Direkt zum Inhalt

Hinweis für Jäger: Eine violette Schattenschlange zähmen

Auch wenn die meisten Wildtiere von World of Warcraft jederzeit von daran interessierten Jägern als Begleiter gezähmt werden können, so gibt es aber gelegentlich auch das eine oder andere Tier, welches sich nur zu ganz bestimmten Moment oder vielleicht sogar nur temporär zu der Sammlung eines Jägers hinzufügen lässt.

Teaser Bild von Hinweis für Jäger: Eine violette Schattenschlange zähmen
Teaser Bild von Hinweis für Jäger: Eine violette Schattenschlange zähmen

Wer diesen Moment verpasst, der erhält oft keine zweite Chance zum Zähmen des jeweiligen Wildtiers. Zu diesen speziellen potenziellen Begleitern gehört scheinbar eine mit Shadowlands implementierte neue violette Schattenschlange, die bisher scheinbar nur an einer Stelle im Spiel kurzzeitig als zähmbares Wildtier erscheint. Um auf dieses Wildtier zu treffen, muss ein Jäger zu den Nachtfae gehören und die Paktkampagne dieser Gruppierung bewältigen. Während der Quest Den Wald säubern lässt der Mob Dambala einige von diesen violetten Schattenschlangen auftauchen, die sich in den Kampf mit Spielern stürzen. Der Redditor boredcthulhu hat nun vor Kurzem auf Reddit verkündet, dass diese einzigartigen Schlangen überraschenderweise zähmbar sind und somit von Jägern zu Begleitern gemacht werden können. Jäger bei den Nachtfae sollten im Verlauf dieser Quest also auf jeden Fall solch eine Schlange als Wildtier zähmen, weil sie nach dem Abschluss der Quest nicht mehr länger dazu in der Lage sind diese Wesen zu treffen. Das Ganze ist besonders interessant, weil beschworene Adds dieser Art für gewöhnlich nicht zähmbar sind und dieser Umstand durchaus einen Fehler im Spiel darstellen könnte. Es wäre derzeit also noch immer gut möglich, dass die Entwickler diese Schlangen bald ein wenig überarbeiten und sie danach nicht mehr länger zähmbar sind.