Direkt zum Inhalt

Shadowlands: Garrosh soll in der Zukunft eine kleine Rolle spielen

In dem im Vorfeld von Shadowlands veröffentlichten Nachleben-Teil zu Revendreth ist vielen Zuschauern ein sehr bekannt wirkender Orc aufgefallen, der von den Venthyr als permanente Batterie für ihr Anima verwendet wird.

Teaser Bild von Shadowlands: Garrosh soll in der Zukunft eine kleine Rolle spielen
Teaser Bild von Shadowlands: Garrosh soll in der Zukunft eine kleine Rolle spielen

Später wurde dann bestätigt, dass es sich bei diesem Orc um Garrosh Höllschrei handelt. Scheinbar ist dieser Charakter nach seinem Ableben in WoD nach Revendreth gelangt und wird aufgrund seines enormen Stolzes seit diesem Zeitpunkt von den Venthyr dafür verwendet, um zumindest eine grundlegende Menge an Anima für die höher gestellten Mitglieder ihrer Gesellschaft zu erhalten. Auch wenn viele Spieler sich von diesem Auftritt in dem Video ein Wiedersehen mit Garrosh in Shadowlands erhofften, so fehlt nach mehreren Monaten aber noch immer jede Spur von diesem Orc. Da das Fehlen von Garrosh im eigentlichen Spiel aktuell noch immer viele Spieler enttäuscht, hat sich der bekannte YouTuber BellularGaming in seinem vor Kurzem veröffentlichten Interview mit Lead Narrative Designer Steve Danuser und Lead Game Designer Morgan Day unter anderem nach Garroh Höllschreis Rolle in Shadowlands erkundigt. In ihrer Antwort auf die Frage dieses YouTubers erklärten die Entwickler unter anderem, dass man jetzt nach der Story von Patch 9.0 so langsam etwas Zeit dafür hat, um einige der Nebenhandlungen der Schattenlande anzugehen und auch Garrosh Höllschrei in einigen Ereignissen im Spiel zu verstricken. Laut den Entwicklern wurden Garrosh schließlich nicht ohne Grund in eines der Preview-Videos zu Shadowlands gesteckt und sie wissen wohl bereits, was genau sie mit diesem verstorbenen Orc machen wollen. Auch wenn Spieler somit fest mit einer Rückkehr von Garrosh rechnen dürfen, so soll diese Figur aber keine allzu große Rolle in der übergreifenden Geschichte der Erweiterung spielen. Das Team ist der Meinung, dass Garrosh einen tollen Story-Ark hatte und sein Ende in WoD einen wichtigen Moment des Addons darstellt. Diese Ereignisse sollen nicht durch eine erneute Hauptrolle in einer anderen Erweiterung an Bedeutung verlieren. Trotzdem sollen die kommenden Ereignisse rund um diesen Orc sowohl zu Garrosh als auch Revendreth passen.

When it came to Afterlives: Revendreth, we thought „What kind of character would embody the sort of soul that would be sent there, that’s filled with pride, but still had some quality in it that didn’t deserve the Maw?“ That was really Garrosh’s story. He had this path laid out for him, and circumstances and choices that other people made led him to go down a certain way. But you could have, perhaps, seen a different route for him. He became a really great embodiment there. Obviously he wasn’t part of that initial core Shadowlands 9.0 story, but now as we go into Chains of Domination, we have a chance to explore some more of those other stories. We feel like Garrosh had a really great arc, and that he had a really culminating moment in Warlords of Draenor, so we don’t want to retell a huge story with him. But I think it’s safe to say that we’ll get some payoff for his appearance in the Afterlives trailer and I think that you’ll see some fitting events that will transpire, but I don’t want to go into spoilers. It’s cool to talk about Revendreth and the different afterlives, and what makes them unique. Revendreth is unique in that it isn’t potentially people’s final resting place. It’s more about the rehabilitation–can this soul be saved or will they be whisked off to the Maw? Similar to Ardenweald, which is more about the cycle of life and death and rebirth. So that’s one of the fun elements of Revendreth that’s good to keep in mind. Garrosh is a battery, a source of great power because of that big life he led. That’s a fun story to tell.