Direkt zum Inhalt

Patch 9.1: Ein neuer Weltboss wird im Schlund auftauchen

Auch wenn die modernen Weltbosse von World of Warcraft nicht wirklich eine Herausforderung darstellen und von Spielern eher als gelegentliche Quelle für Anima und zusätzliche Ausrüstungsteile angesehen werden, so sind diese direkt in der Spielwelt vorhandenen Encounter aber trotzdem ein beliebter Teil der modernen Spielerfahrung.

Teaser Bild von Patch 9.1: Ein neuer Weltboss wird im Schlund auftauchen
Teaser Bild von Patch 9.1: Ein neuer Weltboss wird im Schlund auftauchen

Aus diesem Grund ging die Fangemeinde bisher davon aus, dass Shadowlands einem ähnlichen Muster wie Legion und BfA folgt und der aktuell auf dem PTR des Spiels vorhandene Patch 9.1: Ketten der Herrschaft den einen oder anderen modernen Weltboss mit sich bringen wird. Diese Annahme wurde in der vergangenen Nacht nun durch einen neuen Build für den PTR bestätigt, der den ersten und möglicherweise auch einzigen Weltboss von Patch 9.1 mit sich brachte. Der neue Weltboss aus Patch 9.1 trägt den Namen Mor’geth, Tormentor of the Damned und stellt einen Diener des Kerkermeisters dar, dessen Mechaniken entweder auf dem Missbrauchen von Seelen oder dem Verursachen von Schmerzen basieren. Als Spawnpunkt für diesen neuen Weltboss wurde natürlich die mit Patch 9.1 in dem Schlund der Schattenlande auftauchende Unterzone Korthia ausgefällt. Leider beinhaltet die aktuelle Version von Patch 9.1 noch keine Informationen zu der Beutetabelle dieses neuen Weltbosses. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass die bei Mor’geth erhältliche Beute sich an der normalen Schwierigkeit des Sanktums orientiert und eine Gegenstandsstufe von 226 besitzt. Zusätzlich dazu werden die Spieler bei diesem Gegner möglicherweise Rezepte für Legendarys oder Medien erhalten können.