Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von Shadowlands: Wie wechselt man eigentlich seinen Pakt?

Bereits seit das für Shadowlands geplante Paktsystem auf der Blizzcon 2019 erstmalig angekündigt wurde, machen sich einige auf das Min-Maxing ausgelegte Spieler von World of Warcraft dauerhaft Gedanken darüber, wie eigentlich der Wechsel zu einem anderen Pakt ablaufen soll und wie einfach das Springen von Pakt zu Pakt sein wird.

Auch wenn bisher noch nicht alle Informationen zu diesem Vorgang bekannt sind, so konnten die Tester der Beta dieses Addons aber bereits die grundlegenden Mechaniken für das Wechseln eines gewählten Paktes ausfindig machen. Scheinbar läuft der erste Sprung zu einem neuen Pakt einfach nur darauf hinaus, dass man mit einem NPC aus dem neuen Pakt spricht (Bild von Dialog) und mehrmals seinen Wunsch für einen Wechsel bestätigt. Danach steigt ein Spieler dann in den neuen Pakt ein und kann dort von Vorne anfangen. (Hinweis: Der folgende Text wurde am 16. September aktualisiert und auf den neuesten Stand der Beta gebracht.) Während solch ein Wechsel sehr einfach abläuft, so ist die Rückkehr zu dem alten Pakt aber etwas schwieriger und mit ein wenig Aufwand verbunden. Da der eigene Held das Vertrauen der alten Gruppe bereits einmal missbraucht hat, erfordert die Rückkehr zu dem Pakt das Abschließen von zwei Quests. Der erste Schritt in dieser Aufgabe ist die in Oribos erhältliche Quest „Prove Your Worth„, die bei jedem Pakt erfordert, dass die Spieler durch Rare Mobs, Weltquests, Dungeons und Schätze eine Leiste auf 100% bringen. Da  das Töten von Bossen in den Dungeons des Gebiets einen Fortschritt von 12% erzeugt, ist diese Taktik in Kombination mit dem Abschluss einer Weltquest vermutlich der schnellste Weg zum Füllen der Leiste. In dieser Zeit zählt man praktischerweise noch nicht als Verräter bei seinem vorherigen Pakt, weshalb Spieler sich ihren Wechsel jederzeit neu überlegen können. Kyrian: Prove Your Worth Nekrolord: Prove Your Worth Nachtfae: Prove Your Worth Venthyr: Prove Your Worth   Wer seine Leiste füllt, der kann die Quest bei dem entsprechenden NPC abgeben und dadurch dann den ersten Schritt für eine Rückkehr zu dem Pakt wagen.In diesem Moment werden die Spieler darüber informiert, dass ihr jeweiliger Pakt etwas Zeit zum Nachdenken benötigt und sie später zurückkehren sollen. In diesem Moment muss ein Spieler dann bis zu der nächsten Zurücksetzung der wöchentlichen Spielinhalte von World of Warcraft warten. Die Wartezeit gilt immer bis zu diesem wöchentlichen Reset. Wann ein Spieler die erste Quest abgibt, spielt dabei dann keine Rolle. Der zweite Schritt für die Rückkehr zu einem vorherigen Pakt ist die Quest Rebuild Our Trust. Diese Aufgabe läuft im Grunde genauso ab wie die vorangegangene Quests, weshalb die Spieler einfach nur durch Rare Mobs, Weltquests, Dungeons und Schätze eine weitere Leiste auf 100% bringen müssen. Dabei scheint das Ablaufen von zwei Dungeons in Kombination mit dem Beenden einer Weltquests auch weiterhin die beste Möglichkeit zum Füllen dieser Leiste darzustellen. Sobald die zweite Leiste bei 100% liegt, müssen die Spieler einfach nur zu ihrem Questgeber in Oribos zurückkehren und die Quest bei diesem NPC abgeben. Das Einreichen dieser Quest löst dann sofort den Wechsel zu dem anderen Pakt, weshalb Spieler diesen Schritt nicht voreilig abschließen sollten. Wer möchte, der kann dann direkt eine neue Version von Prove Your Worth annehmen und auf einen erneuten Wechsel hinarbeiten. Durch die zwischen den beiden Quests notwendige Wartezeit auf den nächsten wöchentlichen Reset kann die Rückkehr zu einem alten Pakt je nach Wochentag unterschiedlichen lange dauern. Wer diesen Schritt an einem Dienstag in Europa beginnt, der kann das Ganze innerhalb von 24 Stunden vollständig abschließen. Den Wechsel an einem Mittwoch einzuleiten bringt leider eine Wartezeit von mindestens einer Woche mit sich. Spieler sollten diesen Vorgang also zu Beginn einer Woche starten und nicht zu lange damit trödeln. Schließlich können die für eine Rückkehr notwendigen Quests selbst innerhalb von jeweils einer Stunde abgeschlossen werden. Ansonsten besitzt die aktuelle Mechanik für die Rückkehr zu einem vergangenen Pakt leider das Potenzial dafür, um von einigen extremen Min-Maxern regelmäßig ausgenutzt zu werden. Schließlich ist dieser Schritt die einzige Möglichkeit zum Verwenden der Fähigkeiten der anderen Pakte und einige Spieler werden vermutlich nur wegen einer leichten Schadenssteigerung in bestimmten Situationen regelmäßig auf solch einen Wechsel hinarbeiten. Daher wäre es aktuell auch gut möglich, dass die Entwickler das Ganze vor der Veröffentlichung von Shadowlands noch einmal überarbeiten oder zumindest weitere Einschränkungen einbauen.     (via)