Direkt zum Inhalt

Shadowlands: Die offizellen Patchnotes zu Patch 9.0.1

Da der als Vorbereitungspatch für Shadowlands fungierende neue Patch 9.0.1 bereits am kommenden Mittwoch, den 14. Oktober 2020 in Europa erscheinen soll, haben die für World of Warcraft zuständigen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment im Verlauf des heutigen Abends nun auch endlich die offiziellen Patchnotes zu diesem Content Update auf ihrer Communityseite veröffentlicht.

Teaser Bild von Shadowlands: Die offizellen Patchnotes zu Patch 9.0.1

Diese informative Übersicht listet wie üblich ganz genau auf, welche größeren Neuerungen mit Patch 9.0.1 ihren Weg in das Spiel finden und welche umfangreichen Änderungen dieser Patch für die bereits jetzt in WoW vorhandenen Inhalte mit sich bringen wird. Zu den Auswirkungen dieses Pre-Patches gehören beispielsweise das Pre-Event zu Shadowlands, die notwendige Level-Quetsche, viele Klassenänderungen, eine Vielzahl von neuen kosmetischen Anpassungsmöglichkeiten und eine neue Startzone für alle Spieler. Wer jetzt gerne mehr über dieses Update erfahren möchte, der sollte vor Mittwoch unbedingt einen Blick auf die folgenden deutschen Patchnotes werfen.   Neue Informationen: Die folgenden Auswirkungen von Patch 9.0.1 wurden erst durch die Patchnotes bestätigt: Der Schwarzmarkt kann nur noch von Helden auf der maximalen Stufe verwendet werden. Wasser regeneriert mit dem ersten Schluck in Zukunft nur sehr wenig Mana. Mit der Zeit wird die Menge stark erhöht. Elixier des uralten Wissens, Elixier des Blitzdenkers und Überschüssiger Trank des beschleunigten Lernens erhalten eine graue Seltenheit und erfüllen keine Funktion mehr. Spieler können nicht mehr länger eine Fraktion aus MoP auswählen und Bonus-Ruf dafür erhalten. Reisegestalten am Boden sind nicht mehr reitbar. Die Hirschgestalt wurde in ‚Reittiergestalt‘ umbenannt. Wenn diese Fähigkeit verwendet wird, sind Reisegestalten am Boden reitbar. M+: Die Gesundheit der explodierenden Kugeln wurde reduziert und sie skaliert nicht mehr mit dem Level des Schlüsselsteins. Das Wechseln zwischen Waffen bringt den Todesritter jetzt aus dem Gleichgewicht, sodass er 30 Sek. lang keine Boni von seinen Runenverzauberungen erhalten kann.     Patchnotes zum Vorbereitungspatch von Shadowlands: Der Vorbereitungspatch zu Shadowlands wird am 14. Oktober in World of Warcraft veröffentlicht! Sylvanas Windläufer, die gefallene Anführerin der Horde, hat den Schleier zwischen Azeroth und dem Reich der Toten durchstoßen. Dabei wurde eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, die das kosmische Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu zerstören drohen. Azeroths Helden werden es mit den Wundern und Schrecken des Jenseits aufnehmen, während sie sich mit den Folgen von Sylvanas’ Taten auseinandersetzen.   Die Flut des Todes – zeitlich begrenztes Ereignis Kurz nach der Veröffentlichung des Vorbereitungspatches müssen die Verteidiger Azeroths erneut zu den Waffen greifen, um eine Invasion der untoten Geißel abzuwehren, die über das Land hinwegfegt. Spieler können sich auf eine Quest begeben, um einen Stützpunkt in Eiskrone zu errichten, wo der Schleier zwischen Azeroth und dem Jenseits zerrissen wurde. Dort gilt es, sich für die Reise in die Schattenlande vorzubereiten. Dieses zeitlich begrenzte Vorbereitungsereignis wird nur bis zur Veröffentlichung von Shadowlands verfügbar sein – ihr solltet euch also unbedingt einloggen, um diese Inhalte zu erleben und euch besondere Belohnungen zu verdienen. Anpassung von Stufen, Gegenständen und Werten Stufen, Gegenstände und Werte wurden angepasst, damit sich das Erreichen einer neuen Stufe bedeutungsvoller anfühlt und ihr gleichzeitig schneller als je zuvor die Höchststufe erreichen könnt. Charaktere auf Stufe 120 werden nach dem Inhaltsupdate Stufe 50 sein. Neue Charakteranpassungen Die Charaktererstellung wurde mit einer brandneuen Benutzeroberfläche ausgestattet und euch stehen jede Menge neue Optionen für die Charakteranpassung zur Verfügung. Zu diesen neuen Optionen zählt das Auswählen der Augenfarbe, neue Hauttöne sowie neue Frisuren und Haar- bzw. Fellfarben. All diese neuen Optionen sind bei allen Barbieren von Azeroth verfügbar. Ihr könnt sogar das Geschlecht wechseln und als Druide das Aussehen der Tiergestalten anpassen. Alle Anpassungen sind jetzt jederzeit im Spiel verfügbar, was bedeutet, dass die Charakteranpassung nicht mehr im Shop angeboten wird. [MEHR ERFAHREN] Neues Starterlebnis Die Insel des Verbannten Die Insel des Verbannten ist ein brandneues Starterlebnis, bei dem ihr im Laufe einer Expedition an die Grundlagen von World of Warcraft und die wichtigsten Mechaniken eurer Klasse herangeführt werdet. Wenn ihr World of Warcraft zum ersten Mal spielt und noch nie einen Charakter erstellt habt oder Stufen aufgestiegen seid, beginnt ihr eure Reise durch Azeroth mit dem Starterlebnis. Wenn ihr ein erfahrener Spieler oder bereits mit einem Charakter an Stufen aufgestiegen seid, könnt ihr das Starterlebnis wahlweise überspringen und auf Stufe1 im Startgebiet eures Volkes beginnen. Sobald sie Stufe 10 erreichen, können neue Spieler ihre Reise in Battle for Azeroth und schließlich in Shadowlands fortführen. [MEHR ERFAHREN]   Zeitwanderungskampagnen Spieler, die Battle for Azeroth bereits erlebt und mit mindestens einem Charakter Stufe 50 erreicht haben, können sich jetzt dafür entscheiden, durch Zeitwanderungskampagnen mit weiteren Charakteren in einer anderen Erweiterung Stufen aufzusteigen. Durch dieses neue Feature skalieren die Inhalte von Orten wie Nordend oder Pandaria mit der Charakterstufe, sodass ihr dort von Stufe 10 bis 50 aufsteigen und die Geschichten dieser Orte im ursprünglich vorgesehenen Tempo erleben könnt. Um eure bevorzugte Erweiterung für den Stufenaufstieg auszuwählen, müsst ihr Chromie bei der Botschaft von Sturmwind oder Orgrimmar aufsuchen. Wenn ihr an irgendeinem Punkt eine andere Erweiterung auswählen möchtet, könnt ihr einfach erneut mit Chromie sprechen.   Einsteigerchat Nachdem ihr euren Charakter erstellt habt und mit eurer Reise in World of Warcraft beginnt, tretet ihr dem Einsteigerchat bei. Dort könnt ihr euch mit anderen Neulingen austauschen und erfahrene Spieler der gleichen Fraktion um Rat bitten, die euch auf eurer Reise durch das neue Startgebiet, die Insel des Verbannten, als Mentoren unterstützen werden. Neue Spieler und Mentoren können einander in Chat-Channels und durch ein Symbol über ihren Köpfen, das nur sie sehen können, gegenseitig erkennen. Sobald sie Stufe 20 erreichen, sind neue Spieler bereit, sich allein ins Abenteuer zu stürzen. Ab diesem Zeitpunkt können sie nicht mehr auf den Einsteigerchat zugreifen. Wenn ihr ein erfahrener Spieler seid und Interesse habt, neue Spieler zu unterstützen, die World of Warcraft zum ersten Mal erleben, dann reist nach Sturmwind oder Orgrimmar und sprecht mit dem Mentorenrekrutierer. Um Mentor zu werden, müsst ihr folgende Kriterien erfüllen: Ihr müsst einen Account ohne Beanstandung haben. Ihr müsst Stufe 50 erreicht haben. Ihr müsst 3.000 Quests abgeschlossen haben. Ihr müsst mindestens zwei der folgenden Erfolge erhalten haben: „Tolles Trio“, „Rivale: Saison 4 von Battle for Azeroth“, „Schlüsselsteineroberer von Battle for Azeroth: Saison 4“, „Der Wachtraum“ oder „Wir haben die Technologie“.   Wenn ihr kein Mentor mehr sein wollt, könnt ihr einfach erneut mit dem Mentorenrekrutierer sprechen. Erfolge Für das Fliegen in Warlords of Draenor und Legion werden nicht mehr die Erfolge „Pfadfinder von Draenor“ und „Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil zwei“ benötigt. Verbündete Völker Für das Freischalten von verbündeten Völkern müsst ihr nicht mehr bei der entsprechenden Fraktion die Rufstufe Ehrfürchtig erreichen. Auktionshaus Bei erfolgreichen Auktionen wird jetzt der Name des Käufers oder des Höchstbietenden in einem Tooltip angezeigt. Beim Verkauf von Handelswaren (stapelbaren Gegenständen) haben jetzt ausgewählte Stapel Priorität vor anderen Stapeln im Inventar. Eigene Auktionen können jetzt nach verbleibender Zeit sortiert werden. Der Filter „Stufenreichweite“ filtert jetzt auch Kampfhaustiere nach Stufe. Bei legendären Rüstungsteilen, die durch Berufe hergestellt werden können, wurde unter jeder Rüstungskategorie die Option „Runenschnitzen“ eingefügt. Die benötigten Materialien sind erst mit der Veröffentlichung von Shadowlands verfügbar. Schwarzmarkt-Auktionshaus Ihr müsst euch jetzt auf der Höchststufe befinden, um auf das Schwarzmarktauktionshaus zugreifen zu können. Der Mächtige Karawanenbrutosaurus wird jetzt nicht mehr von Händlern angeboten und wird gelegentlich im Schwarzmarkt-Auktionshaus verfügbar sein. Im Schwarzmarkt-Auktionshaus wurden neue Angebote hinzugefügt. Verzauberungen Illusion: Alptraum Illusion: Chronos Reittiere Tiefenbewohner Lebender Höllenkern Dämonischer Höllenfeuerkern Kluftwurm Leygewobener fliegender Teppich Sturmschwinge der Valarjar Gefesselter Ur’zul Übles Scheusal Mächtiger Karawanenbrutosaurus   Klassen: Allgemein Die meisten Fähigkeiten, die keinen regelmäßigen Schaden oder Heilung verursachen, werden mit jedem Einsatz um 5 % abweichende Schadens- und Heilmengen verursachen. Diese Änderung betrifft alle Klassen. ‚Machtwort: Seelenstärke‘, ‚Arkane Intelligenz‘ und ‚Schlachtruf‘ erhöhen jetzt den jeweiligen Wert um 5 % (vorher 10 %). Gezielte Flächenzauber können jetzt mithilfe der Tastenkombination für Selbstzauber an der Position des Charakters ausgelöst werden. Fähigkeiten wie ‚Tödlicher Stoß‘ oder ‚Wundgift‘, die die erhaltene Heilung des Ziels verringern, sind jetzt im Kampf gegen Kreaturen doppelt so effektiv. Die Werte dieser Fähigkeiten bleiben im PvP unverändert. Krieger, Jäger, Mönch: ‚Trauma‘ verringert jetzt die erhaltene Heilung um 50 % (25 % gegen Spielercharaktere). Schurke: ‚Wundgift‘ verringert jetzt die erhaltene Heilung pro Stapel um 8 % (4 % gegen Spielercharaktere). Hexenmeister: ‚Tödliches Spalten’/’Legionshieb‘ verringert jetzt die erhaltene Heilung um 20 % (10 % gegen Spielercharaktere). Der Schaden und die maximale Anzahl an betroffenen Zielen vieler Flächenzauber wurde angepasst. Eine detaillierte Liste der betroffenen Zauber findet ihr im Abschnitt der jeweiligen Klasse.   