Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von Skarabäuslord in WoW Classic: Maßnahmen gegen unfaire Spieler

Seit dem in der vergangenen Woche in WoW Classic durchgeführten Start von Phase 5 arbeiten viele Gilden auf den klassischen Servern von World of Warcraft darauf hin, die Questreihe rund um das Szepter der Sandstürme abzuschließen und am Ende des AQ-Pre-Events möglicherweise eines ihrer Mitglieder zu einem Skarabäuslord zu machen.

Auch wenn diese Questreihe selbst schon schwer genug ist und viel Aufwand von interessierten Gilden erfordert, so wird das Ganze aktuell aber auch noch dadurch erschwert, dass einige unfaire Spieler andere Personen aktiv bei ihren Questreihen stören. Diese Störungen finden aktuell auf mehrere verschiedene Weisen statt, weshalb die verantwortlichen Entwickler sich in der vergangenen Nacht auch gleich in zwei Blueposts zu dieser Situation äußerten. Der erste Bluepost zu diesen Problemen wurde als Reaktion auf die Beschwerden eines am Szepter der Sandstürme arbeitenden Spielers veröffentlicht, der angeblich ohne Grund enorm oft von Spielern der anderen Fraktion gemeldet wurde und deshalb mitten in seinem Raid einen automatisch Bann von 7 Tagen erhalten hat. In ihrem Bluepost zu diesem Thema erklärten die Verantwortlichen erst einmal, dass es zwar tatsächlich solche falschen Meldungen gab, aber die Sperre für diesen Spieler in keinster Weise mit diesen eingereichten Mitteilungen zusammenhängt und einen anderen Grund hatte. Des Weiteren nehmen die Entwickler solche falschen Meldungen durchaus ernst, weshalb sie Maßnahmen gegen alle Personen eingeleitet haben, die in den letzten Tagen durch dieses enorm unfaire Verhalten negativ aufgefallen sind. Was den zweiten Bluepost betrifft, so dreht dieser Beitrag sich um gezieltes Griefing bei der Questreihe zum Erlangen des grünen Splitters für das Szepter der Sandstürme. Scheinbar gibt es aktuell eine Reihe von Spielern, die aktiv auf Gilden mit dieser Quest warten und dann ihre eigenen Fähigkeiten dazu nutzen, um den nicht von allen Charakteren als feindlich eingestuften auftauchenden Boss zu buffen. Dadurch wird der Kampf schwerer für die auf den grünen Splitter hinarbeitenden Gilden und ihr Fortschritt bei der Questreihe wird verlangsamt. Die Entwickler stufen solch ein Verhalt als Problem ein, weshalb der Kundensupport ab jetzt Maßnahmen gegen alle auf diese Weise auffallenden Personen einleiten wird. Wichtig dabei ist allerdings, dass die Verantwortlichen in dieser Situation den PvP-Aspekt als Schlüsselfaktor einstufen. Sollte sich die Situation durch PvP lösen lassen, dann ist das Verhalten der Spieler in Ordnung. Sie werden wohl nur selbst eingreifen, wenn die Spieler die Griefer eigenständig an ihren negativen Aktionen hindern können.   Thanks for your patience while we investigated this one, everybody. After reviewing the accounts in question, we can confirm that the actions did not happen as the result of abuse of the reporting system. While investigating the accounts involved, we did discover evidence of some players who were attempting to file false reports with bad intent and have actioned those accounts for abuse of game systems. As a reminder, the reporting system is there to help us combat bad behavior, toxicity, and unfair gameplay. Attempts to trick or defraud a Game Master or abusing the system 44 will result in account actions. For anyone whose account received a suspension or action and would like to appeal, please submit a ticket 8 and our Game Masters will investigate. We’ll continue to review these appeals on a case by case basis, and as always overturn and make it right if an error was made. As I won’t be able to discuss the specifics of the accounts involved, I’ll be locking this thread. Thank you for bringing this to our attention, everyone.   We’ve seen reports that on some realms, players appear to be disrupting those who are working on the Green Scepter Shard portion of the Scepter of the Shifting Sands questline. Specifically, by bringing uninvolved and low-level characters to engage with a required enemy and buff its stats/abilities. As we did in original WoW, Blizzard Customer Support is going to take action on players who participate in such griefing, which could include the suspension of the player’s account. It’s important to note that the key factor here is the presence or absence of a PvP solution. Players who are doing the quest cannot stop same-faction players (or a Normal realm, any players) from running into a boss that has a mechanic that amplifies the boss from that behavior. Thanks to those who brought this to our attention.   (via)