legendäre Diener durch seinen dauerhaft aktiven Effekt (egal wo er sich befindet) immer dann +1 Angriff, wenn der Hexenmeister eine Karte aus seiner Hand abwirft. Somit sieht es aktuell ganz danach aus, als würden die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment in dieser Erweiterung auch weiterhin am “Discard-Warlock” festhalten und diesen Decktyp mit neuen Karten versorgen.     (via)

Update: Die Feuerprobe des Mythic Dungeon Invitationals

Update: Da die Feuerprobe des Mythic Dungeon Invitationals bereits am morgigen Mittwoch, den 26. Juli 2017, in der europäischen Spielregion von World of Warcraft beginnen wird, veröffentlichten die an diesem MMORPG mitarbeitenden Entwickler von Blizzard Entertainment in der vergangenen Nacht netterweise noch einmal einen äußerst informativen Blogeintrag zu dieser zwei Wochen andauernden Qualifikationsphase auf ihrer offiziellen Communityseite. In diesem interessanten Artikel erklären die Veranstalter dieses eSports-Events auf eine leicht verständliche Weise, wie diese Feuerprobe genau ablaufen wird, auf welche Weise die interessierten Spieler an dieser Veranstaltung teilnehmen können, wie viel Zeit ihnen für das Abschließen von mythischen Schlüsselsteindungeons zur Verfügung steht und wo sich das Formular zum Anmelden befindet. Zusätzlich dazu beinhaltet diese Übersicht auch noch das derzeitige Regelwerk und ein kurzes FAQ mit möglicherweise in der Community aufkommenden Fragen zu diesem komplett auf dem PvE von World of Warcraft basierenden Event. Folgend könnt ihr euch diesen neuen Blogeintrag über den Ablauf der Mythic Dungeon Invitationals selbst durchlesen.   Die Feuerprobe zur Mythic Dungeon Invitational ist da! Sichert euch einen Platz* in der Mythic Dungeon Invitational, indem ihr vom 26. Juli bis 9. August mythische Schlüsselsteindungeons während der Feuerprobe abschließt! Die besten Teilnehmer werden als eines von 32 herausragenden Teams aus der ganzen Welt eingeladen und können um ihren Anteil des Preispools von 100.000 USD kämpfen. Um in die engere Auswahl zu gelangen, müssen Teams innerhalb dieser zwei Wochen mehrere Dungeons meistern. Wir werden die Leistungen der fünf Dungeons bewerten, in denen die Teams während dieser Zeit die höchste Schlüsselsteinstufe erreicht haben. Nach Ende der zwei Wochen müssen sie über dieses Formular (in englischer Sprache) ihr bestes Ergebnis einreichen. Bitte beachtet, dass alle Einsendungen vor dem Ende des Zeitraums für die Feuerprobe (9. August) nicht in Betracht gezogen werden. Alle Anmeldungen müssen bis zum 11. August um 23:59 Uhr MESZ eingegangen sein. Nur Dungeons, die während der Feuerprobe abgeschlossen wurden, werden gewertet. Die ursprüngliche Ankündigung findet ihr hier. Schaut außerdem regelmäßig auf der offiziellen Esports-Seite von World of Warcraft vorbei. FAQ zur Feuerprobe F: Zählt jeder abgeschlossene mythische Schlüsselsteindungeon oder muss der Dungeon innerhalb des Zeitlimits abgeschlossen werden? A: Nur Dungeons, die innerhalb der vorgegebenen Zeit abgeschlossen werden (z. B. muss der Seelenschlund in weniger als 24 Minuten und die Rabenwehr in weniger als 39 Minuten abgeschlossen werden), sind gültig. Ihr riskiert, dass eure Teilnahme für ungültig erklärt wird, wenn ihr einen Dungeon einreicht, den ihr nicht in der vorgegebenen Zeit abgeschlossen habt. F: Kann ich zwei unterschiedliche Läufe für ein und denselben Dungeon abgeben? A: Ihr müsst die Zeiten von 5 unterschiedlichen Dungeons einreichen, das heißt ihr dürft keinen der Dungeons zweimal einreichen. Ihr könnt also nicht einen Stufe-22-Lauf und einen Stufe-21-Lauf der Hallen der Tapferkeit einreichen. F: Wie kann ich meine besten Dungeonzeiten am Ende der Feuerprobe einsehen, um sie einzureichen? A: Es ist eure Aufgabe, alle gültigen Dungeonläufe in den zwei Wochen der Feuerprobe im Blick zu behalten. Ihr könnt dazu Screenshots der Benutzeroberfläche für mythische Schlüsselsteindungeons im Spiel machen oder einen Blick auf die Ranglisten der mythischen Schlüsselsteindungeons eures Realms werfen. F: Müssen dieselben Charaktere während der Feuerprobe verwendet werden? Oder können auch Zweitcharaktere oder Gildenmitglieder für höhere Schlüsselsteinstufen in die Gruppe eingeladen werden? A: Alle fünf Dungeonzeiten müssen mit denselben 5 Charakteren eingereicht werden. Solltet ihr Zweitcharaktere oder andere Spieler in eure Gruppe einladen, wird eure Teilnahme für ungültig erklärt. (Beachtet bittet, dass euer fünfköpfiges Team während der regionalen und internationalen Phase der Mythic Dungeon Invitational mehrere Charaktere nutzen darf und ihr nicht auf jeweils eine Klasse beschränkt seid.) F: Spiele ich während der Feuerprobe einfach mit meinen normalen Charakteren? Wie sieht es in den späteren Phasen des Turniers aus? A: In dieser Phase des Turniers spielt ihr mit euren normalen Charakteren. Wird euer Team für die Mythic Dungeon Invitational ausgewählt, erhaltet ihr Zugang zu einem speziellen Turnierrealm in eurer Region. Hier habt ihr Zugriff auf alle Dinge, die ihr für eine Teilnahme benötigt (verbrauchbare Gegenstände, Ausrüstung etc.)  Diese Vorgehensweise ermöglicht es uns bestimmte Kombinationen von Affixen zu aktivieren, ohne Einfluss auf die normalen Server zu nehmen. Außerdem können wir so die Gegenstands- und Artefaktstufen aller Teilnehmer aneinander angleichen. F: Werde ich zu einem Austragungsort reisen müssen, falls mein Team zu einer späteren Phase des Turniers eingeladen wird? A: Das Mythic Dungeon Invitational wird komplett online ausgetragen, ihr werdet also nicht verreisen müssen. In jeder Region einen lokalen Turnierrealm, um Latenzproblemen während der regionalen und internationalen Phase des Turniers vorzubeugen. * Ladet euch das vollständige Regelwerk der Mythic Dungeon Invitational (auf Englisch) herunter     Originalartikel: In der vergangenen Nacht veröffentlichten die Entwickler von World of Warcraft einen neuen Blogeintrag auf ihrer offiziellen Communityseite, der die Spielerschaft dieses Titels darauf aufmerksam machen sollte, dass in einigen Wochen das sogenannte “Mythic Dungeon Invitational” in allen Spielregionen dieses MMORPGs stattfinden wird. Dieses zum ersten Mal nur auf dem PvE des Spiels basierende Turnier startet dabei dann am 26. Juli 2017 mit einer allen daran interessierten Personen offenstehenden Qualifikationsphase, die von den teilnehmenden Teams das erfolgreiche Abschließen von möglichst vielen extrem schwierigen mythischen Schlüsselsteindungeons erfordert. Nach dem Ablauf dieser zweiwöchigen Feuerprobe müssen die interessierten Spieler dann einfach nur noch ihre besten Wertungen und schnellsten Zeiten in den mythischen Instanzen von Legion über ein bereitgestelltes Formular (Namen, Screenshots etc.) an die Entwickler schicken. Die 32 herausragendsten Teams aus der ganzen Welt (8 pro Region) erhalten dann eine Einladung zu der im September 2017 stattfindenden nächsten Phase der Mythic Dungeon Invitationals, in der die Anzahl der teilnehmenden Teams aus jeder Region im Rahmen einer eintägigen Übertragung im K.o.-Format auf grade einmal 2 reduziert wird. Die die finalen 8 regionalen Teams kämpfen danach dann in einer K.o.-Runde um ihren Anteil des Preispools von 100.000 USD und die ultimative Ehre des 1. Platzes dieses Turniers. Damit zu diesem Zeitpunkt auch wirklich alles möglichst fair abläuft und jedes Team die gleichen Startvoraussetzungen hat, bestimmen die Entwickler in dieser Phase des Turniers sowohl die Schwierigkeit der Schlüsselsteine (Stufe und Affixe) als auch die im ersten Match jeder Serie verwendeten Dungeons. Alle weiteren Informationen zu dem Mythic Dungeon Invitational findet ihr in dem folgenden Artikel des Entwicklerteams.   Das Mythic Dungeon Invitational naht! Der Esports von World of Warcraft hält mit dem Mythic Dungeon Invitational Einzug in die schnelle, hart umkämpfte Welt mythischer Schlüsselsteindungeons. Wir suchen nach den besten Spielern der Welt, die um ihren Anteil von 100.000 USD kämpfen. Große Erwartungen, große Belohnungen Wir suchen nach den weltbesten Spielern, doch zuerst müsst ihr uns beweisen, dass ihr das Zeug dazu habt, beim Mythic Dungeon Invitational anzutreten. Teams, die sich vor der ganzen Welt beweisen wollen, müssen sich zunächst durch eine Reihe mythischer Schlüsselsteindungeons kämpfen, indem sie immer schwierigere mythische Schlüsselsteine in Angriff nehmen und die besten Wertungen bei der Feuerprobe erreichen. Die besten Teilnehmer werden als eines von 32 herausragenden Teams aus der ganzen Welt eingeladen und können um ihren Anteil des Preispools von 100.000 USD und die ultimative Ehre des 1. Platzes kämpfen. Sobald sie ausgewählt wurden, werden 8 Teams aus der amerikanischen Region, 8 aus Europa, 8 aus China und 8 aus der Region Asien-Pazifik die Herausforderung angehen und beweisen, dass sie es bis ins Finale schaffen können.   Die Feuerprobe [26. Juli bis 9. August] Vom 26. Juli bis zum 9. August werden Teams um eine Einladung für die besten 32 kämpfen und sich dabei durch mythischer Schlüsselsteindungeons schlagen, um ihre bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Nach Ende der zwei Wochen müssen sie über dieses Formular (in englischer Sprache) ihr bestes Ergebnis einreichen. Bitte beachtet, dass alle Einsendungen vor dem Ende des Zeitraums für die Feuerprobe (9. August) nicht in Betracht gezogen werden. Vergesst nicht, dass ihr verschiedene Dungeons meistern müsst, um zur wahren Elite von World of Warcraft zu gehören. Wir werden die Leistungen der fünf Dungeons bewerten, in denen die Teams während dieser zwei Wochen die höchste Schlüsselsteinstufe erreicht haben.   Der große Showdown Ab September werden die eingeladenen Teilnehmer im Mythic Dungeon Invitational um ihren Anteil am Preispool kämpfen. Die Teilnehmer jeder Region treten im Rahmen einer eintägigen Übertragung im K.o.-Format an, bis nur noch zwei Teams übrig sind, um ihre Region vor den Augen der Welt zu vertreten.   Die Regeln des Gefechts Stufen und Affixe von Schlüsselsteinen werden von Blizzard festgelegt. Das erste Match jeder Serie findet in einem von Blizzard ausgewählten Dungeon statt. Sobald die finalen 8 regionalen Teams ermittelt wurden, steigen sie in eine K.o.-Runde auf, in der sie gegeneinander antreten.     So könnt ihr zuschauen Wenn ihr Fans von Esports seid, haben wir alles für euch vorbereitet. Ihr könnt die gesamte Action auf unserem offiziellen Twitch-Kanal von World of Warcraft in englischer Sprache mitverfolgen. Schaut regelmäßig auf der offiziellen Esports-Seite von World of Warcraft vorbei, um weitere Details zu erfahren! Der Kampf um Ruhm und Ehre beginnt hier. Seid ihr und euer Team stark genug, um es mit dem Rest der Welt aufzunehmen?     (via)

Ritter des Frostthrons: Zwei neue Karten aus diesem Set

Im Verlauf der vergangenen Nacht wurden von unterschiedlichen Quellen insgesamt zwei komplett neue Karten aus der bereits im August 2017 für Hearthstone erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” enthüllt. Bei der Ersten dieser Karten handelt es sich um den auf der chinesischen Seite NGA vorgestellten Diener “Plague Scientist“, der für die Klasse des Schurken bestimmt ist und für die Kosten von drei Manakristallen leider nur Werte von 2/3 mit sich bringt. Als Ausgleich für diese unterdurchschnittlichen Werte kann diese neue gewöhnliche Karte einem freundlichen Diener auf der eigenen Spielfeldseite durch seinen Comboeffekt zumindest noch das Schlüsselwort “Giftig” gewähren. Die zweite in der vergangenen Nacht enthüllte neue Karte ist die seltene Schamanenwaffe “Ice Breaker“, die der Community von dem chinesischen Streamer “Autumn Day” während eines seiner Livestreams präsentiert wurde. Interessanterweise sorgt der spezielle Effekt dieser Waffe dafür, dass getroffene Ziele automatisch zerstört werden, wenn sie zuvor durch eine andere Karte eingefroren wurden. Auch wenn dieser Vorteil im Moment noch relativ schwach erscheint und es dem Schamanen an sinnvollen Karten zum Einfrieren von Feinden mangelt, so tippen aufgrund dieser Karte im Moment aber viele Spieler darauf, dass die Erweiterung “Ritter des Frostthrons” dieser Klasse einige Karten mit dieser Fähigkeit zur Verfügung stellen wird und die Entwickler den Schamanen mit einem neuen Decktyp ausstatten möchten. Wie gut oder schlecht diese neue Waffe also tatsächlich ist, basiert auf den restlichen Karten dieses Addons.     (via)

Ritter des Frostthrons: Am 31. Juli gibt es einen Rap von Ben Brode

Da der erste offizielle Trailer zu der bereits im August 2017 für Hearthstone erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” genau wie das Video zu “Die Reise nach Un’goro” auch dieses Mal wieder kein wirkliches Lied zum Mitsingen beinhaltete, baten in den vergangenen Wochen viele Spieler den für die Entwicklung dieses Kartenspiels verantwortlichen Game Director Ben Brode auf verschiedenen Plattformen darum, für dieses kommende Addon einen eigenen Rap mit selbst erstellten Texten aufzunehmen. Auch wenn solch ein Wunsch aus der Community unter normalen Umständen und bei anderen Entwicklern kaum Beachtung finden würde, so veröffentlichte Ben Brode in der vergangenen Nacht allerdings eine recht mysteriöse Nachricht auf Twitter, bei der es sich wahrscheinlich um einen ersten Teaser zu dem Rap für “Ritter des Frostthrons” handelt. Die von Ben Brode veröffentlichte Nachricht beinhaltete dabei dann das Datum “31. Juli 2017”, den komplett großgeschriebenen Namen “ARTHAS” und ein Bild von seinem leeren Schreibtischstuhl vor der Treppe in seinem Haus. Zusammen sprechen diese drei Elemente recht eindeutig dafür, dass dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den Forderungen der Spielerschaft nachkommt und am Ende des aktuellen Monats tatsächlich einen Song zu dieser kommenden Erweiterung rund um Arthas und die Eiskronenzitadelle auf YouTube veröffentlicht. Unterstützt wird diese Vermutung durch mehrere von Ben Brode in den sozialen Medien hinterlassene Blueposts, die die Spieler darüber informieren sollen, dass dieses Datum sich auf jeden Fall nicht mit der Veröffentlichung des neuen Addons, dem Enthüllen von weiteren Karten und dem Herstellen von Karten beschäftigt. Folgend findet ihr sowohl die Nachricht von Ben Brode als auch seinen Rap zu “Die Reise nach Un’goro”.   "ARTHAS" 07.31.2017 pic.twitter.com/OEPwkWJTwQ— Ben Brode (@bdbrode) 24. Juli 2017    

WoW: Der Hotfix vom 24. Juli

In der vergangenen Nacht haben die für World of Warcraft verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment die auf der offiziellen nordamerikanischen Communityseite dieses Titels vorhandenen Patchnotes zu den bisher bereits veröffentlichten Hotfixes erneut aktualisiert und diese äußerst informative Übersicht dadurch dann wieder einmal um mehrere neue Einträge zu Änderungen erweitert, die im Moment entweder bereits auf den Liveservern aktiv sind oder erst mit den Wartungsarbeiten in dieser Woche veröffentlicht werden. Zu den in dieser Liste aufgeführten Veränderungen aus diesem Update gehören unter anderem die erst morgen Vormittag in Kraft tretenden Spielbalanceänderungen am PvE und PvP, mehrere Fehlerbehebungen, Änderungen an bestimmten legendären Gegenständen und sehr interessante Nerfs am Grabmal des Sargeras. Wer nun gerne mehr über die genauen Auswirkungen dieses Hotfixes erfahren möchte, dem kann ich nur dazu raten, sich die folgende Übersetzung der englischen Patchnotes aufmerksam durchzulesen.   Hotfixes: July 24 Klassen: Todesritter: Frost Die Entwickler haben einen Fehler behoben, der bisher verhinderte, dass Hungernde Runenwaffe die Runen mit einer korrekten Rate von alle 1.5 Sekunden erzeugte. Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wurde um 5% erhöht.   Dämonenjäger: Rachsucht Dämonenstachel: Die Verringerung des eingehenden körperlichen Schadens wurde von 10% auf 12% erhöht. Der verursachte Schaden von Fraktur wurde um 5% verringert. Der verursachte Schaden von Seelenbombe wurde um 10% verringert.   Paladin: Schutz Der verursachte Schaden der folgenden Fähigkeiten wurde um 4% erhöht: Schild des Rächers, Richturteil, Hammer der Rechtschaffenen, Gesegneter Hammer, Weihe, Schild der Rechtschaffenen, Auge von Tyr. Vergeltung Der verursachte Schaden von Klinge der Gerechtigkeit wurde um 10% erhöht (unverändert im PvP). Der verursachte Schaden von Kreuzfahrerstoß wurde um 10% erhöht. Der verursachte Schaden von Eifer wurde um 10% erhöht. Heilig Licht der Morgendämmerung sollte nun korrekt mit Aura der Opferung funktionieren.   Schurke: Es wurde ein Fehler mit Flüchtigkeit behoben, der die durch Finte gewährte Verringerung von eingehendem AoE-Schaden fälschlicherweise reduzierte.     Klassenhallen: Calydus wird nun immer automatisch in der Klassenhalle auftauchen, wenn ein Spieler bei diesem NPC eine Quest abgeben muss.     Dungeons und Raids: Das Grabmal des Sargeras: Der Gefallene Avatar Mythic Mode: Dieser Boss besitzt nun 5% weniger Gesundheit. Kil’jaeden Mythic Mode: Dieser Boss besitzt nun 5% weniger Gesundheit. Mythic Mode: Armageddon erzeugt nun nur noch 6 Meteoritenregen (vorher 8). Illidans blinder Blick verursacht auf allen Schwierigkeitsgraden weniger Schaden. Mythic Mode: Dämonischer Obelisk beschwört beim ersten Einsatz nun nur noch drei Obelisken.     Gegenstände: Spektrales Weihrauchfass fügt nun keinen Kreaturen mehr Schaden zu, die sich nicht im Kampf mit dem Spieler befinden. Schurke: Alle Spezialisierungen Die Dauer des Effekts von Mantel des Meisterassassinen wurde von 6 Sekunden auf 5 Sekunden verringert.  Täuschung Leugnung der Halbriesen wurde die Dauer von Schattenklingen pro verbrauchten Combopunkt in der Zukunft nur noch um 0.2 Sekunden erhöhen (vorher 03). Krieger: Waffen Das Auge des großen Sturms: Die Stapel des durch diesen Gegenstand gewährten Buffs erhöhen den verursachten Schaden jetzt nur noch um jeweils 2% (vorher 4%). Der Effekt von Ayalas steinernes Herz besitzt für Waffen-Krieger eine um 40% verringerte Proc-Chance.     PvP: Druide: Gleichgewicht Die Rüstung der PvP-Vorlage dieser Spezialisierung wurde um 10% reduziert. Jeder Rang von Messerscharfe Federn gewährt den Spielern nur noch 12,5% zusätzliche Rüstung im PvP (vorher 25%). Eisenfederrüstung überlässt Spielern im PvP nur noch 25% zusätzliche Rüstung (vorher 50%). Himmlischer Wächter verringert den erlittenen Zauberschaden nur noch um 10% (vorher 20%). Im PvP gewährt die Mondkingestalt den Druiden nur noch 125% zusätzliche Rüstung (vorher 200%). Wiederherstellung Die Intelligenz der PvP-Vorlage wurde um 2% erhöht. Die Meisterschaft der PvP-Vorlage wurde um 20% erhöht.   Jäger Überleben Heilig-Priester mit aktiviertem “Großen Verblassen” können nun auch durch Maulkorb unterbrochen werden.   Magier: Frost Eisige Winde: Die Unterkühlungseffekte verringern die Bewegungsgeschwindigkeit von Zielen im PvP nur noch um zusätzliche 10% (vorher 15): Kälte verringert die Bewegungsgeschwindigkeit von betroffenen Spielern im PvP nur noch um 40% (vorher 50%).   Priester: Heilig Die Abklingzeit von Hoffnungsstrahl wurde auf 60 Sekunden erhöht (vorher 45). Die Intelligenz der PvP-Vorlage wurde um 4% reduziert. Die Meisterschaft der PvP-Vorlage wurde um 30% reduziert. Der Hot von Erneuerung heilt die Ziele im PvP nur noch um zusätzliche 75% (vorher 100%).   Schamane: Wiederherstellung Die Heilung von Springflut wird im PvP nur noch um 15% erhöht (vorher 30%). Die Intelligenz der PvP-Vorlage wurde um 4% reduziert.   Hexenmeister: Gebrechen Die Intelligenz der PvP-Vorlage wurde um 4% erhöht. Zerstörung Die Rüstung der PvP-Vorlage wurde um 30% erhöht. Die Vielseitigkeit der PvP-Vorlage wurde um 5% erhöht.       (via)

Deine WoW Suchmaschine

World of Warcraft News von JustNetwork

WoW: Kommende Klassenänderungen für das PvP

Einem heute Abend von Game Designer Arempy in den Foren von World of Warcraft veröffentlichten Bluepost zufolge möchten die für dieses MMORPG zuständigen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment während der in dieser Woche stattfindenden Wartungsarbeiten einen neuen Hotfix auf die Liveserver der einzelnen Regionen aufspielen, der unter anderem eine Reihe von weiteren Spielbalanceänderungen für das PvP mit sich bringen wird. Damit sich die Spieler dieses Titels bereits jetzt ein Bild von diesen geplanten Anpassungen an den spielbaren Klassen machen können, beinhaltete dieser Beitrag des Entwicklers praktischerweise eine umfangreiche Liste mit allen diesen Klassenänderungen. Wer sich am morgigen Mittwoch also nicht von diesen kommenden Veränderungen überraschen lassen möchte, der sollte zuvor unbedingt einmal einen Blick auf die folgende Übersetzung der im Bluepost vorhandenen Patchnotes werfen.   (Hinweis: Die Entwickler planen auch noch mehrere Klassenänderungen für das PvE🙂   Die geplanten Änderungen: Druide: Gleichgewicht Die Rüstung der PvP-Vorlage dieser Spezialisierung wird um 10% reduziert. Jeder Rang von Messerscharfe Federn wird Spielern in der Zukunft nur noch 12,5% zusätzliche Rüstung im PvP gewähren (vorher 25%). Eisenfederrüstung überlässt Spielern im PvP dann nur noch 25% zusätzliche Rüstung (vorher 50%). Himmlischer Wächter verringert den erlittenen Zauberschaden bald nur noch um 10% (vorher 20%). Im PvP gewährt die Mondkingestalt den Druiden in Zukunft nur noch 125% zusätzliche Rüstung (vorher 200%).   Wiederherstellung Die Intelligenz der PvP-Vorlage wird um 2% erhöht. Die Meisterschaft der PvP-Vorlage wird um 20% erhöht.     Magier: Frost Eisige Winde: Die Unterkühlungseffekte werden die Bewegungsgeschwindigkeit von Zielen im PvP bald nur noch um zusätzliche 10% verringern (vorher 15): Kälte verringert die Bewegungsgeschwindigkeit von betroffenen Spielern im PvP bald nur noch um 40% (vorher 50%).     Priester: Heilig Die Abklingzeit von Hoffnungsstrahl wird auf 60 Sekunden erhöht (vorher 45). Die Intelligenz der PvP-Vorlage wird um 4% reduziert. Die Meisterschaft der PvP-Vorlage wird um 30% reduziert. Der Hot von Erneuerung heilt die Ziele im PvP bald nur noch um zusätzliche 75% (vorher 100%).     Schamane: Wiederherstellung Die Heilung von Springflut wird im PvP nur noch um 15% erhöht (vorher 30%). Die Intelligenz der PvP-Vorlage wird um 4% reduziert.     Hexenmeister: Gebrechen Die Intelligenz der PvP-Vorlage wird um 4% erhöht.   Zerstörung Die Rüstung der PvP-Vorlage wird um 30% erhöht. Die Vielseitigkeit der PvP-Vorlage wird um 5% erhöht.     (via)
weiter lesen

