Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW Hotfix: Eine Fehlerbehebung korrigiert einen Bug im Kampf gegen N’Zoth

In der Nacht von gestern auf heute haben die für World of Warcraft zuständigen Entwickler von Blizzard Entertainment mal wieder die auf ihrer nordamerikanischen Communityseite vorhandenen Patchnotes zu den bereits veröffentlichten Hotfixes aktualisiert und dabei dann einen neuen Eintrag zu einem erst gestern Abend veröffentlichten Update dieser Art zu dieser nützlichen Übersicht hinzugefügt.

Dieser aktualisierten Liste zufolge handelte es sich bei diesem neuesten Hotfix für Blizzards MMORPG aber auch dieses Mal nur wieder um ein sehr kleines Update, welches gerade einmal aus einer einzigen Fehlerbehebung bestand. Trotz des geringen Umfangs dieses Hotfixes sollte man seine Auswirkungen aber nicht unterschätzen, weil die Entwickler dieses Update dafür nutzten, um einen bereits seit Monaten im Spiel vorhandenen Bug mit einer der Mechaniken von N’Zoth, dem Verderber aus der Welt zu räumen. Folgend findet ihr weitere Informationen zu dieser notwendigen Fehlerbehebung.   Die Fehlerbehebung: Dungeons und Raids: Ny’alotha, N’Zoth, der Verderber Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass die im Kampf gegen den Alten Gott auftauchenden Stacheltentakel ihre Welle des Schmerzes oft mehrmals hintereinander gegen dasselbe Ziel richteten und sich nicht wie geplant jedes Mal ein neues zufälliges Ziel für diese Fähigkeit suchten. Auch wenn der Schaden dieser Fähigkeit somit leichter vorherzusehen war, so lief das Ganze aber leider auch auf höhere Schadensspitzen für das einzige ausgewählte Ziel hinaus.     Hotfixes: May 27, 2020 Dungeons and Raids Ny’alotha, the Waking City N’Zoth the Corruptor Fixed a bug that could cause Spike Tentacles to repeatedly target a player with multiple casts of Pain Spike in succession rather than randomizing targets.     (via)