Direkt zum Inhalt

Update: Der Knochenhuftauralus kann jetzt wohl endlich droppen

Update: Auch wenn die geheimnisvollen Anforderungen für den Fund des Knochenhuftauralus bei dem Rare Mob Tahonta zum jetzigen Zeitpunkt noch immer nicht komplett aufgedeckt wurden, so haben die ständigen Bemühungen der Spieler mittlerweile aber zumindest zu einigen weiteren Erkenntnissen geführt.

Teaser Bild von WoW: Der Knochenhuftauralus ist zum ersten Mal gedroppt
Teaser Bild von WoW: Der Knochenhuftauralus ist zum ersten Mal gedroppt

Während die Spieler bisher immer von einer notwendigen Ruhmstufe von 32 ausgingen, so hat sich vor Kurzem aber herausgestellt, dass diese Vermutung nicht ganz korrekt ist und die Droprate des Mounts an die Monstrositätenfabirk der Nekrolords gebunden ist. Den bisherigen Berichten der Spieler zufolge scheint dieses Reittier nämlich nur dann zu droppen, wenn ein Nekrolord den Rare Mob plündert und er zu diesem Zeitpunkt den untoten Hund Neena als Begleiter aktiv hat. Die folgenden Anforderungen waren bei mehr als 40 bestätigten Drops von Knochenhuftauralus aktiv und werden derzeit als die Voraussetzungen für den Fund dieses Mounts angesehen. Da diese Faktoren aber noch immer nicht offiziell bestätigt wurden und nur Beobachtungen der Spieler darstellen, könnten diese Voraussetzungen nicht korrekt sein. Zusätzlich dazu liegt die Dropchance von dem Mount selbst mit diesen Anforderungen nur bei 1% bis 5%, weshalb das Festlegen der tatsächlichen Faktoren zum Sicherstellen eines Drops nicht unbedingt einfach ist. Die Anforderungen: Der eigene Held muss ein Nekrolord sein. Die Monstrositätenfabirk muss sich auf Stufe 2 befinden. Neena muss die Spieler beim Plündern begleiten. Eine Ruhmstufe von 31 wird benötigt (könnte niedriger sein).

Originalartikel: Das Reittier Knochenhuftauralus gehörte bisher zu den Mounts aus Shadowlands, die zwar einer bekannten und offensichtlichen Quelle zugeordnet werden konnten, aber trotzdem von keinem danach suchenden Spieler erbeutet wurden. Dieser interessante Umstand hat sich in der vergangenen Nacht nun allerdings durch den Spieler Xhanon und einige andere glückliche Personen geändert. Dieser Gruppe von Spielern ist es nach Wochen und Monaten der Suche gestern Abend überraschenderweise gelungen den Knochenhuftauralus von dem Rare Mob Tahonta zu erbeuten und dieses begehrte Reittier zu ihrer Sammlung hinzuzufügen. Auch wenn dieses Mount jetzt von Spielern erbeutet werden konnte, so steht im Moment aber leider noch nicht wirklich fest, warum der Knochenhuftauralus jetzt plötzlich für die Anhänger der Nekrolords doppen kann. Die wahrscheinlichste Theorie der Community läuft derzeit darauf hinaus, dass dieses Reittier eine versteckte Anforderung an den Ruhm eines Spielers besitzt, die den Fund dieses Mounts bisher unmöglich machte. Da dieses Reittier jetzt durch den Rare Mob in Maldraxxus droppen kann, liegt diese Schwelle für die Voraussetzung scheinbar bei 32 Ruhm. Ob diese Theorie korrekt ist, lässt sich erst dann mit Sicherheit sagen, wenn etwas mehr Zeit vergangen ist und die Community mehr Daten zu dem Dropverhalten des Mount sammeln konnte. Eine andere Vermutung der Spieler basiert darauf, dass der Knochenhuftauralus in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund eines Bugs nicht gedroppt ist. Laut diesen Spielern wurde dieser Fehler heimlich mit dem letzten Hotfix für WoW behoben, weshalb die Mitglieder dieses Reittier nun bei Tahonta erbeuten können.  Da die Entwickler sich nicht immer automatisch zu jedem aus der Welt geräumten Fehler im Spiel äußern, ist diese Theorie einiger Personen zumindest nicht komplett unglaubwürdig. Die Anwesenheit einer versteckten Anforderung an den Ruhm eines Spielers ist im Moment aber wesentlich wahrscheinlicher.