Update: Die mythische Version von Kil’jaeden wurde besiegt

Update: Nachdem der ursprüngliche World Fist Kill bei der mythischen Version von Kil’jaeden mittlerweile nun bereits mehr als eine Woche zurückliegt, haben die Vertreter von Method im Verlauf des heutigen Abends endlich ihr von vielen Fans herbeigesehntes Kill Video zu ihrem beeindruckenden Sieg über diesen Encounter auf Twitch veröffentlicht. In dieser mehr als 15 Minuten lang andauernden Aufnahme können sich daran interessierte Personen jetzt anschauen, wie diese aus Europa stammende Top-Gilde gegen Kil’jaeden im Mythic Mode kämpft, welche Mechaniken dieser Boss verwendet und mit was für Taktiken dieser Schlachtzug sich den World First Kill bei diesem sehr schwierigen Encounter sichern konnte. Live-Video von method auf www.twitch.tv anzeigen     Originalartikel: Einer vor einigen Stunden von der europäischen Top-Gilde “Method“ auf Twitter veröffentlichten Nachricht zufolge ist es diesem Schlachtzug im Verlauf des heutigen Tages nach insgesamt 654 Wipes nun scheinbar endlich gelungen, Kil’jaeden in dem mythischen Grabmal des Sargeras zu besiegen und sich den World First Kill bei diesem sehr herausfordernden Encounter zu sichern. Selbstverständlich wurde diese Ankündigung auch dieses Mal wieder von dem mittlerweile schon obligatorischen Kill-Screenshot begleitet, der die Spieler von “Method” dabei zeigt, wie sie nach ihrem Sieg über diesen Boss und der Vorführung des entsprechenden Cinematics zusammen mit einigen NPCs in Azsuna stehen. Wie üblich werden die Mitglieder dieser Gilde ihr erstelltes Kill Video zu Kil’jaeden erst dann auf ihrem YouTube Kanal veröffentlichten, wenn genug andere Gilden diesen Encounter besiegt haben und sich die Aufnahme nicht mehr negativ auf das Progress-Rennen auswirkt. Gratulation an Method zu dieser beeindruckenden Leistung. WE HAVE A WORLD FIRST KIL'JAIDEN! Method get the world first kill!! #MethodWay! GRATS TO @Methodsco and the whole raid team! pic.twitter.com/Elc1llOKZ3— Method (@Methodgg) 16. Juli 2017 Here is the kill-shot of everyone at the defeat of World First Mythicc KJ! #MethodWayMore updates coming: https://t.co/MImNq6jSAc pic.twitter.com/lzb8SmrJ1n— Method (@Methodgg) 16. Juli 2017    
weiter lesen

SC2: Ein Porträt zum 7. Geburtstag

Um den bereits am nächsten Donnerstag, den 27. Juli 2017, stattfindenden siebten Geburtstag von Starcraft 2: Wings of Liberty gebührend mit allen daran interessierten Fans dieses beliebten Strategiespiels zu feiern, haben die für diesen Titel verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment am vergangenen Wochenende ein spezielles Event in allen ihren Spielregionen gestartet. Während solche Meilensteine in der Vergangenheit meistens durch einen Community-Buff mit zusätzlichen Erfahrungspunkten und mehrere kleine Gimmicks zelebriert wurden, so gibt es in diesem Jahr aber leider nur ein freischaltbares Porträt für alle daran interessierten Personen. Dieses neue Porträt zeigt eine metallene Sieben, die langsam vom Kriecher der Zerg umschlungen wird und von mehreren dekorativen Gegenständen der Protoss umgeben ist. Somit verbindet diese rein kosmetische Belohnung sowohl die Nummer des Jubiläums als auch Elemente der frei spielbaren Fraktionen dieses Titels. Wer dieses Geschenk nun gerne für seinen Account freischalten möchte, der muss vor dem 03. August 2017 einfach nur eine Partie im Co-op- oder Mehrspielermodus von Starcraft 2 vollständig abschließen (Ein Sieg ist nicht notwendig). Sobald diese Vorrausetzung erfüllt wurde, erhält ein Spieler automatisch das zu diesem Event gehörende Porträt.   Porträt zum 7. Geburtstag von StarCraft II Vor sieben Jahren hat StarCraft II die Herzen (und Köpfe) von Spielern auf der ganzen Welt im Sturm erobert. Die epische Trilogie begann mit Wings of Liberty, und der Trailer „Geist der Vergangenheit“ gab Spielern einen Vorgeschmack, worauf sie sich freuen konnten. Erinnert ihr euch noch, wie ihr euch gefühlt habt, als ihr ihn zum ersten Mal gesehen habt? Die letzten sieben Jahre waren eine großartige Erfahrung, und die Community war unverzichtbar für die Entwicklung, die StarCraft II durchlaufen hat. Hunderte Balanceänderungen und zwei Erweiterungen später ist mit eurer Hilfe das Spiel zu dem geworden, was es heute ist. Obwohl wir hart daran arbeiten, euch die erste Warchest anbieten zu können, wollen wir uns auch bei euch bedanken. Also schenken wir zum 7 Geburtstag allen Spielern, die ein Spiel im Co-op- oder Mehrspielermodus abschließen, ein eigenes Porträt. Diese Aktion läuft ab heute bis zum 3. August. Wir können euch nicht genug für eure Unterstützung in den letzten sieben Jahren danken. Wir hoffen, dass ihr in StarCraft II epische Momente erleben konntet, sei es in der Einzelspieler-Kampagne, im Aufstiegskampf in der Rangliste oder als Esports-Zuschauer. GLHF!     (via)
weiter lesen

Method: Ein Interview zu dem Progress dieser Gilde im Grabmal des Sargeras

Die europäische Top-Gilde “Method” konnte sich vor einigen Tagen den World First Kill bei Kil’jaeden im mythischen Grabmal des Sargeras sichern, was sie im Grunde zu den Siegern des Progress-Rennens im T20 Content von Legion machte. Da solch eine Leistung selbstverständlich einiges an Aufmerksamkeit erregt und häufig zu den unterschiedlichsten Fragen innerhalb der Community von World of Warcraft führt, veröffentlichten einige der Mitglieder von “Method” am vergangenen Wochenende netterweise ein äußerst interessantes Interview zu ihrem Progress im mythischen Grabmal des Sargeras auf ihrer offiziellen Internetseite. In diesem informativen Interview äußern sich die Spieler dieser Top-Gilde unter anderem dazu, wie sie die Schwierigkeit dieses Schlachtzugs beurteilen würden, wie viele Versuche sie bei den Encountern benötigten, wie sie sich auf diesen Content vorbereiteten, aus was für Spielern sich ihre Gruppe zusammensetzte und wie ihre Meinungen zu Kil’jaeden und den restlichen Bossen ausfallen. Wer kein Interesse daran hat, sich das komplette Interview mit Deepshades (Destro Warlock), Justwait (Guardian Druid), Kuriisu (Holy Pala), Lorgok (Balance Druid) und Scripe (Raid Leader und Shadow Priest) durchzulesen, der findet weiter unten in diesem Artikel eine Auswahl der interessantesten Antworten dieser europäischen Top-Spieler.   (Hier findet ihr das komplette Interview.)   Die Übersicht der interessantesten Antworten: Congratulations on your big win! We’ll get into more detail on this later on, but let’s just get a quick gut answer: Kil’jaeden – too hard? Deepshades: I would say that the boss was not too hard after the applied nerfs. You definitely had to push both DPS and HPS while playing the mechanics properly but this is how a real challenge should be. Kuriisu: At first it was, but after a butt load of nerfs it became manageable. It’s a very challenging fight, maybe the hardest one I’ve done in my 11 years of raiding. Lorgok: KJ is indeed very hard but the reason why it took so many attempts is because the initial state of the boss was broken and overtuned (insane timers/too many hps on adds/too much damage from Armageddon just to mention a few). There were more than 10 changes compared to the initial release. Overall I consider it as the hardest boss ever done (in terms of mechanics). The first 6 bosses seemed to go down at the usual pace for a Mythic raid, anything special on any of them? Deepshades: The only boss that stood out was Mistress Sassz’ine. I don’t think Blizzard wanted us to play four tanks there (two default tanks + two additional Blood Deathknight tanks). They immediately adjusted the Hydra Shot after the kill so that our tactic wouldn’t work anymore. She would’ve been better if she was released with the Hydra Shot changes that got applied in the second week in first place. Then she would’ve required better teamplay and that would have led into us needing more tries. What was your schedule like throughout progress? Also, for how long would you have been able to go at it as hard as you did in week 3? Deepshades: To be honest there was no real difference between the first two weeks and the third week. We started Wednesdays as early as possible (around server start) and tried to have around 9 hours of sleep each day. We would’ve needed to take a bit more of a casual approach the Monday after our kill. Moving on to the first really big hurdle of the raid, Fallen Avatar (453 wipes, 5 days 7 hours). First off, were the any stealth fixes and changes to the fight before you’d killed it? Kuriisu: The first change was 5% hp nerf, absolutely needed as we were nowhere near the kill when that one was implemented. The 2nd and most important nerf was Sear damage per stack reduction (30% -> 20%) and, more importantly, the rate at which the boss gets stacks while standing in fire was reduced (it went from 1 stack every 1.8 seconds to every 2.5 seconds). This was huge because before the nerf while moving the boss to a new platform he would very often get 3 stacks, rarely 2 and after the nerf he would get 2 stacks and in very rare cases only 1. The funny thing is, when all those mathematical impossibility memes were happening we also all felt that way, but then we had a god pull which could have resulted in a kill if we played a bit better. Shortly after that the Sear nerf happened, and we knew we could easily kill the boss even on a non godlike pull. The fight had a disgusting amount of RNG before all the nerfs, if marks targeted non immunity classes or targeted people that already used immunities, it’d result in a fast wipe. If 2+ healers got a mark it was an instant wipe (all 3 healers having it also happened quite a few times). After they nerfed it for the 3rd time, reducing the damage of mark by 25% and making it not able to target healers, p2 basically turned into a joke. Also, took us about 80 pulls to go from 0,5% wipe to a kill. And honestly even though our kill looks super clean that’s just because it was a super good pull, dps doing crazy numbers, RNG being kind with marks and so forth – we still could have improved a lot, which proved to be true on the re-kill the next week. Let’s get to the big (red) topic then. 654 wipes, a little under 12 days spent on him and it took 7 days for the next guild to down him. First off: was he in any way possible before the most recent hotfixes? Deepshades: I don’t think we had any chance to kill the boss before the hotfixes. Even with 950 equipped Item Level we probably would struggle to down him pre-nerf. Justwait: Possible? Maybe. It would take weeks of gearing if we’d want to be able to do it before any of the fixes were applied. Not really the way bosses should be designed in today’s raiding scene. Do you think this is a good way to handle boss longevity/difficulty? Keeping him basically impossible for 2 weeks and either hard gating him behind a 3rd reset’s worth of gear or hotfixes/nerfs? Deepshades: I don’t think it is a good way and I am pretty sure Blizzard didn’t intend it in first place. I think Blizzard wanted to make sure you don’t cut healers again like guilds did in Nighthold and gave all abilities a lot of incoming damage. They just went a bit overboard with that and needed to adjust it eventually. If the last boss dies at the end of the second mythic week it’s perfect in my opinion. Where would you place Kil’jaeden in the pantheon of endbosses in WoW? Justwait: In terms of difficulty progressing I’d list him after Lei Shen and Ragnaros. While those two bosses pushed your dps to the limit in addition to executing the strat correctly, Kil’jeaden is more of an execution check and you need to play 14 minutes without failing a single Armageddon or falling off. There are dps checks in place (killing adds on time, pushing phase 1 before the bad timings) but they weren’t as hard to hit as other dps checks in the past. Kuriisu: Probably the hardest one yet, for all the wrong reasons though. Lorgok: For me it was the hardest boss ever, probably not my favourite for its mechanics (the frustration it gave me when it was broken might be one of the reasons) but overall it was a very great fight.     (via)
weiter lesen

Ritter des Frostthrons: Eine neue Karte wurde enthüllt

Der aus Deutschland stammende Streamer und Top-Spieler C4mlann durfte während eines heute Vormittag durchgeführten Livestreams eine komplett neue Karte für Hearthstone enthüllen, die mit der bereits im August 2017 erscheinenden Erweiterung Ritter des Frostthrons ihren Weg auf die Liveserver dieses Titels finden wird. Bei dieser neuen Karte handelte es sich dabei dann um den neutralen Diener “Ticking Abomination“, der von den Designern bei Blizzard Entertainment mit Manakosten von 4 und Werten von 5/6 ausgestattet wurde. Zusätzlich dazu sorgt dieser seltene Diener bei seinem Ableben durch das Schlüsselwort Todesröcheln automatisch dafür, dass alle Diener auf der eigenen Spielfeldseite 5 Punkte an Schaden erleiden. Auch wenn dieser kommende Diener für seine Manakosten eigentlich sehr gute Werte besitzt, so macht der katastrophale Effekt diese Karte in Decks mit vielen Dienern oder ohne die entsprechenden Synergien aber leider beinahe unspielbar. Mögliche Verwendungszwecke für solch einen Diener wären beispielsweise ein hauptsächlich auf Zaubern basierender Magier oder der auf zum Schweigen gebrachten Karten basierende Priester. Diese Einschätzung meinerseits könnte sich noch einmal ändern, wenn mehr Karten aus Ritter des Frostthrons enthüllt werden und sich herausstellt, dass das Addon sinnvolle Kombinationen mit “Ticking Abomination” oder Todesröcheln mit sich bringt.    
weiter lesen

Hearthstone: Ein Bug mit den Packs

Mit dem vor Kurzem auf die Liveserver von Hearthstone aufgespielten Patch 8.4 implementierten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment mehrere Neuerungen, die dieses Kartenspiel unter anderem auf die nach dem Erscheinen von “Ritter des Frostthrons” geltenden Verbesserungen an den Kartenpacks vorbereiten sollten. Wie nun allerdings Community Manager Molly am vergangenen Wochenende in den offiziellen Foren verkündete, schlich sich mit diesem Update aber leider auch ein unvorhersehbarer Fehler in dieses Spiel ein. Dieser Bug sorgt aktuell scheinbar dafür, dass eine geringe Anzahl von Spielern beim Öffnen von Boostern eine legendäre oder epische Karte weniger erhalten hat, als es normalerweise der Fall gewesen wäre. Eine dauerhafte Lösung für dieses störende Problem wird wahrscheinlich irgendwann im Verlauf dieser Woche erscheinen. Ansonsten stellt das Fehlen einer unter normalen Umständen gewährten legendären Karte für beinahe alle Spieler von Hearthstone selbstverständlich einen ziemlich gravierenden Verlust dar, weshalb die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment sich in den kommenden Wochen auch bei allen von diesem Bug betroffenen Personen melden möchten, um ihnen eine passende Einschädigung zu überlassen. Wie genau die Entwickler diesen Fehler wieder gut machen wollen, ist im Moment aber leider noch nicht bekannt.   Hearthstone Patch 8.4 introduced new infrastructure to prepare for the recently announced improvements to card drop rates. An unexpected side effect of this change was that a small number of players who opened packs after the patch received one fewer Legendary or Epic card than they would have otherwise. We’ve identified the issue and expect it to be resolved next week. It’s important to us that Hearthstone players feel great about opening card packs and we apologize for this issue and any disappointment that it may have caused. We will be reaching out to all affected players in the next few weeks with details regarding our resolution plan.     (via)
weiter lesen

WoW: Christie Golden arbeitet an einem neuen Buch

Die New York Times Bestseller Autorin Christie Golden zeichnete sich in der Vergangenheit für eine Reihe von interessanten Büchern zu der Hintergrundgeschichte von Warcraft und World of Warcraft aus, die von einem Großteil der Community recht positiv aufgenommen wurden und Golden zusammen mit ihren restlichen Werken einen recht guten Ruf als Fantasy-Autorin einbrachten. Nachdem diese Schriftstellerin sich in den vergangenen drei Jahren allerdings in keinster Weise mit der Hintergrundgeschichte dieses Universums beschäftigte, verkündete sie gestern Abend nun überraschenderweise auf Twitter, dass sie nach diesem etwas längeren Hiatus mittlerweile nun endlich wieder an einem komplett neuen Roman zu der Geschichte von World of Warcraft arbeitet. Auch wenn Christie Golden sich in ihrer Nachricht leider nicht zu dem Thema, dem Namen oder dem Inhalt dieses neuen Projekts äußerte, so kann man aufgrund der bisherigen Werke dieser Autorin aber bereits jetzt eine glaubhafte Theorie zu diesem neuen Buch aufstellen. Da diese Schriftstellerin mit Weltenbeben, Gezeiten des Krieges und Kriegsverbrechen nämlich bereits drei Romane verfasst hat, die als Brücke zwischen den Inhalten von zwei Erweiterungen fungierten, ist es im Moment recht wahrscheinlich, dass dieses kommende Werk den Übergang zwischen Legion und dem darauf folgenden Addon darstellen wird. Wie richtig diese Vermutung ist, erfahren wir vermutlich in einigen Monaten. Also realized I had yet tweeted about this yet...after a three-year hiatus, I am writing another World of Warcraft novel!— Christie Golden (@ChristieGolden) 23. Juli 2017     Die Warcraft Romane von Christie Golden: World of Warcraft: Weltenbeben World of Warcraft: Thrall – Drachendämmerung World of Warcraft: Jaina Prachtmeer – Gezeiten des Krieges Warcraft, Bd.2: Der Lord der Clans World of Warcraft, Bd. 2: Der Aufstieg der Horde World of Warcraft: Arthas, Aufstieg des Lichkönigs Warcraft: Durotan – Die offizielle Vorgeschichte zum Film World of Warcraft: Kriegsverbrechen     (via)
weiter lesen

Ritter des Frostthrons: Ein dritter digitaler Comic

In der vergangenen Nacht veröffentlichten die für Hearthstone verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den dritten und gleichzeitig leider auch bereits letzten Teil ihrer digitalen Comicreihe zu der im August 2017 in allen Spielregionen erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons”, der den simplen Titel “Freiheit” trägt und direkt an das Ende des zweiten Teils anschließt. In diesem neuen Comic erzählt der aus den anderen Teilen der Reihe bekannte Barde den Dienern aus Hearthstone und dem Red Shirt Guy dann eine dritte Geschichte zu den Dienern des Frostthrons, die selbstverständlich auch dieses Mal wieder stark von der tatsächlichen Lore von World of Warcraft abweicht und den Spielern die Story des nächsten Addons für Hearthstone ein wenig näher bringen soll. Dabei erfahren die Leser durch dieses Comic unter anderem, welche Ereignisse eigentlich dafür sorgten, dass Anduin, Garrosh und Valeera zu untoten Todesrittern unter der Kontrolle des Lichkönigs wurden. Wer sich nun also für die Hintergrundgeschichte von “Ritter des Frostthrons” interessiert, der sollte folgendes digitales Comic durchlesen.   Links zu dem Comic: Hier könnt ihr euch das Comic online durchlesen. Hier könnt ihr das Comic als PDF herunterladen.     (via)
weiter lesen

Patch 7.3: Kommende Änderungen für Elementar-Schamanen

In der Nacht von Freitag auf Samstag verkündete der direkt an der Entwicklung von World of Warcraft beteiligte Game Designer Sigma in den offiziellen Foren dieses MMORPGs, dass der nächste Build für die aktuell auf dem PTR stattfindende Testphase von Patch 7.3 unter anderem einige kleinere Spielbalanceänderungen für die auf Elementar geskillten Schamanen mit sich bringen wird. Damit sich die Vertreter dieser Klasse bereits jetzt auf diese Änderungen vorbereiteten können, beinhaltete der Bluepost dieses Mitarbeiters von Blizzard Entertainment sowohl eine umfangreiche Liste mit den kommenden Veränderungen an dieser Spezialisierung als auch die Gründe des Entwicklerteams für diese Anpassungen. Wer sich den ursprünglichen englischen Bluepost zu diesem Thema nicht selbst durchlesen möchte, der findet weiter unten in diesem Artikel eine übersetzte Zusammenfassung der geplanten Änderungen am Elementar-Schamanen.   (Hinweis: Die folgenden Änderungen sind erst einmal nur für den PTR bestimmt und könnten sich im Verlauf der Testphase von Patch 7.3 noch einmal verändern.)   Die geplanten Änderungen: Meisterschaft: Elementarüberladung: Verursacht in Zukunft 85% des normalen Schadens (vorher 75%). Als Ausgleich dafür wird die Proc-Rate um 17% verringert. Totembeherrschung: Der durch Totem des Sturms gewährte Schadenbonus wird von 10% auf 5% reduziert. Elementarschlag erhöht die Werte der Spieler auf Level 110 bald nur noch um 2000 (vorher 2400). Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wird um 3% erhöht. Die allgemeine Schadenssteigerung dieser Spezialisierung gleicht die Nerfs an den beiden Talenten aus und die Änderung an der Meisterschaft verschiebt die Stärke dieser Fähigkeit von der Proc-Rate auf den Schaden. Zusätzlich dazu sollte das Cap an Meisterschaft für Elementar-Schamanen durch diese Anpassungen von 10400 auf 15067 steigen. Der Kettenblitz dominiert aktuell gegenüber Erdbeben und stellt auf jeden Fall den Favoriten der Elementar-Schamanen dar. Zusätzlich dazu ist der Kettenblitz aktuell so stark, dass der Einsatz von Erdbeben sich nicht wirklich lohnt und Schamanen ihren Mahlstrom nicht für diesen Zauber verschwenden möchten. Um diese beiden Fähigkeiten besser miteinander zu balancen, führen die Entwickler mit Patch 7.3 folgende Änderungen durch: Kettenblitz: Der verursachte Schaden wird um 12% verringert und diese Fähigkeit erzeugt in Zukunft nur noch 4 Mahlstrom (vorher 6). Der verursachte Schaden von Erdbeben wird um 29% erhöht. Der verursachte Schaden von Erdschock wird um 13% erhöht.     Next PTR will have a small set of Elemental changes meant to focus on a couple specific problems. Mastery capping • Elemental Overload does 85% of base damage (from 75%) and proc rate reduced 17% • Totem Mastery-Storm Totem bonus 5% (from 10%) • Elemental Blast gives 2000 stats at level 110 (from 2400) • All damage abilities increased 3% Some of the power of mastery is shifted from proc rate into damage. The nerfs to Totem Mastery and Elemental Blast don’t require talent rebalancing, since they are minor and those are talents are already generally favored. The slight total DPS loss from those changes is counteracted in the baseline spec. With both talents, the mastery cap (with all these changes) would increase from 10400 rating to 15067. Chain Lightning dominating Earthquake Chain Lightning is so strong that Earthquake is often not attractive to cast. There are also secondary issues such as the importance of Lightning Rod procs and resource overflow in AoE. • Chain Lightning damage reduced 12% and generates 4 Maelstrom (from 6) • Earthquake damage increased 29% • Earth Shock damage increased 13% Damage is shifted from Chain Lightning into Earthquake, and Earthquake is further increased to account for generating less Maelstrom (which helps the overflow issues, including on Static Overload procs). The Earth Shock buff helps stave off the potential for Earthquake to get too close to it again, and a buff to Earth Shock was pretty reasonable generally. Again, the goal is to address these issues in a relatively contained way. 7.3 is generally light on class changes, but we wanted to try to get at these known problems. As always, open to feedback on any complications that these look like they might introduce.   Thanks. To the various comments here and above: –If Elemental Blast is actually behind after the small nerf, it should be relatively easy to correct by buffing its own damage. That said, the current set bonus pushes Primal Elementalist (and that sort of thing is generally acceptable for a tier), which means it’s unsurprising if it’s slightly ahead on its row for right now. –We agree Earthquake should be more of a “finisher” out of the two, and this set of changes is trying to go in that direction. It should at least be used consistently in its intended role. It sounds a little odd that changing one spell’s damage 45% relative to the other (plus the Maelstrom change) doesn’t at all change the number of targets at which you’d use Earthquake, but we’re happy to keep looking at any more detailed discussion of why that would be the case. –The Maelstrom change would be a pacing change, but I think there are some advantages if we keep it and instead put value into buffing Earthquake (further than this if needed). It helps the above discussion of Earthquake actually being worth enough to stand out. The current version where, on average, each Chain Lightning pays for more than one Earthquake is a pretty weird builder/spender relationship–and is part of the answer to your question of why Earthquake isn’t stronger. Also, Maelstrom overflow is a significant issue currently. In your example of Static Overload, it currently overflows in literally every case (on 5 targets). Pulling back on that and giving Earthquake much higher value cuts down on resource waste while making it more valuable when you spend it. If the main problem is that the Earthquake buff here isn’t enough to accomplish the goals as described, that’s something we can review further (and of course welcome any further input on that question).     (via)
weiter lesen

