Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von SC2: Im Januar werden die Community APIs deaktiviert

Update: Die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment haben sich vor einigen Tagen in den Battle.Net Foren zu Wort gemeldet und dort dann einen neuen Bluepost zu der aktuellen Situation rund um die deaktivieren Programmierschnittstellen (APIs) von Starcraft 2 veröffentlicht.

Diesem Bluepost zufolge haben die verantwortlichen Entwickler diese Problematik in den letzten Wochen genaustens untersucht und eine gute Option gefunden, die eine Rückkehr dieser Funktionen ermöglichen würde. Die Arbeit an dieser Option hat zwar bereits begonnen, aber die Verantwortlichen können leider noch nicht sagen, wie viel Zeit und Arbeit noch in dieses Projekt fließen muss und was für ein Zeitraum für die Fertigstellung angepeilt wird. Ein weiteres Update dieser Art soll vermutlich gegen Ende Februar 2020 erscheinen. Fan der auf den Programmierschnittstellen (APIs) von Starcraft 2 basierenden Seiten und Tools dürfen sich jetzt zumindest darauf freuen, dass diese Angebote in der Zukunft zurückkehren sollten. January Update We are confident we have found a good option for returning the StarCraft II Community APIs to service and have begun that work. We are not able to commit to a specific timeline for this work to be completed, but we will provide another update on our status in February.   Originalartikel: Am vergangenen Wochenende verkündeten die für Starcraft 2: Legacy of the Void zuständigen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment in den Battle.Net Foren, dass sie die bisher von der Community verwendeten Programmierschnittstellen (APIs) im kommenden Januar 2020 leider deaktivieren müssen. Diese Entscheidung wurde wohl getroffen, weil im nächsten Jahr neue Richtlinien für den Schutz von persönlichen Daten in Kraft treten und das Angebot der Entwickler nicht zu 100% mit diesen neuen Regeln übereinstimmte. Spieler konnten die von Blizzard Entertainment bereitgestellten Programmierschnittstellen in Starcraft 2 dafür nutzen, um Informationen zu den Profilen von Spielern, ihren gespielten Partien und ihrer Platzierung in der Rangliste abzufragen und das Ganze auf anderen Internetseiten für interessierte Personen festzuhalten. Den Mitarbeiter von Blizzard Entertainment ist laut ihrem Bluepost zu diesem Thema durchaus bewusst, was für einen negativen Einfluss die Deaktivierung der APIs auf einige häufig vond er Community genutzte Internetseiten und Werkzeuge haben wird. Aus diesem Grund untersuchen sie aktuell auch ihre Optionen und kontrollieren, wie man diese Schnittstellen auf eine faire und den neuen Regeln entsprechende Weise zurückbringen könnte. Das Entwicklerteam möchte diese Untersuchungen bis zum Ende Januar 2020 abschließen und dann ein Update zu dieser Situation mit ihren Spielern teilen. Selbst wenn die Entwickler eine sinvolle Lösung bereitstellen, so muss die Community auf jeden Fall einige Zeit ohne die Informationen der APIs auskommen.   In early January we’ll be taking down the StarCraft II Community APIs to ensure compliance with the new data-protection regulations going into effect at that time. We understand how valuable these APIs are to our community and know this will impact many of the websites and tools the community uses. We’re investigating our options for restoring these APIs and will provide an update on our status by the end of January.     (via)