Direkt zum Inhalt

WoW Hotfix: Balanceänderungen für Tanks und das Limit für Seelenasche wurde entfernt

In der vergangenen Nacht haben die Entwickler von World of Warcraft noch einen weiteren neuen Hotfix auf die Liveserver ihres weiterhin sehr beliebten MMORPGs aufgespielt, der natürlich auch dieses Mal wieder eigene englische Patchnotes erhalten hat.

Teaser Bild von WoW Hotfix: Balanceänderungen für Tanks und das Limit für Seelenasche wurde entfernt
Teaser Bild von WoW Hotfix: Balanceänderungen für Tanks und das Limit für Seelenasche wurde entfernt

Die wichtigste schon jetzt im Spiel aktive Auswirkung dieses Updates ist wohl eine Änderung daran, wie viel Seelenasche ein einzelner Held gleichzeitig besitzen kann. Durch diesen Hotfix gibt es jetzt nämlich kein Limit mehr für die gleichzeitig von einem Helden tragbare Menge dieser Währung. Spieler können also beliebig viel Seelenasche mit einem ihrer Charaktere ansammeln und das Ganze erst zu einem viel späteren Zeitpunkt für die Herstellung von legendären Gegenständen verwenden. Zusätzlich dazu beinhaltet dieser Hotfix auch noch eine Reihe von Spielbalanceänderungen für die tankenden Spezialisierungen von World of Warcraft, die im Grunde alle darauf hinauslaufen, dass diese Spielweisen in Zukunft jeweils 10% weniger Schaden durch alle eingehenden Fähigkeiten und Effekte erleiden. Diese Buffs sind wohl geplant, weil die aktuell durch Bugs verursachte Stärke von Rachsucht-Dämonenjägern viele Diskussionen darüber auslöste, wie stark die Tanks des Spiels aktuell in Raids und M+ Dungeons sind und wie sehr die anderen Tanks hinter den Dämonenjägern stehen. Diese kommenden Spielbalanceänderungen sollen die Überlebenschancen aller Tanks erhöhen und sie an die bisherige Leistung von Dämonenjägern angleichen. Des Weiteren behebt dieser Hotfix natürlich auch noch die Bugs mit den Dämonenjägern und macht diese Anpassungen durch einen etwas kleiner ausfallenden Buff für diese Klasse wieder gut. Folgend findet ihr die übliche Übersetzung der englischen Patchnotes für diesen neuesten Hotfix.

WoW Hotfixes – Updated March 26: Klassen: Die Entwickler haben das automatische Auswählen von Zielen bei den Zaubern verbessert, die keinen Schaden an Zielen außerhalb des aktuellen Kampfes verursachen sollen. Todesritter: Blut Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Veteran des Dritten Krieges (Rang 2) reduziert in Zukunft allen erlittenen Schaden um 10%. Dämonenjäger: Rachsucht Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass die auf Rachsucht geskillten Dämonenjäger beide Versionen (Rachsucht und Verwüstung) von Dämonischer Schutz erhalten haben. Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass die auf Rachsucht geskillten Dämonenjäger die eigentlich für Verwüstung bestimmte Version von Zerschmetterte Seelen erhalten haben. Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Die Schadensreduzierung von Dämonischer Schutz (Rang 1) wird bald von 5% auf 10% erhöht. Druide: Wächter Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Bärenadept reduziert in Zukunft allen erlittenen Schaden um 10%. Mönch: Braumeister Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Bärenadept reduziert in Zukunft allen erlittenen Schaden um 10%. Paladin: Schutz Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Ein neuer passiver Effekt „Aegis of Light“. Diese Fähigkeit reduziert in Zukunft allen erlittenen Schaden um 10%. Hexenmeister: Dämonischer Zirkel, Grimoire: Teufelswache, Weltliche Ängste und Höllenbestie beschwören erhalten keine extrem lange Abklingzeit mehr, wenn der Hexenmeister das Opfer von Delirium wird. Krieger: Schutz Mit den nächsten Wartungsarbeiten: Frontkämpfer reduziert in Zukunft allen erlittenen Schaden um 10%.

Gegenstände: Es gibt jetzt kein Limit mehr für die Menge an Seelenasche, die ein Held gleichzeitig besitzen kann.

Quests: In dunkelster Nacht: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass der Geist nach dem Freilassen an der falschen Stelle aufgetaucht ist.