WoWCraft Episode 38: Aggro Pro

Im Verlauf des gestrigen Tages veröffentlichten die Mitarbeiter des bei vielen Spielern noch immer sehr beliebten YouTube Kanals “CarbotAnimations” ein neues Video mit dem Titel “Aggro Pro”, bei dem es sich um die mittlerweile bereits 38. Folge ihrer vollständig auf World of Warcraft basierenden Videoreihe “WoWCraft” handelte. Diese wieder einmal äußerst amüsante Folge beschäftigt sich in diesem Fall dann damit, wie wenig Sinn eigentlich die in diesem MMORPG vorhandenen Mechaniken und Regeln für die Aggro von Mobs und die Verteilung der Beute machen. Um auf eine möglichst lustige Weise zu betonen, wie bescheuert diese beiden Mechaniken gelegentlich sein können, zeigt dieses neue Video den Zuschauern sowohl das sinnfreie Pullen von einzelnen Feinden aus einer Gruppe von Mobs und das Erbeuten von mehreren Versionen des Kopfes eines einzigen Drachens.    
weiter lesen

Ritter des Frostthrons: Ein zweiter digitaler Comic

Gestern Abend veröffentlichten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment mit dem kostenlosen Comic “Mit aller Naturgewalt” den zweiten Teil der dreiteiligen digitalen Comicreihe zu der irgendwann im August 2017 für Hearthstone erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons”. Inhaltlich setzt dieses neue Comic dann direkt an das Ende des ersten Teils dieser Reihe an und startet ebenfalls wieder mit einem Nachtelfen, der mehreren Nebencharakteren und Dienern aus Hearthstone eine nicht unbedingt mit der tatsächlich Lore von World of Warcraft kompatible Geschichte über den Frostthron und seine Anhänger erzählt. Nachdem die erste Geschichte dieses Elfen den Lesern bereits die Hintergrundgeschichten der untoten Versionen von Jaina, Uther und Thrall näher brachte, beschäftigt sich diese neue Erzählung in diesem Fall dann interessanterweise mit der Korrumpierung von Rexxar, Malfurion und Gul’dan. Wer also gerne erfahren möchte, warum diese drei Charaktere in dem nächsten Addon zu untoten Todesrittern werden, der sollte sich dieses unterhaltsame Comic aufmerksam durchlesen.   Links zu dem Comic: Hier könnt ihr euch das Comic online durchlesen. Hier könnt ihr das Comic als PDF herunterladen.     (via)
weiter lesen

WoW: Eine Liste mit kommenden Klassenänderungen

Der für World of Warcraft mitverantwortliche Community Manager Kaivax hat sich in der vergangenen Nacht mal wieder in den offiziellen Foren zu Wort gemeldet und dort dann durch einen recht kurzen Bluepost verkündet, dass das Entwicklerteam mit den in der nächsten Woche stattfindenden Wartungsarbeiten einige weitere Spielbalanceänderungen auf die Liveserver dieses Titels aufspielen möchte. Dieser Ankündigung zufolge handelt es sich bei diesen kommenden Anpassungen dann um eindeutige Buffs für Frost-Todesritter und Vergelter-Paladine und einige Nerfs an ausgewählten legendären Ausrüstungsteilen für Schurken und Krieger. Wer sich für die genauen Auswirkungen dieser bald erscheinenden Klassenänderungen interessiert, der findet weiter unten in diesem Artikel eine übersetzte Liste mit allen von Community Manager Kaivax bisher enthüllten Anpassungen.   Bluepost: We’re looking to make the following changes with maintenance in each region next week:     Die geplanten Änderungen: Klassen: Todesritter: Frost Die Entwickler werden einen Fehler beheben, der bisher verhinderte, dass Hungernde Runenwaffe die Runen mit einer korrekten Rate von alle 1.5 Sekunden erzeugte. Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wird um 5% erhöht.   Paladin: Vergeltung Der verursachte Schaden von Klinge der Gerechtigkeit wird um 10% erhöht (unverändert im PvP). Der verursachte Schaden von Kreuzfahrerstoß wird um 10% erhöht.     Gegenstände: Schurke: Alle Spezialisierungen Die Dauer des Effekts von Mantel des Meisterassassinen wird von 6 Sekunden auf 5 Sekunden verringert. Täuschung Leugnung der Halbriesen wird die Dauer von Schattenklingen pro verbrauchten Combopunkt in der Zukunft nur noch um 0.2 Sekunden erhöhen (vorher 03).   Krieger: Waffen Das Auge des großen Sturms: Die Stapel des durch diesen Gegenstand gewährten Buffs erhöhen den verursachten Schaden in der Zukunft nur noch um jeweils 2% (vorher 4%). Der Effekt von Ayalas steinernes Herz wird für Waffen-Krieger eine um 40% verringerte Proc-Chance besitzen.     (via)
weiter lesen

WoW: Der Micro-Feiertag “Tanzparty im Auktionshaus” wurde gestartet

Am heutigen Samstag, den 22. Juli 2017, wurde in World of Warcraft zum ersten Mal überhaupt der mit Patch 7.2.5 eingeführte Micro-Feiertag “Tanzparty im Auktionshaus” gestartet, der aber leider nur einen einzigen Tag lang aktiv ist und bereits in der anstehenden Nacht sein Ende finden wird. Dieses neue Ingame Event sorgt dabei dann im Grunde einfach nur dafür, dass die vorderen bzw. am meisten besuchten Auktionshäuser in Sturmwind und Orgrimmar für 24 Stunden ihre normale Funktion verlieren und sich in einen Club mit einer bunten Tanzfläche und einer Discokugel verwandeln. Sobald sich ein Charakter in diesem Bereich begibt, hören sie die an diesem Ort spielende Musik und sie fangen automatisch mit dem Tanzen an. Da während dieses Micro-Feiertags die normalerweise für den Betrieb des Auktionshauses verantwortlichen NPCs allerdings nicht in diesen Gebäuden vorhanden sind und Spieler diese Orte am heutigen Tag somit nicht für das Verkaufen oder das Kaufen von handelbaren Gegenständen verwenden können, weist ein automatisch startender Dialog zwischen einigen NPCs alle Spieler freundlicherweise darauf hin, dass es sowohl in SW als auch in OG auch noch ein zweites Auktionshaus in einem anderen Teil der jeweiligen Stadt gibt. Wer im Verlauf des heutigen Tages also auf die Dienste eines Auktionators zugreifen möchte, der muss einige Schritte weiter laufen und sich an die anderen Enden der jeweiligen Städte begeben. In dem folgendem Video und den darunter eingebauten Bildern könnt ihr euch anschauen, wie dieses Ingame Event abläuft.   Micro-Feiertage: Tanzparty im Auktionshaus Groovt euch ein und schwingt am 22. Juli bei der Tanzparty im Auktionshaus die Hüften! Eine Neuerung bei Legion sind die sogenannten Mini-Feiertage. Jeder davon soll die Welt lebendiger machen und Spielern Abwechslung und Spaß bieten, ohne das Gefühl zu vermitteln, nur wegen großer Belohnungen daran teilnehmen zu müssen. Tanzparty im Auktionshaus [22. Juli] Die Hauptauktionshäuser in Orgrimmar und Sturmwind wurden ausgeräumt und werden für einen Tag zum Schauplatz ausgelassener Tanzveranstaltungen. Schaut vorbei und feiert eure Fraktion!     (via)
weiter lesen

Update: Garrosh wurde als neuer Held bestätigt

Update: Die Entwickler von Heroes of the Storm verkündeten gestern Abend durch eine auf Twitter veröffentlichte Nachricht zu dem kommenden neuen Helden “Garrosh Höllschrei”, dass dieser neue spielbare Charakter eine der Attraktionen darstellt, die die Besucher der bereits am Freitag, den 28 Juli 2017, in China startenden ChinaJoy an dem Stand von Blizzard Entertainment erstmalig ausprobieren dürfen. Aus diesem Grund erhalten wir also spätestens in der nächsten Woche konkrete Informationen darüber, mit was für Fähigkeiten, Talenten und Besonderheiten diese Version von Garrosh eigentlich ausgestattet wurde. Zusätzlich dazu soll der öffentliche Testserver zu diesem Helden den aktuellen Plänen des Entwicklerteams zufolge irgendwann in der Woche des 31. Julis starten, weshalb an diesem Charakter interessierte Spieler praktischerweise nicht mehr sehr lange darauf warten müssen, bis sie Garrosh Höllschrei selbst in einer Partei von Heroes of the Storm testen können. Garrosh will be playable on the show floor at ChinaJoy next week, and we're currently targeting the week of July 31 for PTR. https://t.co/D8fMiujhQH— Heroes of the Storm (@BlizzHeroes) 21. Juli 2017   Originalartikel: Die für Heroes of the Storm verantwortlichen Entwickler haben sich im Verlauf des heutigen Abends mal wieder auf Twitter zu Wort gemeldet und dort dann überraschenderweise durch ein auffälliges GIF verkündet, welchem Charakter aus den verschiedenen Universen von Blizzard Entertainment eigentlich die in den letzten Tagen veröffentlichten Teaser zu dem nächsten spielbaren Helden für diesen Team Brawler galten. Dieser leider sehr kurz gehaltenen Ankündigung des Entwicklerteams zufolge handelt es es sich bei diesem bald erscheinenden neuen Helden um den sowohl aus Hearthstone als auch aus World of Warcraft bekannten Orc “Garrosh Höllschrei”. Da das im GIF gezeigte Modell dieses Charakter mit Mannoroths Hauern und Blutschrei ausgerüstet ist, kann man mit ziemlich hoher Sicherheit davon ausgehen, dass die in Heroes of the Storm auftauchende Version dieses Orcs zeitlich irgendwo zwischen Cata und Mop anzusiedeln ist. Was die Fähigkeiten, Talente und besonderen Eigenschaften dieses neuen spielbaren Helden betrifft, so gibt es im Moment leider noch keine konkreten Informationen zu den Mechaniken der in Heroes of the Storm auftauchenden Variante von “Garrosh Höllschrei”. Viele Spieler auf Reddit gehen derzeit allerdings davon aus, dass dieser bald erscheinende neue Charakter einen klassischen Waffen-Krieger darstellen wird, der viele Eigenschaften dieser aus World of Warcraft bekannten Spezialisierung besitzt. Ob diese Personen mit ihrer Vermutung richtig liegen, erfahren wir wahrscheinlich aber erst dann, wenn die Entwickler weitere Informationen oder das Helden-Spotlight veröffentlichten. Lok'Tar Ogar, Heroes! Garrosh, Son of Hellscream, will soon devastate all those who stand against him in the Nexus! pic.twitter.com/LfnAVZc1wH— Heroes of the Storm (@BlizzHeroes) 20. Juli 2017
weiter lesen

Russell “Hordeland” Brower verlässt Blizzard Entertainment

Der Musiker Russell “Hordeland” Brower war in den vergangenen zwölf Jahren bei Blizzard Entertainment als “Senior Audio Director and Lead Composer” angestellt und erschuf in diesem sehr langen Zeitraum eine Vielzahl von Musikstücken, die in den verschiedenen Computerspielen dieses Entwicklerstudios verwendet wurden. Zu den von Brower komponierten Stücken gehören beispielsweise das Lied “Invincible”, die im Einloggbildschirm von WoW gespielte Hintergrundmusik, die Lieder der einzelnen Zonen von Azeroth, die Musik in Reaper of Souls und viele weitere beeindruckende Projekte. Trotz dieser langjährigen Mitarbeit verkündete dieser Komponist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag nun allerdings überraschenderweise auf Facebook, dass er sein Arbeitsverhältnis mit diesem Entwicklerstudio mittlerweile beendet hat und seit gestern nicht mehr länger für Blizzard Entertainment tätig ist. Was den Grund für den Ausstieg von Russell “Hordeland” Brower betrifft, so führte die Firmenleitung dieses Entwicklerstudios vor Kurzem scheinbar eine sogenannte “sound de-centralization-initiative” durch, die seinen früheren Posten als Senior Audio Director and Lead Composer überflüssig machte und zu der Streichung dieser Arbeitsstelle führte. Der auf Facebook veröffentlichten Nachricht dieses Musikers zufolge möchte er als freier Mitarbeiter in der Zukunft allerdings auch weiterhin für Blizzard Entertainment tätig sein und die Musik für die Computerspiele dieses Studios erschaffen. Somit wäre es durchaus möglich, dass kommende Projekte von Blizzard auch weiterhin die von Russell Brower komponierte Musik verwenden. Folgend könnt ihr euch die Nachricht von Russell “Hordeland” Brower selbst durchlesen.   To anyone familiar with my work at #Blizzard, It’s with a heavy heart that I post this status update, but as they say, “all good things…” I’m extremely proud of the amazingly talented team I helped build and the creative output we’ve accomplished together over these past 12 years. As the company has grown, the topography of the Sound team has adjusted accordingly, and the last couple of years have been no exception. With the success of a “sound de-centralization” initiative, my current position of overall Sr. Audio Director/Composer is no longer relevant and is being eliminated. Today is my last day, though there is an excellent chance I will continue to contribute to Blizzard’s projects as a freelance composer. Obviously, I have a lot to figure out, so I do not have any further information to share as to what I will be doing next….yet. (Except for my solo album— that is well under way; stay tuned!) I would like to express my heartfelt thanks to EVERYONE reading this: all of our Players, Music Lovers, and the countless new friends I’ve made worldwide, for the incredible and indelible life experiences I have enjoyed while at Blizzard. Especially the Players— each of you have truly enriched our lives by playing our games, meeting us at #BlizzCon and #Nerdtacular, attending our music concerts the world over, enjoying our soundtrack albums and sheet music— the list goes on and on. We have so much to be proud of and I am truly grateful to each of you and to all my Blizzard colleagues for putting up with me over the last 12 years and teaching me so much. I look forward to staying in touch with ALL of you, be it here on FaceBook, Twitter (handle-change coming up), and at future concerts (actually I have several #VGL shows still to come this year in Europe, China and Brazil.) WATCH THIS SPACE for news of my solo album, the first track of which I just recorded in June with 51 of the FINEST studio musicians in Los Angeles!!! #AFM #Local47 FTW!     (via)
weiter lesen

Ritter des Frostthrons: Ein digitaler Comic

Nachdem kostenlose digitale Comics zum Erzählen der Hintergrundgeschichte eines Spiels in der Vergangenheit bereits recht gut in Overwatch und World of Warcraft: Legion umgesetzt wurden, entschieden sich die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment vor Kurzem scheinbar dafür, diese Methode des Storytellings auch für die im August 2017 für Hearthstone erscheinende Erweiterung “Ritter des Frostthrons” zu verwenden. Im Verlauf des heutigen Abends veröffentlichten die Entwickler dieses Kartenspiels nämlich den ersten Teil einer dreiteiligen Reihe von digitalen Comics zu diesem neuen Addon, der den interessanten Titel “Liebe Untote kennt keine Grenzen” trägt und nun von allen daran interessierten Personen entweder online gelesen oder als PDF heruntergeladen werden kann. Inhaltlich dreht sich dieses neue Comic um mehrere Mobs und Nebencharaktere aus World of Warcraft, die gemeinsam in einer Taverne trinken und einem Elfen dabei zuhören, wie er die Hintergrundgeschichte des Frostthrons erzählt. Interessanterweise weicht die Geschichte dieses Elfen in einigen Punkten stark von der tatsächlichen Lore des Spiels ab und verwandelt einige der Helden von Hearthstone nacheinander in untote Versionen ihrer selbst. Somit erklärt dieser erste Teil dieser Comicreihe den Lesern auf eine leicht verständliche Weise, warum wir in der Erweiterung “Ritter des Frostthrons” eigentlich untote Helden als neue Karten erhalten.   Links zu dem Comic: Hier könnt ihr euch das Comic online durchlesen. Hier könnt ihr das Comic als PDF herunterladen.       (via)
weiter lesen

Ein amüsanter Teaser zu “Ritter des Frostthrons”

Gestern Abend ist auf der offiziellen Communityseite von Hearthstone ein von Community Manager Daxxarri verfasster Artikel aufgetaucht, bei dem es sich um einen weiteren Teaser zu der bereits im August 2017 erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” handelte. Dieser äußerst amüsante Blogeintrag beinhaltete dabei dann einen fiktiven Chatverlauf aus der Eiskronenzitadelle, der inhaltlich überraschenderweise direkt an das vor Kurzem veröffentlichte Vorstellungsgespräch zwischen Ben Brode und dem Lichkönig ansetzt und sich in dem sogenannten “EisChat” abspielt. Während dieser Unterhaltung fordert der Lichkönig seine verschiedenen Diener dazu auf, diesen Schlachtzug in eine Touristenattraktion zu verwandeln und Horden von wertlosen Lebenden in diese Instanz einzuladen. Auch wenn der gesamte Chatverlauf auf den ersten Blick recht bedeutungslos wirkt und sich sehr leicht als Witz der Entwickler abstempeln lässt, so könnte diese Unterhaltung allerdings den Grund dafür darstellen, warum die Spieler in den kostenlosen Missionen von “Ritter des Frostthrons” eigentlich gegen viele der Bosse aus der Eiskronenzitadelle antreten dürfen. Schließlich würde es sehr gut zu der verspielten Art der Abenteuer von Hearthstone passen, wenn die Spieler in diesen Missionen erst einmal als Touristen in diesen Schlachtzug reisen und sich dort dann mit dem “Service” der Bosse aus dieser Instanz auseinandersetzen müssen.   Führungen durch Eiskrone – Teil 1:     (via)
weiter lesen

WoW: Der Hotfix vom 20. Juli

Im Verlauf der vergangenen Nacht haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment einen weiteren neuen Hotfix für Patch 7.2.5 auf die Liveserver von World of Warcraft aufgespielt, der selbstverständlich auch dieses Mal wieder von einem Eintrag in den auf der nordamerikanischen Communityseite vorhandenen englischen Patchnotes für diese Art von Update begleitet wurde. Dieser von den Entwicklern zusammengestellten Übersicht zufolge beinhaltete dieser neue Hotfix neben einigen kleineren Fehlerbehebungen eigentlich nur noch umfangreiche Nerfs an der mythischen Kathedrale der ewigen Nacht und den beiden Teilen von Rückkehr nach Karazhan. Wer nun gerne erfahren möchte, was für Auswirkungen diese Nerfs auf die verschiedenen Encounter hatten, der sollte sich die folgende Übersetzung der englischen Patchnotes aufmerksam durchlesen.     Hotfixes: July 20 Klassen: Paladin: Heilig: Licht der Morgendämmerung sollte nun korrekt mit Aura der Opferung funktionieren.     Dungeons und Raids: Kathedrale der ewigen Nacht: Der von den Trash Mobs eingesetzte Schattenkrallenhieb verursacht 50% weniger Schaden. Dreschzahn der Spöttische Mythic Mode: Der Schaden der geworfenen Bücher (Arkan, Frost und Feuer) wurde um 50% reduziert. Agronox Mythic Mode: Holzschmettern verursacht nun 25% weniger Schaden. Domatrax Mythic Mode: Die Gesundheit des Teufelsportalwächters wurde um 25% reduziert. Mephistroth Mythic Mode: Der Initialschaden von Düstere Einsamkeit wurde um 90% verringert.   Der obere Teil von Karazhan: Der Kurator Mythic Mode: Arkanbeschuss verursacht 30% weniger Schaden. Mythic Mode: Statische Aufladung verursacht 20% weniger Schaden. Mythic Mode: Überspringender Blitz verursacht 20% weniger Schaden.   Der untere Teil von Karazhan: In der Banketthalle stehen nun nur noch zwei Arkane Wächter (vorher 3). Die Trash Mobs verursachen mit Sternentaler nun 40% weniger Schaden. Die Trash Mobs verursachen mit Mehrfachschuss nun 30% weniger Schaden. Moroes Mythic Mode: Der Initialschaden von Erdrosseln wurde um 90% reduziert. Mythic Mode: Willensbrecher verursacht 25% weniger Schaden angetroffenen Zielen. Das Theaterevent Mythic Mode: Der verursachte Schaden von Portal in die Feuerlande wurde um 40% verringert. Mythic Mode: Der verursachte Schaden von Hitzewelle wurde um 25% verringert. Tugendhafte Maid Mythic Mode: Der Heilige Boden verursacht nun 40% weniger Schaden. Attumen der Jäger Mythic Mode: Der verursachte Schaden von Donnerndes Stampfen wurde um 30% verringert. Mythic Mode: Das Schmettern von Spektraler Geselle trifft nun nur noch 1 Ziel.   Das Grabmal des Sargeras: Harjatan Die Fähigkeit Durchtränkendes Wasser sollte in einen Geist der Erlösung verwandelte Priester nun nicht mehr länger treffen. Die Trostlose Heerschar Die Ewigen Seelenwachen sollten ihr Seele trennen nun etwas seltener einsetzen.     Quests: Den Spielern sollte nun keine Fehlermeldung mehr angezeigt werden, wenn sich bereits eine Verdorbene Probe in ihrem Inventar befindet und sie eine der wöchentlichen Quests für das PvP abgeben.     (via)
weiter lesen

Diablo 3: Saison 11 wurde gestartet

Wie bereits vor einigen Wochen auf der offiziellen Communityseite von Diablo 3: Reaper of Souls angekündigt wurde, haben die für dieses Action-Rollenspiel verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment gestern Nachmittag gegen 17:00 Uhr nun endlich die von vielen Spielern herbeigesehnte elfte gewertete Saison für diesen Titel gestartet. Aus diesem Grund können alle daran interessierten Personen nun wieder saisonale Helden (inklusive dem Totenbeschwörer) erstellen und mit diesen Charakteren danach dann um die höheren Platzierungen innerhalb der Rangliste kämpfen. Zusätzlich dazu steht den Spielern auch in dieser neuen Saison wieder einmal eine umfangreiche Saisonreise zur Verfügung, die sie für das Abschließen von einigen Errungenschaften mit mehreren kosmetischen Gegenständen wie beispielsweise einem Haustier oder auch einem kompletten Rüstungsset belohnt. Um nun möglichst viele Spieler und Fans von Diablo 3: Reaper of Souls auf den gestern Nachmittag durchgeführten Start der elften gewerteten Saison aufmerksam zu machen, veröffentlichten die Entwickler in der letzten Nacht auch dieses Mal wieder einen kurzen Blogeintrag auf ihrrr Communityseite, der noch einmal alle wichtigen Informationen zu dieser nun einige Monate lang laufenden Season zusammenfasst. Wer aktuell also mit dem Gedanken spielt an dieser neuen Saison teilzunehmen, dem kann ich eigentlich nur dazu raten, vorher unbedingt einmal einen Blick auf den folgenden Artikel des Entwicklerteams zu werfen.     Saison 11 ist live Saison 11 von Diablo III hat jetzt in allen Spielregionen begonnen! Um einen saisonalen Helden zu erstellen, wählt ihr wie gehabt Klasse, Geschlecht und Name aus und danach die Option „Saisonaler Held“. Alternativ könnt ihr die Saisonreinkarnation benutzen, um eure Abenteuer mit einem bestehenden Charakter fortzusetzen und mit ihm in der neuen Saison von vorn zu beginnen. Dafür geht ihr in der Heldenauswahl einfach zu dem gewünschten Charakter für die Reinkarnation und wählt dann „Reinkarnation“ aus, um mit eurem nächsten Abenteuer loszulegen. Alle von diesem Charakter ausgerüsteten oder im Inventar befindlichen Gegenstände werden dabei automatisch von ihm entfernt und euren nicht saisonalen Charakteren zugeschickt, ganz ähnlich wie bei eurer Beutetruhe am Ende einer Saison. Außerdem wird euer Charakter auf Stufe 1 zurückgesetzt, um die Saison wie frisch erstellt beginnen zu können. Mehr Informationen über die Saisonreinkarnation findet ihr in diesem Blogpost.   Was sind Saisons? Saisons sind ein optionaler, wiederkehrender Spielmodus, mit dem Spieler in regelmäßigen Abständen von vorn anfangen können. Dabei spielen sie normale oder Hardcore-Helden ohne Gold, Ressourcen, Gegenstände oder bereits verdiente Paragonerfahrung ab Stufe 1 neu hoch. Ähnlich wie bei der Trennung zwischen den Spielmodi Normal und Hardcore gilt auch bei Saisonhelden, dass sie über ihre eigene Beutetruhe verfügen und auch ihr Handwerkerfortschritt getrennt verläuft. Währung, Materialien, Rezepte, Paragonerfahrung, Handwerkerfortschritt und Gegenstände, die im Laufe einer Saison erhalten wurden, werden am Ende der Saison auf die nicht saisonalen Charaktere eines Spielers übertragen. Saison 11 bietet Spielern einzigartige Belohnungen und neue Herausforderungen, darunter neue kosmetische Gegenstände, ein exklusives Transmogrifikationsset, das den Spielern der jeweiligen Saison vorbehalten ist, sowie saisonspezifische Erfolge und Errungenschaften. Fortschritte innerhalb einer bestimmten Saison können über das Bestenlistensystem sowie über das Saisonreise-Interface nachverfolgt werden. Weitere Infos über Saison 11 findet ihr in unserer Vorschau zu Saison 11. Viel Erfolg, Nephalem! Möge Kadala euch gewogen sein und mögen eure Heldentaten unvergessen bleiben.     (via)
weiter lesen

