Direkt zum Inhalt

BlizzConline: EU Gruppeninterview mit Ion Hazzikostas und Art Director Ely Cannon

Als Teil der am vergangenen Wochenende durchgeführten BlizzConline durften einige ausgewählte Fanseiten aus Europa an einem speziellen Gruppeninterview mit Game Director mit Ion Hazzikostas und Art Director Ely Cannon teilnehmen.

Teaser Bild von BlizzConline: EU Gruppeninterview mit Ion Hazzikostas und Art Director Ely Cannon
Teaser Bild von BlizzConline: EU Gruppeninterview mit Ion Hazzikostas und Art Director Ely Cannon

Im Verlauf dieses Events wurden diesen beiden Entwicklern dann auch wieder eine Reihe von Fragen zu Shadowlands, der Zukunft von WoW und dem kommenden Patch 9.1 gestellt, die diese beiden Mitarbeiter von Blizzard Entertainment ihren aktuellen Möglichkeiten entsprechend beantworteten. Weiter unten in diesem Beitrag findet ihr jetzt eine übersetzte Zusammenfassung der Antworten auf dieser Fragerunde.

Zusammenfassung des Interviews: Der saisonale Affix für Saison 2 basiert auf „Herrschaft“. Die Entwickler testen derzeit noch mehrere Optionen. Anduin und Arthas haben im Trailer für Patch 9.1 einige eindeutige optische Ähnlichkeiten. Patch 9.1 soll den Spielern mehr Informationen zu den Plänen des Kerkermeisters liefern. Die Erfahrung in Patch 9.1 wird Anduin für immer prägen. Spieler werden das Auge des Kerkermeisters zurücksetzen und abwehren können. Das Team möchte sich einige Aufholmechaniken für Berufe und Legendaries überlegen. Seele der Macht und Anregen sind nützliche Werkzeuge und persönliche Modifikationen. Das Team versteht die grundlegenden Probleme mit diesen Fähigkeiten und dem Verhalten der Spieler. Sie können im Moment aber keine Änderungen ankündigen. Sie würden gerne eine soziale Lösung für dieses soziale Problem sehen. In Patch 9.1 lernen die Spieler mehr über die Mittler und Ve’nari. Aktuell gibt es keine Pläne für komplett neue Systeme für Shadowlands. Die Paktrüstungen sind ein doppelseitiges Schwert. Wenn Spieler das komplette Set besitzen und aufgewertet haben, reduziert sich der Wert der anderen Tätigkeiten. In der Zukunft wird es noch mehr Quellen für Anima im Spiel geben. Etwas Distanz zu den auf einem Grind basierenden Systemen aufzubauen war eine direkte Auswirkung des Feedbacks der Spieler. Im Verlauf der Erweiterung wird sich der Schlund optisch etwas verändern. Die epischen Werkzeuge aus BfA sind nicht für Shadowlands bestimmt. Der Raid aus Patch 9.1 beinhaltet die Rüstungssets der legendären Gegenstände. Das Team möchte die Spieler belohnen, die sich mit mehr als 1 Spielstil beschäftigen. Größere Verbesserungen an der Beute aus Raids sind für Patch 9.1 geplant. Das Team arbeitet an coolen Effekten und Vorteilen, die sicherstellen sollten, dass Spieler das beste Gear für das Raiden auch wirklich in Schlachtzügen erhalten. Das Team diskutiert aktuell über eine neue Version der skalierenden PvP-Ausrüstung aus WoD. Größere Klassenänderungen erscheinen mit Content Patches, weil diese Änderungen im Vorfeld von den Spielern getestet werden können. Der Gluthof soll bald einige praktische Verbesserungen erhalten. Neue klassenspezifische Sets sollen nach Patch 9.1 zurückkehren. In dem neuen Raid gibt es 1 oder 2 Beispiele für bekannte Figuren, die sich schon seit einiger Zeit im Schlund befinden. Die Entwickler wollen keine Informationen zu dem Kampf gegen Sylvanas verraten. Der Mega-Dungeon aus Patch 9.1 wird in der Zukunft auch wieder in zwei Teile aufgebrochen und für niedrigere Schwierigkeiten umgebaut. Es gibt keine Pläne zum Freien Austauschen von Medien.