Direkt zum Inhalt

WoW: Nathanos war in Nordamerika kurzzeitig als Weltboss verfügbar

Auch wenn es bisher noch keinen offiziell angekündigten Starttermin für das Pre-Event von Shadowlands gibt, so hofften in den letzten Tagen aber viele Spieler in Nordamerika einfach auf eine spontane Freischaltung dieser Inhalte mit den wöchentlichen Wartungsarbeiten.

Teaser Bild von WoW: Nathanos war in Nordamerika kurzzeitig als Weltboss verfügbar
Teaser Bild von WoW: Nathanos war in Nordamerika kurzzeitig als Weltboss verfügbar

Zur Überraschung und Freude dieser Personen sah es gestern Abend für einige Stunden in der nordamerikanischen Spielregion tatsächlich ganz danach aus, als wäre das Pre-Event zu der nächsten Erweiterung zumindest teilweise gestartet. Der in diesem Ereignis als Weltboss verwendete NPC Nathanos Pestrufer war nämlich vor seinem Haus in den Östlichen Pestländern vorhanden und konnte dort sowohl bekämpft als auch getötet werden. Da es aber ansonsten keine neuen Quests gab, keine Hinweise die Spieler zu diesem Ort schickten und der Boss selbst keine Beute droppte, wirkte das Ganze auf jeden Fall etwas unfertig. Nach ungefähr zwei Stunden des grundlosen Metzelns hat sich dann herausgestellt, dass Nathanos Pestrufer nur durch einen Fehler im Spiel gespawnt ist und das Pre-Event zu Shadowlands auch in dieser Woche nicht starten wird. Nach dieser Zeit haben die Entwickler das grundlegende Problem behoben und diesen NPC erst einmal wieder aus dem Spiel entfernt. Die Community von WoW muss also noch die eine oder andere Woche auf den Start des Pre-Events warten. Was den Grund für das Auftauchen von Nathanos betrifft, so hängt diese Situation vermutlich mit dem verschobenen Release von Shadowlands, den ursprünglichen Plänen der Entwickler und der eigentlich für den 27. Oktober geplant gewesenen Veröffentlichung der Erweiterung zusammen. Höchstwahrscheinlich haben die Entwickler eine Änderung am Spiel übersehen, die Nathanos zu der Rotation an wöchentlich wechselnden Inhalten hinzufügte.