Direkt zum Inhalt

TBC Classic: Eine interessante neue Umfrage wurde an Spieler verschickt

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler von Blizzard Entertainment immer mal wieder kurze Umfragen per E-Mail an ihre Community geschickt, die Meinungen zu möglichen Änderungen, größeren Plänen oder anderen Aspekten der Entwicklung einholen sollten.

Teaser Bild von TBC Classic: Eine interessante neue Umfrage wurde an Spieler verschickt
Teaser Bild von TBC Classic: Eine interessante neue Umfrage wurde an Spieler verschickt

Oft haben sich diese Umfragen dabei dann um WoW Classic und darauf folgende Erweiterungen gedreht, weil das Feedback der Spieler für die klassischen Spielversionen enorm wichtig ist. Interessanterweise wurde vor einigen Tagen nun eine weitere Umfrage dieser Art an ausgewählte Spieler verschickt, deren Fragen sich in diesem Fall um einen möglicherweise kommenden komplett neuen Frischer-Start-Realm für WoW Classic und von einigen Spielern gewünschte Verbesserungen für die klassischen Spielserver drehten. Eine der Fragen aus dieser Umfrage wollte von den Spielern wissen, was für einen Rhythmus soll ein Frischer-Start-Realm für WoW Classic für die Freischaltung des Contents verwenden sollte. Zur Auswahl standen dabei dann die 21 bis 22 Monate andauernde Freischaltung der bisherigen Server, ein beschleunigter Zeitraum über 12 Monate, ein noch schnellerer Rhythmus mit gerade einmal 6 Monaten und die Option zum Angeben einer gewünschten Zeit. Auch wenn diese Umfrage das Wort „Saison“ nicht erwähnt, so klingt das Ganze aber schon recht stark nach solch einer Mechanik. Die Entwickler könnten einige WoW Classic Server alle 6 bis 12 Monate zurücksetzen und es den Spielern immer wieder aufs Neue erlauben frische Charaktere hochzuspielen und den Content des Spiels abzuschließen. Die Saisons aus Diablo 3 basieren auf jeden Fall auf dem gleichen Spielprinzip. Andere Fragen aus diesen Umfragen beschäftigten sich mit möglichen Neuerungen für WoW Classic und der Einstellung der Spieler gegenüber solchen Inhalten. Angesprochen wurden dabei dann unter anderem schnellere XP Raten, keine Welt Buffs in Raids, ein höheres Debuff Limit bei Bossen, ein Schwarzmarkt, das Patch 1.5 Alteractal, schwerere Bosse in Raids, mehr Beute von Bossen, mehr Gold aus allen Quellen, Beschwörungssteine vor Instanzen oder auch ein Friseur. Basierend auf diesen Fragen scheinen die Entwickler aktuell also über ziemlich viele Anpassungen an WoW Classic und mögliche Verbesserungen für die Idee rund um einen Frischen-Start-Server nachzudenken.