Direkt zum Inhalt

Shadowlands Beta: Einige Anpassungen an den Seelenbandfähigkeiten

Gestern Abend veröffentlichte Community Manager Kaivax einen neuen Bluepost in den Battle.Net Foren, der die noch immer in der geschlossenen Beta von Shadowlands spielenden Personen darauf aufmerksam machen sollte, dass die Entwickler in den nächsten Stunden einige Hotfixes mit Balanceänderungen für drei Seelenbandfähigkeiten veröffentlichen möchten.

Teaser Bild von Shadowlands Beta: Einige Anpassungen an den Seelenbandfähigkeiten

Diese mittlerweile bereits aktiven Anpassungen sollen diese drei Effekte etwas überarbeiten und ihre Spielstärke ein wenig an die Spielstärke der restlichen Fähigkeiten dieser Art anpassen. Folgend findet ihr sowohl den Bluepost von Kaivax als auch eine Übersetzung der jeweiligen Anpassungen.   Die geplanten Änderungen: Kyrian/Pelagos: Die Vergangenheit loslassen Jeder Stapel dieses Stärkungszaubers reduziert in Zukunft den eingehenden Magieschaden um 1%. Vorher erhöhte dieser Bonus die Vielseitigkeit eines Helden. Nekrolord/Emeni: Mit gutem Beispiel vorangehen Der Einsatz der Nekrolordklassenfähigkeit sorgt in Zukunft dafür, dass der primäre Wert des eigenen Helden um 5% steigt, bis zu 4 Verbündete einen Bonus in Höhe von 2% erhalten und der eigene Held für jeden tatsächlich betroffenen Verbündeten noch einmal einen Bonus von 2% erhält. Der Bonus lag vorher bei 5% und der Effekt konnte nur 2 Verbündete betreffen. Nekrolord/Heirmir: Schmiedegeborene Träumereien Der primäre Wert eines Helden wird für jedes verzaubterte Rüstungsteil um 1% erhöht. Ein Bonus von 3% ist das Limit. Dieser Effekt wird zu dem bisherigen Vorteil dieses Seelenbands hinzugefügt.     Soulbinds Updates – November 18 With hotfixes to the Shadowlands Beta, we’re making some targeted changes to the Pelagos, Emeni, and Heirmir soulbinds. One of our primary goals for the Soulbind system is to provide compelling choices and texture differences between Covenants as well as individual Soulbind trees. When one tree or trait is noticeably overperforming (or underperforming), it can distort those choices. These adjustments are intended to shrink the gaps that we’ve seen and make it easier for players to choose the Covenant and Soulbind they’re most interested in or best fits their playstyle. Kyrian/Pelagos: Let Go of the Past now provides 1% reduced magic damage taken per stack, instead of Versatility. The tooltip now reads „Using a spell or ability reduces your magic damage taken by 1% for 6 seconds. Using another spell or ability increases this amount by 1% when it is not a repeat of the previous spell or ability, stacking to 3%. Necrolord/Emeni: Lead by Example now grants the soulbound player 2% additional primary stat per affected ally (was 5%), but will count all affected allies instead of just the first 2, and affects up to 4 nearby allies. The tooltip now reads “Your Covenant class ability increases your primary stat by 5% and up to 4 nearby allies’ primary stat by 2% for 30.0 seconds. You gain 2% additional primary stat for each ally affected.” Necrolord/Heirmir: Forgeborne Reveries, in addition to the existing post-death effect, will now also passively increase your primary stat and your armor by 1% for each enchantment on your armor, up to 3% if you have at least 3 enchanted armor items. The tooltip now reads “Your primary stat and Armor are increased by 1% for each enchantment on your armor, up to 3%. Upon death your armor anchors your soul, allowing you to fight for an additional 10 seconds. During this time, your damage and healing done is reduced by 50% and you cannot receive healing.” As always, your feedback is invaluable in helping us make these changes. Thank you!     (via)