Direkt zum Inhalt

TBC Classic: Das Spiel wird Pre-Nerf Bosse verwenden

Wer zumindest das eine oder andere Mal einen der Schlachtzüge in WoW Classic mit seinem Helden besuchte oder zumindest die Berichterstattung über geclearte Instanzen verfolgte, der sollte eigentlich bereits wissen, dass die Raids auf den klassischen Spielservern sehr einfach waren und eingespielte erfahrene Gruppen vor keine Herausforderung stellten.

Teaser Bild von TBC Classic: Das Spiel wird Pre-Nerf Bosse verwenden
Teaser Bild von TBC Classic: Das Spiel wird Pre-Nerf Bosse verwenden

Als Ursache für diese einfachen Encounter werden sowohl die auf einem späteren Stand stehenden Talente der Spieler als auch die bereits von Anfangen an aktiv gewesenen Nerfs an den einzelnen Bossen eingestuft. Da die fehlende Herausforderung der Raids in WoW Classic einen der größeren Kritikpunkte an dieser Spielversion darstellt, fragen sich aktuell viele Fans der älteren Titel, wie die Entwickler wohl das Balancing der Raids in TBC Classic angehen werden. Eine Antwort auf diese Frage lieferten vor Kurzem nun Production Director Patrick Dawson und Lead Producer Holly Longdale in einem Interview mit der Seite PCGamer. In diesem informativen Gespräch erwähnten diese beiden Entwickler unter anderem, dass das Team in TBC etwas andere Ziele hat als in WoW Classic und den Raidern wieder eine Herausforderung bieten möchte. Die Bosse in TBC waren am Anfang extrem herausfordernd und konnten die Spieler einige Zeit lang in den Boden stampfen. Die Entwickler spielten erst nach einiger Zeit direkte Nerfs für die Bosse auf die Spielserver auf, die den Fortschritt vieler Gruppen etwas beschleunigten. Um diese Erfahrung beizubehalten, möchten die Entwickler in TBC Classic die Pre-Nerf-Versionen der unterschiedlichen Bosse verwenden. Mögliche Nerfs und Anpassungen können dann später nachgereicht werden, wenn zu viele Spieler an den Bossen scheitern. Aber erst einmal steht die Herausforderung der Bosskämpfe im Vordergrund. Auch wenn das Team auf die Nerfs verzichten möchte, so werden die Bosse aber trotzdem nicht alle ihrer Vorlage entsprechen. Laut diesen beiden Entwicklern plant das Team im Moment nämlich einige Modifikationen für diese Bosse, die einige Encounter etwas weniger frustrierend gestalten sollen. Es wäre gut möglich, dass die Entwickler einige Zufallseffekte zurückschrauben, problematische Mechaniken anpassen und bestimmte problematische Anforderungen entfernen.

„The idea that we wanted to do with Burning Crusade Classic, which was a little different than WoW Classic, is, ‚How do we serve the needs of today’s community while still making sure that we stay true to those nostalgic values of what Burning Crusade has always been for everyone?'“ Dawson said. „It’s a much more savvy raiding environment, people know a lot more, they theorycraft everything. Some of these big social media platforms didn’t exist back then. And now they do. And so everybody is able to get these resources on how best to play the game. We wanted to try to consider some possible changes to Burning Crusade.“ Before you get too worried, Dawson said these changes are mostly going to be small things that a lot of players might not immediately notice. One of them, however, is likely to please Classic’s hardcore raiders. See, when a new raid was added in WoW, it was pretty common that the fight was simply too challenging and, after a few weeks of unsuccessful attempts, Blizzard would nerf the bosses so more people could enjoy the feeling of pummeling them to death. Burning Crusade’s raids were particularly infamous for being just way too hard. When WoW Classic came out, Blizzard opted to use the nerfed versions of its raids. But because WoW players are much more competent today than they were in 2004, they were able to easily crush the bosses that were hair-pulling nightmares a decade earlier. So Blizzard is turning up the difficulty. „Originally the raids in Burning Crusade were really difficult, and we’re going to bring that back for [Burning Crusade Classic], but with some modifications,“ explained Longdale. Neither Longdale or Dawson elaborated on what those modifications might be, but they did hint at the possibility of tinkering with the fights to make them not as frustrating. „Pat can tell you, as a mage, that he was not a fan of Meru as a raid encounter as a caster because there was a pushback—he talks about that passionately and often—so there’s changes like that,“ Longdale said. It’ll hopefully put WoW Classic’s raiders to the test, but if it ends up being too hard like it was when Burning Crusade first released, Dawson said Blizzard would „ratchet that down if we feel it’s necessary, like we did in actual Burning Crusade, rather than give you that final version which might feel like less of a challenge for the more savvy raiders out there.“