Heldenchaos der Woche: AzmoDUNK

Gestern Abend veröffentlichten die Entwickler von Heroes of the Storm einen neuen Blogeintrag auf der offiziellen Communityseite dieses Team Brawlers, der die Spielerschaft auch außerhalb des eigentlichen Titels darauf aufmerksam machen sollte, dass es sich bei dem in dieser Woche im Heldenchaos stattfindenden Brawl um eine Wiederholung von “AzmoDUNK” handelt. Dieser bereits bekannte Spielmodus lässt die Teilnehmer auch weiterhin mit nur aus dem Charakter “Azmodan” bestehenden Teams auf einer leicht modifizierten Version des Schlachtfelds “Grabkammer der Spinnenkönigin” gegeneinander antreten. Um das Ganze etwas abwechslungsreicher zu gestalten, verwenden die Spieler in dem Heldenchaos dieser Woche auch dieses Mal wieder eine angepasste und in einigen Optionen leider stark eingeschränkte Variante von Azmodan, die interessanterweise nur die Fähigkeit “Dunkle Macht der Hölle” als ihr Ultimate auswählen darf. Zusätzlich dazu starten diese Versionen dieses Charakters alle mit dem stark verbesserten Talent “Blut geleckt”, welches nur in diesem Brawl dafür sorgt, dass dieses Talent einen teamweiten Stärkungszauber darstellt, einen Maximalwert von 3000 Punkten besitzt und den Spielern für jeden getöteten Mob jeweils drei Aufladungen dieses extrem mächtigen Buffs überlässt. Aufgrund dieser unterschiedlichen Effekte können die Teilnehmer den verursachten Schaden ihrer Kugel der Vernichtung auf teilweise extrem hohe Werte bringen und irgendwann dann sowohl feindliche Spieler als auch Minions mit nur einem einzigen Treffer töten. Alle weiteren Informationen zu den speziellen Regeln von “AzmoDUNK” findet ihr in folgenden Blogeintrag.   (Hinweis: Wer es schafft zwei Partien in diesem Spielmodus abzuschließen, der darf sich über eine aus Heroes 2.0 stammende gewöhnliche Beutetruhe freuen. Diese Kiste beinhaltet garantiert vier verschiedene Gegenstände mit einer gewöhnlichen Seltenheit und kann Spielern mit sehr viel Glück sogar Beute mit einer höheren Seltenheit überlassen.)   Heldenchaos der Woche, 21. Juli 2017: AzmoDUNK! Das Heldenchaos dieser Woche heißt AzmoDUNK! Lasst mit AzmoDUNK!, dem Fürsten des SLAM, Kugeln auf eure Gegner regnen! Regeln: Hier kommt der Fürst des SLAM!! Jeder spielt als Azmodunk in der Grabkammer der Spinnenkönigin! AzmoDUNK! Die einzige verfügbare heroische Fähigkeit ist Dunkle Macht der Hölle. Jeder hat das Talent Blut geleckt. Alle Stapel von Blut geleckt werden zwischen allen Mitgliedern des Teams geteilt. Die Stapel erhöhen den Schaden pro getötetem Diener um 3 statt um 2. Der Höchstwert für den Schaden von Blut geleckt ist 3.000. Seid das erste Team, das die gegnerische Zitadelle zerstört, um den Sieg zu erringen!   Belohnungen: Absolviert zwei Partien AzmoDUNK! und verdient euch eine Beutetruhe!   Weitere Informationen zu unserem neuen Spielmodus Heldenchaos findet ihr auf unserer Heldenchaos-Seite. Wie immer könnt ihr mehr über das aktuell stattfindende Heldenchaos erfahren, indem ihr auf die Infoschaltfläche am unteren Rand des Spielen-Bildschirms klickt, wenn ihr euch in die Warteschlange einreihen wollt.       (via)
weiter lesen

Ritter des Frostthrons: Die Heldenkarte der Magier wurde geleakt

Der Spieler “@Jejedge” veröffentlichte in der vergangenen Nacht ein äußerst interessantes Video zu der bereits im August 2017 für Hearthstone erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” auf Twitter, welches angeblich aus einer französischen Werbekampagne für mobile Geräte stammt, die in diesem Teil der Welt einige Tage zu früh gestartet wurde. In diesem noch nicht von Blizzard Entertainment bestätigten Video wird den Zuschauern zusätzlich zu einigen allgemeinen Informationen zu dieser Erweiterung interessanterweise auch noch die bisher unbekannt gewesene legendäre Heldenkarte für den Magier präsentiert. Dieser Aufnahme zufolge erhalten die Vertreter dieser magischen Klasse mit diesem Addon dann die Heldenkarte “Frost Lich Jaina“, die den Spielern für den Preis von 9 Manakristallen eine derzeit leider noch nicht enthüllte neue Heldenfähigkeit, ein 3/6 Frostelementar, 5 Rüstung und dauerhaften Lebensentzug für alle eigenen Elementare überlässt. Ob diese Boni den leider recht hoch ausfallenden Preis dieser Karte rechtfertigen, wird sich vermutlich erst dann entscheiden, wenn die neue Heldenfähigkeit dieser Heldenkarte offiziell enthüllt wurde. Zusätzlich dazu sieht man in diesem Werbevideo hinter “Frost Lich Jaina” auch noch die äußeren Ränder der Heldenkarten für den Paladin und den Hexenmeister. Auch wenn diese neuen untoten Versionen von Uther und Gul’dan in dem Video beinahe vollständig von der legendären Karte des Magiers verdeckt sind, so lässt sich in dieser Aufnahme aber zumindest erkennen, dass die Heldenkarte für den Paladin mit Manakosten von 9 ausgestattet wurde und die Heldenkarte für den Hexenmeister insgesamt 10 Manakristalle kostet. Somit sind auch diese beiden Karten wahrscheinlich eher für langsamere Decks bestimmt. (Hinweis: Die folgende Karte wurde bisher noch nicht offiziell bestätigt und könnte somit nicht zu dem Addon gehören. Angebliche Leaks sollte man immer mit Vorsicht genießen.)   Das angebliche Leak: La pub de l'App pic.twitter.com/hkGAnGQcXD— Jejedge (@Jejedge) 20. Juli 2017                (via)
weiter lesen

Legion: Mionelol besiegt das Verlies der Wächterinnen Mythic+17

Die Spielerin und YouTuberin “Mionelol“ ist innerhalb der Community von World of Warcraft hauptsächlich dafür bekannt, dass sie den normalerweise auf Gruppen oder Schlachtzüge ausgelegten Content des Spiels vollkommen alleine angeht und diese verschiedenen Herausforderungen aufgrund von viel investierter Arbeit und Zeit dann auch tatsächlich im Alleingang bewältigt. Passend zu diesem Ruf veröffentlichte “Mionelol” gestern Abend nach einiger Zeit mal wieder ein neues Video auf ihrem YouTube Kanal, welches sie erneut dabei zeigt, wie sie sich mit ihrem auf Rachsucht geskillten Dämonenjäger (Gegenstandsstufe 930) erfolgreich durch den mythischen Schlüsselsteindungeon “Verlies der Wächterinnen” kämpft. Während dieser Spielerin diese Leistung zu Beginn des Jahres bereits auf +3 gelang, so legte sie sich für dieses neue Video noch einmal richtig ins Zeug und beendete diese Instanz zur Verblüffung vieler Spieler auf Mythic +17. Wer nun gerne sehen möchte, wie diese Spielerin diese Leistung vollbrachte, der sollte sich das folgende Video anschauen.   Informationen aus der Videobeschreibung: Der erste Mini-Boss und Cordana waren die größten Herausforderungen in dieser Instanz. Trash Mobs und Mini-Bosse besitzen auf Mythic+17 ca. 450% mehr Leben und 500% mehr Schaden. Bosse besitzen auf Mythic+17 jeweils 360% mehr Schaden und Gesundheit. Der Charakter von Mionelol besitzt eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 930. Für den ersten Mini-Boss benötigte sie vier Stunden, der Weg zu Cordana benötigte vier ebenfalls Stunden und Cordana selbst lag nach weiteren vier Stunden. Für Mionelol ist das Finsterherzdickicht der einfache Mythic+ Dungeon.     Yes, that’s +17. Not a typo. That first miniboss is absolutely fucking brutal on Fortified. Cordana herself is also brutal to solo at this keystone level, even on a Fortified week. For future reference, at this keystone level, trash (incl. minibosses) have around +450% HP and +500% damage, while bosses sit around +360% hp and damage. Current itemlevel is 930ish. Spent roughly 4 hours wiping on the first miniboss (tested various strats/legendary combos..), around 4 hours clearing to Cordana with a few wipes here and there to 1st and 2nd boss, and another 4 hours on Cordana herself. I think DHT would be the easiest dungeon and I could maybe do even higher there (unless I’m missing something), but alas even a full week of m+ spam never netted me a DHT key… and as usual, the first decent dungeon I got through fishing m+ keys was… Wardens. It’s always Wardens…. The key went something like BRH, MoS, BRH, Lower KZ, Neltharion, Cathedral, BRH, Arcway, Azshara, Lower KZ, Wardens…. no DHT, no HoV, no CoS… at this point I just gave in and did Wardens despite my reluctance.    
weiter lesen

Patch 7.3: Neue Animationen für weibliche Blutelfen-Jäger

Nachdem die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment vor mehreren Wochen bereits eine Reihe von neuen Zauberanimationen für einige ausgewählte Spezialisierungen in den aktuell noch immer auf dem PTR vorhandenen Patch 7.3 einbauten, folgten mit einem der letzten Builds für diesen kommenden Content Patch überraschenderweise auch noch komplett neue Fernkampfanimationen für alle weiblichen Blutelfen-Jäger. Diese im Moment auf dem Testserver ausprobierbaren neuen Animationen für das Verwenden einer Fernkampfwaffe ersetzten die ursprünglich einmal im Vorfeld von Cataclysm in dieses MMORPG implementierten Animationen dieser Charaktere, die schon bei ihrem Erscheinen recht sonderbar aussahen und in den letzten sieben Jahren immer mal wieder von aufgebrachten Spielern kritisiert wurden. Um die Community von World of Warcraft nun mit diesen neuen Schussanimationen für alle weiblichen Blutelfen-Jäger vertraut zu machen, veröffentlichten die Mitarbeiter der Seite “wowhead.com” in der vergangenen Nacht netterweise eine sehr interessante Videovorschau zu diesen mit Patch 7.3 erscheinenden Neuerungen auf ihrem YouTube Kanal. In dieser Aufnahme können sich daran interessierte Spieler anschauen, wie die neuen Animationen für Bögen, Armbrüste und Schusswaffen aussehen und was für einen Eindruck sie im direkten Vergleich mit den alten Animationen vermitteln.       (via)
weiter lesen

Patch 7.3: Der Dungeon “Seat of the Triumvirate”

Mit dem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf den öffentlichen Testserver von Patch 7.3 aufgespielten neuen Build 24608 haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment diese Testphase unter anderem um den neuen Dungeon “Seat of the Triumvirate” erweitert, der aus diesem Grund nun endlich allen daran interessierten Spielern zum Ausprobieren zur Verfügung steht. Passend dazu haben die Mitarbeiter der besonders für ihre Guides bekannten Internetseite “icy-veins.com” in der vergangenen Nacht nun ein äußerst informatives Vorschauvideo zu diesem neuen Dungeon veröffentlicht, welches den Zuschauern ganz genau zeigt, wie diese Instanz eigentlich von innen aussieht und welche Bosse dort auf die Spieler warten. Weiter unten in diesem Artikel findet ihr nun dieses Vorschauvideo und einige weitere nützliche Informationen zu dem “Seat of the Triumvirate”.     Die Erfolge dieses Dungeons: Darker Side – Defeat L’ura in Seat of the Triumvirate with all party members affected by Crushing Darkness on Mythic Difficulty.  Heroic: Seat of the Triumvirate – Defeat L’ura in Seat of the Triumvirate on Heroic difficulty or higher. Let it All Out – Have Darkfang destroy 4 Sealed Void Caches using Shadow Pounce in Seat of the Triumvirate on Mythic Difficulty.  Mythic: Seat of the Triumvirate – Defeat L’ura in Seat of the Triumvirate on Mythic difficulty. Welcome the Void – Bring Urjad from the void realm using Void Tear, then defeat him and Zuraal the Ascended in Seat of the Triumvirate on Mythic Difficulty.       Die Bosse in diesem Dungeon: Zuraal the Ascended Beschreibung: Zuraal represents the Shadowguard’s first success at creating a void-infused broken whose mind has not fallen into madness. A renowned brawler in his past life. Zuraal uses his newfound dark strength to empower his attacks and decimate his foes. Saprish Beschreibung: The ever-tactical Saprish deploys the forces of the Shadowguard with calculated precision. Though a skilled commander and strategist, Saprish relishes taking a direct hand in battle. He turns his foes’ weaknesses against them, leaving his vulnerable adversaries at the mercy of his voracious pets. Viceroy Nezhar Beschreibung: Like others of his ilk, Viceroy Nezhar is obsessed with harnessing the power of the Void to serve his own ambitions. Drawn to the Seat of the Triumvirate by the immense darkness emanating from deep within. Nezhar will stop at nighing to claim it for his own. Given the viceroy’s experiments at infusing vessels with the power of shadow, the implications of what he might accomplish on Argus are dire indeed. L’ura Beschreibung: When Velen and his followers fled Argus aboard the Genedar, the naaru L’ura stayed behind to buy the draenei time to escape. Kil’jaeden, enraged by this betrayal, ordered the wounded naaru sealed away in the Seat of the Triumvirate. Over the long millennia that passed, L’ura fell from Light to Void. Her elegant song of courage and hope became a shadowy dirge of despair, luring those seeking to lay claim to her power.       Ein Besuch in diesem Dungeon:       Die Rüstungen aus diesem Dungeon:     (via)
weiter lesen

Heroes: Ein Teaser für einen neuen Helden

Um die Spielerschaft von Heroes of the Storm ein wenig für das Erscheinen des nächsten spielbaren Helden zu hypen, veröffentlichten die an diesem Team Brawler mitarbeitenden Entwickler von Blizzard Entertainment im Verlauf des gestrigen Tages insgesamt zwei interessante Teaser zu dieser noch immer geheim gehaltenen Spielerfigur. Während einer dieser Hinweise auf die Identität dieses neuen Charakters von Twitter stammt leider einfach nur ein simples GIF des Dunkeln Portals aus World of Warcraft darstellt, so handelt es sich bei dem anderen Hinweis um einen im Vorfeld der HGC China gezeigten Screenshot, der neben diesem Portal zumindest auch noch eine dunkle Gestalt mit grünen Augen zeigt. Somit kann man aktuell schon einmal mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass der nächste Held aus dem Universum von Warcraft stammt und eine Verbindung zu dem Dunklen Portal besitzt. Auch wenn im Laufe der Hintergrundgeschichten von Warcraft und World of Warcraft eine Vielzahl von unterschiedlichen Charakteren durch das in den verwüsteten Landen positionierte Dunkle Portal gegangen sind und diese Teaser ansonsten kaum nützliche Informationen beinhalten, so bildeten sich seit gestern aber dennoch bereits einige Favoriten innerhalb der Community von Heroes of the Storm. Dabei handelt es sich unter anderem um den Dämonenlord Kil’jaeden, den Magier Khadgar, Ner’zhul, Lady Vashj, Maiev und selbstverständlich Grommash Höllschrei. Ob es allerdings tatsächlich einer dieser vielversprechenden Charaktere wird, erfahren wir vermutlich aber erst in einigen Tagen oder Wochen.   pic.twitter.com/yfgghcnuc3— Heroes of the Storm (@BlizzHeroes) 19. Juli 2017     (via)
weiter lesen

Hearthstone: Das Frostfestival wurde gestartet

Nachdem mehrere an Hearthstone interessierte Data Miner bereits vor ungefähr zwei Wochen durch die Spieldaten von Patch 8.3 herausfinden konnten, dass direkt im Anschluss an das Sonnenwendfest dieses Kartenspiels das komplett neue Frostfestival rund um den Frostfürsten Ahune beginnen soll, haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment diesen interessanten Feiertag gestern Abend jetzt tatsächlich in allen Spielregionen gestartet. Dabei brachte dieses Ingame Event neben einem speziellen Brawl mit dem tollen Namen “Ahunes viel besseres Kartenchaos” auch noch eine Reihe von nützlichen Effekten für die Arena mit sich, die in den nächsten drei Wochen auf jeden Fall eine Vielzahl von Personen in diesen Spielmodus locken sollten. Was genau diese Buffs bewirken und wie der zum Frostfestival gehörende Brawl abläuft, erfahrt ihr weiter unten in diesem Artikel. (Hinweis: Der Effekt mit dem doppelt Gold wurde ausgeschaltet)   The #FrostFestival is on! Play Arena Quests to earn Knights of the #FrozenThrone card packs! pic.twitter.com/Oi0nsga0Rf— Hearthstone (@PlayHearthstone) 19. Juli 2017     Auswirkungen auf die Arena: Während des Frostfestivals erhalten die Spieler jede Woche einen kostenlosen Run in der Arena. Die Spieler starten ihre Runs in der Arena bereits mit einem automatischen Sieg. Somit erhalten sie am Ende bessere Belohnungen. Wer innerhalb einer dieser drei Wochen insgesamt drei Partien (keine kompletten Durchläufe) in der Arena abschließt, erhält jeweils ein kostenloses Pack aus “Ritter des Frostthrons”. Insgesamt können Spieler im Vorfeld also drei Packs aus dieser Erweiterung freischalten.              Der neue Brawl: Ahunes viel besseres Kartenchaos Beim Start des Brawls erhält ein Spieler den Paladin und der andere Spieler den Magier als Helden. Beide Charaktere verwenden von den Entwicklern angefertigte Decks. In diesem Brawl befindet sich auf jeder Seite ein “Ragnaros?“. Dieser Diener kann nicht angreifen, besitzt Werte von 1/4 und fügt dem Gegner durch Todesröcheln 4 Punkte an Schaden zu. Wenn “Ragnaros?” zerstört wird, respawn er automatisch. Somit können Spieler ihn in einer Runde auch mehrmals töten. Der Effekt von “Ragnaros?” betrifft immer den Gegner von dem Spieler, der diesen Diener getötet hat. Somit können Spieler auch ihre eigene Version dieses Tokens töten. Die Helden sind immun gegen jegliche Form von Schaden, die die Spieler mit ihren Karten anrichten können. Die einzige Möglichkeit die Gesundheit des Feindes zu verringern, besteht aus dem Todesröcheln von “Ragnaros?“. Rüstung funktioniert in diesem Brawl nicht. Rüstung verschwindet am Anfang der Runde automatisch und block auch keinen Schaden mehr. Die Helden der Spieler können nicht geheilt werden. Auch wenn das Frostfestival drei Wochen lang läuft, so wird dieser Brawl aber vermutlich bereits wieder nach nur einer Woche verschwinden.       (via)
weiter lesen

Overwatch: Das neue Comic “Maskerade”

Im Verlauf des heutigen Abends veröffentlichten die Entwickler von Overwatch überraschenderweise ein neues und vollkommen kostenloses Comic auf ihrer offiziellen Communityseite, welches den Titel “Maskerade” trägt und allen daran interessierten Personen einige weitere Elemente der Hintergrundgeschichte des bereits in der nächsten Woche erscheinenden Helden “Doomfist” ein wenig näher bringen soll. Dabei setzt die in diesem neuen Produkt erzählte Geschichte direkt nach dem Gefängnisausbruch dieses Charakters ein und beschäftigt sich hauptsächlich damit, was genau Doomfist vor seinem Angriff auf Numbani eigentlich gemacht hat und auf welche Weise er sich seine alte Position innerhalb von Talon sichern konnte. Zusätzlich dazu erhalten die Leser durch dieses Comic eine Reihe von zuvor unbekannt gewesenen Hintergrundinformationen zu einigen neuen Mitgliedern von Talon, dem aktuellen Ziel dieser Organisation und dem Aufbau dieser Gruppe als Gegenstück zu Overwatch. Wer nun also mehr über Doomfist oder Talon erfahren möchte, der sollte den weiter unten eingebauten Links folgen und sich dieses digitale Comic anschauen.   Beschreibung: Jahre nach der Niederlage gegen Overwatch ist Akande Ogundimu – besser bekannt als Doomfist – aus der Gefangenschaft entkommen und hat seinen Platz in Talons innerem Zirkel wieder eingenommen. Nachdem er auf den neuesten Stand gebracht wurde, entscheidet er sich allerdings dazu, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und führt die geheimnisvolle Organisation auf einen tödlichen neuen Weg …     Die Zwei Versionen des Comics: Hier geht es zum Comic Hier geht es zu dem animierten Motion Comic   (Hinweis: Unten rechts kann man das Comic auf Deutsch umstellen und auf der linken Seite kann man das Bild vergrößern.)     (via)
weiter lesen

