Direkt zum Inhalt

Diablo 2 Resurrected: Informationen zu den geplanten Testphasen

Die Betreiber der Plattform pcgamesn.com veröffentlichten zu Beginn der aktuellen Woche einen interessanten Beitrag, der Ausschnitte aus einem Interview mit dem für Diablo 2 Resurrected zuständigen Lead Producer Chris Lena beinhaltete.

Teaser Bild von Diablo 2 Resurrected: Informationen zu den geplanten Testphasen
Teaser Bild von Diablo 2 Resurrected: Informationen zu den geplanten Testphasen

In diesen Aussagen äußerte sich dieser Spieleentwickler interessanterweise dazu, wie die anstehende technische Alpha für dieses Remake ablaufen soll und wie die Pläne des Teams für diese Testphasen im Moment aussehen. Da der genaue Ablauf der aktuell für die Anmeldung von Spielern zugelassenen Alpha bisher unbekannt war, sind diese Aussagen auf jeden Fall brauchbare Informationen. Laut Lead Producer Chris Lena wird das Team das Ganze mit einer ersten technischen Alpha beginnen, die sich komplett auf die Einzelspieler-Aspekte des Remakes konzentrieren wird. Wenn diese Tests zufriedenstellend beendet wurden, möchten die Entwickler eine zweite Alpha rund um den Mehrspielermodus und notwendige Stresstests durchführen. Weitere spezifische Pläne zu diesen anstehenden Testphasen gibt es derzeit scheinbar noch nicht. Das Team möchte sich das Feedback der Tester ansehen und schauen, welche Elemente des Spiels weiteren Änderungen und Tests unterzogen werden sollten. Dazu könnten dann beispielsweise Spielbalanceänderungen gehören, die von der Vorlage des Remakes abweichen und ein besseres Spielerlebnis bieten.

“We’re going to start with a single-player technical alpha, and then we’ll have a second technical alpha after that, which is kind of multiplayer and stress testing,” lead producer Chris Lena tells us in an interview. Both those tests will, of course, take place before the Diablo 2: Resurrected release date later this year. “But,” Lena adds, “that’s all we have for specifics.”

These alphas will, of course, start to shape the future of Resurrected. Lena says the door is open for things like balance changes to help keep the game vibrant for a modern community – if, indeed, players indicate that they actually want that to happen. Either way, that process starts with the alphas.