Direkt zum Inhalt

Diablo 3: Gedenkereignis „Finsternis in Tristram“ ist zurückgekehrt

Wer aktuell noch immer aktiv Diablo 3 spielt oder die Communityseite von Blizzard Entertainment verfolgt, der sollte eigentlich bereits mitbekommen haben, dass das aus den vergangenen Jahren bekannte Ingame Event „Finsternis in Tristram“ am gestrigen Sonntag, den 03. Januar 2021 zurückgekehrt ist.

Teaser Bild von Diablo 3: Gedenkereignis „Finsternis in Tristram“ ist zurückgekehrt
Teaser Bild von Diablo 3: Gedenkereignis „Finsternis in Tristram“ ist zurückgekehrt

Dieses ursprünglich zu den Feierlichkeiten rund um den 20. Geburtstag von Diablo 1 gehörende Ingame Event erlaubt es allen daran interessierten Spielern jetzt einige Wochen lang die im Abenteuermodus vorhandenen geheimnisvollen Kultisten aufzuspüren und eine modifizierte Nachtbildung der Kathedrale aus dem ersten Teil dieser Spielereihe zu besuchen. Dieser spezielle Dungeon zeichnet sich unter anderem durch wunderbare RetroVision, klassische Soundeffekte, eingeschränkte Animationen und altbekannte Gegner aus. Wer an diesem Event teilnimmt und sich erfolgreich durch die modifizierte Nachtbildung der Kathedrale kämpft, der kann durch diese Tätigkeit die üblichen Belohnungen für seinen Battle.Net Account freischalten. Dazu gehören einzigartige Transmogrifikationseffekte, Erfolge, Porträts und ein Gefährte in Form des klassischen Schlächters. Sollte ein Spieler diese Inhalte noch nicht sein Eigen nennen, dann hat er bis zum Ende des Monats dafür Zeit, um sich durch diesen Jubiläumsdungeon zu kämpfen. Weitere Informationen zu diesem jährlichen Event findet ihr bei Interesse in der folgenden Ankündigung des Entwicklerteams.l.

Die Finsternis in Tristram ist zurückgekehrt Der Jahrestag von Diablo steht bevor und mit ihm auch das Ereignis Die Finsternis in Tristram! Ob ihr nun Veteranen der Spielereihe seid und gerne in Nostalgie schwelgt oder Neulinge, die gerne mehr über die Vergangenheit der Reihe erfahren würden, bei dieser jährlichen liebevollen Hommage an die Anfangstage von Diablo kommt jeder auf seine Kosten. Lest weiter, um weitere Einzelheiten zu erfahren und einen Einblick in den Jubiläumsdungeon mit seinen einzigartigen Belohnungen zu erhalten. Haltet die Kultisten auf Eure Reise beginnt auf der Spur einer Gruppe geheimnisvoller Kultisten, die in Sanktuario Unruhe stiften. Während ihr sie im Abenteuermodus aufspürt, findet ihr Hinweise, die zu einem Portal in Tristrams Vergangenheit und die entsetzliche Finsternis führen, die vor so vielen Jahren ihre Klauen nach dem Dorf ausstreckte … Erkundet die Kathedrale Wenn ihr den Hinweisen folgt, werdet ihr euch schon bald in einem Reich prächtiger RetroVision™ wiederfinden, in dem eine nur allzu bekannte Kathedrale auf euch wartet. Erkundet die Tiefen und stoßt dabei auf altbekannte Gegner und kultverdächtige Gegenstände, allesamt in der Diablo III-Engine neu zum Leben erweckt. Tief unter den Katakomben erwartet der Herr des Schreckens in Person derweil all die kühnen Abenteurer, die es wagen, ihn herauszufordern. Entdeckt wertvolle Beute Was wäre Diablo ohne glänzende neue Beute, die es zu erlangen gilt? Schließt Aktivitäten in diesem Jubiläumsereignis ab, um einzigartige Transmogrifikationseffekte, Erfolge, Porträts, Gefährten und mehr zu ergattern. Während einige Belohnungen recht einfach aufzuspüren sind, müsst ihr für andere jeden Winkel absuchen oder sämtliche Erfolge freischalten, bevor ihr sie in die Finger bekommt. Werdet ihr sie euch alle verdienen können? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden! Eure Reise beginnt … Exklusive Belohnungen und herausfordernde Gegner erwarten euch, allerdings nur für kurze Zeit! Die Kultisten erscheinen am 1. Januar um 1:00 Uhr MEZ und das Portal öffnet sich am 4. Januar zur selben Zeit. Beide Teile des Ereignisses enden am 1. Februar um 1:00 Uhr MEZ. Betretet den Dungeon, streicht eure Belohnungen ein und überlebt die dort hausenden Schrecken – oder sterbt bei dem Versuch und seid auf immer verloren …