SC2: Die Patchnotes zu Patch 3.16.0

Seit den heute Vormittag an Starcraft 2: Legacy of the Void durchgeführten Wartungsarbeiten können alle Spieler in der europäischen Spielregion den neuen Patch 3.16 herunterladen und die in diesem Update enthaltenen Neuerungen ausprobieren. Den gleichzeitig mit diesem Patch veröffentlichten deutschen Patchnotes zufolge beinhaltete dieses Content-Update zusätzlich zu den üblichen Fehlerbehebungen und kleineren Änderungen auch noch die am Wochenende enthüllten “StarCraft II-Warchests”, den Ansager von “Park Sang-Hyun”, den Start der dritten Saison für den gewerteten Modus und mehrere Anpassungen im Interface der Sammlung. Wer sich nun für die genauen Auswirkungen und Inhalte von Patch 3.16 interessiert, der sollte unbedingt einmal einen Blick auf die folgenden Patchnotes des Entwicklerteams werfen.     StarCraft II: Legacy of the Void 3.16.0 – Patchnotes Allgemein Die StarCraft II-Warchest ist bald in der Sammlung verfügbar und wird am 19. Juli weltweit für alle Spieler freigeschaltet! Die Warchest ist ein saisonales Event, bei dem Spieler Belohnungen im Spiel erhalten, wenn sie Fortschritte erzielen. Sichert euch einen Warchest-Speziespass oder das Gesamtpaket und erhaltet sofort ein Arbeiterskin, Porträts und zusätzliche Belohnungen in Hearthstone, Heroes of the Storm und Diablo III. 25 % der Einnahmen gehen direkt in das Preisgeld der WCS und an StarCraft II-Esports. Schaltet die neue StarCraft II-Comicserie Schattenkriege frei, wenn die Warchest in den kommenden Monaten phasenweise geöffnet wird. Weitere Informationen gibt es auf der Website zur Warchest. Shoutcaster und Host Park Sang-Hyun schließt sich unseren Ansagern an und kann in der Sammlung gekauft werden. Seit seinem ersten Auftritt beim MSL Survivor Tournament 2005 begleitete uns Park Sang-Hyun mit seinen einzigartig witzigen und überschwänglichen Kommentaren durch zahllose StarCraft-Turniere wie die GSL und Gameshows im Fernsehen. Jetzt wird er auch eure Partien in StarCraft II mit derselben Begeisterung und viel Humor kommentieren. Bitte beachtet, dass die Sprachausgabe dieses Ansagers nur auf Koreanisch verfügbar ist. Sprays sind jetzt eine eigenständige Belohnung im Spiel. Sprays werden jetzt für alle drei Spezies ausgerüstet. Decals können weiterhin als Sprays verwendet werden, wenn das Kästchen „Decal als Spray verwenden“ aktiviert ist. Kommentar der Entwickler: Wir haben Sprays als neue Belohnungskategorie eingeführt, um farbige Bilder bieten zu können, die sich vom Schwarz und Weiß der Decals abheben. Ein neuer Bereich namens „Extras“ wurde der Sammlung hinzugefügt. In diesem Bereich befinden sich jetzt Porträts, Sprays, Decals und Animationen. Saison 3 hat begonnen. Ein neuer Mutalisk-Pokalaufsatz wurde als Belohnung für den Sieg in automatisierten Turnieren hinzugefügt.     Co-op Die K.I. setzt jetzt etwas weniger Terrors und dafür etwas mehr Mutalisken ein. Kommentar der Entwickler: Die K.I. der Terrors war etwas effektiver gegen Lufteinheiten als vorgesehen. Indem wir einige davon durch Mutalisken ersetzen, sollten Spieler in der richtigen Situation weiterhin Lufteinheiten bauen können.   Zagara Rasereifähigkeit: Die der Angriffsgeschwindigkeitsbonus wurde von 15 auf 25 % erhöht. Ihre anfängliche Larvenrate wurde um 60 % erhöht. Kommentar der Entwickler: Zagara hatte bisher eine Meisterung, die ihre Larvenrate erhöht hat. Wir ersetzten sie durch eine neue, um ihr interessantere Optionen zu eröffnen. Zagaras Spielweise sollte sich um das schnelle Ersetzen von Einheiten drehen und wir haben Feedback erhalten, dass sich die vorherige Meisterungsänderung wie eine Schwächung ihres Makros angefühlt hat. Wir haben uns entschieden, diese Erhöhung des Grundwerts der Larvenrate vorzunehmen. Außerdem verstärken wir den Anfangswert von „Raserei“, sodass die Meisterung von „Raserei“ für sie und ihren Co-op-Partner sinnvoller wird.   Swann Tech-Reaktor Kosten und Bauzeit wurden an die des Tech-Labors angepasst. Kosten: 50/25. Bauzeit: 25 Sek. Kommentar der Entwickler: Sobald Swann auf Stufe 10 den Tech-Reaktor freischaltet, wird sein Technikpfad dadurch genau genommen verlangsamt, da der Reaktor mehr kostet und eine längere Bauzeit in Anspruch nimmt als ein normales Tech-Labor. Es sollte sich immer lohnen, coole neue Upgrades freizuschalten. Daher haben wir die Baukosten angepasst.   Abathur Meisterungsänderungen Schaden und Chance für Wiedererscheinung der Giftnester Zusätzlich zur Chance für die Wiedererscheinung der Giftnester werden 2 % mehr Schaden pro Punkt verursacht. Absorption von „Symbiotischer Panzer“ Entfernt und ersetzt durch verringerte Abklingzeiten des Symbionten. Die neuen Meisterungsupgrades verringern beide Abklingzeiten der Symbiontenfähigkeiten („Symbiontenhülle“ und „Stachelschuss“). 2 % pro Stufe. Chance für Biomassenrückgewinnung Ersetzt durch die Chance, doppelte Biomasse vom Gegner zu erhalten. Tooltip: Gegner lassen möglicherweise die doppelte Menge Biomasse zurück. 0,5 % pro Stufe. Maximale Giftnestaufladungen Der Text wurde in „Abklingzeit und Anzahl maximaler Giftnestaufladungen“ geändert. Heilen Die Anzahl maximaler Aufladungen wurde auf 3 erhöht. Symbiont Die Reichweite von „Stachelschuss“ wurde auf 7 erhöht. Der Tooltip zeigt jetzt Schadens- und Absorptionswerte an. Brutalisk Der Bodenschaden wurde auf 30 erhöht. Giftnest Beginnt jetzt mit 5 Aufladungen. Wenn sie von einem befreundeten Spieler getötet werden, erscheinen sie nicht wieder. Schabe Der Schabenhöhle wurde das neue Upgrade „Iodwasserstoffgalle“ hinzugefügt, das den Schabenschaden gegen leichte Einheiten erhöht. Kommentar der Entwickler: Die vorherigen Änderungen an Abathur waren ein guter Anfang, aber in einigen Bereichen mussten wir ihn unserer Meinung nach weiter optimieren. Wir überarbeiten einige seiner Meisterungen, um seine Entscheidungen interessanter zu machen. Auf Grundlage des Feedbacks verstärken wir außerdem einige andere Bereiche, unter anderem seine Heilung und seine Monstrositäten. Da er mit mehr Giftnestern und neuen Schabenupgrades startet, sollte er am Anfang und in der Mitte der Partie stärker werden.     Behobene Fehler Allgemein Die „Stasisfalle“ des Orakels kann jetzt durch den Nebel des Krieges eingesetzt werden. Es wurde ein Fehler behoben, der auftreten konnte, wenn in einer Partie mit dem WCS GameHeart-Addon zurückgespult wurde. Es wurde ein Fehler behoben, durch den ein Platzhaltersymbol für den Dunklen Templer angezeigt wurde, wenn die Einheit im Hilfemenü betrachtet wurde. Decals auf Roboterdocks sind jetzt leichter zu erkennen. Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Upgrade „Verbesserte Ballistik“ des Falken uneinheitlich bezeichnet wurde. Unsterbliche, die unter dem Effekt des Gravitonstrahls des Phönix stehen, aktivieren nicht mehr ihre „Barriere“-Fähigkeit. Wenn die „Yamato-Kanone“ erforscht wurde, passt der Umriss des Schweren Kreuzers, während er „Taktischer Warpsprung“ einsetzt, jetzt zum Modell der Einheit.   Karten (3) Catallena LE (Leere) – Es wurde ein Fehler behoben, durch den Hellions sich nicht hinter bestimmte Mineralienfelder begeben konnten. (8) Letzte Spuren – Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich Kriecher an Klippenrändern herunterstrecken konnte. (2) Akolyth LE – Es wurde ein Fehler behoben, durch den bestimmte Doodads keinen Kriecher akzeptiert haben. (2) Tiefseeriff – Es wurde ein Fehler behoben, durch den Einheiten in bestimmten Gebieten aufgrund der Beleuchtungseinstellungen schlecht sichtbar waren.   Co-op Der Hotkey für Fortgeschrittenes Bauen im WBF verursacht für Linkshänder im Standardspiel keine Konflikte mehr. Es wurde ein Fehler behoben, durch den gegnerische Brutalisken zusätzlichen Schaden erlitten haben. Die Drahtgitternetzinformation des Behemoth-Hybriden zeigt jetzt wie vorgesehen an, dass er nur Bodeneinheiten angreifen kann. Die Modelle und Porträts von Berserker und Hoher Templer sowie die Icons von Vorazun und Artanis werden jetzt wie vorgesehen ohne Nervenstränge angezeigt. Fenix Es wurde ein Fehler behoben, durch den Gegner nicht reagiert haben, wenn sie von „Solarkanone“ und „Solaritbrandsatz“ angegriffen wurden. Das Stasisfeld von Fenix’ Arbiter-Anzug unterbricht gegnerische Ghosts jetzt beim Einsatz von „Taktischer Nuklearschlag“. Kette des Aufstiegs: Es wurde ein Fehler behoben, durch den Einheiten, die während des Rückrufs unter dem Verlangsamungseffekt von Slayn-Elementaren litten, nach Abschluss des Rückrufs nicht befreit werden konnten. Die Lichter am Boden des Nexus leuchten jetzt wie vorgesehen auf, wenn eine Sonde herangewarpt wird. Vorazun Der Stärkungseffekt „Schattenschleier“ wirkt jetzt auf Einheiten, die unter dem Effekt des Tarnfelds von Fenix’ Arbiter stehen. Die Modelle und Porträts der Dunklen Templer werden jetzt einheitlich nach Versionen mit Doppel- und Einzelsense unterteilt. Nova Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Mund von Banshees im 3D-Porträt nicht wie vorgesehen animiert war. Es wurde ein Fehler behoben, durch den „Griffin-Luftschlag“ ohne Kosten eingesetzt werden konnte. Karax Es wurde ein Fehler behoben, durch den „Solarlanze“ ohne Kosten eingesetzt werden konnte. Nacht des Grauens Lieutenant Morales hat jetzt das vorgesehene 2D-Porträt. Vermillion Live Stukovs und Novas WBFs können keine Gebäude mehr bauen, wenn sie Xenonkristalle tragen. Im Dienste der Wissenschaft Es wurde ein Fehler behoben, durch den Einheiten an bestimmten Orten auf der Karte steckenbleiben konnten, nachdem sie teleportiert wurden. Shuttle zu Schutt Es wurde ein Fehler behoben, durch den Einheiten durch einen Vorsprung ins Terrain clippen konnten. Kette des Aufstiegs Es wurde ein Fehler behoben, durch den Hybrid-Ereignisse wegen „Zeitstillstand“ nicht ausgelöst wurden.     (via)
weiter lesen

Update: Die bisherigen Set Boni der T-21 Rüstungssets

Der aktuell auf dem öffentlichen Testserver von World of Warcraft vorhandene Patch 7.3 wird bei seinem Erscheinen in einigen Monaten unter anderem die verschiedenen Einzelteile der neuen T-21 Rüstungssets mit sich bringen, die daran interessierte Spieler dann von den unterschiedlichen Encountern in dem ebenfalls in diesem Update enthaltenen Schlachtzug “Antorus, der Brennende Thron” erbeuten können. Auch wenn der PTR zu Patch 7.3 den Testern bisher weder diese Rüstungssets noch diesen neuen Raid zum Ausprobieren zur Verfügung stellt, so brachten die in letzter Zeit auf den Testserver aufgespielten Builds aber zumindest schon einmal die ersten Versionen der durch die T-21 Sets gewährten Set Boni mit sich. Trotz ihres eindeutig unfertigen Zustands lassen diese Effekte bereits jetzt erkennen, wie die Pläne der Entwickler für diese Rüstungssets aussehen und welche Spielweise diese Boni wahrscheinlich verstärken werden. Wer jetzt also gerne mehr über den T-21 Set Boni seiner Spezialisierung oder Klasse erfahren möchte, der findet weiter unten in diesem Artikel eine umfangreiche Liste der derzeit in den Spieldaten des PTRs vorhandenen Effekte.   Update: Die folgende Übersicht zu den Set Boni der T-21 Rüstungssets wurde am 19 Juli 2017 aktualisiert. Alle Anpassungen an dieser Liste wurden in Rot geschrieben.   Todesritter: Item – Death Knight T21 Blood 2P Bonus – Death and Decay Mob Damage Reduction (New) Enemies standing in your Death and Decay deal 0% less damage to you. 100 yd range. Instant. Item – Death Knight T21 Blood 4P Bonus – Vampiric Blood Rune Haste While Vampiric Blood is active, your runes regenerate 0% faster. Item – Death Knight T21 Frost 2P Bonus – Howling Blast/Obliterate Damage Howling Blast damage increased by 15% and Obliterate damage increased by 15%. Item – Death Knight T21 Frost 4P Bonus – Frost Damage Flashy Proc When you deal Frost damage, you have a 0% chance to release a barrage of icy spikes at your target.dealing [ 3.000 * 0% of weapon damage ] Frost damage. Approximately 2 procs per minute. Item – Death Knight T21 Unholy 2P Bonus – Death Coil Ignite Death Coil causes the target to take an additional 25% of the direct damage dealt over 4 sec. Item – Death Knight T21 Unholy 4P Bonus – Death Coil Double Fire Death Coil has a 20% chance to deal damage a second time.     Dämonenjäger: Item – Demon Hunter T21 Havoc 2P Bonus – Eye Beam Damage Eye Beam damage increased by 30%. Item – Demon Hunter T21 Havoc 4P Bonus – Haste After Eye Beam When Eye Beam finishes fully channeling, your Haste is increased by 15% for 8 sec. Item – Demon Hunter T21 Vengeance 2P Bonus – Demon Spike Parry ChanceWhile Demon Spikes is active, your parry chance is increased by an additional 5%. Item – Demon Hunter T21 Vengeance 4P Bonus – Parry Reduces Meta CD When you parry an attack, the cooldown of Metamorphosis is reduced by 5.0 sec. This can only occur once every 1.0 sec     Druide: Item – Druid T21 Balance 2P Bonus – Solar Wrath and Lunar Strike Damage Increase the damage of Solar Wrath by 15% and Lunar Strike by 10%. Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge/Starfall Buffs Moonfire/Sunfire Name changed from “Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge Buffs Moonfire/Sunfire” to “Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge/Starfall Buffs Moonfire/Sunfire”. When you cast Starsurge or Starfall, the damage of your Moonfire and Sunfire spells is increased by 0% for 0 sec. Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Rip Chance to Double Tick Name changed from “Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Shred Increases Rip Duration” to “Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Rip Chance to Double Tick”. When Rip deals damage, there is a 20% chance for it to deal damage again. Item – Druid T21 Feral 4P Bonus – Rip Ticks Proc Free Ferocious Bite When Rip deals damage, you have a 4% chance to cause your next Ferocious Bite to be free and count as if you spent the maximum amount of Energy. Item – Druid T21 Guardian 2P Bonus – Gore Proc Reduces Barkskin Cooldown When Gore activates, the cooldown of Barkskin is reduced by 0.5 sec. Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Bonus Healing After Barkskin Name changed from “Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Mangle Procs Leech Maul” to “Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Bonus Healing After Barkskin”. When Barkskin fades, all healing done to you is increased by 0% for until cancelled. Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – Yseras Gift Applies HoT Name changed from “Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – Yseras Gift Applies HoT”. Ysera’s Gift now applies Dreamer to the target, healing them for [ 10% of Spell Power ] over 8 sec. Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – Ysera’s Gift Heals Faster Name changed from “Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – Ysera’s Gift Heals Faster”. When you cast Wild Growth, you have a 101% chance to cause Ysera’s Gift to heal a target 320% more frequently for 10 sec.     Jäger: Item – Hunter T21 Beast Mastery 2P Bonus – Kill Command Damage (New) Kill Command damage increased by 10%. Item – Hunter T21 Beast Mastery 4P Bonus – Wild Call Kill Command Reset (New) When Wild Call resets the cooldown of Dire Beast, the cooldown of Kill Command is reduced by 1.0 seconds. Item – Hunter T21 Marksmanship 2P Bonus – Marked Shot Sometimes Shoots Twice (New) Marked Shot has a 15% chance to fire at the target an additional time. Item – Hunter T21 Marksmanship 4P Bonus – Marked Shot Buffs Focus Builders (New) When Marked Shot deals damage, the damage of your next Arcane Shot is increased by 20% or Multi-Shot damage by 20%, and your next Arcane Shot will generate an additional 5 Focus, or your next Multi-shot will generate an additional 1 Focus. Item – Hunter T21 Survival 2P Bonus – Flanking Strikes Buffs Raptor Strike Crit (New) Flanking Strike has a 10% chance to increase the critical strike chance of your next Raptor Strike within until cancelled by 100%. Item – Hunter T21 Survival 4P Bonus – Mongoose Bite Buffs Raptor Strike Damage (New) Each cast of Mongoose Bite increases the damage of your next Raptor Strike by 10%. Stacks up to 6 times.     Magier: Item – Mage T21 Arcane 2P Bonus – Spending Arcane Charge Buffs Damage (New) Each Arcane Charge you spend increases your damage dealt by 2% for 8 sec. Item – Mage T21 Arcane 4P Bonus – Generating Arcane Charge Grants Haste (New) When you generate an Arcane Charge, you have a 4% chance to increase your haste by 20% for 6 sec. Item – Mage T21 Fire 2P Bonus – Combustion Duration (New) Increases the duration of Combustion by 2.0 sec. Item – Mage T21 Fire 4P Bonus – Combustion Increases Crit Damage (New) Combustion also increases your critical strike damage by 50% for 14 sec. Item – Mage T21 Frost 2P Bonus – Flurry Damage (New) Each successive ice bolt of a cast of Flurry deals 25% more damage. Item – Mage T21 Frost 4P Bonus – Brain Freeze Buffs Frostbolt (New) When you consume Brain Freeze, the damage of your next Frostbolt is increased by 75%.     Mönch: Item – Monk T21 Brewmaster 2P Bonus – Breath of Fire Generates Bonus EB Stacks Breath of Fire has a 100% chance to generate an additional stack of Elusive Brawler for each target hit. Item – Monk T21 Brewmaster 4P Bonus – Dodging Resets Breath of Fire CD When you dodge an attack, you have a 25% chance to reset the cooldown of Breath of Fire. Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Gust of Mists Applies Absorb Name changed from “Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Vivify Chance to Heal 4th Target” to “Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Gust of Mists Applies Absorb”. When Gust of Mists heals a target, they gain Tranquil Mist, absorbing 20% of the amount that Gust of Mists healed for. Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – Renewing Mist Casts Heal Gust of Mist Targets Name changed from “Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – Renewing Mist Casts Heal Gust of Mist Targets”. When you cast Renewing Mist, you have a 15% chance to send a bolt of healing Chi at all targets affected by Tranquil Mist. Item – Monk T21 Windwalker 2P Bonus – Free Blackout Kick Damage Increase (New) When you gain the Blackout Kick! effect, the damage of your next Blackout Kick is increased by 150%. Item – Monk T21 Windwalker 4P Bonus – Free Blackout Kick Generates Chi (New) When you consume Blackout Kick!, you have a 100% chance to generate 1 Chi.     Paladin: Item – Paladin T21 Holy 2P Bonus – Flash of Light and Holy Light Beacon Transfer Buff Flash of Light and Holy Light transfer 40% additional healing to your Beacon of Light target. Item – Paladin T21 Holy 4P Bonus – Blessing of Sacrifice Reduction When a target with your Beacon of Light on them falls below 50% health, the cooldown of Blessing of Sacrifice is reduced by 20.0 sec. This can only occur once every 10 sec. Item – Paladin T21 Protection 2P Bonus – Judgement Heals You You heal for 15% of the amount of damage that Judgement deals. Item – Paladin T21 Protection 4P Bonus – Blocks Buff Judgement DamageEach blocked attack increases the damage of your next Judgement by 2%, stacking up to 0 times. This can only happen once every 2 sec. Item – Paladin T21 Retribution 2P Bonus – HP Spenders Grant Secondary Stats  When you spend Holy Power, you gain 0 Haste, Critical Strike, Mastery, or Versatility for 0 sec. Item – Paladin T21 Retribution 4P Bonus – Blade of Justice Doubles 2p Values – REWRITE TOOLTIP When Blade of Justice deals damage, you have a 0% chance to increase the values of the two-piece bonus by 0% for 0 sec.     Priester: Item – Priest T21 Discipline 2P Bonus – Power Word: Radiance Recharge Time Reduces the recharge time of Power Word: Radiance by 2.0 sec. Item – Priest T21 Discipline 4P Bonus – Power Word: Radiance Buffs Smite/Penance When you cast Power Word: Radiance, the damage of your next Smite or Penance is increased by 0%. Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Flash Heal/Heal Name changed from “Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Heal Buff” to “Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Flash Heal/Heal”. Prayer of Healing increases the healing done by your next Flash Heal or Heal by 0%. Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – Flash Heal/Heal Buffs Prayer of Healing Name changed from “Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – Flash Heal/Heal Buffs Prayer of Healing”. Your Flash Heal or Heal spells increase the healing amount of your next Prayer of Healing spell by 0%. Item – Priest T21 Shadow 2P Bonus – Mind Flay and Mind Blast Crit Damage Mind Flay and Mind Blast critical strike damage increased by 50%. Item – Priest T21 Shadow 4P Bonus – Void Form Stacks Increase Crit Each stack of Void Form increases your critical strike chance by 1%.     Schurke: Item – Rogue T21 Assassination 2P Bonus – Envenom Increases Poison Crit Chance When you Envenom a target, your Deadly and Wound poisons have 0% increased chance to critically strike the target. Item – Rogue T21 Assassination 4P Bonus – Poison Crit Generates Energy When your Deadly or Wound poisons critically strike the target, you have 0% chance to gain 1 Energy. Item – Rogue T21 Outlaw 2P Bonus – Extra Saber Slash Buffs Run Through Extra attacks from Saber Slash increase the damage of your next Run Through by 5%, stacking up to 4 times. Item – Rogue T21 Outlaw 4P Bonus – Run Through Grants Random RtB Buff Run Through has a 25% chance to cause your next Roll the Bones to grant you an additional combat enhancement. Item – Rogue T21 Subtlety 2P Bonus – Combo Points Spent Buffs Backstab Each Combo Point spent increases the damage of your next Backstab by 10%. Item – Rogue T21 Subtlety 4P Bonus – Nightblade and Eviscerate CP Refund Nightblade and Eviscerate have a 10% chance to refund 5% of Combo Points spent when used.       Schamane: Item – Shaman T21 Elemental 2P Bonus – Lava Burst Buffs Earth Shock Each cast of Lava Burst increases the damage of your next Earth Shock by 10%. Stacks up to 3 times. Item – Shaman T21 Elemental 4P Bonus – Earth Shock Overload Earth Shock has a 30% chance to cause an Elemental Overload. Item – Shaman T21 Enhancement 2P Bonus – Rockbiter Buffs Fire/Nature Damage Rockbiter causes the target to take 10% increased Fire and Nature damage from your attacks for until cancelled. Item – Shaman T21 Enhancement 4P Bonus – Stormstrike Resets Rockbiter Casting Stormstrike has a 15% chance to add a charge of Rockbiter. Item – Shaman T21 Restoration 2P Bonus – Immediate Heal In Riptide Area When you cast Healing Rain, up to 6 allies within its area are immediately healed for 6. Item – Shaman T21 Restoration 4P Bonus – Heal Copies to Player in Healing Rain Healing Wave and Healing Surge casts have a 30% chance to heal a player standing in your Healing Rain 100% of the amount.     Hexenmeister: Item – Warlock T21 Affliction 2P Bonus – Drain Soul Increases UA Duration When Drain Soul deals damage, there is a 15% chance to increase the duration of Unstable Affliction on the target by 1.0 sec. Item – Warlock T21 Affliction 4P Bonus – Corruption Causes Drain Soul Tick Faster When Corruption deals damage, you have a 2% chance to increase the speed at which Drain Soul deals damage by 100 for the next 10 sec. Item – Warlock T21 Demonology 2P Bonus – Hand of Guldan Buffs Dreadstalkers Increases the damage of your Call Dreadstalkers by 25%. Item – Warlock T21 Demonology 4P Bonus – Demonic Empowerment Extra Dreadbite When you cast Demonic Empowerment, your Dreadstalkers will immediately use Dreadbite again at 50% increased damage. This can only occur once per cast of Call Dreadstalkers. Item – Warlock T21 Destruction 2P Bonus – Chaos Bolt Increases Incinerate Crit Chance Chaos Bolt increases the critical strike chance of Incinerate on the target by 20% for 8 sec. Item – Warlock T21 Destruction 4P Bonus – Chaos Bolt Burns Extra DamageChaos Bolt will deal an additional 10% of its direct damage caused to the target over 4 sec..     Krieger: Item – Warrior T21 Arms 2P Bonus – Colossus Smash Crit Damage When you use Colossus Smash, your critical damage is increased by 15% for 8 sec. Item – Warrior T21 Arms 4P Bonus – Mortal Strike Buffs WW/SlamMortal Strike increases the damage and critical strike chance of your next Whirlwind or Slam by 15%, stacking up to 3 times. Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Damage Over Time Name changed from “Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Ignite” to “Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Damage Over Time”. Rampage causes the target to bleed for an additional 30% of the direct damage dealt to the target over 30 sec. Item – Warrior T21 Fury 4P Bonus – Recklessness Buffs Rampage When you activate Battle Cry, the damage of your next Rampage is increased by 0%. Item – Warrior T21 Protection 2P Bonus – Demo Shout Buffs Shield Block Duration When you cast Demoralizing Shout, the duration of your next Shield Block is increased by 20 sec. Item – Warrior T21 Protection 4P Bonus – Blocked Attacks Buff Ignore Pain Blocking an attack increases the value of an existing Ignore Pain effect by AP. This can only occur once every 1 sec.       (via)
weiter lesen

