Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von PvP in WoW: Ein Interview mit Senior Game Designer Morgan Day

Der ungefähr alle zwei Wochen erscheinende Podcast Technically PvP dreht sich beinahe vollständig um das PvP in World of Warcraft und thematisiert dabei dann unter anderem geplante Neuerungen für diesen Aspekt des Spiels, wichtige eSports-Events, die Stärken und Schwächen bestimmter Spielweisen und nützliche Gegenstände für den Kampf gegen andere Spieler.

In der neuestens Ausgabe dieses Podcasts konnten die Betreiber interessanterweise ein kurzes Interview mit Senior Game Designer Morgan Day führen, welches sich selbstverständlich zum Großteil mit dem PvP in Battle for Azeroth beschäftigte. Wer keine Lust hat den am Ende dieses Beitrags eingebauten Podcast komplett anzuhören, der findet folgend praktischerweise eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen dieses Entwicklers.   Zusammenfassung des Interviews: Morgan Day ist seit 15 Jahren ein Mitglied des Teams. Er startete in QA mit einer Spezialisierung in Raids und Dungeons. Danach konnte er einen Job als Designer ergattern. Die Veröffentlichung von Buffs oder Nerfs folgt eigentlich nur zwei Schritten: 1. Ein Problem muss festgestellt werden. 2. Es muss eine gezielte Lösung für das Problem gefunden werden. Die Essenzen aus Patch 8.2 sollten so früh wie nur möglich auf dem PTR freigeschaltet werden. Spieler mussten nämlich Feedback zu diesem Inhalt geben. In Legion gab es nach einer Saison immer Ensembles zu kaufen, die Spielern häufig noch immer fehlende Teile ihres Rüstungssets einbrachten. In BfA gibt es diese Ensembles nicht, weil das neue System rund um die Eroberungspunkte den Spielern alle Ausrüstungsteile ihres Sets einbringt. Die Entwickler arbeiten an Lösungen für die Probleme mit den Gegenständen des Aspiranten. Die wöchentliche Quest Ungleichgewicht der Kräfte ist sehr gut darin ein ungefähres Gleichgewicht im Kriegsmodus sicherzustellen. Mechagon und Nazjatar sind anders aufgebaut als andere Zonen des Spiels. Aus diesem Grund hat das Team einige Anreize entworfen, die Spieler in diesen Zonen in den Kriegsmodus locken sollen. Die Fähigkeit eines Spielers ist der wichtigste Faktor im PvP. Die Essenz Konflikt und Zwietracht brachte viele Spieler zum PvP. Das Team ist im Grunde zufrieden damit, wie die Essenzen im PvP funktionieren. Das aktuelle System für PvP-Talente macht es den Entwicklern einfacher bestimmte Talente zu Balancen oder neue Talente einzubauen.       Der Podcast: Das Interview startet bei 00:27:27.     (via)