Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von BfA: Eine Liste mit geplanten Klassenänderungen

Zur Überraschung der Community von World of Warcraft hat sich Community Manager Kaivax in der vergangenen Nacht erneut in den offiziellen Foren von World of Warcraft zu Wort gemeldet und dort dann in einem äußerst informativen Bluepost verkündet, dass das Entwicklerteam noch vor der anstehenden Veröffentlichung von Battle for Azeroth eine Reihe von Spielbalanceänderungen an den spielbaren Klassen veröffentlichten möchte.

Laut Kaivax basieren diese sowohl das PvP als auch das PvE betreffenden Klassenänderungen interessanterweise darauf, wie sich die jeweiligen Klassen auf Stufe 120 spielen. Aus diesem Grund wäre es gut möglich, dass diese geplanten Anpassungen auf Stufe 110 nicht unbedingt die gewünschten Ergebnisse erzielen. Wer jetzt gerne mehr über diese in den nächsten Tagen kommenden Spielbalanceänderungen erfahren möchte, der findet folgend eine übersetzte Liste mit allen im Moment geplanten Anpassungen an den spielbaren Klassen von WoW.   Before Battle for Azeroth launches four days from now, we’re making some additional adjustments to several specs based on how they’re playing at level 120. We’re working on the following via hotfix to the live game:     Die geplanten Änderungen: Todesritter: Frost Der Schaden aller Fähigkeiten wird um 3% erhöht. Der verursachte Schaden von Sindragosas Hauch wird um 12% reduziert.   Druide: Alle durch Wildheitsaffinität erhaltenen Fähigkeiten verursachen 15% mehr Schaden. Der durch Wildheitsaffinität gewährte Bonus auf die Energieregeneration wird auf 45% erhöht (vorher 35%).   Jäger: Tierherrschaft Der Schaden aller Fähigkeiten wird um 3% erhöht. Treffsicherheit Der Schaden aller Fähigkeiten wird um 3% erhöht.   Priester: Der verursachte Schaden von Heilige Nova wird um 20% erhöht. Heilig Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wird um 8% erhöht.   Schurke: Meucheln Der verursachte Schaden von Blutroter Sturm wird um 10% reduziert. Der Bonus von Trickbetrug wird auf 80% reduziert (war 100%).   Schamane: Elementar Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wird um 4% erhöht.   Hexenmeister: Die Manakosten von Furcht werden auf 10% des Grundmanas reduziert (war 15%). Gebrechen Die Abklingzeit von Dunkelblick beschwören sollte sich bald nach Encountern zurücksetzen. Dämonologie Der verursachte Schaden aller Fähigkeiten wird um 5% erhöht.     Änderungen für das PvP: Rassenfähigkeiten: Urteil des Lichts wird im PvP bald 50% weniger Schaden verursachen. Abrechnung des Lichts wird im PvP bald 50% weniger Schaden verursachen.   Todesritter: Unheilige Stärke erhöht die Stärke im PvP bald nur noch um 10% (vorher 15%). Frost Säule des Frosts erhöht die Stärke im PvP bald nur noch um 10% (vorher 15%). Unheilig Der Schaden von Wandernde Seuche wird um 50% reduziert. Die Menge der durch Nekrotische Wunde absorbierten Heilung wird um 33% reduziert. Virulente Seuche wird bald im PvP 10% weniger Schaden verursachen. Virulenter Ausbruch wird bald im PvP 10% weniger Schaden verursachen.   Druide: Wiederherstellung Fokussiertes Wachstum reduziert die Manakosten von Blühendes Leben bald nur noch um 40% (vorher 60%). Fokussiertes Wachstum erhöht die Heilung von  Blühendes Leben bald nur noch um 30% (vorher 50%).   Jäger: Tierherrschaft Der verursachte Schaden von Alphatier (Adler) wird um 40% reduziert. Treffsicherheit Sorgfältiges Zielen wird den Schaden von Gezielter Schuss im PvP bald nur noch um 50% erhöhen (war 100%). Gezielter Schuss wird bald 15% mehr Schaden an PvP-Zielen verursachen, die vom Jäger noch keinen Schaden erlitten haben (war 50%).   Mönch: Windläufer Furorfäuste verursacht im PvP bald vollen Schaden (war um 20% reduziert).   Paladin: Vergeltung Rechtschaffenes Urteil erhöht den Schaden von Urteil des Templers im PvP bald nur noch um 10% (war 15%). Richtspruch erhöht den erlittenen Schaden von PvP-Zielen bald nur noch um 15% (vorher 20%). Die Heilung von Wort der Herrlichkeit wird im PvP um 20% reduziert. Göttliche Bestimmung wird die Heilung und den Schaden im PvP bald nur noch um 20% erhöhen (war 30%). Hammer der Abrechnung erhält bald immer dann eine Aufladung, wenn ein unter dem Effekt eines Großen Sehens stehender Spieler 2.5% seines maximalen Lebens als Schaden erlitten hat (war 5%). Aura der Rache erhöht den Heiligschaden und die Chance auf kritische Treffer pro Stapel bald nur noch um 3% (war 4%). Die Dauer von Aura der Rache wird auf 8 Sekunden reduziert (war 10).   Priester: Disziplin Sünden der Vielen erhöht den Schaden im PvP bald nur noch um 8% (war 12%). Dreifaltigkeit erhöht die Heilung von Abbitte bald nur noch um 12% (war 20%). Erzengel erhöht die Heilung und die Absorption bald nur noch um 20% (war 30%). Schatten Schwelle des Wahnsinns sollte den erlittenen Schaden bei mehr als 90 Wahnsinn (60 Wahnsinn mit Vermächtnis der Leere) bald korrekt verringern.   Schurke: Die Schwachen ausbeuten erhöht den erlittenen Schaden von PvP-Zielen bald nur noch um 5% (vorher 10%). Tod von oben erhöht den Schaden der entsprechenden Fähigkeiten bald nur noch um 10% (war 15%). Meucheln Es wird ein Fehler behoben, der derzeit dafür sorgt, dass die Dauer von Schleichendes Gift auf einen nicht beabsichtigten Wert erhöht werden kann. Der verursachte Schaden von Schleichendes Gift wird um 50% reduziert. Tödliches Gift verursacht bald 20% weniger Schaden im PvP. Vendetta erhöht den verursachten Schaden im PvP bald nur noch um 20% (vorher 30%). Vergiftete Klinge erhöht den erlittenen Giftschaden des Ziels bald nur noch um 20% (war 30%). Erdrosseln verursacht bald 20% weniger Schaden im PvP. Trickbetrug erhöht den Schaden von Erdrosseln bald nur noch um 50% (war 100%). Gesetzlosigkeit Rüstung plündern reduziert die Gesundheit von PvP-Zielen bald nur noch um 10% (war 15%). Rüstung plündern erhöht die Gesundheit des Schurken bald nur noch um 10% (war 15%). Echte Schurkenfreunde erhöht den Schaden des Schurken und des Ziels bald nur noch um 10% (war 15%). Brigantenblitz wird bald nicht mehr länger durch Kontrolle ist alles gewährt. Täuschung Shuriken-Combo erhöht den Schaden von Ausweiden im PvP bald nur noch um 3% pro Stapel (war 5%). Die Effektivität von Rache der Nacht wird im PvP um 66% reduziert.   Schamane: Wiederherstellung Geistverbindung leitet bald 35% des Schadens an das Team weiter (war 50%). Die Manakosten von Geistverbindung werden um 12.5% erhöht. Geistverbindung reduziert die durch Sprudelnde Geister erzeugte Heilung in der Zukunft um 80%.     (via)