Todesritter: Allgemein ‚Runenstoß‘ ist jetzt kein Talent für Bluttodesritter mehr, sondern eine Fähigkeit, die Runen verbraucht und Runenmacht erzeugt. Sie steht Todesrittern bereits früh zur Verfügung. ‚Runenstoß‘ wird durch ‚Schwärender Stoß‘, ‚Herzstoß‘ oder ‚Heulende Böe‘ ersetzt, wenn eine Spezialisierung ausgewählt wird. Das Wechseln zwischen Waffen bringt den Todesritter jetzt aus dem Gleichgewicht, sodass er 30 Sek. lang keine Boni von seinen Runenverzauberungen erhalten kann. Alle Todesritter können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Todesmantel‘ – Entfesselt unheilige Energien auf das Ziel, die einem Gegner Schattenschaden zufügen oder einen untoten Verbündeten heilen. ‚Tod und Verfall‘ – Verderbt den anvisierten Boden und fügt Zielen in diesem Bereich im Verlauf von 10 Sek. Schattenschaden zu. ‚Totenerweckung‘ – Erweckt einen Ghul, der 1 Min. lang an eurer Seite kämpft. Ihr könnt nur einen Ghul gleichzeitig beschwören. ‚Eisketten‘ – Umschlingt das Ziel mit eisigen Ketten, die seine Bewegungsgeschwindigkeit 8 Sek. lang um 70 % verringern. ‚Lichritter‘ – Benutzt unheilige Energie, um für 10 Sek. untot zu sein, wodurch euer Lebensraub um 10 % erhöht wird und ihr immun gegen Betörungs-, Furcht- und Schlafeffekte werdet. ‚Antimagisches Feld‘ – Erschafft für 10 Sek. ein antimagisches Feld, das den erlittenen Zauberschaden aller Gruppen- oder Schlachtzugsmitglieder um 20 % verringert. Ihr könnt jetzt mit Runenschmieden fünf neue Runen in eure Waffe eingravieren: ‚Rune der Sanguination‘ – Eure Fähigkeit ‚Todesstoß‘ verursacht erhöhten Schaden abhängig von der fehlenden Gesundheit des Ziels. Wenn eure Gesundheit 35 % unterschreitet, werdet ihr im Verlauf von 6 Sek. um 50 % eurer maximalen Gesundheit geheilt. Kann nur einmal alle 5 Min. auftreten. ‚Rune des Zauberschutzes‘ – Wehrt 3 % jeglichen Zauberschadens ab und hat eine Chance, einen Schild zu erzeugen, der Magieschaden in Höhe von 10 % eurer maximalen Gesundheit absorbiert. Wenn ein Gegner dem Schild Schaden zufügt, wird sein Zaubertempo für 6 Sek. um 10 % verringert. ‚Rune der Hysterie‘ – Erhöht die maximale Runenmacht um 20 und eure Angriffe haben eine Chance, die Runenmachterzeugung 8 Sek. lang um 20 % zu erhöhen. ‚Rune des Ewigen Dursts‘ – Wenn ihr einen Gegner tötet, der Erfahrung oder Ehre gewährt, erhaltet ihr 5 % Tempo und Bewegungsgeschwindigkeit und werdet um 5 % eurer maximalen Gesundheit geheilt. Erhöht zusätzlich eure Bewegungsgeschwindigkeit als Geist um 10 %. ‚Rune der Apokalypse‘ – Angriffe eures Ghuls haben eine Chance, einen zusätzlichen Effekt hervorzurufen: ‚Hungersnot‘: Verringert den dem Todesritter zugefügten Schaden. ‚Tod‘: Verringert die hervorgerufene Heilung. ‚Pestilenz‘: Verlangsamt das Ziel und verursacht regelmäßigen Schaden. ‚Krieg‘: Erhöht den durch den Todesritter erlittenen Schaden. Änderungen an PvP-Talenten: ‚Lichritter‘ wurde entfernt.   Blut ‚Runenwandlung‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Bluttodesrittern auf Stufe 19 erlernt. Zusätzlich hat ‚Runenwandlung‘ zwei Aufladungen und unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Blutlabung‘ – Während ‚Scharlachrote Geißel‘ aktiv ist, heilt euch ‚Tod und Verfall‘ beim nächsten Einsatz pro Stapel von ‚Knochenschild‘ und ihr erhaltet sofort 10 Runenmacht. Neues Talent: ‚Todespakt‘ – Geht einen Todespakt ein, der euch um 50 % eurer maximalen Gesundheit heilt, aber für 15 Sek. eintreffende Heilung in Höhe von 30 % eurer maximalen Gesundheit absorbiert. Die Runenmachtkosten von ‚Mal des Blutes‘ wurden entfernt und die Heilung auf 3 % erhöht (vorher 2 %). ‚Schnelle Verwesung‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Eure ‚Blutseuche‘ entzieht 50 % mehr Gesundheit. ‚Antimagische Barriere‘ verringert jetzt die Abklingzeit von ‚Antimagische Hülle‘ um 20 Sek. (vorher 15 Sek.) und erhöht die Dauer sowie den Absorptionswert um 40 % (vorher 30 %). ‚Gierig‘ gewährt euch jetzt 8 Sek. lang 15 % Lebensraub (vorher 6 Sek. lang). Außerdem hat der Zauber jetzt einen zusätzlichen Effekt: Erhöht die Heilung von ‚Todesstoß‘ um 20 %. ‚Roter Durst‘ verringert jetzt die Abklingzeit von ‚Vampirblut‘ pro 10 verbrauchter Runenmacht um 1,5 Sek. (vorher 1 Sek.). ‚Schwindsucht‘ und ‚Knochensturm‘ betreffen jetzt maximal 8 Ziele. ‚Ossuarium‘ wurde entfernt und wird in Shadowlands von allen Bluttodesrittern erlernt. Änderungen an PvP-Talenten: Neues PvP-Talent: ‚Verrotten und Vergehen‘ – Euer ‚Tod und Verfall‘ lässt eure Gegner jedes Mal verrotten, wenn sie durch die Fähigkeit Schaden erleiden, und absorbiert Heilung in Höhe von 100 % des verursachten Schadens. ‚Unheiliger Befehl‘ wurde entfernt.   Frost ‚Auslöschen‘, ‚Froststoß‘, ‚Frostsichel‘ und ‚Unaufhaltbarer Gletscher‘ können jetzt mit Zweihandwaffen verwendet werden. Neue passive Fähigkeit: ‚Macht der gefrorenen Ödnis‘ Rang 1: Beim Führen von zwei Einhandwaffen treffen eure Einsätze von ‚Auslöschen‘ und ‚Froststoß‘ zusätzlich mit eurer Schildhand und ihr könnt in jede Waffe eine Runenschmiedenverzauberung eingravieren. Rang 2: Erhöht den Schaden von ‚Auslöschen‘ um 35 % und die Auslösungschance von ‚Tötungsmaschine‘, wenn ihr eine Zweihandwaffe verwendet. ‚Furor des Frostwyrms‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Frosttodesrittern auf Stufe 44 erlernt. ‚Runenwaffe verstärken‘ und ‚Säule des Frosts‘ unterliegen keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Heulende Böe‘ und ‚Sindragosas Hauch‘ fügen Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Hypothermische Präsenz‘ – Nehmt das Eis in euren Adern ganz an, was die Runenmachtkosten eurer Fähigkeiten 8 Sek. lang um 35 % verringert. Die Auslösungschance von ‚Runischer Kreislauf‘ wurde angepasst, um die Effektivität beim Kampf mit zwei Einhandwaffen und mit einer Zweihandwaffe anzugleichen, und die Runenmachterzeugung wurde von 3 auf 5 erhöht. ‚Blendender Eisregen‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn ‚Blendender Eisregen‘ endet, werden Gegner 6 Sek. lang um 50 % verlangsamt. ‚Eiskappe‘ verringert jetzt die verbleibende Abklingzeit von ‚Säule des Frosts‘ um 4 Sek. (vorher 3 Sek.). ‚Frostsichel‘ betrifft jetzt maximal 5 Ziele.   Unheilig ‚Meisterschaft: Schreckensklinge‘ erhöht jetzt zusätzlich den Schaden der Fähigkeiten eures Dieners. ‚Epidemie‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Unheiligtodesrittern auf Stufe 34 erlernt.Zusätzlich wurde die Reichweite von ‚Epidemie‘ von 100 auf 40 Meter verringert und die Fähigkeit wird nicht gewirkt, wenn sich keine Gegner in der Nähe befinden, die von ‚Virulente Seuche‘ betroffen sind. ‚Hereinbrechende Verdammnis‘ verleiht jetzt euren automatischen Angriffen die Chance, die Runenmachtkosten eures nächsten Einsatzes von ‚Todesmantel‘ oder ‚Epidemie‘ aufzuheben. ‚Geißelstoß‘ bevorzugt jetzt Ziele, die von ‚Schwärende Wunde‘ betroffen sind, während ihr euch im Effektbereich von ‚Tod und Verfall‘ aufhaltet. Die Dauer bis zum Ausbruch von ‚Virulente Seuche‘ wurde von 21 auf 28 Sek. erhöht. ‚Virulente Seuche‘ hat nicht mehr jedes Mal, wenn die Krankheit Schaden verursacht, eine Chance von 30 %, auszubrechen. Außerdem wurde die Reichweite des Flächenschadens von 8 auf 10 Meter erhöht. Die Runenkosten von ‚Armee der Toten‘ wurden von 3 auf 1 verringert. ‚Geißelstoß‘ und ‚Reißende Schatten‘ betreffen jetzt maximal 5 Ziele, während ihr euch im Effektbereich von ‚Tod und Verfall‘ aufhaltet. Beide Fähigkeiten bevorzugen Ziele, die von ‚Schwärende Wunde‘ betroffen sind. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Unheiliger Pakt‘ – ‚Dunkle Transformation‘ erschafft einen unheiligen Pakt zwischen euch und eurem Diener und entzündet brennende Ketten. Diese fügen Gegnern zwischen euch und eurem Diener im Verlauf von 15 Sek. Schattenschaden zufügen. Erhöht eure Stärke um 5 %, solange dieser Effekt aktiv ist. Die Krankheit von ‚Unheilige Verseuchung‘ kann jetzt bis zu 4-mal gestapelt werden. Außerdem hat der Zauber jetzt einen zusätzlichen Effekt: Eure Diener fügen Gegnern, die von ‚Unheilige Verseuchung‘ betroffen sind, pro Stapel 3 % mehr Schaden zu. Zusätzlich infiziert die Fähigkeit Gegner mit ‚Virulente Seuche‘. ‚Seelenernter‘ wurde überarbeitet. Die Fähigkeit kostet jetzt 1 Rune und hat eine Abklingzeit von 6 Sek. Fügt einem Gegner Schattenschaden zu und belegt ihn mit ‚Seelenernter‘. Wenn sich das Ziel nach 5 Sek. bei weniger als 35 % Gesundheit befindet, explodiert dieser Effekt und fügt dem Ziel zusätzlichen Schattenschaden zu. Gewährt ‚Runenverderbnis‘, wenn ein von ‚Seelenernter‘ betroffener Gegner stirbt. ‚Entweihen‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn sich Gegner innerhalb des Bereichs von ‚Entweihen‘ aufhalten, erhöhen sich pro Sekunde der Radius und der Schaden des Effekts. ‚Armee der Verdammten‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: ‚Apokalypse‘ und ‚Armee der Toten‘ beschwören einen Magus der Toten, der 15 Sek. lang bestehen bleibt. Dieser schleudert ‚Frostblitze‘ und ‚Schattenblitze‘ auf eure Gegner. ‚Unheilige Raserei‘ wurde überarbeitet und in ‚Unheiliger Angriff‘ umbenannt. Versetzt eurem Ziel einen unheiligen Schlag, der Schattenschaden verursacht, das Ziel mit 4 ‚Schwärenden Wunden‘ belegt und euch in einen Blutrausch versetzt, der euer Tempo 12 Sek. lang um 20 % erhöht. ‚Platzende Geschwüre‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele.   