Direkt zum Inhalt

Patch 9.1: Einige erste Screenshots von der Schlund-Zone „Desmotaeron“

Mit dem kommenden Patch 9.1: Ketten der Herrschaft werden die Entwickler von World of Warcraft viele Änderungen an dem Schlund der Schattenlande durchführen und den Spielern unter anderem den neuen Bereich mit dem Namen „Korthia“ zur Verfügung stellen.

Teaser Bild von Patch 9.1: Einige erste Screenshots von der Schlund-Zone „Desmotaeron“
Teaser Bild von Patch 9.1: Einige erste Screenshots von der Schlund-Zone „Desmotaeron“

Interessanterweise handelt es sich bei diesem Abschnitt der Schattenlande allerdings nicht um die einzige Schlund-Zone, die mit diesem geplanten Content Update zugänglich wird. Das Entwicklerteam wird Patch 9.1 nämlich auch noch dafür nutzen, um den bereits seit Release im Spiel vorhandenen Abschnitt Desmotaeron freizuschalten und den Spielern endlich das Betreten dieses Teils des Schlund zu erlauben. Bei Desmotaeron handelt es sich scheinbar um den Teil des Schlunds, der von Helya kontrolliert wird. Aus diesem Grund kann man die Tentakel dieser Dame auch an mehreren Stellen in diesem Abschnitt antreffen und sie selbst taucht in den neuen Questreihen aus Patch 9.1 auf. Was die Gegner in dieser Zone betrifft, so werden die Entwickler die Mobs in diesem Gebiet mit Patch 9.1 austauschen. Die normalen Einwohner des Schlund werden dann wohl durch Verräter aus Maldraxxus, schlundgebundene Diener von Helya und die Familie von Guarm ersetzt. Dieser aus Legion bekannte Boss hat seine Gefährtin Yiva und seine Kinder Vargir, Girs, Frekki, Hrodvetni und Vanargun im Schlund gelassen. Der nördlichste Bereich von Desmotaeron trägt den Namen „Helgarde Keep„. In der Nähe dieser Festungsanlage häufen sich die Tentakel von Helya und die Familie von Guarm wacht über diesen Abschnitt des Schlunds. Diese wichtigeren Diener des Kerkermeisters wurden an diesem Ort untergebracht, weil sich hier der Eingang zu dem brandneuen Schlachtzug „Sanktum der Herrschaft“ befindet.