Patch 7.3: Der Netherlichttiegel verbessert eure Artefakte

Der in der vergangenen Nacht auf den öffentlichen Testserver von Patch 7.3 aufgespielte Build 24608 brachte unter anderem den sogenannten “Netherlichttiegel” mit sich, der neben Argus und den Instanzen zu den größten Neuerungen aus Patch 7.3 gehört und nun von allen daran interessierten Personen ausprobiert werden kann. Mit diesem neuen Feature können die Spieler von World of Warcraft ihre Artefaktwaffe noch weiter verbessern und eine Reihe von nützlichen Effekten für ihre jeweilige Spielweise aktivieren. Weitere Informationen zu der genauen Funktionsweise des Tiegels, der Freischaltung dieses praktischen Systems und den genauen Auswirkungen der einzelnen Boni findet ihr in der weiter unten in diesem Artikel vorhandenen Übersicht.     Den Netherlichttiegel freischalten: Um den Netherlichttiegel freizuschalten, müssen die Spieler von World of Warcraft die für die Geschichte wichtigen Questreihen in den auf Argus vorhandenen Gebieten “Krokuun” und “Mac’Aree” vollständig abschließen. Sobald die Quest “ An Offering of Shadow” den Geschichtsstrang in “Mac’Aree” abschließt, können daran interessierte Personen dieses Objekt zum Verbessern ihrer Artefakte verwenden. Das dritte und gleichzeitig auch letzte Gebiet von Argus wird aktuell noch nicht zum Freischalten des Tiegels benötigt.     Die Relikte verbessern: Auch wenn sich bisherige Verbesserungen für die Artefaktwaffen eigentlich immer den Artefakteigenschaften und dem Talentbaum der jeweiligen Waffe beschäftigten, so wird der Netherlichttiegel überraschenderweise aber eine andere Richtung einschlagen und voll und ganz auf die Relikte dieser Gegenstände setzen. Durch den Tiegel erhalten die drei Reliktslots in der Artefaktwaffe nämlich jeweils drei verschiedene Ränge und einen eigenen Talentbaum mit nützlichen Fähigkeiten. Der Talentbaum jedes Reliktslots besteht dabei dann aus drei mit dem Rang des Slots verbundenen Reihen (Tiers), die jeweils 1 bis 3 Fähigkeiten mit drei unterschiedlichen Rängen beinhalten (Liste gibt es weiter unten). Ansonsten besitzen alle diese verschiedenen Talentbäume, Tiers und Ränge unterschiedliche Voraussetzungen, weshalb sie den meisten Spielern von World of Warcraft wahrscheinlich nicht sofort nach dem Freischalten des Netherlichttiegels zur Verfügung stehen werden. Beispielsweise steht der erste Artefaktslots den Spielern bereits ab einem Artefaktlevel von 61 zur Verfügung und der zweite Rang des zweiten Slots benötigt ein Artefaktlevel von 64. Da die späteren Ränge der Slots noch höhere Artefaktlevel erfordern, erhalten Spieler in Patch 7.3 also noch mehr Vorteile durch das Freischalten von Artefakteigenschaften. Zusätzlich zu diesen Talentbäumen und den Anzeigen für die drei Reliktslots beinhaltet das Interface des Netherlichttiegels auch noch einen viereckigen Slot ohne Beschriftung oder andere hervorstechende Merkmale. Leider ist im Moment noch nicht bekannt, welche Funktion dieser Slot erfüllen wird. Einige auf dem PTR spielende Tester vermuten aktuell, dass dieser vierte Slots für eine neue Art von Relikt oder einen anderen besonderen Gegenstand bestimmt ist. Auf folgenden Bildern seht ihr das Interface des Tiegels:       Die Tiers der Reliktslots: Tier 1: Netherlight Fortification: Jeder Rang dieses Talents erhöht die Gegenstandsstufe der ausgerüsteten Artefaktwaffe um 5 Punkte. Leider wird dieses Talent zwischen den drei Talentbäumen der einzelnen Relikte geteilt, weshalb Spieler durch diesen Bonus nur 15 Itemlevel für ihre Waffe erhalten können.     Tier 2: In dem zweiten Tier müssen die Spieler für jeden ihrer Reliktslots zwischen zwei möglichen Talenten auswählen. Jede Möglichkeit besitzt drei verschiedene Ränge (basieren wahrscheinlich auf dem Artefaktlevel) und unterscheidet sich je nach Spezialisierung. Während eines der Talente dabei dann immer zum “Licht” gehört und die Überlebenschance des Spielers steigert, so basiert das zweite Talent dann immer auf dem “Schatten” und erhöht das Schadenspotenzial des eigenen Helden. Shadow Master of Shadows: Mastery increased by 650. Avoidance increased by 1000. Murderous Intent: Your Versatility is increased by 2500 while Concordance of the Legionfall is active. Shadowbind: Your spells and abilities have a chance to deal 166000 Shadow damage and heal you for 166000. Chaotic Darkness: Your spells and abilities have a chance to deal 60000 to 300000 Shadow damage and heal you for 60000 to 300000. Torment the Weak: Your spells and abilities have a chance to cause Torment, dealing 99000 Shadow damage over 15 sec. This effect stacks up to 3 times. Dark Sorrows: Your spells and abilities have a chance to afflict the target with Sorrow, causing it to burst after 8 sec, dealing 133100 Shadow damage.   Holy Light Speed: Haste increased by 650. Movement speed increased by 1000. Refractive Shell: Your spells and abilities have the chance to cause Refractive Shell, absorbing 200000 damage. Lasts 10 sec. Shocklight: While Concordance of the Legionfall is active, your critical strike is increased by 2500. Secure in the Light: Your harmful spells and abilities have the chance to deal 155000 additional damage and grant you Holy Bulwark, absorbing up to 77500 damage over 8 sec. Infusion of Light: Your harmful spells and abilities have the chance to deal 116000 additional Holy damage. Your helpful spells and abilities have a chance to heal for 116000. Light’s Embrace: When you take damage, you have a chance to generate Light’s Embrace, stacking up to 5 times. Light’s Embrace heals for 29000 damage over 6 sec.   Beispiel anhand eines Paladins: Retribution (DPS): Relic 1 Infusion of Light & Master of Shadows Relic 2 Refractive Shell & Torment the Weak Relic 3 Light’s Embrace & Dark Sorrows Protection (Tank): Relic 1 Refractive Shell & Murderous Intent Relic 2 Light Speed & Master of Shadows Relic 3 Secure in the Light & Master of Shadows Holy (Healer): Relic 1 Light Speed & Dark Sorrows Relic 2 Light Speed & Dark Sorrows Relic 3 Secure in the Light & Shadowbind     Tier 3: In dem dritten Tier stehen den Spielern pro Relikt drei Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, die jeweils eine der bronzenen Artefakteigenschaften der ausgerüsteten Artefaktwaffe verbessern. Aufgrund des Aufbaus des Talentbaums kann das erste Talent allerdings nur von “Licht” und das dritte Talent nur von “Schatten” erreicht werden. Das zweite Talent scheint neutral zu sein und steht beiden Pfaden zur Verfügung.     (via)
weiter lesen

WoW: Das wöchentliche Bonusevent für Arenageplänkel

Heute Vormittag ist in World of Warcraft mal wieder eines der wöchentlich in diesem Titel wechselnden Ingame Events gestartet, welches allen in diesem Spiel vorhandenen Charakteren die kommende Woche über den im PvP äußerst nützlichen Stärkungszauber “ Zeichen des Geplänkels“ überlässt. Dieser automatisch nach dem Einloggen aktive Buff sorgt dabei dann erneut dafür, dass die Spieler für die Teilnahme an einem Arenageplänkel insgesamt 50% mehr Ehrenpunkte für ihren PvP-Talentbaum erhalten. Aus diesem Grund handelt es sich bei diesem zeitlich begrenzten Ereignis im Grunde um die perfekte Gelegenheit dafür, um die Ehrenstufe oder das Prestige ihrer Helden ein wenig zu steigern. Zusätzlich dazu bietet der in Dalaran vor der Violetten Festung stehende NPC “Erzmagier Timear” allen daran interessierten Personen während dieses Ingame Events auch noch die wöchentliche Quest “ Die Arena ruft“ an, die von den Spielern wieder einmal erfordert, dass sie mit einem ihrer spielbaren Helden insgesamt 10 Arenageplänkel gewinnen. Wer diese simple Aufgabe innerhalb dieser Woche erfolgreich abschließt, der erhält für seine investierte Zeit eine Schließkassette des Champions, die Artefaktmacht-Marke Ruhm des Nahkämpfers und eine Ehrenmedaille (1000 Ehre). Alle weiteren Informationen zu diesem Ingame Event findet ihr in folgendem Artikel der Entwickler.   Weekly Bonus Event: Arena Skirmishes Sharpen your swords and reinforce your boards, because you’re called to the PvP Arena for the hectic mayhem of Skirmishes. This Week: Arena Skirmishes All week, from anywhere in Azeroth, open the Group Finder (default hotkey: i), select the Player vs. Player tab on the bottom of the window, and then under Casual, choose Arena Skirmish and JOIN BATTLE. You’ll be matched up with teammates and provided with opponents to kill in the Arena. You can also queue for a Premade group or create your own group within the Premade tab. Look for the following all week long: Archmage Lan’dalock near Violet Hold in Dalaran has a quest for you. Or, if you forget to pick it up there, you can start it from within the Adventure Journal. Quest requirement: Win 10 Arena PvP Skirmishes Reward: A PvP loot box Passive buff: +50% honor gains from Skirmishes   If you’ve been looking to make some Honor gains, this is the week to do it!   What Are Bonus Events? The Bonus Events system consists of a rotating schedule of different activities, currently scheduled to run each week beginning on Tuesdays. Each Bonus Event grants a passive bonus to a particular game activity and offers a once-per-event quest with a noteworthy reward for accomplishing a related goal. The in-game calendar can serve as your one-stop reference for the event schedule. The Adventure Guide also offers a direct link to active Bonus Events, allowing you to easily accept any associated quests.     (via)
weiter lesen

Legion: Der Weltboss “Drugon der Frostblütige” ist aktiv

Während der heute Vormittag in der europäischen Spielregion durchgeführten Zurücksetzung der wöchentlichen IDs wurde der in der letzten Woche auf den Liveservern von World of Warcraft aktiv gewesene Weltboss “Levantus” erneut auf diesem Titel entfernt und durch den leider ebenfalls nur vorübergehend in diesem Titel vorhandenen Encounter “Drugon der Frostblütige“ (Hochberg 59/73) ersetzt. Dieser weiterhin als Ziel für die recht simple Weltquest “Der gefrorene König” fungierende Weltboss überlässt den gegen ihn antretenden Spielern selbstverständlich auch dieses Mal wieder eine Reihe von unterschiedlichen epischen Ausrüstungsteilen, die mit einer grundlegenden Gegenstandsstufe von 860+ starten und durch möglicherweise auftauchende titanengeschmiedete Verbesserungen sogar auf ein noch höheres Itemlevel steigen können. Zusätzlich dazu finden alle Spieler mit dem Beruf der Inschriftenkunde bei diesem sieben Tage lang in WoW vorhandenen Weltboss garantiert den dritten Rang des mittlerweile leider nicht mehr ganz so nützlichen Rezepts “ Vantusrunentechnik: Guarm“, welches die Kosten für die Herstellung dieses Items stark reduziert. Wer nun gerne mehr über den Kampf gegen “Drugon der Frostblütige” erfahren möchte, der findet weiter unten im Artikel zusätzliche Informationen zu seinen einzelnen Fähigkeiten und der bei diesem Boss erhältlichen Beute.     Die Beute von Drugon der Frostblütige: Ettin Fingernail Giant’s Handkerchief Snowdrift Bracers Wax-Sealed Leather Bracers Assorted Dragonscale Bracers Ettinbone Bracers Drugon’s Snowglobe Vantusrunentechnik: Guarm       Die Fähigkeiten von Drugon der Frostblütige: Eis schleudern – Schleudert einen massiven Eisbrocken nach einem zufälligen Gegner und fügt ihm 292500 to 307500 Frostschaden zu. Schneesturz – Schmettert auf den Boden und fügt dadurch Zielen, die sich im Zerstörungsbereich aufhalten, 712500 to 787500 körperlichen Schaden zu. Zudem werden sie zurückgestoßen. Lawine – Packt einen Brocken Eis und wirft ihn nach der Position eines zufälligen Gegners. Der Eisbrocken fügt Gegnern innerhalb von 8 Metern 285000 to 315000 Frostschaden und allen anderen Spielercharakteren 90250 to 99750 Frostschaden zu. Lässt außerdem Splitter abbrechen, die vom Einschlagsgebiet weggeschleudert werden und Gegnern in der Nähe zusätzlich 66500 to 73500 Frostschaden zufügen. Eingefroren – Hüllt Gegner in Schnee, der sie handlungsunfähig macht. Dieser Effekt erhöht den erlittenen Schaden um 50%. Schneepflug – Drugon sieht etwas glitzern und fixiert sich auf ein zufälliges gegnerisches Ziel. Gegner auf seinem Weg erleiden 28500 to 31500 körperlichen Schaden und werden zurückgestoßen. Wenn er sein Ziel fängt, fügt Drugon ihm alle 1 Sek. 114000 to 126000 körperlichen Schaden zu.    
weiter lesen