Dämonenjäger: Allgemein Neu erstellte Dämonenjäger beginnen jetzt auf Stufe 8. ‚Feuerbrandaura‘ ist jetzt kein Talent für Verwüstungsdämonenjäger mehr und wird von allen Dämonenjägern bei ihren ersten Quests oder auf Stufe 10 erlernt.   Verwüstung Neue passive Fähigkeit: ‚Unendlicher Hass‘ – Erhöht euren maximalen Jähzorn auf 120. ‚Verschwimmen‘ verringert jetzt 10 Sek. lang allen erlittenen Schaden um 20 % (vorher 35 %). ‚Metamorphose‘ gewährt nicht mehr 20 % Lebensraub. Das Talent ‚Seelenreißer‘ erhöht jetzt den Lebensraub von ‚Metamorphose‘ auf 25 %. ‚Klingentanz‘ und ‚Todesfeger‘ betreffen jetzt maximal 5 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Brennender Hass‘ – ‚Feuerbrandaura‘ erzeugt zusätzlich 60 Jähzorn im Verlauf von 12 Sek. Neues Talent: ‚Entfesseltes Chaos‘ (ersetzt ‚Teufelsmeisterschaft‘) – Bei der Aktivierung von ‚Feuerbrandaura‘ schmettert euer innerer Dämon beim Ende eures nächsten Einsatzes von ‚Teufelsrausch‘ auf Gegner in der Nähe und fügt ihnen Chaosschaden zu. Neues Talent: ‚Glevenorkan‘ – Wirft in einem Wirbelwind von Energie zwei dämonische Gleven, die 5 Gegnern in der Nähe im Verlauf von 3 Sek. Chaosschaden zufügen. ‚Unstillbarer Hunger‘ bewirkt jetzt, dass ‚Dämonenbiss‘ 20 % mehr Schaden verursacht und zusätzlich 5 bis 10 Jähzorn erzeugt. ‚Teufelskreis‘ verringert jetzt die Abklingzeit von ‚Augenstrahl‘ um 3 Sek., wenn ‚Chaosstoß‘ Jähzorn zurückerstattet (vorher ‚Metamorphose‘). Der Lebensraub von ‚Seelenreißer‘ ist um 5 % (vorher 10 %) erhöht. Gewährt zusätzlich 25 % (vorher 10 %) Lebensraub, solange ‚Metamorphose‘ aktiv ist. Die Abklingzeit von ‚Netherwandeln‘ beträgt jetzt 3 Min. (vorher 2 Min.). ‚Dunkler Streich‘ wurde in ‚Essenzbruch‘ umbenannt – Schlitzt alle Gegner vor euch auf, fügt ihnen Chaosschaden zu und erhöht den Schaden, den ihr ihnen mit ‚Chaosstoß‘ und ‚Klingentanz‘ zufügt, 8 Sek. lang um 40 %. ‚Dämonisch‘ versetzt euch jetzt 6 Sek. (vorher 3 Sek.) lang in Dämonengestalt, wenn ihr ‚Augenstrahl‘ einsetzt. ‚Nemesis‘ wurde entfernt. ‚Teufelsbeschuss‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele.   Rachsucht Rachsuchtdämonenjäger verwenden jetzt Jähzorn als Ressource und nicht mehr Schmerz. Der Bonus für Ausdauer und Rüstung von ‚Dämonischer Schutz‘ wurde auf die neue passive Fähigkeit ‚Dicke Haut‘ verschoben, die eure Ausdauer um 65 % und eure Rüstung um 100 % erhöht. ‚Seelenspalter‘ ersetzt ‚Chaosstoß‘, ‚Abscheren‘ ersetzt ‚Dämonenbiss‘ und ‚Infernoeinschlag‘ ersetzt ‚Teufelsrausch‘, wenn ihr die Spezialisierung Rachsucht auswählt. ‚Dämonische Verwüstung‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Rachsuchtdämonenjägern auf Stufe 11 erlernt. Darüber hinaus kostet ‚Dämonische Verwüstung‘ jetzt 50 Jähzorn. ‚Seelenspalter‘ heilt euch jetzt pro verbrauchtem Seelenfragment um zusätzliche Gesundheit. ‚Seelenspalter‘ betrifft jetzt maximal 5 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Höllische Rüstung‘ (ersetzt ‚Flammenschlag‘) – ‚Feuerbrandaura‘ erhöht eure Rüstung um 20 % und lässt Nahkampfangreifer Feuerschaden erleiden. Neues Talent: ‚Ruinöses Bollwerk‘ (ersetzt ‚Leerhäscher‘) – ‚Dämonische Verwüstung‘ heilt um zusätzliche 15 % und 50 % der überschüssigen Heilung werden in einen Absorptionsschild umgewandelt, der 10 Sek. lang anhält. Neues Talent: ‚Massenextraktion‘ (ersetzt ‚Seelenbarriere‘) – Zerstört den Geist aller Ziele in eurer Nähe. Fügt Gegnern in der Nähe Feuerschaden zu, entzieht den 5 nächsten Gegnern ein Seelenfragment und zieht sie zu euch, damit ihr sie sofort aufzehren könnt. Neues Talent: ‚Dämonisch‘ – ‚Dämonische Verwüstung‘ versetzt euch 6 Sek. lang in Dämonengestalt, nachdem die Fähigkeit ihren Schaden verursacht hat. ‚Abyssischer Schlag‘ bewirkt jetzt, dass ‚Infernoeinschlag‘ bei eurer Landung ein ‚Zeichen der Flamme‘ erzeugt und die Abklingzeit der Fähigkeit um 8 Sek. verringert. ‚Peinigende Flammen‘ erhöht den Schaden von ‚Feuerbrandaura‘ nicht mehr. Stattdessen erhöht die Fähigkeit jetzt die Dauer von ‚Feuerbrandaura‘ um 50 %. Die Heilung von ‚Festmahl der Seelen‘ wurde um 25 % erhöht. ‚Verkohltes Fleisch‘ wurde überarbeitet: Schaden von ‚Feuerbrandaura‘ erhöht jetzt die Dauer eurer Fähigkeit ‚Flammendes Brandmal‘ um 0,5 Sek.   Druide: Allgemein Reisegestalten am Boden sind nicht mehr reitbar. Die Hirschgestalt wurde in ‚Reittiergestalt‘ umbenannt. Wenn diese Fähigkeit verwendet wird, sind Reisegestalten am Boden reitbar. Die Fähigkeit kann mithilfe des Gegenstands Foliant der Wildnis: Reittiergestalt erlernt werden, der in der Ordenshalle der Druiden, dem Hain der Träume, verfügbar ist. Charaktere, die den Foliant der Wildnis: Hirschgestalt schon vor dem Update genutzt haben, erlernen die Fähigkeit automatisch. Die Mondschwingengestalt ist reitbar, wenn sie beim Barbier als Fluggestalt ausgewählt wird. ‚Lunarschlag‘ wurde zurück zu ‚Sternenfeuer‘ umbenannt. ‚Solarzorn‘ wurde zurück zu ‚Zorn‘ umbenannt. Alle Druiden können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Wilder Biss‘ – Finishing-Move, der pro Combopunkt körperlichen Schaden verursacht und bis zu 25 Energie zusätzlich verbraucht, um den Schaden um bis zu 100 % zu erhöhen. Erfordert Katzengestalt. ‚Baumrinde‘ – Eure Haut wird hart wie Rinde, verringert euren gesamten erlittenen Schaden um 20 % und verhindert, dass eintreffende Angriffe eure Zauberzeit erhöhen. Hält 12 Sek. lang an. Kann eingesetzt werden, während ihr betäubt, eingefroren, handlungsunfähig gemacht sowie in Schlaf oder in Furcht versetzt wurdet. In allen Gestalten einsetzbar. ‚Wirbelsturm‘ – Ist kein PvP-Talent mehr. Wirbelt das Ziel bis zu 6 Sek. lang in die Luft. Während dieser Zeit ist es desorientiert, aber auch unverwundbar. Es kann immer nur jeweils ein Ziel von ‚Wirbelsturm‘ betroffen sein. ‚Anstachelndes Gebrüll‘ – Verwandelt eure Gestalt in die eines Bären und stößt ein wildes Brüllen aus, wodurch sich 8 Sek. lang die Bewegungsgeschwindigkeit aller verbündeten Spielercharaktere innerhalb von 15 Metern um 60 % erhöht. ‚Eisenfell‘ – Erhöht 7 Sek. lang die Rüstung. Erfordert Bärengestalt. ‚Zorn‘ – Schleudert eine Kugel aus Energie auf das Ziel, die Naturschaden verursacht. ‚Prankenhieb‘ betrifft jetzt maximal 5 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Herz der Wildnis‘ (ersetzt ‚Taifun‘) – Fähigkeiten, die zu eurer gewählten Affinität passen, sind 45 Sek. lang erheblich verstärkt. 5 Min. Abklingzeit Verwandelt euch beim Einsatz in die entsprechende Gestalt, außer bei ‚Wiederherstellungsaffinität‘. ‚Wiederherstellungsaffinität‘: Die Heilung eurer Wiederherstellungszauber ist um 30 % erhöht und die Manakosten sind um 50 % verringert. ‚Gleichgewichtsaffinität‘: Der Schaden eurer Gleichgewichtszauber und -fähigkeiten ist um 30 % erhöht und ‚Sternensog‘ ist ein Spontanzauber. ‚Wildheitsaffinität‘: Der Schaden eurer Wildheitsfähigkeiten ist um 30 % erhöht und kritische Treffer mit Angriffen, die einen Combopunkt erzeugen, erzeugen einen zusätzlichen Combopunkt. ‚Wächteraffinität‘: Bärengestalt verleiht zusätzliche 20 % Ausdauer, wiederholte Einsätze von ‚Eisenfell‘ können sich überlappen und ‚Rasende Regeneration‘ hat 2 Aufladungen. ‚Mächtiger Hieb‘ betäubt das Ziel jetzt 4 Sek. lang (vorher 5 Sek.) und hat eine Abklingzeit von 1 Min. (vorher 50 Sek.). Neue Fähigkeiten wurden ihren jeweiligen Affinitäten hinzugefügt: ‚Wiederherstellungsaffinität‘: ‚Ursols Vortex‘ ‚Gleichgewichtsaffinität‘: ‚Taifun‘ ‚Wildheitsaffinität‘: ‚Zerfleddern‘ ‚Wächteraffinität‘: ‚Erschütterndes Gebrüll‘ Änderungen an PvP-Talenten: ‚Wirbelsturm‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Druiden auf Stufe 48 erlernt. ‚Herz der Wildnis‘ wurde in ‚Stärke der Wildnis‘ umbenannt.   Gleichgewicht Neue Meisterschaft: ‚Totale Finsternis‘ – ‚Sonnenfinsternis‘ erhöht den Naturschaden um 11 % und ‚Mondfinsternis‘ erhöht den Arkanschaden um 11 %. Die passive Fähigkeit ‚Finsternis‘ wurde überarbeitet und funktioniert jetzt in Verbindung mit dem Talent ‚Gleichgewichtsaffinität‘: Nachdem zweimal ‚Sternenfeuer‘ gewirkt wurde, ist ‚Zorn‘ 15 Sek. lang ermächtigt. Nachdem zweimal ‚Zorn‘ gewirkt wurde, ist ‚Sternenfeuer‘ 15 Sek. lang ermächtigt. Diese Finsterniseffekte treten abwechselnd auf. ‚Finsternis (Sonne)‘: Zauberzeit von ‚Zorn‘ um 15 % verringert. Schaden von ‚Zorn‘ um 20 % erhöht. ‚Finsternis (Mond)‘: Zauberzeit von ‚Sternenfeuer‘ um 15 % verringert. Kritische Trefferchance von ‚Sternenfeuer‘ um 20 % erhöht. ‚Sternensog‘ erhöht jetzt den Schadensbonus für ‚Zorn‘ und ‚Sternenfeuer‘, während ‚Finsternis‘ aktiv ist, und kostet 30 Astrale Macht (vorher 40). ‚Himmlische Ausrichtung‘ erhält 20 Sek. lang beide Finsterniseffekte aufrecht und gewährt 10 % Tempo. ‚Sternenregen‘ hat jetzt einen Radius von 40 Metern um den Zaubernden und bewegt sich mit ihm. Dabei werden Ziele vermieden, die sich nicht im Kampf befinden. Der Schaden von ‚Sternenregen‘ wurde stark erhöht. ‚Sternschnuppen‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Gleichgewichtsdruiden auf Stufe 49 erlernt. ‚Sternschnuppen‘ erzeugt jetzt 3 Astrale Macht (vorher 4) und die Auslösungschance wurde um 50 % erhöht. ‚Mondfeuer‘ und ‚Sonnenfeuer‘ erzeugen jetzt 