Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von Shadowlands: Die Entwickler äußerten sich erneut zu dem Druiden

In der vergangenen Nacht hat sich der direkt an der Entwicklung von World of Warcraft beteiligte Blueposter Sigma wieder einmal in den offiziellen Battle.Net Foren zu Wort gemeldet und dort dann einen weiteren Bluepost darüber veröffentlicht, wie sich die Klasse des Druiden im Moment in der Alpha von Shadowlands macht und was für Feedback die Tester bisher abgegeben haben.

In diesem Beitrag äußerte der Entwickler sich kurz zu einem von einigen Testern wahrgenommenen Problem mit den Gestalten, den Auswirkungen einer Anima-Fähigkeit für tankende Druiden und dem aktuellen Balancing der in Toghast möglichen Spielweisen. Folgend findet ihr sowohl den ursprünglichen Bluepost als auch eine Übersetzung der vermittelten Informationen.   Informationen aus dem Bluepost: Der erfahrene Game Designer Sigma kann auf jeden Fall verstehen, warum manche Tester der Alpha die aktuell zum Einsetzen von Herz der Wildnis mit Wiederherstellungsaffinität notwendigen Anforderungen an die aktive Gestalt als lästiges Problem einstufen. Die Druiden nach dem Einsetzen von Resto HotW automatisch in ihre normale Gestalt zu zwingen ist aber auch keine Lösung, weil den Druiden dadurch Optionen beim Einsatz ihrer Fähigkeiten verloren gehen. Zusätzlich dazu können Druiden ihre aktive Gestalt bereits jederzeit durch einen Kopfdruck ändern und nur um einen Tastendruck zu sparen sollte man keinen Zwang einbauen. Die Anima-Fähigkeit Sylvatican Charm wirkt sich auch auf die Heilung von Rasende Regeneration aus. Auch wenn diese Anima-Fähigkeit recht eindeutig mit den HoTs von Heilern im Kopf erschaffen wurde, so sehen die Entwickler diese Interaktion als einen netten Bonus für tankende Druiden an. Die Laufzeit des Effekts sollte aber wesentlich besser sein, wenn die HoTs eines Restos auf dem Druiden wirken. Die Anima-Fähigkieten für Torghast haben bisher sehr wenig Balancing erhalten. Deshalb sind die Entwickler im Moment auch noch immer sehr vorsichtig mit Feedback dazu, welche Spielweise aktuell die stärkste Vorgehensweise darstellt. Die Effekte rund um das Gestaltwandeln der Druiden sind derzeit sehr stark und dadurch könnte ein falscher Eindruck von anderen Spielweisen entstehen. Spieler sollten erst urteilen, wenn das Balancing wirklich begonnen hat.     I do see the problem on Resto Affinity+HotW. But since Resto doesn’t have a native form, changing this would amount to saying “simply cancel any form when you press Resto HotW.” That feels like an odd thing to force on the player, when they can already cancel form at any time. In the current setup, a player who presses HotW and then decides they want to use another Bear or Cat option before starting to heal has the option, and that seems worth preserving–even if it probably makes you want to keep a Resto button accessible from your form. Made Sylvatican Charm work with Frenzied Regen. It was designed with Resto HoTs in mind, but this is a neat interaction for people playing Guardian. Its uptime will still be much better if you keep Resto HoTs on yourself. In general, Torghast powers have very little balance so far, so I want to be a bit careful about feedback over what build is strongest. The Druid synergies around shapeshifting (capped by the epic power Lycara’s Sash) are definitely strong, and that might distort the feeling of other builds until balance of Torghast a whole is further along. Our goal would be that something like Grasping Tendrils could play into a winning run, in a situation where it shines due to the presence of, say, Sylvatican Charm and Rootwood Scarab.     (via)