Patch 7.3: Der neue Build 24608

In der vergangenen Nacht haben die für World of Warcraft verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den neuen Build 24608 auf den allen daran interessierten Spielern offenstehenden Testserver von Patch 7.3 aufgespielt und diese interessante Testphase auf diese Weise dann wieder einmal um einige neue Inhalte und Änderungen erweitert. Zu den mit diesem Update für den PTR veröffentlichten Neuerungen gehören beispielsweise der neue Dungeon “The Seat of the Triumvirate”, die dritte Zone von Argus, viele Spielbalanceänderungen, Anpassungen an den T-21 Set Boni und die sogenannte “The Netherlight Crucible”. Folgend findet ihr nun zusätzlich zu den von Community Manager Lore verfassten PTR Development Notes zu Build 24608 auch noch eine informative Zusammenfassung aller bisher von Data Minern in den Spieldaten dieses Builds ausfindig gemachten Inhalte.     Highlights aus diesem Build: Der neue Dungeon “The Seat of the Triumvirate” wurde freigeschaltet. Die dritte Zone von Argus kann nun betreten werden. Die bereits vor einigen Tagen angekündigten Anpassungen am Todesritter wurden in diese Testphase eingebaut. Es gibt neue Weltquests. Einige Neuerungen für Berufe. Die “The Netherlight Crucible” (Verbessern von Artefakten). Die Mounts aus Patch 7.3 besitzen nun Gegenstände und Quellen. Beispielsweise dropt  Shackled Ur’zul bei dem finalen Boss von Antorus auf der mythischen Schwierigkeit. Die T-21 Set Boni wurden erneut überarbeitet. Neuer Wappenrock:  Argussian Reach Tabard Neue Rezepte:  Technique: Mass Mill Astral Glory und  Design: Mass Prospect Empyrium Neue Gegenstände:  Netherwalker’s Portal Generator und  Smashed Portal Generator       Die PTR Development Notes: We’ve added a heap of new content to the 7.3 PTR in this build, including: The Seat of the Triumvirate 5-player dungeon The third (and final) area of Argus, including World Quests The Frost Death Knight updates we mentioned a few days ago A few new updates, quests, and World Quests for Professions The Netherlight Crucible   The Netherlight Crucible (accessible from the Vindicaar after completing the quest “An Offering of Shadow”) is a new way to upgrade new and existing Artifact Relics by adding additional effects and item levels. As your Artifact grows in power, the system will expand to allow more and more customization. We’d love your feedback on this system, including on the pacing of the upgrades as well as the upgraded effects themselves, so please let us know what you think! At this stage, most of 7.3’s content is now available for testing on the PTR (with the raid being a notable exception). From this point, we’ll be focusing primarily on fixing bugs and tightening up the new content based largely on your feedback, so if you haven’t checked out the PTR yet, now’s a great time. Thanks, and happy testing!       Neue Voice Overs:       Neue Karten:     Neue Icons:       Änderungen an den T-21 Boni: Death Knight Item – Death Knight T21 Blood 2P Bonus – Death and Decay Mob Damage Reduction (New) 100 yd range. Instant. Item – Death Knight T21 Frost 2P Bonus – Howling Blast/Obliterate Damage Obliterate and Howling Blast deal 0% additional damage. Howling Blast damage increased by 15% and Obliterate damage increased by 15%. Item – Death Knight T21 Frost 4P Bonus – Frost Damage Flashy Proc When you deal Frost damage, you have a 0% chance to release a barrage of icy spikes at your target.dealing [ 3.000 * 0% of weapon damage ] Frost damage. Approximately 2 procs per minute. Item – Death Knight T21 Unholy 2P Bonus – Death Coil Damage Over Time Name changed from “Item – Death Knight T21 Unholy 2P Bonus – Death Coil Ignite” to “Item – Death Knight T21 Unholy 2P Bonus – Death Coil Damage Over Time”. Death Coil causes the target to take an additional 0% 25% of the direct damage dealt over 0 sec. 4 sec. Item – Death Knight T21 Unholy 4P Bonus – Death Coil Double Fire Death Coil has a 0% 20% chance to deal damage a second time.   Druid Item – Druid T21 Balance 2P Bonus – Solar Wrath and Lunar Strike Damage Increase the damage of Solar Wrath and Lunar Strike by 0%. by 15% and Lunar Strike by 10%. Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge/Starfall Buffs Moonfire/Sunfire Name changed from “Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge Buffs Moonfire/Sunfire” to “Item – Druid T21 Balance 4P Bonus – Starsurge/Starfall Buffs Moonfire/Sunfire”. When you cast Starsurge or Starfall, the damage of your Moonfire and Sunfire spells is increased by 0% for 0 sec. Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Rip Chance to Double Tick Name changed from “Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Shred Increases Rip Duration” to “Item – Druid T21 Feral 2P Bonus – Rip Chance to Double Tick”. Shred has a 0% chance to extend the duration of Rip on the target by 0 sec. When Rip deals damage, there is a 20% chance for it to deal damage again. Item – Druid T21 Feral 4P Bonus – Rip Ticks Proc Free Ferocious Bite When Rip deals damage, you have a 0% 4% chance to cause your next Ferocious Bite to be free and count as if you spent the maximum amount of Energy. Item – Druid T21 Guardian 2P Bonus – Gore Proc Reduces Barkskin Cooldown When Gore activates, the cooldown of Barkskin is reduced by 0 sec. 0.5 sec. Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Bonus Healing After Barkskin Name changed from “Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Mangle Procs Leech Maul” to “Item – Druid T21 Guardian 4P Bonus – Bonus Healing After Barkskin”. Mangle has a 0% chance to make your next Maul cost 0 Rage and heal you for 0% of the damage dealt. When Barkskin fades, all healing done to you is increased by 0% for until cancelled. Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – Yseras Gift Applies HoT Name changed from “Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Druid T21 Restoration 2P Bonus – Yseras Gift Applies HoT”. TBD Ysera’s Gift now applies Dreamer to the target, healing them for [ 10% of Spell Power ] over 8 sec. Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – Ysera’s Gift Heals Faster Name changed from “Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Druid T21 Restoration 4P Bonus – Ysera’s Gift Heals Faster”. TBD When you cast Wild Growth, you have a 101% chance to cause Ysera’s Gift to heal a target 320% more frequently for 10 sec. Item – Druid T19 Feral 2P Bonus Thrash now generates 1 combo point if it hits at least 1 target. Thrash deals 15% increased damage.   Mage Item – Mage T21 Arcane 2P Bonus – Spending Arcane Charge Buffs Damage Each Arcane Charge you spend increases your damage dealt by 0% for 0 sec. 2% for 8 sec. Item – Mage T21 Arcane 4P Bonus – Generating Arcane Charge Grants Haste When you generate an Arcane Charge, you have a 0% 4% chance to increase your haste by 0% for 0 sec. 20% for 6 sec. Item – Mage T21 Fire 2P Bonus – Combustion Duration Increases the duration of Combustion by 0 sec. 2.0 sec. Item – Mage T21 Fire 4P Bonus – Combustion Increases Crit Damage Combustion also increases your critical strike damage by 0% for its duration. 50% for 14 sec. Item – Mage T21 Frost 2P Bonus – Flurry Damage Each successive ice bolt of a Flurry deals 0% more damage. cast of Flurry deals 25% more damage. Item – Mage T21 Frost 4P Bonus – Brain Freeze Buffs Frostbolt When you consume Brain Freeze, the damage of your next Frostbolt is increased by 0%. 75%.   Monk Item – Monk T21 Brewmaster 2P Bonus – Breath of Fire Generates Bonus EB Stacks Breath of Fire has a 0% 100% chance to generate an additional stack of Elusive Brawler for each target hit. Item – Monk T21 Brewmaster 4P Bonus – Dodging Resets Breath of Fire CD When you dodge an attack, you have a 0% 25% chance to reset the cooldown of Breath of Fire. Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Gust of Mists Applies Absorb Name changed from “Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Vivify Chance to Heal 4th Target” to “Item – Monk T21 Mistweaver 2P Bonus – Gust of Mists Applies Absorb”. Vivify has a 0% chance to heal an additional target when cast. When Gust of Mists heals a target, they gain Tranquil Mist, absorbing 20% of the amount that Gust of Mists healed for. Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – Renewing Mist Casts Heal Gust of Mist Targets Name changed from “Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Monk T21 Mistweaver 4P Bonus – Renewing Mist Casts Heal Gust of Mist Targets”. TBD When you cast Renewing Mist, you have a 15% chance to send a bolt of healing Chi at all targets affected by Tranquil Mist. Item – Monk T21 Windwalker 2P Bonus – Free Blackout Kick Damage Increase When you gain the Blackout Kick! effect, the damage of your next Blackout Kick is increased by 0%. 150%. Item – Monk T21 Windwalker 4P Bonus – Free Blackout Kick Generates Chi When you consume Blackout Kick!, you have a 0% chance to generate 0 Chi. 100% chance to generate 1 Chi.   Paladin Item – Paladin T21 Holy 2P Bonus – Flash of Light and Holy Light Beacon Transfer Buff Flash of Light and Holy Light transfer 0% 40% additional healing to your Beacon of Light target. Item – Paladin T21 Holy 4P Bonus – Blessing of Sacrifice Reduction When a target with your Beacon of Light on them falls below 0% 50% health, the cooldown of Blessing of Sacrifice is reduced by 0 20.0 sec. This can only occur once every 0 sec. 10 sec. Item – Paladin T21 Holy 4P Bonus – Blessing of Sacrifice Reduction ICD Marker (New) . Instant. Item – Paladin T21 Protection 2P Bonus – Judgement Heals You You heal for 0% 15% of the amount of damage that Judgement deals. Item – Paladin T21 Protection 4P Bonus – Blocks Buff Judgement Damage Each blocked attack increases the damage of your next Judgement by 0% 2%, stacking up to 0 times. This can only happen once every 0 sec. 2 sec.   Priest Item – Priest T21 Discipline 2P Bonus – Power Word: Radiance Recharge Time Reduces the recharge time of Power Word: Radiance by 0 sec. 2.0 sec. Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Flash Heal/Heal Name changed from “Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Heal Buff” to “Item – Priest T21 Holy 2P Bonus – Prayer of Healing Procs Flash Heal/Heal”. Prayer of Healing increases the healing you do to targets healed by 0% for 0 sec. done by your next Flash Heal or Heal by 0%. Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – Flash Heal/Heal Buffs Prayer of Healing Name changed from “Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – REPLACE ME” to “Item – Priest T21 Holy 4P Bonus – Flash Heal/Heal Buffs Prayer of Healing”. TBD Your Flash Heal or Heal spells increase the healing amount of your next Prayer of Healing spell by 0%. Item – Priest T21 Shadow 2P Bonus – Mind Flay and Mind Blast Crit Damage Mind Flay and Mind Blast critical strike damage increased by 0%. 50%. Item – Priest T21 Shadow 4P Bonus – Void Form Stacks Increase Crit Each stack of Void Form increases your critical strike chance by 0%. 1%.   Rogue Item – Rogue T21 Outlaw 4P Bonus – Run Through Grants Random RtB Buff Run Through has a 0% chance to grant you a random effect from Roll the Bones that you don’t already have active for 0 sec. 25% chance to cause your next Roll the Bones to grant you an additional combat enhancement. Item – Rogue T21 Subtlety 2P Bonus – Combo Points Spent Buffs Backstab Each Combo Point spent increases the damage of your next Backstab by 0%. 10%. Item – Rogue T21 Subtlety 4P Bonus – Nightblade and Eviscerate CP Refund Nightblade and Eviscerate have a 0% chance to refund 0 Combo Points when used. 10% chance to refund 5% of Combo Points spent when used.   Warlock Item – Warlock T21 Affliction 2P Bonus – Drain Soul Increases UA Duration When Drain Soul deals damage, there is a 0% 15% chance to increase the duration of Unstable Affliction on the target by 0 sec. 1.0 sec. Item – Warlock T21 Affliction 4P Bonus – Corruption Causes Drain Soul Tick Faster When Corruption deals damage, you have a 2% chance to increase the speed at which Drain Soul deals damage for the next 0 sec. by 100 for the next 10 sec. Item – Warlock T21 Demonology 2P Bonus – Hand of Guldan Buffs Dreadstalkers Each Soul Shard spent on Hand of Gul’dan increases the damage of your next Call Dreadstalkers by 0%. Increases the damage of your Call Dreadstalkers by 25%. Item – Warlock T21 Demonology 4P Bonus – Demonic Empowerment Extra Dreadbite When you cast Demonic Empowerment, your Dreadstalkers will immediately use Dreadbite again at 0% 50% increased damage. This can only occur once per cast of Call Dreadstalkers. Item – Warlock T21 Destruction 2P Bonus – Chaos Bolt Increases Incinerate Crit Chance Chaos Bolt has a 0% chance to increase increases the critical strike chance of Incinerate on the target by 0% for 0 sec. 20% for 8 sec. Item – Warlock T21 Destruction 4P Bonus – Chaos Bolt Burns Extra Damage Chaos Bolt will deal an additional 0% 10% of its direct damage caused to the target over 0 sec. 4 sec.   Warrior Item – Warrior T21 Arms 2P Bonus – Colossus Smash Crit Damage Colossus Smash also increases your critical strike damage against the target by 0% for its duration. When you use Colossus Smash, your critical damage is increased by 15% for 8 sec. Item – Warrior T21 Arms 4P Bonus – Mortal Strike Buffs WW/Slam Mortal Strike increases the damage and critical strike chance of your next Whirlwind or Slam by 0%, stacking up to 0 times. 15%, stacking up to 3 times. Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Damage Over Time Name changed from “Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Ignite” to “Item – Warrior T21 Fury 2P Bonus – Rampage Damage Over Time”. Rampage causes the target to bleed for an additional 0% 30% of the direct damage dealt to the target over 0 sec. 30 sec. Item – Warrior T21 Protection 2P Bonus – Demo Shout Buffs Shield Block Duration When Demoralizing Shout ends When you cast Demoralizing Shout, the duration of your next Shield Block is increased by 0 sec. 20 sec. Item – Warrior T21 Protection 4P Bonus – Blocked Attacks Buff Ignore Pain Blocking an attack increases the value of an existing Ignore Pain effect by 0 AP. This can only occur once every 0 sec. 1 sec.     Klassenänderungen: Death Knight Talents Breath of Sindragosa (Blood) Continuously deal [ 1 + 287.5% 316% of AP ] Shadowfrost damage every 1 sec to enemies in a cone in front of you. Breath of Sindragosa (Frost) Continuously deal [ 1 + 287.5% 316% of AP ] Shadowfrost damage every 1 sec to enemies in a cone in front of you. Breath of Sindragosa (Unholy) Continuously deal [ 1 + 287.5% 316% of AP ] Shadowfrost damage every 1 sec to enemies in a cone in front of you. Freezing Fog Howling Blast and Frost Fever deal 30% 20% increased damage. Frost Death Knight – Level 57 Talent. Frozen Pulse While you have fewer than 2 full Runes, your auto attacks radiate intense cold, inflicting [ 1 + 66% 40% of AP ] Frost damage on all nearby enemies. Frost Death Knight – Level 57 Talent. 90 Talent. Glacial Advance Summon glacial spikes from the ground that advance forward, each dealing [ 375% of AP ] Frost damage to enemies near their eruption point. Frost Death Knight – Level 100 58 Talent. 1 Runes. 100 yd range. Instant. 15 sec cooldown. Horn of Winter Blow the Horn of Winter, gaining 2 runes and generating 20 Runic Power. Frost Death Knight – Level 57 Talent. Instant. 30 sec cooldown. 45 sec cooldown. Hungering Rune Weapon Empower your rune weapon, gaining 1 Rune and 5 Runic Power instantly and every 1.5 sec for 15 and granting 20% haste, for 12 sec. Frost Death Knight – Level 58 100 Talent. Instant. 1 sec cooldown. Icy Talons Frost Strike also increases your melee attack speed by 10% 15% for 6 sec, stacking up to 3 times. Frost Death Knight – Level 56 Talent. Inexorable Assault (New) For every 2 seconds spent in combat without melee attacking, you gain a stack of Inexorable Assault. Each stack causes your next autoattack to deal [ 300% of AP ] additional Frost damage. Frost Death Knight – Level 75 Talent. Murderous Efficiency Consuming the Killing Machine effect has a 65% 50% chance to cause you to gain 1 Rune. Frost Death Knight – Level 56 Talent. 57 Talent. Obliteration For the next 8 sec, every Frost Strike hit triggers 10 sec, Frost Strike and Howling Blast grant Killing Machine, and Obliterate costs 1 less Rune. Frost Death Knight – Level 100 Talent. Instant. 1.5 min cooldown. Permafrost When you deal damage with auto attacks, gain an absorb shield equal to 30% 75% of the damage dealt. Frost Death Knight – Level 75 Talent. Runic Attenuation Auto attacks generate 1 Runic Power. Frost Death Knight – Level 90 Talent. 56 Talent. Shattering Strikes If there are 5 stacks of Razorice on the target, Frost Strike will consume them and deal 40% 60% additional damage. Frost Death Knight – Level 56 Talent. White Walker (New) Wraith Walk cools down 150% more quickly anytime no enemy is within 15 yards. Frost Death Knight – Level 75 Talent.   Frost Frost Death Knight Increases damage/healing of Avalanche, Breath of Sindragosa, Death Strike, Frost Breath, Frost Fever, Frost Strike, Frost Strike Off-Hand, Frostscythe, Frozen Pulse, Howling Blast, Obliterate, Obliterate Off-Hand, Remorseless Winter by 3% 25%. Increases periodic damage/healing of Avalanche, Breath of Sindragosa, Death Strike, Frost Breath, Frost Fever, Frost Strike, Frost Strike Off-Hand, Frostscythe, Frozen Pulse, Howling Blast, Obliterate, Obliterate Off-Hand, Remorseless Winter by 3%. Death Knight – Frost Spec. 25%. Death Knight – Frost Spec.     Druid Thrash Strikes all nearby enemies, dealing [ 1 + 50.02% of AP ] Bleed damage and an additional [ 5 + 35.62% of AP ] Bleed damage over 15 sec. Requires Cat Form. Feral, Guardian. 50 Awards 1 combo points. Requires Cat Form. Feral, Guardian. 45 Energy. 8 yd range. Instant.   Talents Bloodtalons Casting Regrowth causes your next two melee abilities to deal 25% 20% increased damage for their full duration. Feral Druid – Level 100 Talent. Moment of Clarity Omen of Clarity now triggers twice as often 100% more often, stacks up to [ 25u + 1 ] times and increases the damage of your next Shred, Thrash, or Swipe by 25% 20%. Your maximum Energy is increased by 30. Feral Druid – Level 100 Talent.   PvP Talents Celestial Guardian While in Bear Form, you take 20% 10% less damage from spells and receive 20% increased healing. Balance Druid – Tier 2 PvP Talent. Ironfeather Armor Moonkin form increases your armor by an additional 50% 25% and reduces your chance to be critically hit by melee attacks by 20%. Balance Druid – Tier 2 PvP Talent.   Feral Feral Druid Increases damage/healing of Ashamane’s Frenzy, Brutal Slash, Ferocious Bite, Maim, Moonfire, Rake, Rip, Shred, Thrash by 33% 40%. Increases periodic damage/healing of Ashamane’s Frenzy, Brutal Slash, Ferocious Bite, Maim, Moonfire, Rake, Rip, Shred, Thrash by 33% 40%. Increases cooldown of Incarnation: Chosen of Elune and Moonkin Form by 90,000. Increases damage/healing of Regrowth by 20%. Increases periodic damage/healing of Regrowth by 20%. Increases power cost of Regrowth by 20%. Druid – Feral Spec.     Hunter PvP Talents Separation Anxiety When your pet is further farther than 25 yards away from you, it gains up to 50% additional movement speed and 25% damage reduction. Effect increased when your pet is further farther away from you. Beast Mastery Hunter – Tier 4 PvP Talent.     Monk PvP Talents Way of the Crane Increases your Physical damage by 50%, you remove and become immune to all stun, snare and root effects and you heal up to 3 nearest allies for 175% of all damage done. Lasts 15 sec. Mistweaver Monk – Tier 3 PvP Talent. 8% 10% of Base Mana. Instant. 45 sec cooldown.     Paladin Retribution Mastery: Divine Judgment Increases Judgment damage by 24% 35%, and causes Judgment to increase damage taken from your Holy Power spenders by 12% 14% for 8 sec. Paladin – Retribution Spec.     Priest Light of T’uure Applies Light of the Naaru to the target, healing for [ 1 + 400% of Spell Power ] and increasing your healing done to that target by 25% for 10 sec. Maximum 2 charges. Artifact. 40 yd range. Instant.   PvP Talents Ray of Hope For the next 6 sec, all damage and healing dealt to the target is delayed until Ray of Hope ends. All healing that is delayed by Ray of Hope is increased by 50%. Holy Priest – Tier 5 PvP Talent. 40 yd range. Instant. 45 sec cooldown. 60 sec cooldown.     Rogue Subtlety Shadowstrike (Assassination, Outlaw) Strike through the shadows Strike the target, dealing (850% of weapon damage) Physical damage to your target. Shadowstrike (Subtlety) Strike through the shadows Strike the target, dealing (850% of weapon damage) Physical damage to your target. Shadowstrike’s range is increased to 25 yds and damage is increased by 25% while Stealth is active. While Stealth is active, you strike through the shadows and appear behind your target up to 25 yds away, dealing 25% additional damage.     Shaman PvP Talents Earth Shield Protects the target with an earthen shield, reducing all damage the target receives by 15% and causes the target to be healed for [ 450% of Spell Power ] when they take an attack equal to 4% of their total health. N Charges. Earth Shield can only be placed on one target at a time. Restoration Shaman – Tier 5 PvP Talent. 15% of Base Mana. 40 yd range. Instant. 5 sec cooldown. 6 sec cooldown.   Restoration Restoration Shaman Restoration Shaman core passive Increases damage/healing of Lava Burst by 14%. Increases proc chance of Control of Lava and Lava Surge by 5. Increases damage/healing of Chain Lightning, Flame Shock, Lava Burst, Lightning Bolt by 25%. Increases periodic damage/healing of Chain Lightning, Flame Shock, Lava Burst, Lightning Bolt by 25%. Shaman – Restoration Spec. Decreases power cost of Purge by 20%. Shaman – Restoration Spec.       (via)
weiter lesen

Overwatch: Doomfist erscheint am 27. Juli

Zur Überraschung vieler Spieler verkündeten die Entwickler von Overwatch im Verlauf des heutigen Abends durch eine auf Twitter veröffentlichte Nachricht, dass sie den aktuell noch immer auf dem öffentlichen Testserver dieses Shooters vorhandenen Content Patch bereits am übernächsten Donnerstag, den 27. Juli 2017, für PC und die Konsolen veröffentlichten werden. Dieses neue Update für Overwatch beinhaltet dabei dann unter anderem eine Reihe von Fehlerbehebungen für im Moment im Spiel auftretende Probleme mit Reinhardt, mehrere Spielbalanceänderungen an ausgewählten Helden, Verbesserungen für die Highlights, Anpassungen an den Lootboxen und den von vielen Personen herbeigesehnten neuen spielbaren Charakter “Doomfist“. Um die Spielerschaft von Overwatch nun ein wenig für die bald anstehende Veröffentlichung dieses neuen Kriegers zu hypen, veröffentlichten die Entwickler heute Abend dann auch noch ein spezielles “Behind the Scenes Video” zu Overwatch, welches sich mit der Entwicklung dieses offensiven Helden beschäftigt. In dieser äußerst informativen Aufnahme erklären die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den Zuschauern unter anderem, wie das Design von “Doomfist” entstanden ist, woher die Grundidee für diesen Charakter stammt und worauf seine einzelnen Mechaniken basieren. Wer jetzt also mehr über diese in der nächsten Woche erscheinende Spielfigur erfahren möchte, der muss einfach nur einen Blick auf das folgende Video werfen.   (Weitere Informationen zu Doomfist, seinen Fähigkeiten und seiner Lore findet ihr hier)   Join us for a behind-the-scenes look at Overwatch's newest hero!Doomfist arrives: 7.27.2017Learn more ↪️ https://t.co/SgzOdU0Nlb pic.twitter.com/ZVUg9al3St— Overwatch (@PlayOverwatch) 18. Juli 2017  
weiter lesen

WoW: Der Netherdisruptor wurde erneut in Europa errichtet

Heute Vormittag ist es den Spieler in der europäischen Spielregion von World of Warcraft zum wiederholten Male gelungen ihre Version des an der Verheerten Küste vorhandenen Netherdisruptors zu reparieren und den automatisch an alle Charaktere in diesem Gebiet verteilten Stärkungszauber “ Epischer Jäger” für alle Personen in Europa zu reaktivieren. Aus diesem Grund können alle daran interessierten Spieler auf den europäischen Servern jetzt wieder drei Tage lang die an der Verheerten Küste verteilten Netherportale aufmachen, sich die Rezepte für die Herstellung von legendären Gegenständen verdienen, gegen den für diese Aktivierung des Netherdisruptors ausgewählten Weltboss “Si’vash” antreten und sich bei dem NPC “Kommandant Kammerer” den nützlichen Buff “ Verstärkte Zügel” abholen. In der folgenden Übersicht findet ihr weitere Informationen zu den durch dieses Gebäude erzeugten Boni.       Die Stärkungszauber: Während der Netherdisruptor an der Verheerten Küste aktiv ist, können sich daran interessierte Spieler einen sehr nützlichen Stärkungszauber bei dem NPC “Kommandant Kammerer” abholen. Dabei kann dieses Gebäude den Spielern insgesamt vier mögliche Buffs gewähren, von denen allerdings auch in diesem Fall wieder nur einer gleichzeitig aktiv ist. Welcher Buff den Spielern nach dem Aufbau des Netherdisruptors zur Verfügung steht, wird zufällig ausgewählt und ändert sich mit jeder weiteren Errichtung dieses Bauwerkes. Folgende vier Buffs können durch dieses Gebäude an die Spieler verteilt werden: Wohlgesinntes Schicksal: Wenn ein Bonuswurf auf der Verheerten Küste fehlschlägt, dann besteht eine Chance darauf, dass Spieler ihr Siegel zurückerhalten. Schicksal besiegeln: Spieler können sich jeden Tag ein kostenloses Siegel des verheerten Schicksals abholen. Nethersturm: Dieser Stärkungszauber gewährt praktischerweise eine Chance darauf, dass Spieler beim Aufsammeln von Nethersplittern einige weitere Nethersplitter erhalten. (Aktuell aktiv) Verstärkte Zügel: Spieler können von Reittieren aus mit Objekten interagieren.       Die instabilen Netherportale: Solange der Netherdisruptor aktiv ist, tauchen an der Verheerten Küste gelegentlich instabile Netherportale auf. Spieler können die bei Kriegsmagierin Kath’leen erhältlichen Netherportalstörer dafür verwenden, um diese Portale zu öffnen und Rare Elite Mobs zu beschwören. Diese Gegner funktionieren wie die restlichen Rare Mobs an der Verheerten Küste und überlassen den Spielern unter anderem Artefaktmacht-Marken, Tokens für Ausrüstungsteile, Ressourcen für die Legionsrichter und einige weitere Gegenstände.       Die Quests für Berufe: Alle Spieler, die entweder Schneiderei, Lederverarbeitung oder Schmiedekunst auf 800 geskillt haben, können nun wieder den legendären Gegenstand Belobigung des Rüstungsmachers in SW oder OG abgeben und dadurch dann die Questreihe freischalten, die ihnen am Ende das Rezept zum Herstellen von legendären Ausrüstungsteilen überlässt.   Gegenstand Beruf Effekt Reagenzien Celumbra, Dichotomie der Nacht Schneiderei Wenn sich ein Gegner innerhalb von 12 Metern um Euch befindet, werdet Ihr in Schatten gehüllt, die Euren erlittenen Schaden um 5% verringern und Eure Bewegungsgeschwindigkeit um 10% erhöhen. Wenn sich keine Gegner innerhalb von 12 Metern um Euch befinden, heilt Euch Celumbras Sternenlicht alle 1 Sek. um 1% Eurer maximalen Gesundheit. 1x Schattenstoffballen, 1x Sternengewebeballen, 1x Nethersplitteressenz, 65x Blut von Sargeras, 125x Machtgetränktes Seidengewebe, 1x Scharfer Waldgeistdorn, 1x Runenfaden aus Katgut Ewiges Refugium der Schildwache Lederverarbeitung Jedes Mal, wenn Ihr einen Gegner tötet, wird Eure Bewegungsgeschwindigkeit 1 min lang um 5% erhöht. Bis zu 5-mal stapelbar. Bei 5 Stapeln verwandelt Ihr Euch außerhalb des Kampfes in einen Irrwisch, was Eure Bewegungsgeschwindigkeit zusätzlich erhöht und Euch die Fähigkeit zu fliegen gewährt. 1x Irrwischberührter Urbalg, 1x Nethersplitteressenz, 65x Blut von Sargeras, 250x Steinbalgleder Träger der Weisheit Lederverarbeitung Jedes Mal, wenn Ihr einen Gegner tötet, wird Eure Bewegungsgeschwindigkeit 1 min lang um 5% erhöht. Bis zu 5-mal stapelbar. Bei 5 Stapeln verwandelt Ihr Euch außerhalb des Kampfes in eine Geistereule, was Eure Bewegungsgeschwindigkeit zusätzlich erhöht und Euch die Fähigkeit zu fliegen gewährt. 1x Erstklassige Wächterschuppen, 1x Nethersplitteressenz, 65x Blut von Sargeras, 250x Sturmschuppe Rethus unerschöpflicher Mut Schmiedekunst Wenn sich ein Gegner innerhalb von 8 Metern von Euch befindet, werdet Ihr alle 3 Sek. um 2% Eurer maximalen Gesundheit geheilt. Wenn sich keine Gegner innerhalb von 8 Metern von Euch befinden, wird Eure Bewegungsgeschwindigkeit um 15% erhöht. Benötigt Stufe 101 1x Hammer der vergessenen Helden, 1x Nethersplitteressenz, 65x Blut von Sargeras, 125x Dämonenstahlbarren       Die Weltbosse: Der Netherdisruptor schaltet insgesamt vier neue Weltbosse an der Verheerten Küste frei, die epische Ausrüstungsteile mit einer Gegenstandsstufe von 900 droppen. Zusätzlich dazu erhalten Spieler als Belohnung für das Abschließen der mit diesen Encountern verbundenen epischen Weltquests jeweils 500 Ruf für die Legionsrichter.     Apocron: Beschreibung: Built by the Legion thousands of years ago, Apocron has heralded the end for countless civilizations. With each world conquered, the reaver’s power grows, ensuring the next realm it encounters will be put to flame. Fähigkeiten: Felfire Missiles – Fires a volley of missiles around a random enemy, each one inflicting 370000 to 430000 Fire damage to all enemies within 3 yards on impact. Quake – Stomps the ground with rage, inflicting 647500 to 752500 Physical damage and knocking back enemies within 25 yards. Sear – Looses a gout of flame, inflicting 416250 to 483750 Fire damage to all enemies within 20 yards in front of the caster and reducing armor by 20% for 12 sec. Beute: Apocron’s Energy Core Ashen Worldscorcher Gloves Band of Dark Millennia Charged Felfire Casing Doom-Herald’s Footpads Harness of Devouring Flame Reaver’s Rattling Girdle Spaulders of Forgotten Worlds     Brutallus: Beschreibung: The pit lord Brutallus is a veteran of many battles, including the most recent battle at the Sunwell. His tactics are rarely sophisticated, often relying on pure force to dominate enemy armies. Fähigkeiten: Meteor Slash: Inflicts 12,000,000 Fire damage divided between all enemies in a cone within 50 yds in front of Brutallus. Affected enemies also take an additional 50% Fire damage from all sources for 15 sec. Crashing Embers: Flaming embers crash down from the sky, inflicting 150,000 Fire damage to all enemies within 10 on impact. Affected enemies also take 200,000 Fire damage every 1 sec. and are confused for 3 sec. Rupture: Brutallus crashes down rupturing the earth under 5 enemies, inflicting 700,000 Physical damage and knocking down enemies who remain in the area. Beute: Armbands of Crude Strategy Brutallus’s Wretched Heart Crashing Ember Clasp of Burning Demise Gauntlets of Dreadful Tenacity Leggings of Echoing Calamity Polished Felfury Helmet Rigid Meteorguard Gauntlets Violent Zealot’s Shoulderpads     Malificus: Beschreibung: A creature of pure malice, Malificus incites terror in the hearts of all those who oppose him. Portents of his arrival come in the form of mass panics among citizens, and death cults celebrating the end of days. Fähigkeiten: Shadow Barrage: Hurls a bolt of shadow at all enemies within 50 yds, inflicting 277500 to 322500 Shadow damage. Incite Panic: Malificus drives twisted thoughts into the heads of 3 enemies, causing them to flee in terror for 4 sec. Any players within 8 yards of the fleeing target after 4 sec will themselves flee in terror for 4 sec. Pestilence: Creates an area of Virulent Infection at the feet of 4 enemies within 50 yards. Beute: Beguiling Revelation Cloak of Growing Mistrust Cuffs of Fearful Service Doomsayer’s Ritualistic Vestment Gory Dreadlord Horn Legguards of Unholy Disdain Malicious Zealot’s Legplates Plague-Resistant Headcover Taloned Brain-Scrapers Treads of Disorderly Retreat     (Aktuell aktiv) Si’vash: Beschreibung: Si’vash commands the fury of the sea, bringing its power to bear on those too close to shore. Her fierce Si’vashi Honor Guard travel with her across Azeroth’s oceans, eager for vulnerable harbors to destroy. Fähigkeiten: Tidal Wave: Calls on the fury of the sea in the form of massive tidal waves that sweep across the beach, inflicting 925000 to 1075000 Frost damage and knocking back enemies caught in its wake. Submerge: Fires globs of water at 3 enemies, submerging them in bubbles for 6 sec. Inflicts 171000 to 189000 Frost damage every 2 sec while the target is submerged. Si’vashi Honor Guard Flurry – Wildly attacks enemies in a cone front of the caster for 3 sec, inflicting 185000 to 215000 Physical damage per strike. Hooked Net – Immobilizes an enemy for 3 sec and inflicts 162000 to 198000 Physical damage. Beute: Coral Band of the Abyss Cowl of Plumbed Depths Dockthrasher Cinch Glistening Seaspray Legguards Globule of Submersion Pauldrons of the Engulfing Tide Sandblasted Conch Si’vashi Guard’s Breastplate Shorebreaker Robes    
weiter lesen

Update: Dämonenjäger tragen die Kriegsgleven von Azzinoth nun wieder richtig herum