2 Astrale Macht (vorher 3). ‚Zorn‘ erzeugt jetzt 6 Astrale Macht (vorher 8). ‚Sternenfeuer‘ erzeugt jetzt 8 Astrale Macht (vorher 12). ‚Himmlische Ausrichtung‘ und das Talent ‚Inkarnation: Erwählter der Elune‘ unterliegen keiner globalen Abklingzeit mehr. Die Dauer von ‚Anregen‘ wurde auf 10 Sek. verringert und die Fähigkeit unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Sonnenwende‘ (ersetzt ‚Sternschnuppen‘) – Während der ersten 6 Sek. jeder ‚Finsternis‘ fallen Sternschnuppen um 300 % häufiger. ‚Gleichgewicht der Natur‘ erzeugt jetzt im Kampf alle 2 Sek. 1 Astrale Macht (vorher alle 3 Sek. 2 Astrale Macht). ‚Seele des Waldes‘ wurde überarbeitet: ‚Finsternis‘ erhöht die Erzeugung Astraler Macht von ‚Zorn‘ um 50 % und den Schaden, den ‚Sternenfeuer‘ allen anderen Gegnern zufügt, um 150 %. ‚Sternenlord‘ gewährt euch jetzt 15 Sek. lang 4 % Tempo (vorher 20 Sek. lang 3 % Tempo). ‚Inkarnation: Erwählter der Elune‘ gewährt jetzt die Boni von ‚Himmlische Ausrichtung‘ und erhöht den kritischen Trefferwert um 10 %. ‚Stellarverschiebung‘ erhöht jetzt die Dauer von ‚Sternenregen‘ um 2 Sek. und den Schaden um 15 %. ‚Zorn der Elune‘ fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu. Änderungen an PvP-Talenten: ‚Kratzende Dornen‘ bewirkt jetzt, dass ‚Wucherwurzeln‘ alle 3 Schaden verursacht und nicht mehr, wenn ‚Wucherwurzeln‘ entfernt wird. Der Radius von ‚Mond und Sterne‘ wurde auf 5 Meter erhöht (vorher 3 Meter).   Wildheit ‚Überlebensinstinkt‘ hat jetzt 1 Aufladung (vorher 2). ‚Krallenhieb‘ verursacht jetzt 60 % mehr Schaden, wenn die Fähigkeit aus der Verstohlenheit heraus eingesetzt wird (vorher 100 %). ‚Schreddern‘ verursacht jetzt 60 % mehr Schaden, wenn die Fähigkeit aus der Verstohlenheit heraus eingesetzt wird (vorher 30 %). ‚Berserker‘ wurde überarbeitet: Werdet 20 Sek. lang zu einem Berserker, wodurch ‚Krallenhieb‘ und ‚Schreddern‘ denselben Schaden wie in Verstohlenheit verursachen. Zusätzlich haben Finishing-Moves pro verbrauchtem Combopunkt eine Chance von 20 %, 1 Combopunkt zurückzuerstatten. ‚Berserker‘ und das Talent ‚Inkarnation: König des Dschungels‘ unterliegen keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: ‚Säbelzahn‘ erhöht jetzt die Dauer von ‚Zerfetzen‘ um 1 Sek. (vorher 4 Sek.). Die Mondkingestalt von ‚Gleichgewichtsaffinität‘ unterliegt nicht mehr einer Abklingzeit von 90 Sek. ‚Inkarnation: König des Dschungels‘ gewährt jetzt die Boni von ‚Berserker‘, verringert die Energiekosten aller Fähigkeiten in Katzengestalt um 20 % und ermöglicht euch, im Kampf einmal ‚Schleichen‘ einzusetzen. ‚Blutkrallen‘ wurde überarbeitet: Wenn ihr innerhalb von 4 Sek. 3 unterschiedliche Fähigkeiten einsetzt, die Combopunkte erzeugen, wird der Schaden eurer nächsten 2 Einsätze von ‚Zerfetzen‘ oder ‚Wilder Biss‘ um 30 % erhöht. ‚Brutales Schlitzen‘ betrifft jetzt maximal 5 Ziele.   Wächter Neue Fähigkeit: ‚Berserker‘ – Werdet 15 Sek. lang zu einem Berserker, was die Abklingzeiten von ‚Zerfleischen‘, ‚Hauen‘, ‚Knurren‘ und ‚Rasende Regeneration‘ um 50 % und die Kosten von ‚Eisenfell‘ um 50 % verringert. 3 Min. Abklingzeit. Neue Fähigkeit: ‚Infizierte Wunden‘ – ‚Zerfleischen‘ und ‚Zermalmen‘ verringern die Bewegungsgeschwindigkeit des Ziels 12 Sek. lang um 50 %. ‚Erschütterndes Gebrüll‘ lässt euch jetzt beim Einsatz Bärengestalt annehmen. ‚Berserker‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Erneuerung‘ (ersetzt ‚Ursols Vortex‘) – Heilt euch sofort um 30 % eurer maximalen Gesundheit. Neues Talent: ‚Mit Klauen und Zähnen‘ (ersetzt ‚Mondstrahl‘) – Automatische Angriffe haben eine Chance von 20 %, ‚Zermalmen‘ zu verstärken. Bis zu 2-mal stapelbar. Verstärkte Einsätze von ‚Zermalmen‘ verursachen 40 % mehr Schaden und verringern den Schaden, den euch das Ziel zufügt, 6 Sek. lang um 15 %. ‚Inkarnation: Wächter von Ursoc‘ wurde überarbeitet: Eine verbesserte Version von Bärengestalt, die euch die Boni von ‚Berserker‘ gewährt, ‚Zerfleischen‘ bis zu 3 Ziele treffen lässt und eure maximale Gesundheit um 30 % erhöht. Hält 30 Sek. an. ‚Pulverisieren‘ verringert jetzt 10 Sek. lang den durch das Ziel erlittenen Schaden um 20 % und hat eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 20 Sek. lang den durch alle Gegner erlittenen Schaden um 9 %).   Wiederherstellung ‚Eisenborke‘ hat jetzt eine Abklingzeit von 1,5 Min. (vorher 1 Min.). ‚Rasche Heilung‘ hat jetzt eine Abklingzeit von 15 Sek. (vorher 25 Sek.) und Manakosten von 11 % (vorher 14 %). Außerdem verbraucht ‚Rasche Heilung‘ jetzt eine aktive Heilung über Zeit von ‚Nachwachsen‘, ‚Wildwuchs‘, ‚Verjüngung‘ oder ‚Verschmelzung‘, um sofort einen Verbündeten zu heilen. Die Dauer von ‚Anregen‘ wurde auf 10 Sek. verringert und die Fähigkeit unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Pflege‘ (ersetzt ‚Üppigkeit‘) – Heilt ein verbündetes Ziel um 135 % der Zaubermacht. Kostet 15 % Mana, hat eine Zauberzeit von 2 Sek. und erhält den dreifachen Bonus von ‚Meisterschaft: Harmonie‘. Neues Talent: ‚Wildes Wachstum‘ (ersetzt ‚Steinrinde‘) – Ist kein PvP-Talent mehr. Gewährt einem Verbündeten die regelmäßigen Heileffekte von ‚Blühendes Leben‘, ‚Verjüngung‘, ‚Wildwuchs‘ und ‚Nachwachsen‘. Die Abklingzeit beträgt jetzt 1 Min. (vorher 45 Sek.). ‚Steinrinde‘ ist kein Talent mehr und der Bonus für regelmäßige Heileffekte wird in Shadowlands erneut erlernt. Änderungen an PvP-Talenten: ‚Unterdrückende Ranken‘ wurde überarbeitet und in ‚Starke Winde‘ umbenannt: ‚Wirbelsturm‘ lässt das Ziel taumelnd zurück und verringert seinen Schaden 4 Sek. lang um 25 %. ‚Pflege‘ wurde entfernt. ‚Revitalisieren‘ wurde in ‚Reaktives Harz‘ umbenannt.   Jäger: Allgemein Die Größe des Stalls wurde von 60 auf 200 erhöht. ‚Zurechtstutzen‘ kann jetzt mit Bögen, Schusswaffen und Armbrüsten verwendet werden. ‚Zurechtstutzen‘ wird für Tierherrschaftsjäger und Treffsicherheitsjäger auf Stufe 13 durch ‚Erschütternder Schuss‘ ersetzt. ‚Tier wiederbeleben‘ hat jetzt eine Zauberzeit von 4 Sek. (vorher 2 Sek.). Alle Jäger können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: Neue Fähigkeit: ‚Tödlicher Schuss‘ – Ihr versucht, ein verwundetes Ziel zu erledigen und fügt ihm körperlichen Schaden zu. Kann nur gegen Gegner eingesetzt werden, die über weniger als 20 % Gesundheit verfügen. Neue Fähigkeit: ‚Wildtier ängstigen‘ – Verängstigt ein Wildtier, wodurch es bis zu 20 Sek. lang in Furcht wegläuft. Erlittener Schaden kann den Effekt unterbrechen. Es kann immer nur jeweils ein Wildtier verängstigt werden. Neue Fähigkeit: ‚Augen des Wildtiers‘ – Übernehmt 1 Min. lang direkte Kontrolle über euren Begleiter und seht durch seine Augen. Neue Fähigkeit: ‚Einlullender Schuss‘ – Entfernt 1 Wutzustand und 1 Magieeffekt vom Gegner. Begleiter, die zuvor eine Fähigkeit mit demselben Effekt wie ‚Einlullender Schuss‘ als ihre besondere Familienfähigkeit hatten, entfernen jetzt jeweils 1 Gift-, Magie und Krankheitseffekt vom Begleiter. 10 Sek. Abklingzeit ‚Mal des Jägers‘ – Ist kein Treffsicherheitstalent mehr. Belegt das Ziel mit dem Mal des Jägers, sodass es immer vom Jäger gesehen und aufgespürt werden kann. Es kann immer nur ein ‚Mal des Jägers‘ aktiv sein. ‚Arkaner Schuss‘ – Ein sofortiger Schuss, der Arkanschaden verursacht.   Tierherrschaft Die prozentuale Bedrohung von ‚Irreführung‘ wurde um 100 % erhöht. Die Heilung von ‚Geistheilung‘ (Begleiterfähigkeit von Geisterbestien) wurde um 66 % verringert. ‚Aspekt der Wildnis‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Zorn des Wildtiers‘ bewirkt jetzt, dass euer Begleiter eurem Ziel sofort bei Aktivierung Schaden zufügt. ‚Mehrfachschuss‘ und ‚Raubtierhiebe‘ betreffen jetzt maximal 5 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Blutvergießen‘ – Befiehlt Eurem Begleiter, Euer Ziel aufzuschlitzen. Dies verursacht eine blutende Wunde, die das Ziel im Verlauf von 18 Sek. bluten lässt und sämtlichen durch Euren Begleiter erlittenen Schaden 18 Sek. lang um 15 % erhöht. 1 Min. Abklingzeit ‚Alphatier‘ kostet keinen Fokus mehr. ‚Blutgeruch‘ wurde überarbeitet: Die Aktivierung von ‚Zorn des Wildtiers‘ gewährt 2 Aufladungen von ‚Stachelpfeil‘. ‚Giftiger Biss‘ wurde überarbeitet und in ‚Speiende Kobra‘ umbenannt: Wenn ‚Zorn des Wildtiers‘ abläuft, wird eine speiende Kobra beschworen, die euch 15 Sek. lang im Kampf unterstützt. Jeder während der Dauer von ‚Zorn des Wildtiers‘ eingesetzte ‚Kobraschuss‘ erhöht den verursachten Schaden der speienden Kobra um 10 %. ‚Stampede‘ hat jetzt eine Abklingzeit von 2 Min. (vorher 3 Min.) und kann pro Tier pro Welle von ‚Stampede‘ maximal 5 Ziele betreffen. ‚Sperrfeuer‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele.   Treffsicherheit Die Dauer von ‚Schnellfeuer‘ wurde auf 2 Sek. verringert (vorher 3 Sek.). Der gesamte von ‚Schnellfeuer‘ verursachte Schaden bleibt unverändert. Die Fokuskosten von ‚Gezielter Schuss‘ wurden von 30 auf 35 erhöht. Die Fokuskosten von ‚Arkaner Schuss‘ wurden von 15 auf 20 erhöht. Die Fokuskosten von ‚Mehrfachschuss‘ wurden von 15 auf 20 erhöht und ‚Mehrfachschuss‘ kann jetzt maximal 5 Zielen Schaden zufügen. ‚Bindender Schuss‘ ist kein Talent mehr und wird von allen Treffsicherheitsjägern auf Stufe 33 erlernt. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Schimärenschuss‘ – Ein Schuss mit zwei Projektilen, der euer Primärziel sowie ein weiteres Ziel in der Nähe trifft. Fügt dem Primärziel Naturschaden sowie dem Sekundärziel verringerten Frostschaden zu. Ersetzt ‚Arkaner Schuss‘, ist ein Spontanzauber und kostet 20 Fokus. Neues Talent: ‚Bindende Fesseln‘ (Passiv) – Ziele, die von ‚Bindender Schuss‘ bewegungsunfähig gemacht wurden, fügen euch nach Ablauf der Bewegungsunfähigkeit 8 Sek. lang 20 % weniger Schaden zu. Neues Talent: ‚Scharfschütze‘ (Passiv) – ‚Tödlicher Schuss‘ hat 2 Aufladungen und bewirkt, dass ‚Gezielter Schuss‘ 3 Sek. lang 50 % schneller wiederaufgeladen wird. Neues Talent: ‚Salve‘ (ersetzt ‚Stichschuss‘) – Lässt im Verlauf von 6 Sek. eine Pfeilsalve herabregnen, die allen Gegnern im Effektbereich körperlichen Schaden zufügt. Außerdem erhaltet ihr die Effekte von ‚Gekonnte Schüsse‘, solange ‚Salve‘ aktiv ist. ‚Salve‘ ist ein Spontanzauber und hat eine Abklingzeit von 45 Sek. ‚Meister der Treffsicherheit‘ wurde überarbeitet: Eure kritischen Treffer lassen euer Ziel im Verlauf von 6 Sek. für 15 % des verursachten Schadens bluten. Die Dauer von ‚Schlangenbiss‘ wurde von 12 auf 18 Sek. erhöht. Die Boni für ‚Sorgfältiges Zielen‘ bei niedriger Gesundheit wurden entfernt, weil sie durch die Rückkehr von ‚Tödlicher Schuss‘ unnötig sind. Zusätzlich wird der Schadensbonus jetzt gegen Ziele mit mehr als 70 % ihrer Gesundheit angewendet (vorher 80 %). ‚Beständiger Fokus‘ wurde überarbeitet: Wenn ‚Zuverlässiger Schuss‘ zweimal hintereinander eingesetzt wird, erhöht sich jetzt euer Tempo 15 Sek. lang um 7 %. Die passive Fähigkeit ‚Optimierung‘ wurde überarbeitet: Der Schaden von ‚Schnellfeuer‘ wird um 15 % erhöht und ‚Schnellfeuer‘ verringert jetzt zusätzlich die Zauberzeit eures nächsten Einsatzes von ‚Gezielter Schuss‘ um 30 %. Die Auslösungschance von ‚Tödliche Schüsse‘ wurde auf 30 % erhöht (vorher 20 %). Die Auslösungschance von ‚Sichern und Laden‘ wurde auf 8 % erhöht (vorher 5 %). ‚Sperrfeuer‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele. ‚Explosivschuss‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele.   Überleben Folgende Talente wurden angepasst: ‚Speerspitze‘ bewirkt jetzt, dass ‚Tötungsbefehl‘ den Schaden eures nächsten Einsatzes von ‚Raptorstoß‘ um 25 % erhöht (vorher 20 %). Bis zu 3-mal stapelbar. ‚Flankenangriff‘ hat jetzt eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 40 Sek.). ‚Chakrams‘ kostet jetzt 15 Fokus (vorher 30). ‚Zerlegen‘ und ‚Schlachten‘ betreffen jetzt maximal 5 Ziele.   Magier: Allgemein ‚Spiegelbild‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Magiern auf Stufe 44 erlernt. Der Schaden der Spiegelbilder wurde stark verringert, ihnen wurde der Zauber ‚Frostblitz‘ hinzugefügt und während eure Spiegelbilder aktiv sind, erleidet ihr 20 % weniger Schaden. Wenn ihr Direktschaden erleidet, löst sich eines eurer Spiegelbilder auf. Alle Magier können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Arkane Explosion‘ – Verursacht eine magische Explosion um den Zaubernden herum, die allen Gegnern im Umkreis von 10 Metern Arkanschaden zufügt. ‚Frostblitz‘ – Schleudert einen Frostblitz auf den Gegner, der Frostschaden verursacht und seine Bewegungsgeschwindigkeit 8 Sek. lang um 50 % verringert. ‚Feuerschlag‘ – Überzieht den Gegner mit Feuerschaden. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Magie fokussieren‘ – Erhöht die kritische Trefferchance von Zaubern des Ziels 30 Min. lang um 5 %. Wenn das Ziel einen kritischen Treffer erzielt, wird die kritische Trefferchance Eurer Zauber 10 Sek. lang um 5 % erhöht. Kann nicht auf euch selbst gewirkt werden. Maximal ein Ziel. Die Abklingzeit von ‚Flimmern‘ wurde auf 25 Sek. erhöht (vorher 20 Sek.). ‚Rune der Kraft‘ platziert jetzt für 15 Sek. eine Rune der Kraft auf dem Boden (vorher 10 Sek.). Außerdem hat der Zauber jetzt einen zusätzlichen Effekt: Das Wirken von ‚Arkane Macht‘, ‚Einäschern‘ oder ‚Eisige Adern‘ erzeugt ebenfalls eine Rune der Kraft an der Position eures Charakters. ‚Ring des Frosts‘ macht Gegner jetzt im PvE 50 % länger handlungsunfähig. Außerdem hat der Zauber jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn die Handlungsunfähigkeit endet, werden betroffene Gegner 4 Sek. lang um 65 % verlangsamt.   Arkan Neue Fähigkeit: ‚Zeitverschiebung‘ – Verschiebt die Zeit und versetzt euch beim zweiten Wirken oder nach 10 Sek. mit der Gesundheit zum Zeitpunkt der Aktivierung zurück an eure Ausgangsposition. Der Effekt wird aufgehoben, wenn ihr sterbt oder euch zu weit entfernt. ‚Meisterschaft: Koryphäe‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt – sie erhöht auch den Arkanschaden aller anderen Zauber. ‚Freizaubern‘ hat jetzt zusätzliche Effekte: Der Effekt ist bis zu 3-mal stapelbar und bewirkt, dass ‚Arkane Geschosse‘ ein weiteres Geschoss abfeuern. Die Abklingzeit von ‚Arkane Macht‘ wurde auf 2 Min. verringert (vorher 3 Min.). ‚Berührung der Magi‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Arkanmagiern auf Stufe 33 erlernt. ‚Berührung der Magi‘ wurde überarbeitet: Belegt euer aktuelles Ziel mit ‚Berührung der Magi‘. Dieser Effekt sammelt 8 Sek. lang 25 % des Schadens an, den ihr dem Ziel zufügt, und explodiert anschließend, wodurch das Ziel Arkanschaden in dieser Höhe sowie alle Gegner in der Nähe verringerten Schaden erleiden. Erzeugt beim Einsatz 4 Arkane Aufladungen und hat eine Abklingzeit von 45 Sek. ‚Arkane Macht‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Meister der Zeit‘ (ersetzt ‚Manaschild‘) – Verringert die Abklingzeit von ‚Zeitverschiebung‘ um 30 Sek. ‚Zeitverschiebung‘ setzt die Abklingzeit von ‚Blinzeln‘ zurück, wenn ihr an eure ursprüngliche Position zurückkehrt. Neues Talent: ‚Arkanes Echo‘ (ersetzt ‚Aufgeladen‘) – Euer Direktschaden gegen Gegner, die von ‚Berührung der Magi‘ betroffen sind, verursacht eine Explosion, die 8 Gegnern in der Nähe Arkanschaden zufügt. ‚Amplifikation‘ – Im Freizauberzustand feuern ‚Arkane Geschosse‘ jetzt 2 zusätzliche Geschosse ab (vorher 1). ‚Resonanz‘ erhöht jetzt den Schaden von ‚Arkanbeschuss‘ für jedes getroffene Ziel um 15 % (vorher 10 %). ‚Zeitanomalie‘ gewährt jetzt 6 Sek. lang ‚Zeitkrümmung‘ und gewährt nicht mehr 4 Arkane Aufladungen. ‚Netherorkan‘ fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu. Änderungen an PvP-Talenten: ‚Zeit zurückdrehen‘ wurde entfernt.   Feuer ‚Meisterschaft: Entzünden‘ bewirkt jetzt, dass eure ‚Phönixflammen‘ euren Effekt ‚Entzünden‘ auf 8 Gegner in der Nähe überspringen lassen. ‚Entzünden‘ springt nicht mehr alle 2 Sek. auf einen Gegner in der Nähe über. ‚Phönixflammen‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Feuermagiern auf Stufe 19 erlernt. ‚Phönixflammen‘ hat jetzt eine Aufladezeit von 25 Sek. (vorher 30 Sek.). Der Schaden wurde um 15 % erhöht und der Zauber erzielt nicht mehr garantiert einen kritischen Treffer. ‚Verstärktes Feuerwerk‘ ist jetzt ‚Feuerball (Rang 2)‘. ‚Phönixflammen‘ fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Aus der Asche‘ (Passiv) – Erhöht die Meisterschaft für jede verfügbare Aufladung von ‚Phönixflammen‘ um 2 %. Eure direkten kritischen Treffer verringern die Abklingzeit um 1 Sek. Der Schaden von ‚Druckwelle‘ wurde um 5 % und die Dauer auf 6 Sek. erhöht (vorher 4 Sek.). ‚Alexstraszas Zorn‘ erzielt jetzt immer einen kritischen Treffer und verursacht 50 % mehr kritischen Schaden. Der Zauber hat jetzt außerdem einen zusätzlichen Effekt: Erhöht den Schaden eures nächsten Einsatzes von ‚Pyroschlag‘ oder ‚Flammenstoß‘ um 35 %. ‚Zündeln‘ verringert jetzt die verbleibende Abklingzeit von ‚Einäschern‘ um 1,5 Sek. (vorher 1 Sek.). ‚Pyroklasmus‘ erhöht jetzt den Bonusschaden von ‚Pyroschlag‘ um 250 % (vorher 225 %). ‚Lebende Bombe‘ fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu.   Frost ‚Hagel‘ verringert jetzt die Bewegungsgeschwindigkeit des Ziels um 80 % (vorher 70 %). ‚Eisige Adern‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Gefrorene Kugel‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Die zusätzliche Verringerung der Bewegungsgeschwindigkeit durch ‚Eisige Winde‘ beträgt jetzt 10 % (vorher 15 %). ‚Eisnova‘ fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu.   Mönch: Allgemein Der Radius von ‚Fußfeger‘ wurde auf 6 Meter erhöht (vorher 5 Meter). Der Stärkungseffekt ‚Erleuchtung‘, den Mönche auf dem Gipfel der Ruhe erhalten können, gewährt jetzt einen Ruhebonus (vorher Erfahrungsbonus). ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele. Alle Mönche können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Schadensumleitung‘ – Stößt negatives Chi aus dem Körper und heilt euch. Fügt einem Gegner innerhalb von 8 Metern Naturschaden in Höhe von 10 % des geheilten Werts zu. Hat jetzt eine Abklingzeit von 15 Sek. ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ – Ihr dreht euch in der Luft, während ihr Tritte ausführt, die Gegnern innerhalb von 8 Metern im Verlauf von 1,5 Sek. körperlichen Schaden zufügen. ‚Berührung des Todes‘ – Ihr nutzt die größte Schwachstelle des gegnerischen Ziels aus und tötet Kreaturen, die weniger Gesundheit haben als ihr, sofort. Fügt Spielercharakteren sowie stärkeren Kreaturen mit weniger als 15 % Gesundheit Schaden in Höhe von 35 % eurer maximalen Gesundheit zu. Hat eine Abklingzeit von 3 Min. ‚Stärkendes Gebräu‘ – Lässt Eure Haut für 15 Sek. zu Stein werden, was eure aktuelle sowie maximale Gesundheit um 15 % erhöht. Außerdem wird euer gesamter erlittener Schaden um 15 % verringert.   