Direkt zum Inhalt

Shadowlands: Die skalierende PvP-Ausrüstung könnte zurückkehren

Bereits seit Jahren gibt es in World of Warcraft enorme Probleme mit dem Balancing zwischen Ausrüstung aus dem PvE und der Ausrüstung aus dem PvP. Während der Content des Spiels im Idealfall auch immer die beste Ausrüstung für den jeweiligen Content gewährt, so lief die Realität leider aber immer darauf hinaus, dass das Beschaffen von Gegenständen durch das PvE deutlich einfacher ist und schneller geht.

Teaser Bild von Shadowlands: Die skalierende PvP-Ausrüstung könnte zurückkehren
Teaser Bild von Shadowlands: Die skalierende PvP-Ausrüstung könnte zurückkehren

Wer also sowohl PvP als auch PvE in WoW betreibt, der kann sich deutlich schneller effektiv ausrüsten als die nur am PvP interessierten Personen. Leider gewährt diese Spielweise den Fans von beiden Content-Formen einige Vorteile gegenüber den reinen PvP-Spielern, weshalb das Ganze immer wieder zu Frust in der Community führt und die Entwickler regelmäßig an möglichen Lösungen arbeiten. Was Shadowlands betrifft, so ist diese Problematik mit den Ausrüstungsteilen leider auch in der neuesten Erweiterung von WoW vorhanden. Das die Möglichkeit zum Aufwerten von Ausrüstungsteilen aus dem PvP ist zwar nett, aber sie kann bei der Effektivität nicht wirklich mit der direkt in den Instanzen erhältlichen Beute mithalten. Um diese Problematik in Shadowlands zu lösen, denken die Entwickler laut dem am Wochenende veröffentlichten Gruppeninterview für europäische Plattformen über derzeit wohl über eine etwas drastische Änderung und eine Rückkehr zu einem alten System nach. Diesem Interview zufolge wäre es nämlich gut möglich, dass die Entwickler mit einem zukünftigen Patch für WoW die skalierende PvP-Ausrüstung aus WoD zurückbringen. Im Grunde verwendete jeder Gegenstand aus dem PvP in WoD zwei verschiedene Formen mit unterschiedlichen Gegenstandsstufen. Die schwächere Variante war im PvE aktiv, die stärkere Variante war für das PvP bestimmt und das Spiel wechselte je nach Content automatisch zwischen diesen Versionen. Die mächtigere Form der PvP-Beute verwendete sogar ein höheres Itemlevel als die Gegenstände aus dem PvP, weshalb das Verwenden von Ausrüstungsteilen aus Dungeons oder Raids nur selten einen Vorteil für die Spieler darstellte. Auf diese Weise konnten die Entwickler ihren Spielern mächtige Ausrüstungsteile für das PvP anbieten und gleichzeitig verhindern, dass der PvE Content eine weitere Quelle für zusätzliche nützliche Beute erhält. In WoD verwendeten die PvP-Gegenstände die folgenden Gegenstandsstufen. Solch eine Einteilung könnte auch bald ihren Weg nach Shadowlands finden. Gegenstände des Aspiranten: Ein Itemlevel von 625. Im PvP skalierte es automatisch auf 700. Gegenstände des Kämpfers: Ein Itemlevel von 670. Im PvP skalierte es automatisch auf 710. Gegenstände des Gladiators: Ein Itemlevel von 700. Im PvP skalierte es automatisch auf 730.

They talked about PvP relative Item Level for PvP Gear (similar to what we had back in WoD). The idea they are discussing is shifting back from how PvP gear worked back then, when there were 2 item levels, so gear went up to Item Level 232 in PvP, making it the best to wear in PvP scenarios.