Direkt zum Inhalt

Shadowlands: Ein neuer Debuff für Frost-Todesritter und ihre Runen-Verzauberungen

Wenn der neue Patch 9.0.1 am kommenden Mittwoch die Liveserver von World of Warcraft erreicht, dann erhalten die auf Frost geskillten Todesritter des Spiels endlich die Möglichkeit zum Tragen und dem sinnvollen Verwenden von zwei einhändigen Waffen zurück.

Teaser Bild von Shadowlands: Ein neuer Debuff für Frost-Todesritter und ihre Runen-Verzauberungen

Dieser Effekt hat unter anderem den Vorteil, dass solche Todesritter von zwei Runen-Verzauberungen gleichzeitig profitieren können und sich über die doppelte Menge dieser enorm nützlichen Stärkungszauber freuen dürfen. Dieser Umstand ist besonders interessant, weil der Pre-Patch zu Shadowlands auch endlich einige neue Verzauberungen mit sich bringt und Todesritter mehr Auswahl an Verzauberungen zu besitzen. Um zu verhindern, dass die Frost-Todesritter ihre Beidhändigkeit etwas zu stark ausnutzen und im Kampf immer wieder ihre zwei angelegten Waffen für andere Runen-Verzauberungen wechseln, beinhaltet Patch 9.0.1 auch noch den neuen Debuff Off Balance. Dieser automatisch beim Ablegen einer getragenen Waffe in Kraft tretende Debuff ist 30 Sekunden lang aktiv und in dieser Zeit macht er es einem Todesritter unmöglich von einer aktiven Runen-Verzauberung zu profitieren. Da das Jonglieren von mehreren Waffen in einem Kampf vermutlich für viele Spieler sehr lästig wäre, ist solch ein Debuff vermutlich eine notwendige und sinnvolle Maßnahme.       (via)