Braumeister Neue passive Fähigkeit: ‚Beinarbeit‘ – Niuzaos Lehren ermöglichen euch, eure Beine im Kampf geschickter einzusetzen, was die Wirksamkeit eurer Staffelung um 75 % erhöht. Wenn ihr Gegner mit ‚Fasshieb‘, ‚Blackout-Tritt‘ und ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ angreift, erhaltet ihr ‚Beinarbeit‘. Neue Fähigkeit: ‚Himmlisches Gebräu‘ (ersetzt ‚Eisenhautgebräu‘) – Ein Schluck starkes Gebräu, das geläutertes Chi aus eurem Körper zu einem himmlischen Schutz formt, der Schaden absorbiert. Wenn ihr gestaffelten Schaden aufhebt, wird die Absorption um bis zu 200 % erhöht. Der Effekt ist bis zu 10-mal stapelbar und gewährt pro Stapel 20 % Absorption. ‚Niuzao den schwarzen Ochsen beschwören‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Braumeistermönchen auf Stufe 42 erlernt. Niuzao verspottet das Ziel nicht mehr und bleibt jetzt 25 Sek. lang bestehen (vorher 45 Sek.). ‚Reinigendes Gebräu‘ hat jetzt 2 Aufladungen (vorher 3), teilt sich keine Aufladungen mehr mit anderen Gebräuen. Die Fähigkeit hat jetzt außerdem einen zusätzlichen Effekt: Erhöht die Absorption eures nächsten Einsatzes von ‚Himmlisches Gebräu‘ um bis zu 200 %, basierend auf der Höhe des aktuell gestaffelten Schadens. ‚Schadensumleitung‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Die Abklingzeit ist um 10 Sek. verringert und das positive Chi aller eurer heilenden Sphären wird herangezogen, um die Heilung von ‚Schadensumleitung‘ zu erhöhen. ‚Blackout-Schlag‘ wurde in ‚Blackout-Tritt‘ umbenannt und gewährt jetzt 3 Sek. lang ‚Beinarbeit‘. ‚Fasshieb‘ verringert jetzt die Aufladungszeit eurer Gebräue um 3 Sek (vorher 4 Sek.) und hat einen zusätzlichen Effekt: Gewährt 5 Sek. lang ‚Beinarbeit‘. ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn ihr Schaden mit ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ verursacht, erhaltet ihr für 1 Sek. ‚Beinarbeit‘ und die heilenden Sphären eurer ‚Gabe des Ochsen‘ bewegen sich auf eure Position zu. ‚Blackout-Tritt‘ kann jetzt auch eingesetzt werden, wenn ihr zwei Einhandwaffen führt. ‚Feuerodem‘ und ‚Fasshieb‘ fügen Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu. Die Abklingzeit von ‚Stärkendes Gebräu‘ beträgt jetzt 6 Min. (vorher 7 Min.). Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Explodierendes Fässchen‘ – Schleudert ein flammendes Fass zur Position des Ziels, das allen Gegnern in der Nähe Feuerschaden zufügt und sie die nächsten 3 Sek. ihre Ziele im Nahkampf verfehlen lässt. Neues Talent: ‚Himmlische Flammen‘ (ersetzt ‚Deckung‘) – Beim Trinken von Gebräuen besteht eine Chance von 30 %, den Mönch für 6 Sek. in himmlische Flammen zu hüllen, die die Schadensverringerung von ‚Feuerodem‘ um 5 % erhöhen. Zusätzlich löst ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ ‚Feuerodem‘ bei Zielen aus. ‚Leichtbrauweise‘ wurde überarbeitet: Verringert die Abklingzeit von ‚Reinigendes Gebräu‘ und ‚Himmlisches Gebräu‘ um 20 %. ‚Schwarzochsengebräu‘ schließt jetzt außerdem die Abklingzeit von ‚Himmlisches Gebräu‘ ab. ‚Speziallieferung‘ wird jetzt durch all eure Gebräue ausgelöst. ‚Rauschender Jadewind‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele.   Nebelwirker Neue Fähigkeit: ‚Yu’lon die Jadeschlange beschwören‘ – Beschwört ein Abbild von Yu’lon, der Jadeschlange, das 25 Sek. lang bestehen bleibt. Yu’lon bleibt jetzt in der Nähe des Nebelwirkers, wirkt ‚Beruhigender Atem‘ auf ein verletztes Ziel und heilt so das Ziel und bis zu 2 Verbündete in der Nähe. ‚Beruhigender Atem‘ profitiert von Effekten, die ‚Beruhigender Nebel‘ verstärken, ähnlich wie ‚Statue der Jadeschlange beschwören‘. Folgende Talente wurden angepasst: ‚Chi-Ji den roten Kranich beschwören‘ wurde überarbeitet: Beschwört Chi-Ji den roten Kranich, um 25 Sek. lang immun gegen bewegungseinschränkende Effekte zu werden. Wenn ihr ‚Blackout-Tritt‘, ‚Tritt der aufgehenden Sonne‘ oder ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ einsetzt, wirbelt Chi-Ji einen ‚Nebelschwall‘ auf, der bis zu 2 Verbündete heilt und die Zauberzeit des nächsten Einsatzes von ‚Einhüllender Nebel‘ um 33 % verringert. Dieser Effekt ist bis zu 3-mal stapelbar. Chi-Ji hilft dem Mönch jetzt im Kampf und verursacht Nahkampfschaden. Die Dauer von ‚Manatee‘ wurde auf 10 Sek. verringert (vorher 12 Sek.) und unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr.   Windläufer ‚Furorfäuste‘ kann jetzt auch eingesetzt werden, wenn ihr eine Zweihandwaffe führt. ‚Berührung des Todes‘ hat jetzt eine Abklingzeit von 3 Min. (vorher 2 Min.). ‚Xuen den Weißen Tiger beschwören‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Windläufermönchen auf Stufe 42 erlernt. Die Dauer wurde auf 24 Sek. erhöht (vorher 20 Sek.). Der Schaden von ‚Wirbelnder Kranichtritt‘ wird jetzt durch maximal 6 auf dem Ziel aktive Schwächungseffekte von ‚Mal des Kranichs‘ erhöht (vorher 5). ‚Energetisierendes Elixier‘ und ‚Sturm, Erde und Feuer‘ unterliegen keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Furorfäuste‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: ‚Gleichmut‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Rauschender Jadewind‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele. Änderungen an PvP-Talenten: ‚Schadensumkehr‘ wurde überarbeitet: Ist jetzt eine passive Fähigkeit, die die von eurem Zauber ‚Schadensumleitung‘ hervorgerufene Heilung um 100 % erhöht und bewirkt, dass er beim Einsatz 2 Chi erzeugt. ‚Druckpunkte‘ wurde überarbeitet: Die Abklingzeit von ‚Karmaberührung‘ wird um 60 Sek. verringert, wenn ein Spielercharakter durch ‚Berührung des Todes‘ stirbt.   Paladin: Allgemein Die Auraleiste ist zurück und enthält ‚Aura des Kreuzfahrers‘, ‚Aura der Hingabe‘ und ‚Aura der Vergeltung‘. Alle Auren haben eine Reichweite von 40 Metern. Es kann immer nur jeweils eine Aura aktiv sein. ‚Zornige Vergeltung‘ und ‚Heiliger Rächer‘ unterliegen keiner globalen Abklingzeit mehr. Alle Paladine können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: Neue Fähigkeit: ‚Böses vertreiben‘ – Die Macht des Lichts zwingt einen Untoten, eine Entartung oder einen Dämon 40 Sek. lang zur Flucht. Schaden kann den Effekt unterbrechen. Es kann immer nur jeweils ein Ziel zur Flucht gezwungen werden. ‚Aura des Kreuzfahrers‘ – Erhöht die Reitgeschwindigkeit aller Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder innerhalb von 40 Metern um 20 %. ‚Aura der Hingabe‘ – Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder innerhalb von 40 Metern werden durch ihre Hingabe gestärkt, wodurch sich ihr erlittener Schaden um 3 % verringert. ‚Aura der Vergeltung‘ – Wenn ein Gruppen- oder Schlachtzugsmitglied innerhalb von 40 Metern stirbt, erhaltet ihr für 8 Sek. ‚Zornige Vergeltung‘. ‚Wort der Herrlichkeit‘ – Ruft das Licht herbei, um ein verbündetes Ziel zu heilen. Kostet 3 Heilige Kraft. ‚Schild der Rechtschaffenen‘ – Verpasst Gegnern vor euch einen heftigen Schlag mit eurem Schild, der Heiligschaden verursacht und eure Rüstung für 4,5 Sek. erhöht. Die Fähigkeit ist nicht mehr durch Aufladungen begrenzt und kostet 3 Heilige Kraft. ‚Kreuzfahrerstoß‘ – Schlägt das Ziel und verursacht körperlichen Schaden. Erzeugt 1 Heilige Kraft und kostet 14 % des Grundmanas. ‚Hammer des Zorns‘ – Schleudert einen göttlichen Hammer, der einem Gegner Heiligschaden zufügt. Kann nur gegen Gegner eingesetzt werden, die über weniger als 20 % Gesundheit verfügen, oder während ‚Zornige Vergeltung‘ aktiv ist. Erzeugt jetzt 1 Heilige Kraft. ‚Weihe‘ – Weiht das Land unter euren Füßen. Gegner, die das Gebiet betreten, erleiden im Verlauf von 12 Sek. Heiligschaden. Maximal 1. ‚Segen der Aufopferung‘ – Segnet ein Gruppen- oder Schlachtzugsmitglied und verringert seinen erlittenen Schaden um 30 %, jedoch erleidet ihr 75 % des verhinderten Schadens. Hält 12 Sek. lang an oder bis der umgelenkte Schaden euch unter 20 % eurer Gesundheit fallen lassen würde.   Heilig Heiligpaladine nutzen jetzt Heilige Kraft als Ressource. ‚Heiliger Schock‘ erzeugt jetzt 1 Heilige Kraft und die Abklingzeit wurde von 9 auf 7,5 Sek. verringert. ‚Flamme des Glaubens‘ erstattet kein Mana mehr zurück. Erzeugt 1 Heilige Kraft, wenn ihr ‚Lichtblitz‘ oder ‚Heiliges Licht‘ auf das Ziel eurer ‚Flamme des Glaubens‘ wirkt. Das Ziel eurer ‚Flamme des Glaubens‘ wird zusätzlich um 50 % des geheilten Werts geheilt (vorher 40 %). ‚Licht der Morgendämmerung‘ kostet jetzt 3 Heilige Kraft und hat keine Abklingzeit. Das Talent ‚Kreuzzug der Vergeltung‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Lichtinfusion‘ verringert jetzt die Kosten von ‚Lichtblitz‘ um 30 % oder erhöht die von ‚Heiliges Licht‘ hervorgerufene Heilung um 30 %. ‚Aurenmeisterschaft‘ erfüllt jetzt eure gewählte Aura 8 Sek. lang mit Macht: ‚Aura der Hingabe‘: Erhöht die Schadensverringerung von 3 auf 15 %. ‚Aura des Kreuzfahrers‘: Erhöht den Reitgeschwindigkeitsbonus von 20 auf 60 %. ‚Aura der Vergeltung‘: Erhöht die Dauer um 50 %. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Vom Licht gerettet‘ – Wenn die Gesundheit eines Verbündeten, der mit eurer ‚Flamme des Glaubens‘ belegt ist, unter 30 % sinkt, erhält er einen Absorptionsschild. Ihr könnt die gleiche Person innerhalb von 1 Min. nicht zweimal auf diese Art schützen. Neues Talent: ‚Seraphim‘ – Das Licht verstärkt 15 Sek. lang eure Macht und erhöht euer Tempo, euren kritischen Trefferwert und eure Vielseitigkeit um 8 % sowie eure Meisterschaft um 12 %. Neues Talent: ‚Lichtschimmer‘ – ‚Heiliger Schock‘ hinterlässt 30 Sek. lang einen ‚Lichtschimmer‘ auf dem Ziel. Wenn ihr ‚Heiliger Schock‘ wirkt, erleiden alle mit ‚Lichtschimmer‘ belegten Ziele Schaden oder sie werden geheilt. ‚Lichtschimmer‘ kann auf bis zu 8 Zielen aktiv sein. ‚Heiliger Rächer‘ wurde überarbeitet: Eure Erzeugung von Heiliger Kraft wird 20 Sek. lang verdreifacht. ‚Göttliche Bestimmung‘ wurde überarbeitet: Eure Fähigkeiten, die Heilige Kraft verbrauchen, haben eine Chance von 15 %, euren nächsten Einsatz einer Heilige Kraft verbrauchenden Fähigkeit kostenlos zu machen und ihren verursachten Schaden sowie ihre hervorgerufene Heilung um 20 % zu erhöhen. ‚Faust der Gerechtigkeit‘ wurde überarbeitet: Pro verbrauchter Heiliger Kraft wird die verbleibende Abklingzeit von ‚Hammer der Gerechtigkeit‘ um 2 Sek. verringert. ‚Erwachen‘ wird jetzt auch durch ‚Wort der Herrlichkeit‘ ausgelöst. ‚Zuversicht verleihen‘ erzeugt jetzt 1 Heilige Kraft.   