Update: Aufgrund der Beschwerden aus der Community haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment in der vergangenen Nacht mal wieder einen neuen Hotfix auf die Liveserver von WoW aufgespielt, der unter anderem eine von vielen Spielern geforderte Änderung an der Darstellung der durch den Erfolg “Ich kümmere mich darum, bis Ihr wieder draußen seid” gewährten Versionen der  Kriegsgleven von Azzinoth mit sich brachte. Dieses Update sorgte dabei dann dafür, dass die Dämonenjäger diese legendären Waffen jetzt zwar wieder richtig herum auf ihrem Rücken tragen, aber die hässlichen Griffe dieser Gegenstände auch weiterhin nicht zu sehen sind. Auch wenn diese Darstellung der neuen Version der Kriegsgleven noch immer nicht der alten Variante entspricht, so handelt es sich bei dieser Darstellung aber zumindest um einen die meisten Spieler zufriedenstellenden Kompromiss. Auf dem folgenden Screenshot des Spielers “WeirdSwede” könnt ihr euch nun selbst anschauen, wie die Dämonenjäger von World of Warcraft die transmogrifizierbaren Modelle der Kriegsgleven von Azzinoth aktuell auf ihrem Rücken tragen.   Originalartikel: Jeder Besitzer (Erfolg: Kriegsgleven von Azzinoth) der aus TBC stammenden ursprünglichen Kriegsgleven von Azzinoth, der sich in der vergangenen Woche mit einem Dämonenjäger durch die Zeitwanderungen im Schwarzen Tempel kämpfte, wurde nach seinem Sieg über Illidan Sturmgrimm mit dem  Arsenal: Kriegsgleven von Azzinoth für seinen Kleiderschrank belohnt. Auch wenn das Freischalten der Modelle dieser Kriegsgleven für die Transmogrifikation im Grunde einen lang gehegten Traum der Community von World of Warcraft erfüllt, so sind viele Besitzer dieser Modelle im Moment aber trotzdem noch nicht wirklich zufrieden mit dem Aussehen dieser Gegenstände und beschwerten sich in den letzten Tagen auf mehreren Plattformen über die Arbeit der Entwickler. Dieser Unmut kommt daher, dass Dämonenjäger diese Gleven plötzlich falsch herum auf dem Rücken tragen und die Spieler nicht wissen, ob es sich dabei um eine absichtliche Änderung oder einen störenden Bug handelt. Netterweise hat sich der Kundensupport dieses Studios vor einigen Tagen auf Twitter zu diesem optischen Problem mit den Kriegsgleven von Azzinoth geäußert und dort dann in einer kurzen Nachricht klargestellt, dass die andere Aufbewahrung dieser Gleven auf den Rücken der Dämonenjäger tatsächlich eine absichtliche Änderung im Spiel darstellt, die einen unbeabsichtigten Look mit diesen beiden legendären Kriegsgleven korrigieren sollte. Auch wenn die Entwickler sich nicht direkt zu dem Problem mit diesen Gegenständen äußersten, so vermuten aktuell aber einige Spieler in den sozialen Medien, dass die Designer von Blizzard Entertainment einfach nur die Griffe der Gleven an dem Rücken der spielbaren Charaktere befestigen wollten.   It looks like an intended change to fix an unintended look. Please post feedback if you think it should look differently. ~V— BlizzardCS (@BlizzardCS) 13. Juli 2017     (via)
weiter lesen

Diablo 3: Der neue Patch 2.6.0a wurde veröffentlicht

Einem vor Kurzem in den offiziellen Foren von Diablo 3: Reaper of Souls veröffentlichten Bluepost von Community Manager Virnethael zufolge haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment im Verlauf des heutigen Vormittags den neuen Patch 2.6.0a auf die Liveserver der europäischen Spielregion dieses Action-Rollenspiels aufgespielt. Bei diesem mittlerweile sowohl auf dem PC als auch auf dem Konsolen aktiven Update handelt es sich aber leider nur um einen recht kleinen Patch, der die bisher in diesem Titel vorhandenen Porträts für den Totenbeschwörer durch komplett neue Grafiken ersetzte, mehrere Hotfixes implementierte, String-Korrekturen durchführte und einige Fehler aus Patch 2.6.0 korrigierte. Praktischerweise beinhaltete die Ankündigung von Community Manager Virnethael bereits die offiziellen deutschen Patchnotes zu Patch 2.6.0a, die ganz genau auflisten, was für Auswirkungen dieses neue Update eigentlich auf das Spiel hatte. Weiter unten in diesem Artikel könnt ihr euch diese informative Übersicht bei Interesse selbst durchlesen.   Patch 2.6.0a für Diablo III ist jetzt in Europa live auf PC, PlayStation 4 und Xbox One! Es handelt sich um einen kleinen Patch, mit dem eine Reihe Hotfixes implementiert sowie String-Korrekturen und kleine Fehler aus Patch 2.6.0 behoben werden. Klickt hier, um die Patchnotes für Patch 2.6.0 anzusehen.   Diablo III Patch 2.6.0a – v2.6.0.46494 Allgemein Es wurden in der deutschen und chinesischen Version des Spielclients einige String-Korrekturen vorgenommen. Es wurde ein Fehler behoben, durch den die besonderen Gegenstände aus dem Jubiläumsdungeon für Diablo ihr einzigartiges Aussehen, Symbole und damit verbundene Transmogrifikationen verloren haben. Spieler, die früher bereits diese Transmogrifikationen hatten, werden sie nach Veröffentlichung des Patches erneut verwenden können.     Abenteuermodus Wenn in Nephalemportalen Gegner besiegt werden, erscheinen die Fortschrittskugeln jetzt näher am besiegten Gegner.     Gegenstände Moribunde Panzerhandschuhe Die Soundeffekte der Moribunden Panzerhandschuhe wurden angepasst und sind jetzt leiser.     Totenbeschwörer Die Porträts des Totenbeschwörers wurden aktualisiert. Die im Spiel existierenden Porträts sollten eigentlich Platzhalter sein, wurden aber mit dem letzten Patch nicht wie vorgesehen aktualisiert. Dieser Fehler ist jetzt behoben.       (via)
weiter lesen

Overwatch: Die zweite Gruppenphase der Weltmeisterschaften steht an

Nachdem die an der Entwicklung von Overwatch beteiligten Mitarbeiter von Blizzard Entertainment am vergangenen Wochenende bereits die erste Gruppenphase der im November 2017 anstehenden Weltmeisterschaften dieses Hero Shooters in Shanghai veranstalteten, wird am nächsten Wochenende zwischen dem 20. Juli und dem 22. Juli dann endlich  die in Sydney untergebrachte zweite Gruppenphase dieses wichtigen Wettkampfs starten. Um die Spielerschaft von Overwatch nun möglichst optimal auf dieses anstehende Turnier zwischen insgesamt acht verschiedenen Nationalmannschaften vorzubereiten, veröffentlichten die Entwickler in der vergangenen Nacht ebenfalls wieder einen informativen Blogeintrag auf ihrer offizielle Communityseite. In diesem Artikel erklären die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den Lesern unter anderem, welche Mannschaften an der zweiten Gruppenphase teilnehmen, wie dieses anstehende Turnier eigentlich genau abläuft und wie die einzelnen Teams aufgebaut sind. Solltet ihr euch für die Qualifikationsphase der Weltmeisterschaften interessieren, dann kann ich euch an dieser Stelle nur dazu raten, einmal einen Blick auf den folgenden Blogeintrag zu werfen.   (Informationen zu den restlichen Gruppenphasen der Weltmeisterschaften findet ihr hier.)   Sydney Group Stage: Official Preview Last week, we saw Team China and Team France fight their way to the top in Shanghai, snatching up the first two places in the Overwatch World Cup playoffs at BlizzCon. This weekend, everything’s coming up explodey as Groups C and D take the stage in Sydney, Australia on July 20–22. In Group C, host nation Australia will be joined by Italy, Portugal, and Sweden. Team Sweden has an intimidating lineup with four Misfits, one member from Team EnVyUs, and an ex-Movistar Rider. Qualifying into this year’s World Cup as the fourth-best nation in average skill of top players after an overall third-place finish in 2016, Sweden are expected to be a powerhouse in this group stage and an intimidating opponent for all comers. This weekend will tell if the roster has had enough time to gel, but if anyone can do it, Team Sweden are likely to do it better than most. Already confident in their synergy, Team Australia includes the entire Blank Esports roster. After competing in and dominating the Australia-New Zealand scene, Blank moved to the Overwatch Pacific Championship, where they recently finished the inaugural season in a respectable second place behind Chinese Taipei’s Flash Wolves. They will have their work cut out for them here in Group C, but the home crowd loves an underdog, and will cheer for their nation until the end, whether it be bitter or sweet. Don’t sleep on Team Portugal—two of the players are former K1ck Esports teammates, Nuno ‘kiler4fun’ Ferreira is already established as a strong FPS player in Europe, and two of their members are from the Laser Kittenz, who qualified for Overwatch Contenders Season One in Europe. They’re in a similar position to Team Sweden; looking to build match-winning synergy between members from different teams as they fight to move on to BlizzCon. Rounding out Group C is Team Italy. Half of their roster is made up from members of UB Team, who were knocked out last month in open qualifiers for Overwatch Contenders Season Zero in Europe. On paper, that looks disappointing, but they only lost to teams that made it into the 16-team group stage out of over 750 squads. Italy’s true potential is yet to be realized, and spectators will cheer to see what the team can do in Australia. Group C’s partner group in Sydney, Group D, consists of Finland, Japan, Spain, and Vietnam. Team Finland qualified for the 2017 Overwatch World Cup as the fifth seed, just behind Sweden. Their committee has selected the entire roster of Rest In Pyjamas to represent Finland, save a DPS role going to Timo ‘Taimou’ Kettunen from EnVyUs. Rest In Pyjamas recently finished tied for fifth in Overwatch Contenders Season Zero in Europe, so they’re relatively formidable even without an Overwatch APEX champion by their side in Taimou. They’re the most dominant nation in Group D on paper. Next, Team Japan. DPS and Support roles are filled by members of USG Iridata, a team that has consistently dominated the Japanese local scene. Two members come from Libalent Supreme, who recently qualified for Season 2 of the Overwatch Pacific Championship. Team Japan is definitely showing up with the best they have, and it’ll be interesting to see how they stack up against the rest of the world. Like Team Finland, Team Spain is also fielding their local Team EnVyUs member, Jonathan ‘HarryHook’ Tejedor Rua. This will be HarryHook’s second appearance for Team Spain. Last year, he and the squad finished in the top eight at BlizzCon, and they’ll be looking to do at least that well again here in 2017. Finally, we have Team Vietnam, which is made up of the entire roster of CyzoneVN. This roster took first place earlier in July in the Overwatch SEA tournament, dominating some of the best teams in Southeast Asia. Like Team Australia, Team Vietnam have had more practice than most working as a team, and are no doubt eager to see how their strategies fare against talented rosters from other regions. Grab your mates and tune in July 20–22 as the next two teams entering the playoffs are decided!       (via)
weiter lesen

WoW: Der Hotfix vom 17. Juli

In der vergangenen Nacht haben die Entwickler von World of Warcraft mal wieder einen weiteren neuen Hotfix für Patch 7.2.5 auf die Liveserver dieses MMORPGs aufgespielt und gleichzeitig damit dann freundlicherweise auch wieder offizielle englische Patchnotes zu den genauen Inhalten dieses Update auf ihrer Communityseite veröffentlicht. Laut dieser äußerst informativen Übersicht beinhaltete dieser neue Hotfix sowohl eine Reihe von Nerfs für die obere Hälfte des Dungeons “Rückkehr nach Karazhan” als auch eine Änderung an der Darstellung der von Dämonenjägern für die Transmogrifikation freischaltbaren Kriegsgleven von Azzinoth. Wer sich nun für die genauen Auswirkungen dieses Updates interessiert, der sollte einen Blick auf die folgende Übersetzung der Patchnotes werfen.     Hotfixes: July 17 Dungeons und Raids: Obere Hälfte-Rückkehr nach Karazhan: Medivhs Schemen Mythic: Der beim Einschlag verursachte Schaden von Infernoblitz wurde um 25% reduziert. Manaschlinger Energieentladung verursacht im heroischen Modus und auf der mythischen Schwierigkeit nun 20% weniger Schaden. Energievakuum verursacht im heroischen Modus und auf der mythischen Schwierigkeit nun 50% weniger Schaden. Viz’aduum Schach: Die Gesundheit des Königs wurde um 30% reduziert. Desintegration verursacht im heroischen Modus und auf der mythischen Schwierigkeit nun 20% weniger Schaden. Desintegration besitzt in der ersten Phase nun eine Zauberzeit von 2.5 Sekunden. Explosive Schatten verursacht im heroischen Modus und auf der mythischen Schwierigkeit nun 25% weniger Schaden. Schattenauswurf verursacht im heroischen Modus und auf der mythischen Schwierigkeit nun 20% weniger Schaden.     Gegenstände: Die durch den Erfolg “Ich kümmere mich darum, bis Ihr wieder draußen seid” gewährten Kriegsgleven von Azzinoth sollten nun auf die gleiche Weise eingesteckt werden wie die ursprünglichen Versionen dieser legendären Waffen.     (via)
weiter lesen

Der dritte Band von “World of Warcraft Chronicle” kann vorbestellt werden

Der dritte Band der bei vielen Spielern beliebten Buchreihe “World of Warcraft Chronicle” ist im Laufe des heutigen Tages in seiner englischen Fassung auf Amazon aufgetaucht und kann dort nun jeweils für den Preis von insgesamt EUR 32,66 als gebundene Ausgabe mit einem festen Einband vorgestellt werden. Der dritte Teil dieser vollständig auf der Hintergrundgeschichte von World of Warcraft basierenden Reihe soll den Angaben des Verlags “Dark Horse Books” zufolge aber leider erst am 27. März 2018 erscheinen, weshalb Vorbesteller leider eine ganze Zeit lang auf die Ankunft ihrer Version dieses Buches warten müssen. Was den Inhalt von World of Warcraft Chronicle Volume 3 betrifft, so wird dieses neue Buch ebenfalls wieder 184 Seite beinhalten, auf denen die Leser neben einer Vielzahl von beeindruckend aussehenden Artworks und Karten von den für Blizzard Entertainment arbeitenden Künstler dann auch noch eine Zusammenfassung eines bestimmten Teils der Lore von World of Warcraft finden können. Dabei soll sich das Buch dann hauptsächlich mit Ereignissen beschäftigen, die die modernde Geschichte von Azeroth geprägt haben. Dazu gehören beispielsweise die Hintergrundgeschichten von Arthas Menethil, Illidan Sturmgrimm, Jaina Prachtmeer und vielen weiteren ikonischen Charakteren aus Azeroth. Weitere Informationen und eine Möglichkeit zum Kaufen dieses Werkes findet ihr hier.   Beschreibung: Blizzard Entertainment and Dark Horse Books are proud to present the third installment of their bestselling World of Warcraft Chronicle series! Like its predecessors, Volume III features beautiful full-color artwork by Peter Lee, Emily Chen, Stanton Feng, and other fan-favorite artists, as well as intricately detailed maps and spot art by Joseph Lacroix. Bolster your knowledge of Warcraft lore with this striking third volume!   World of @Warcraft Chronicle Vol. III coming from Dark Horse and @Blizzard_Ent in March 2018! https://t.co/WCiBoeh5Ud via @IGN pic.twitter.com/LbvSgTLtQT— Dark Horse Comics (@DarkHorseComics) 17. Juli 2017    
weiter lesen

Hearthstone: Die Eisdiele des Lichkönigs

Die für Hearthstone verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment haben im Verlauf des heutigen Abends mal wieder ein äußerst amüsantes neues Video auf ihrem offiziellen YouTube Kanal veröffentlicht, welches den bereits auf den ersten Blick vielversprechend klingenden Titel “The Lich King’s Ice Cream Citadel“ trägt. In diesem ungefähr zwei Minuten dauernden Video sieht man insgesamt drei Kinder, die eine unheimlich wirkende Eisdiele mit dem Namen “Ice Cream Citadel” entdecken und sich dort trotz der Knochen, Eiszapfen und Nebelschwaden ein Eis kaufen möchten. Interessanterweise wird dieses Geschäft dabei dann allerdings von dem mit einer Schürze ausgerüsteten Lichkönig persönlich betrieben, der seine Kunden nach einigen sehr lustigen Verkaufsgesprächen direkt wieder vergrault. Zusätzlich handelt es sich bei diesem Video nicht einfach nur um einen amüsanten Clip oder um Werbung für die im August 2017 erscheinende Erweiterung “Ritter des Frostthrons”, sondern die Entwickler möchten ihre Spielerschaft mit dieser Aufnahme darüber informieren, dass sie auf der am nächsten Wochenende in San Diego stattfindenden Comic Con tatsächlich eine Eisdiele mit dem Namen “Ice Cream Citadel” betreiben werden.   Beschreibung: A new dessert spot just opened around the corner, and their treats are truly terrifying. The Lord of the Scourge has embarked on a chilling business venture to further embellish his already fearsome resumé. Visit The Lich King’s Ice Cream Citadel at the Petco Park Interactive Zone in San Diego from July 20-23. Will your taste buds survive? Subscribe to see which endeavor The Lich King will undertake next.      
weiter lesen

Patch 7.3: Die Draenei des Lichts besitzen neue Hörner und Frisuren

Nach der Veröffentlichung von Patch 7.3 werden die Helden von Azeroth nach Argus reisen und dort dann gemeinsam mit der sogenannten “Armee des Lichts” gegen die Streitkräfte der brennenden Legion unter Sargeras antreten. Diese Gruppierung an NPCs beinhaltet neben High Exarch Turalyon auch noch eine spezielle Form der Draenei mit der Bezeichnung “Lightforged Draenei”, deren einzigartige Modelle sich sowohl durch golden leuchtende Augen als auch umfangreiche metallene Verzierungen von den bereits bekannten Vertretern dieser Rasse unterscheiden. Zusätzlich dazu verwenden die Modelle dieser neuen Draenei interessanterweise eine Vielzahl von Hörnern und Frisuren, die den Spielern von World of Warcraft aktuell weder in der Charaktererstellung noch beim Friseur zur Verfügung stehen und scheinbar extra für diese “Lightforged Draenei” erstellt wurden. Aufgrund dieser mit Patch 7.3 kommenden Neuerungen hoffen nun viele Fans der Draenei darauf, dass die Entwickler von World of Warcraft diese neuen dekorativen Optionen mit einem kommenden Content Patch wie beispielsweise Patch 8.0 auch zu der normalen Charaktererstellung des Spiels hinzufügen werden. In den Augen vieler Spieler wäre es nämlich eine ziemlich Verschwendung, wenn diese mühsam erstellten Frisuren und Hörner nur auf einige wenige NPCs aus Legion begrenzt sind und in der nächsten Erweiterung dann zusammen mit Argus in der Versenkung verschwinden. Ob die Entwickler diesen Wunsch der Community allerdings tatsächlich erfüllen werden, steht im Moment leider noch nicht fest. Weiter unten in diesem Artikel könnt ihr euch die “Lightforged Draenei” selbst anschauen.   (Hinweis: Die folgenden Bilder stammen von dem Spieler “handclaw“.)   Die männlichen Draenei:     Die weiblichen Draenei:    
weiter lesen

SC2: Die erste Warchest wurde enthüllt

Wie bereits in der letzten Woche durch einen Blogeintrag auf der offiziellen Communityseite von Starcraft 2: Legacy of the Void angekündigt wurde, haben die für dieses Strategiespiel verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment am vergangenen Wochenende nun endlich die erste offizielle Warchest für diesen Titel enthüllt. Dieser Ankündigung der Entwickler zufolge werden sie bereits ab dem 19. Juli 2017 insgesamt drei verschiedene Warchests (eine für jede Fraktion) in ihrem Shop anbieten, die daran interessierte Spieler entweder einzeln (9.99 Euro) oder im Gesamtpaket (24.99 Euro) erwerben können. Wer solch ein Produkt kauft, der darf sich sofort über einige spielübergreifende Belohnungen, einen komplett neuen Skin für den Arbeiter seiner Fraktion und ein nur auf diese Weise erhältliches Porträt freuen. Danach können die Käufer ihre Warchests dann bis zum 04. November 2017 durch das Abschließen von gewerteten Partien oder Co-op Missionen auf höhere Stufen bringen (Mehrere Kisten teilen sich den Fortschritt), was nach und nach dann immer weitere Belohnungen für den Account dieser Spieler freischaltet. Dazu gehören beispielsweise Sprays, Skins (Erscheinen auf irgendwann im Shop) für die jeweilige Fraktion, Porträts, Emoticons und Ausgaben eines digitalen Comics. Zusätzlich dazu möchten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment 25% der mit den Warchests erzielten Einnahmen direkt in den Starcraft 2 eSports investieren. Die ersten 200.000 US-Dollar sollen dabei dann in den bisher 500.000 US-Dollar betragenen Preispool der auf der Blizzcon 2017 anstehenden Weltmeisterschaften wandern und alle anderen Einnahmen werden in die Produktion von weiteren Turnieren bzw. Events für dieses Strategiespiel investiert. Weitere Informationen zu der ersten Warchest für Starcraft 2: Legacy of the Void findet ihr entweder in dem folgenden Video, dem darunter eingebauten Blogeintrag des Entwicklerteams oder der offiziellen Vorschauseite für diese Neuerung.   War Chest Visual Guide The War Chest has been revealed! If you haven’t seen the complete breakdown, head over to our War Chest website for all the information. Below you will find our visual guide that illustrates all the skins, emotes, decals, and portraits that you receive as well as when you can expect to unlock them. The War Chest will be yours to claim on July 19. You can purchase each of the individual race passes for $9.99 or the own the entire collection for $24.99.           (via)
weiter lesen

Blizzard: Ein neuer Beta Build für den Launcher

Am vergangenen Wochenende veröffentlichten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment einen neuen Beta Build für ihren hauseigenen Launcher, der nun von allen daran interessierten Personen über die entsprechende Option in den Einstellungen dieser App heruntergeladen werden kann. Dabei beinhaltete diese neue Version des Launchers abgesehen von einigen Fehlerbehebungen und den optischen Elementen für Destiny 2 im Grunde allerdings nur zwei wirkliche Änderungen, die sich beide mit den an der linken Seite angezeigten Icons der einzelnen Computerspiele beschäftigen. Während die Erste dieser geplanten Anpassungen einfach nur die Größe der dargestellten Symbole ein wenig verringert, so erlaubt die zweite Änderung den Spielern praktischerweise das Einklappen der Namen der einzelnen Titel, sodass sie nur noch die Icons der einzelnen Spiele sehen und ihnen mehr Platz im eigentlichen Fenster zur Verfügung steht. Auch wenn die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment sich bisher noch nicht zu dieser neuen Spielversion ihres Launchers äußerten, so gehen aktuell viele Spieler davon aus, dass dieser neue Beta Build dieses Tool auf die baldige Implementierung von neuen Titeln wie beispielsweise Destiny 2 oder auch Starcraft: Remastered vorbereiten soll. Schließlich ist es angenehmer für die Spieler, wenn sie alle ihre Computerspiele direkt auf einen Blick sehen und nicht erst durch eine Liste mit aktivierten Produkten scrollen müssen. Das Verkleinern der Symbole sollte den Entwicklern auf jeden Fall genug Raum bieten, um noch viele weitere Spiele in diesen Launcher einzubauen.   Der neue Launcher:     Die Patchnotes:     (via)
weiter lesen

SC2: Eine neue Folge von “StarCrafts”

 Im Laufe des gestrigen Abends veröffentlichten die Mitarbeiter von CarbotAnimations ein neues Video mit dem simplen Titel “The Duel” auf ihrem YouTube Kanal, bei dem es sich interessanterweise um die mittlerweile bereits zweiundzwanzigste richtige Folge der fünften Staffel der vollständig auf Starcraft 2: Legacy of the Void basierenden Videoreihe “Starcrafts” handelt. Diese neue Episode zeigt den Zuschauern dabei dann auf eine äußerst unterhaltsame und leicht übertriebene Weise, wie es vermutlich ablaufen würde, wenn zwei getarnte feindliche Einheiten (Ghost und Dark Templar) zusammenstoßen, aufgedeckt werden und anfangen einander mit allen ihren Waffen zu bekämpfen. Zusätzlich beinhaltet dieses neue Video dann auch noch ein interessantes Easter Egg (Moonkin) für die bereits seit eingier Zeit aktiven Fans dieses Kanals und es macht sich am Ende sogar noch einige Zeit lang über die extrem übertriebene Sterbeanimation der in diesem Strategiespiel vorhandenen Ghosts lustig.      
weiter lesen