Direkt zum Inhalt

BlizzConline: Das Q&A zu World of Warcraft

Wie bereits vor Kurzem durch einen Beitrag der Entwickler t angekündigt wurde, haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment auf der an diesem Wochenende durchgeführten BlizzConline unter anderem ein etwas längeres Q&A zu World of Warcraft veranstaltet.

Teaser Bild von BlizzConline: Das Q&A zu World of Warcraft
Teaser Bild von BlizzConline: Das Q&A zu World of Warcraft

Während dieser Fragerunde beantworteten die anwesenden Entwickler viele direkt von der Community eingereichte Fragen, die sich sowohl mit Classic auch auch mit Retail beschäftigten. Wer dieses Q&A nicht über das virtuelle Ticket anschauen kann, der findet folgend eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten aus diesem Event.

Die interessantesten Antworten: Die Story von Patch 9.1: Der Kern ist die Beziehung zwischen Sylvanas, Anduin und dem Kerkermeister. Der Kerkermeister hat nach Anduin gesucht, weil nur ein Held wie er eine Audienz mit dem Archon erhalten hätte. Im Trailer hat Uther kurz die Macht des Schlunds in Anduin bemerkt. Laut den Entwicklern ist das Treffen mit Sylvanas in dem Raid aus Patch 9.1 einer der epischten Momente der Geschichte des Spiels. Die Archon hat ihre Wunde überlebt und wird auch in Patch 9.1 auftauchen. Der Synchronsprecher für Denathrius ist enorm passend und gut. Deshalb wird der Boss auch nicht getötet und nur in ein Schwert gesperrt. Möglicherweise wird er irgendwann einmal von Verbündeten befreit. Zeit verliert im Reich des Todes jegliche Bedeutung. Bolvar ist auch in Patch 9.1 eine enorm wichtige Person und ein fester Teil der Geschichte. Die Geschichte der Verbrennung von Teldrassil ist noch nicht abgeschlossen. TBC Classic: Spieler werden beim Einloggen in den Pre-Patch entscheiden, ob ihr Charakter zu TBC weiterzieht. Wer in Classic bleibt, der muss zum Spielen seines Charakters den Client für die Classic Ära installieren. Ansonsten ist sein Charakter inaktiv. Spieler können eine kostenpflichtige Option nutzen, um ihren Helden nach TBC zu kopieren und in Classic zu bleiben. Der Name eines Helden wird für beide Serveroptionen gelten. Das Spiel möchte das Ungleichgewicht der Fraktionen in TBC durch kleine Änderungen bekämpfen. Beispielsweise erhalten Paladine Zugriff auf beide neuen Siegel. Steine zum Beschwören von Spielern werden mit TBC Classic hinzugefügt. Die PvP Titel werden nur an die besten Spieler jeder Region verliehen. Zu Beginn wird es keine speziellen Fresh Start Server für TBC geben. Layering wird auch in TBC Classic eingesetzt werden- Anpassungsmöglichkeiten in Shadowlands: Es gibt keine Pläne für weitere Klassen/Rassen Kombinationen. Die in Shadowlands mit Anpassungsmöglichkeiten etwas zurückgebliebenen Rassen sollen in der Zukunft weitere Optionen erhalten. Traditionsrüstungen sind weiterhin geplant. Es könnte aber etwas Zeit benötigen. Das Ungleichgewicht der Fraktionen: Das Ungleichgewicht ist mittlerweile ein soziales Problem. Es braucht also auch eine soziale Lösung. Die Entwickler sehen das Ganze als sehr wichtig an. Bisher gibt es aber noch keine wirkliche Lösung für dieses Problem. Bei der Anzahl der Spieler pro Fraktion gibt es nicht wirklich ein Ungleichgewicht. Das Top-End der Spieler gehört nur zu der Horde. Die Frage nach der Möglichkeit zum Zusammenspiel zwischen Horde und Allianz wurde mit „never say never“ beantwortet. Die Serververknüpfungen in WoW: Dieser Prozess wurde mit dem Start von Shadowlands absichtlich pausiert, weil die Anfangszeit eines Addons sich immer stark auf die Spielerzahlen auswirkt. Wenn die Zahlen etwas stabiler sind, möchten die Entwickler das Ganze erneut starten. Anima: Patch 9.1 wird neue Quellen für Anima mit sich bringen. Die kosmetischen Belohnungen für Anima wurden mit dem gesamten Addon als Zeitraum für ihre Freischaltung entworfen. Das Team könnte die Animabelohnungen anpassen, wenn es wirklich Probleme damit gibt. Das Auktionshaus: Es wird keine Rückkehr zum einen vollwertigen AH als App geben. Das Team denkt aber eine Möglichkeit zum mobilen Erwerben von Ressourcen für Raids nach. Das Fliegen in Shadowlands: Spieler können nicht von Zone zu Zone fliegen. Twinks können ab Stufe 50 fliegen, wenn der Main das Ganze freigeschaltet hat. Torghast: Das Team wird neue Animafähigkeiten und Inhalte zu diesem Turm hinzufügen. Das Team möchte Klassen aushelfen, die noch immer Probleme mit dem Turm haben. Content für 10 Spieler: 10 Spieler Raids sind außerhalb von Mythic noch immer vorhanden. Die Mega-Dungeons füllen diese Rolle zumindest ein wenig. Das Wandernde Urtum: Das Urtum soll einen Teil von Patch 9.0.5 darstellen. Besitzer von Shadowlands erhalten das Mount umsonst.

(via)