Schutz Schutzpaladine nutzen jetzt Heilige Kraft als Ressource. Neue passive Fähigkeit: ‚Strahlendes Licht‘ – Nach jedem fünften Einsatz von ‚Schild der Rechtschaffenen‘ kostet der nächste Einsatz von ‚Wort der Herrlichkeit‘ keine Heilige Kraft. ‚Schild des Rächers‘ erhöht nicht mehr die Effekte eures nächsten Einsatzes von ‚Schild der Rechtschaffenen‘ und erzeugt jetzt 1 Heilige Kraft. ‚Richturteil‘ lässt das Ziel jetzt durch euren nächsten Einsatz einer Fähigkeit, die Heilige Kraft verbraucht, 25 % mehr Schaden erleiden, und erzeugt 1 Heilige Kraft. ‚Hammer der Rechtschaffenen‘ erzeugt jetzt 1 Heilige Kraft. ‚Weihe‘ verringert den erlittenen Schaden von Schutzpaladinen um 5 %, während sie sich im Wirkungsbereich ihrer ‚Weihe‘ aufhalten. Dieser Effekt ist mit ihrem Meisterschaftsbonus stapelbar. ‚Licht des Beschützers‘ wurde entfernt. ‚Wort der Herrlichkeit‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn ihr ‚Wort der Herrlichkeit‘ auf euch selbst wirkt, erhöht sich die Wirkung auf Basis eurer fehlenden Gesundheit um bis zu 150 %. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Göttliche Bestimmung‘ – Eure Fähigkeiten, die Heilige Kraft verbrauchen, haben eine Chance von 15 %, euren nächsten Einsatz einer Heilige Kraft verbrauchenden Fähigkeit kostenlos zu machen und ihren verursachten Schaden sowie ihre hervorgerufene Heilung um 20 % zu erhöhen. Neues Talent: ‚Heiliger Rächer‘ – Eure Erzeugung von Heiliger Kraft ist 20 Sek. lang verdreifacht. Neues Talent: ‚Geweihter Zorn‘ (ersetzt ‚Letzter Verteidiger‘) – ‚Zornige Vergeltung‘ hält 25 % länger an und lässt ‚Richturteil‘ zusätzlich 2 Heilige Kraft erzeugen. Neues Talent: ‚Ruhmreicher Moment‘ (ersetzt ‚Bastion des Lichts‘) – Schließt die Abklingzeit von ‚Schild des Rächers‘ ab. Eure nächsten 3 Einsätze von ‚Schild des Rächers‘ haben keine Abklingzeit und verursachen 20 % mehr Schaden. ‚Faust der Gerechtigkeit‘ wurde überarbeitet: Pro verbrauchter Heiliger Kraft wird die verbleibende Abklingzeit von ‚Hammer der Gerechtigkeit‘ um 2 Sek. verringert. ‚Verschanzen‘ wurde überarbeitet: ‚Schild der Rechtschaffenen‘ erhöht eure Stärke und Ausdauer für 10 Sek. um 2 %. Bis zu 3-mal stapelbar. ‚Gesegneter Hammer‘ hat jetzt eine Wiederaufladezeit von 6 Sek. (vorher 4,5 Sek.), erzeugt 1 Heilige Kraft und verringert den Schaden, den ihr durch den nächsten Angriff des Ziels erleidet. ‚Erster Rächer‘ wurde überarbeitet: ‚Schild des Rächers‘ trifft 2 zusätzliche Ziele und gewährt euch einen Absorptionsschild in Höhe von 100 % des verursachten Schadens. ‚Hand des Beschützers‘ erhöht jetzt die Heilung von ‚Wort der Herrlichkeit‘ um die fehlende Gesundheit des Ziels. Gilt für alle Ziele. ‚Glanzstunde‘ ist jetzt kein einmaliger Spotteffekt mehr. Stattdessen werden alle Ziele im Wirkungsbereich 8 Sek. lang verspottet. ‚Beschützer der Rechtschaffenen‘ verringert jetzt die verbleibende Abklingzeit von ‚Zornige Vergeltung‘ und ‚Wächter der Uralten Könige‘ pro verbrauchter Heiliger Kraft um 1 Sek.   Vergeltung ‚Aschewelle‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Vergeltungspaladinen auf Stufe 34 erlernt. Der Schaden von ‚Aschewelle‘ wurde um 50 % erhöht. Die Fähigkeit fügt Sekundärzielen jetzt weniger Schaden zu und erzeugt 3 Heilige Kraft (vorher 5). Die Abklingzeit von ‚Klinge der Gerechtigkeit‘ beträgt jetzt 12 Sek. (vorher 10,5 Sek.). Das Talent ‚Kreuzzug‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Großer Segen der Könige‘ und ‚Großer Segen der Weisheit‘ wurden entfernt. ‚Göttlicher Sturm‘ betrifft jetzt maximal 5 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Himmlische Macht‘ (ersetzt ‚Hammer des Zorns‘) – ‚Kreuzfahrerstoß‘ hat eine Chance von 15 %, die Kosten eures nächsten Einsatzes von ‚Göttlicher Sturm‘ aufzuheben und die Fähigkeit 25 % mehr Schaden verursachen zu lassen. Neues Talent: ‚Heilende Hände‘ (ersetzt ‚Wort der Herrlichkeit‘) – Verringert die Abklingzeit von ‚Handauflegung‘ um bis zu 60 %, basierend auf der fehlenden Gesundheit des Ziels. Die Heilung von ‚Wort der Herrlichkeit‘ erhöht sich um bis zu 100 %, basierend auf der fehlenden Gesundheit des Ziels. Neues Talent: ‚Seraphim‘ (ersetzt ‚Aschewelle‘) – Das Licht verstärkt 15 Sek. lang eure Macht und erhöht euer Tempo, euren kritischen Trefferwert, und eure Vielseitigkeit um 8 % sowie eure Meisterschaft um 13 %. Neues Talent: ‚Heiliger Rächer‘ (ersetzt ‚Weihe‘) – Eure Erzeugung von Heiliger Kraft ist 20 Sek. lang verdreifacht. Neues Talent: ‚Geweihter Zorn‘ – ‚Zornige Vergeltung‘ hält 25 % länger an. Während ‚Zornige Vergeltung‘ aktiv ist, wird pro verbrauchter Heiliger Kraft eine Explosion heiligen Lichts ausgelöst, die Gegnern in der Nähe Schaden zufügt. Neues Talent: ‚Letzte Abrechnung‘ (ersetzt ‚Inquisition‘) – Löst eine Explosion heiliger Energie aus, die allen Zielen im Wirkungsbereich Heiligschaden zufügt. Getroffene Gegner erleiden 8 Sek. lang 50 % mehr Schaden durch eure Fähigkeiten, die Heilige Kraft verbrauchen. Passiv: Solange die Abklingzeit nicht aktiv ist, haben eure Angriffe eine hohe Chance, einen Blitz herabzurufen, der Heiligschaden verursacht und das Ziel 10 % mehr Schaden durch eure nächste Fähigkeit erleiden lässt, die Heilige Kraft verbraucht. ‚Richtspruch‘ wurde überarbeitet: Ein Hammer fällt langsam vom Himmel auf das Ziel herab. Nach 8 Sek. erleidet das Ziel Heiligschaden sowie 20 % des während dieses Zeitraums erlittenen Schadens durch eure Fähigkeiten. ‚Göttliches Urteil‘ wurde entfernt. Änderungen an PvP-Talenten: Neues PvP-Talent: ‚Aura der Abrechnung‘ – Wenn ihr oder Verbündete innerhalb der Aura einen kritischen Treffer erleiden, erhaltet ihr ‚Abrechnung‘. Bei 50 Stapeln von ‚Abrechnung‘ verursacht euer nächster Waffenschwung 200 % mehr Schaden. Zusätzlich aktiviert er für 6 Sek. ‚Zornige Vergeltung‘. ‚Aura der Rache‘ wird jetzt durch Kontrollverlusteffekte aller Verbündeten innerhalb von 20 Metern ausgelöst, anstatt von Verbündeten innerhalb von 40 Metern, auf denen eure großen Segen aktiv sind. ‚Hammer der Abrechnung‘ wurde entfernt.   Priester: Allgemein ‚Verblassen‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: ‚Verblassen‘ verringert jetzt die Entfernung, aus der Gegner euch angreifen. Alle Priester können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Schattenwort: Schmerz‘ – Ein Wort der Dunkelheit, das sofort Schattenschaden sowie im Verlauf von 12 Sek. zusätzlichen Schattenschaden verursacht. Schattenpriester erzeugen 4 Wahnsinn. ‚Schattenwort: Tod‘ – Ein Wort der bindenden Dunkelheit, das dem Ziel Schattenschaden zufügt. Wenn das Ziel durch ‚Schattenwort: Tod‘ nicht stirbt, erleidet der Zaubernde Schaden in Höhe des dem Ziel zugefügten Schadens. Fügt Zielen, die über weniger als 20 % Gesundheit verfügen, 175 % mehr Schaden zu. Änderungen an PvP-Talenten: Neues PvP-Talent: ‚Gedankenraub‘ – Blickt in den Geist eines Gegners und versucht, einen ihm bekannten Zauber zu rauben. Nach einem erfolgreichen Raub kann das Opfer diesen Zauber 20 Sek. lang nicht einsetzen. Kann nur bei Humanoiden mit Mana eingesetzt werden. Wenn ihr keinen Zauber zum Rauben findet, wird die Abklingzeit von ‚Gedankenraub‘ abgeschlossen.   Disziplin Neue Fähigkeit: ‚Gedankenexplosion‘ – Korrosive Schattenenergie strahlt vom Ziel aus, die allen Gegnern innerhalb von 10 Metern um das Ziel im Verlauf von 4,5 Sek. Schattenschaden zufügt. Neue Fähigkeit: ‚Gedankenschlag‘ – Peinigt den Geist eines Ziels mit Schattenschaden. Der Zauber hat außerdem einen zusätzlichen Effekt: ‚Gedankenschlag‘ verhindert einen Teil des durch diesen Gegner erlittenen Schadens. Beim Einsatz von ‚Euphorie‘ wirkt ihr sofort ‚Machtwort: Schild‘ auf euer verbündetes Ziel. Wenn kein Verbündeter anvisiert ist, wird ‚Machtwort: Schild‘ auf euch selbst gewirkt und seine Dauer wird von 10 auf 8 Sek. verringert. ‚Schattenbündnis‘ wurde überarbeitet: Geht einen Schattenpakt ein und heilt das Ziel sowie 4 weitere verletzte Verbündete innerhalb von 30 Metern. Eure Schattenzauber verursachen 9 Sek. lang 25 % mehr Schaden und Heilung, aber ihr könnt keine Heiligzauber wirken. 30 Sek. Abklingzeit, kostet 5 % des Grundmanas. ‚Heilige Nova‘ verursacht jetzt weniger Schaden, wenn sie mehr als 5 Ziele trifft. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Geisthülle‘ (ersetzt ‚Leuchtende Barriere‘): Eure Zauber ‚Sühne‘, ‚Machtwort: Glanz‘ und ‚Abbitte‘ gewähren 10 Sek. lang einen Absorptionsschild statt Heilung. Das Talent ersetzt ‚Euphorie‘, wenn es ausgewählt ist. ‚Geisthülle‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit. ‚Schisma‘ erhöht jetzt euren Zauberschaden gegen das Ziel um 25 % (vorher 40 %).   Heilig ‚Kreis der Heilung‘ ist jetzt kein Talent mehr und wird von allen Heiligpriestern auf Stufe 39 erlernt. Der Sofortschaden von ‚Heiliges Feuer‘ wurde um 300 % erhöht, hat jetzt aber eine Zauberzeit von 1,5 Sek. ‚Heilige Nova‘ verursacht jetzt weniger Schaden, wenn sie mehr als 5 Ziele trifft. