Direkt zum Inhalt

<div class="item-description">Im Verlauf des gestrigen Tages veröffentlichte die hauptsächlich für ihre Solo-Kills in den Schlachtzügen von World of Warcraft bekannte Spielerin Mionelol mal wieder ein neues Video auf ihrem YouTube Kanal, welches sie dabei zeigt, wie sie den am Ende der Nachtfestung positionierten Encounter &#8220;Gul&#8217;dan&#8221; komplett alleine und ohne die Hilfe von anderen Spielern auf dem normalen Schwierigkeitsgrad besiegt. Um diese beeindruckende Leistung zu vollbringen, verwendete diese YouTuberin auch dieses Mal wieder ihren mit Legion hochgespielten Dämonenjäger, der sich auf Rachsucht spezialisierte und nur für diesen Kampf ausgewählte Ausrüstungsgegenstände mit einer durchschnittlichen Gegenstandsstufe von 943 trug. Laut einer von Mionelol in der Beschreibung des Videos hinterlassenen Erklärung ging die Schwierigkeit dieses recht zeitintensiven Kampfes nicht unbedingt von den Mechaniken oder des normalerweise verursachten Schadens dieses Encounters aus, sondern sie basierte einfach nur auf dem nach genau 12 Minuten einsetzenden Enrage-Timer, der den Schaden des Bosses und aller beschworenen Adds um insgesamt 900% erhöht. Praktischerweise besitzt dieser Buff auf Gul&#8217;dan selbst allerdings nur eine Laufzeit von 30 Minuten, weshalb diese Spielerin den Aufbau des Kampfes in der ersten Phase dafür nutzen konnte, um diesen Stärkungszauber nach einer Wartezeit von 30 Minuten ablaufen zu lassen. Nach dieser lästigen Wartezeit konnte sie &#8220;Gul&#8217;dan&#8221; ganz normal bekämpfen und musste nur noch mit den ebenfalls 900% mehr Schaden verursachenden Augen zurechtkommen. Um diese Schwierigkeit zu überwinden, basierten die Ausrüstung und die Talente des verwendeten Dämonenjägers auf dem Verursachen von hohem Burst-Schaden. &#160; Ausrüstung: Gegenstandsstufe von 943, Artefaktwaffe mit Level 69 Legendäre Gegenstände:  Kil&#8217;jaedens brennender Wunsch,  Archimondes wiedergeborener Hass Die Talente: Abyssischer Schlag, Lebendig verb...