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Erneuerter Glaube‘ (ersetzt ‚Anhaltende Erneuerung‘) – Eure Heilung wird bei Zielen, auf denen euer Zauber ‚Erneuerung‘ aktiv ist, um 10 % erhöht. Neues Talent: ‚Gebetskreis‘ (ersetzt ‚Kreis der Heilung‘) – Der Einsatz von ‚Kreis der Heilung‘ verringert die Zauberzeit eures Zaubers ‚Gebet der Heilung‘ 8 Sek. lang um 25 %. ‚Jenseits‘ erhöht jetzt außerdem die Reichweite eurer Heilzauber, während ‚Geist der Erlösung‘ aktiv ist, um 30 %. ‚Apotheose‘ schließt jetzt beim Einsatz außerdem die Abklingzeit eurer Segensworte ab. Änderungen an PvP-Talenten: Neues PvP-Talent: ‚Kardinalbesserung‘ – ‚Gebet der Besserung‘ heilt das Ziel jetzt um 10 % seiner Maximalgesundheit und ignoriert dabei etwaige Heilungsverringerungseffekte. Neues PvP-Talent: ‚Göttlicher Aufstieg‘ – Ihr steigt in die Luft auf und entgeht so Gefahren. Während ihr schwebt, könnt ihr ausschließlich Heiligzauber wirken. ‚Göttliches Geleit‘ wurde entfernt.   Schatten Neue Meisterschaft: ‚Schattenwirken‘ – Erhöht euren Schaden für jeden auf dem Ziel aktiven Effekt von ‚Schattenwort: Schmerz‘, ‚Vampirberührung‘ und ‚Verschlingende Seuche‘ um 4 %. Während ‚Leerengestalt‘ aktiv ist, erhalten alle Ziele den maximalen Effekt. Neue Fähigkeit: ‚Verschlingende Seuche‘ – Belegt das Ziel mit einer Krankheit, die sofort Schattenschaden und im Verlauf von 6 Sek. weitere 4 Schattenschaden verursacht. Heilt euch um 300 % des verursachten Schadens. Neue Fähigkeit: ‚Dunkle Gedanken‘ (Passiv) – Für jeden eurer regelmäßigen Schadenseffekte, der auf dem Ziel aktiv ist, haben ‚Gedankenschinden‘ und ‚Gedankenexplosion‘ eine Chance von 2 %, sofort eine Aufladung von ‚Gedankenschlag‘ zu erzeugen. ‚Gedankenschlag‘ wird dadurch zu einem Spontanzauber und kann innerhalb von 6 Sek. während des Kanalisierens von ‚Gedankenschinden‘ oder ‚Gedankenexplosion‘ gewirkt werden. ‚Leerengestalt‘ wurde überarbeitet: Hat jetzt eine Abklingzeit von 90 Sek. und erhöht den Schaden 15 Sek. lang um 20 %. ‚Leerengestalt‘ verringert die Abklingzeit von ‚Gedankenschlag‘ nicht mehr. Stattdessen schließt sie jetzt die Abklingzeit von ‚Gedankenschlag‘ ab und ihr erhaltet 2 Aufladungen, während ‚Leerengestalt‘ aktiv ist. ‚Leerengestalt‘ gewährt nicht mehr alle 0,5 Sek. Tempo. Die Zauberzeit von ‚Leereneruption‘ wurde um 40 % verringert. Der Zauber benötigt jetzt für den Einsatz nicht mehr 90 Wahnsinn. ‚Schattenhafte Erscheinungen‘ wurde überarbeitet: Beim Einsatz von ‚Gedankenschlag‘, ‚Verschlingende Seuche‘ oder ‚Leerenblitz‘ entsteht ein Schatten eurer selbst, der sich auf alle Ziele zubewegt, die von eurer ‚Vampirberührung‘ betroffen sind, und ihnen Schattenschaden zufügt. Kritische Treffer erzeugen zwei Schattenhafte Erscheinungen. ‚Schattenwort: Tod‘ erzeugt keinen Wahnsinn mehr. ‚Gedankenschlag‘ erzeugt jetzt 8 Wahnsinn (vorher 12). ‚Vampirberührung‘ erzeugt jetzt 5 Wahnsinn (vorher 6). ‚Leerenblitz‘ erzeugt jetzt 15 Wahnsinn (vorher 20). ‚Gedankenexplosion‘ erzeugt jetzt 6 Wahnsinn (vorher 8). Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Tod und Wahnsinn‘ (ersetzt ‚Schattenhafte Einsicht‘) – Wenn ein Ziel innerhalb von 6 Sek. stirbt, nachdem ihr es mit ‚Schattenwort: Tod‘ getroffen habt, erhaltet ihr 73 Wahnsinn im Verlauf von 4 Sek. und die Abklingzeit von ‚Schattenwort: Tod‘ wird abgeschlossen. Neues Talent: ‚Ausbreitende Dunkelheit‘ (ersetzt ‚Schattenwort: Leere‘) – Nachdem ihr ‚Vampirberührung‘ auf ein Ziel gewirkt habt, ist euer nächster Einsatz von ‚Vampirberührung‘ innerhalb von 8 Sek. ein Spontanzauber, der sofort Schattenschaden verursacht. Dieser Effekt kann nur einmal alle 15 Sek. auftreten. Neues Talent: ‚Psychische Verbindung‘ (ersetzt ‚Schattenwort: Tod‘) – ‚Gedankenschlag‘ fügt allen Zielen innerhalb von 40 Metern, die von eurer ‚Vampirberührung‘ betroffen sind, 50 % seines Schadens zu. Neues Talent: ‚Sengender Alptraum‘ (ersetzt ‚Dunkle Leere‘) – Fügt Gegnern in der Nähe des Ziels sofort Schattenschaden zu und belegt sie mit ‚Schattenwort: Schmerz‘. Wenn der Gegner bereits von ‚Schattenwort: Schmerz‘ betroffen ist, verursacht ‚Sengender Alptraum‘ 185 % mehr Schaden. Kann nur eingesetzt werden, während ‚Gedankenexplosion‘ kanalisiert wird. Neues Talent: ‚Bezichtigung‘ (ersetzt ‚Bleibender Wahnsinn‘) – Belegt das Ziel sofort kostenlos mit ‚Schattenwort: Schmerz‘, ‚Vampirberührung‘ und ‚Verschlingende Seuche‘. Neues Talent: ‚Uralter Wahnsinn‘ (ersetzt ‚Dunkler Aufstieg‘) – Wenn ihr ‚Leerengestalt‘ aktiviert, erhöht sich eure kritische Trefferchance 15 Sek. lang um 30 %. Dieser Effekt wird pro Sekunde um 2 % verringert. Neues Talent: ‚Hungernde Leere‘ (ersetzt ‚Vermächtnis der Leere‘) – ‚Leerenblitz‘ macht euer Ziel verwundbar gegen die Leere, wodurch es vom Priester 6 Sek. lang erhöhten Schaden erleidet. Auf verwundbare Ziele gewirkte ‚Leerenblitze‘ verlängern zusätzlich die Dauer eurer Leerengestalt um 1 Sek. bzw. 2 Sek., wenn ‚Leerenblitz‘ kritisch trifft. Es kann jeweils nur ein Ziel von diesem Effekt betroffen sein. ‚Schattengeschoss‘ wurde überarbeitet: Schleudert einen sich langsam bewegenden, weitreichenden Blitz aus Schattenenergie auf den Zielort, der allen Zielen innerhalb von 8 Metern Schattenschaden zufügt. Wenn ‚Schattengeschoss‘ ein einzelnes Ziel trifft, erleidet es 25 % mehr Schaden durch euren nächsten Einsatz von ‚Schattengeschoss‘ innerhalb von 15 Sek. Bis zu 2-mal stapelbar. Erzeugt 8 Wahnsinn. ‚Leerenstrom‘ unterbricht beim Einsatz euren Wahnsinn nicht mehr, sondern belegt das Ziel mit ‚Verschlingende Seuche‘ und setzt beim Kanalisieren die Dauer eurer regelmäßigen Schattenschadenseffekte zurück. ‚Abstieg in den Wahnsinn‘ erzeugt beim Einsatz nicht mehr sofort 100 Wahnsinn und hat jetzt eine Abklingzeit von 1,5 Min. (vorher 3 Min.). Außerdem wird jetzt ein Herzschlaggeräusch abgespielt, während ‚Abstieg in den Wahnsinn‘ aktiv ist, das schneller wird, wenn der Zauber ausläuft. Änderungen an PvP-Talenten: Neues PvP-Talent: ‚Andauernde Seuche‘ – Erhöht die Dauer eures Zaubers ‚Verschlingende Seuche‘ um 6 Sek. ‚In den Wahnsinn getrieben‘ wurde überarbeitet: Verringert jetzt die Abklingzeit eures Zaubers ‚Leereneruption‘ um 3 Sek., wenn ihr Schaden erleidet. ‚Schattenmanie‘ wurde entfernt.   Schurke: Allgemein ‚Blutrote Phiole‘ heilt euch jetzt um 20 % eurer maximalen Gesundheit (vorher 30 %). Die Dauer wurde auf 4 Sek. verringert (vorher 6 Sek.) und die Energiekosten auf 20 verringert (vorher 30). ‚Fieser Trick‘ gewährt jetzt 1 Combopunkt (vorher 2). Alle Schurken können jetzt folgende Fähigkeiten einsetzen: ‚Sofort wirkendes Gift‘ – Überzieht eure Waffen mit einem tödlichen Gift, das 1 Stunde an ihnen haften bleibt. Bei jedem Angriff besteht eine Chance von 30 %, den Gegner zu vergiften, was sofort Naturschaden verursacht. ‚Tückische Klinge‘ – Greift mit eurer Schildhand an, verursacht körperlichen Schaden und vergiftet das Ziel mit einer konzentrierten Form eures nichttödlichen Gifts. Gewährt 1 Combopunkt. ‚Nierenhieb‘ – Finishing-Move, der das Ziel betäubt. Jeder Combopunkt erhöht die Dauer. ‚Wundgift‘ – Überzieht eure Waffen mit einem tödlichen Gift, das 1 Stunde an ihnen haften bleibt. Bei jedem Angriff besteht eine Chance von 30 %, den Gegner zu vergiften, was sofort Naturschaden verursacht und 12 Sek. lang sämtliche erhaltene Heilung um 5 % verringert. Dieser Effekt ist bis zu 3-mal stapelbar. ‚Verkrüppelndes Gift’– Überzieht eure Waffen mit einem nichttödlichen Gift, das 1 Stunde an ihnen haften bleibt. Bei jedem Angriff besteht eine Chance von 30 %, den Gegner zu vergiften. Das Gift verringert die Bewegungsgeschwindigkeit 12 Sek. lang um 50 %.   Meucheln ‚Verbesserte Gifte‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Eure Waffen werden 33 % schneller mit Gift überzogen. ‚Wundgift‘ hat jetzt einen zusätzlichen Effekt: Der Effekt ist jetzt 2-mal mehr stapelbar. ‚Vendetta‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Dolchfächer‘ betrifft jetzt maximal 8 Ziele. Folgende Talente wurden angepasst: Neues Talent: ‚Inbrunst‘ (ersetzt ‚Vergiftete Klinge‘) – Eure Finishing-Moves haben eine gewisse Chance pro Combopunkt, euer Tempo 20 Sek. lang um 2 % zu erhöhen. Dieser Effekt ist bis zu 5-mal stapelbar. ‚Wunder Punkt‘ ist jetzt eine passive Fähigkeit, die ‚Verstümmeln‘ eine Chance von 20 % verleiht, euren nächsten Einsatz von ‚Hinterhalt‘ kostenlos und außerhalb der Verstohlenheit einsetzbar zu machen. Bei Zielen unter 35 % Gesundheit ist die Chance auf 40 % erhöht. Der Schaden von ‚Blutroter Sturm‘ wurde um 30 % erhöht und die Fähigkeit betrifft jetzt maximal 8 Ziele. ‚Toxischer Rausch‘ gewährt euch jetzt 8 Energie (vorher 5), wenn ihr ‚Verstümmeln‘ gegen ein vergiftetes Ziel einsetzt.   Gesetzlosigkeit ‚Pistolenschuss‘ gilt jetzt für passive Fähigkeiten wie ‚Kampfkraft‘ als Angriff mit der Schildhand. Die Fähigkeit verringert jetzt die Bewegungsgeschwindigkeit um 30 % (vorher 50 %). ‚Schicksalswürfel‘ verbraucht jetzt keine Combopunkte mehr. Die Fähigkeit hat jetzt eine Abklingzeit von 45 Sek. und eine Dauer von 30 Sek. Außerdem ersetzt ‚Zerhäckseln‘ ‚Schicksalswürfel‘ nicht mehr. ‚Handgemenge‘ erhöht nicht mehr das Angriffstempo und gewährt jetzt pro verbrauchtem Combopunkt 2 Sek. lang ‚Zerhäckseln‘. ‚Zwischen die Augen‘ betäubt das Ziel nicht mehr und ersetzt ‚Nierenhieb‘ nicht mehr. Die Fähigkeit hat jetzt eine Abklingzeit von 45 Sek. (vorher 30 Sek.) und erhöht die kritische Trefferchance. ‚Ruhlose Klingen‘ bewirkt jetzt, dass Finishing-Moves zusätzlich die verbleibende Abklingzeit von ‚Schicksalswürfel‘ und ‚Klingenwirbel‘ verringern. Der normale Schaden von ‚Klingenwirbel‘ wurde auf 40 % erhöht (vorher 30 %). Die Fähigkeit verfügt jetzt nicht mehr über 2 Aufladungen und hat eine Abklingzeit von 30 Sek. (vorher 25 Sek. Wiederaufladezeit). Außerdem vergiften Treffer mit ‚Klingenwirbel‘ sekundäre Ziele, wenn eure Waffe mit ‚Sofort wirkendes Gift‘, ‚Verkrüppelndes Gift‘ oder ‚Wundgift‘ überzogen ist. ‚Adrenalinrausch‘ unterliegt keiner globalen Abklingzeit mehr. ‚Klingenwirbel‘