Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW: Nalak und Rukhmar besitzen jetzt einen Spawn-Schutz

Mit MoP und WoD haben die Entwickler von Blizzard Entertainment mehrere Weltbosse in World of Warcraft eingebaut, die in sehr seltenen Fällen ein Reittier droppen können und daher selbst jetzt noch wöchentlich Spieler zu sich locken.

Aus diesem Grund trifft man an den Spawnpunkten dieser NPCs auch heutzutage noch immer auf den Respawn des jeweiligen Bosses wartende Personen. Leider bedeutet das Spawnen eines dieser Gegner aber noch lange nicht, dass auch wirklich alle wartenden Spieler sich für Beute bei diesem Gegner qualifizieren können. Die niedrige Gesundheit der Bosse und der hohe Schaden der Spieler lassen frisch gespawnte Weltbosse nämlich oft nach nur 1 oder 2 erlittenen Treffern tot zu Boden gehen, weshalb nicht alle anwesenden Personen einen Angriff gegen den entsprechenden Gegner ausführen können. Um die Problematik mit diesen extrem schnell sterbenden älteren Weltbossen zu lösen, haben die Entwickler das Sha des Zorns und Galleon bereits vor einiger Zeit mit einem sogenannten Spawn-Schutz ausgestattet. Dieser Effekt sorgt dafür, dass diese Weltbosse bei ihrem Erscheinen in der Spielwelt für einen kurzen Moment stark reduzierten Schaden erleiden. In dieser Zeit können alle wartenden Spieler einen Angriff gegen diese Encounter ausführen und sich somit für Beute bei dem jeweiligen Weltboss qualifizieren. Auch wenn dieser Schutz eine gute Idee darstellt und viele Spieler sich positiv in den Foren zu dieser Mechanik äußerten, so waren in den letzten Jahren aber leider nur die beiden oben erwähnten Weltbosse mit solch einem Spawn-Schutz bestückt. Zur Freude vieler an diesen Weltbossen interessierten Spieler sieht es aktuell aber ganz danach aus, als hätten die Entwickler endlich auf die Wünsche der Spieler gehört und diesen Spawn-Schutz auch auf die Weltbosse Nalak und Rukhmar ausgeweitet. Zumindest berichteten an diesem Wochenende mehrere Spieler auf Reddit darüber, dass diese beiden Weltbosse nach ihrem Auftauchen in der Spielwelt ebenfalls für einen kurzen Moment stark reduzierten Schaden erlitten haben. Wer jetzt also in den Spitzen von Arak auf Rukhmar wartet oder auf der Insel des Donners nach Nalak Ausschau hält, der sollte nun zumindest dazu in der Lage sein diesen Weltbossen  immer ein wenig Schaden zuzufügen und sich für die Beute dieser Gegner zu qualifizieren. Mit sehr viel Glück winken dann sogar die Zügel der donnernden Kobaltwolkenschlange oder der Sonnenfalke der Spitzen als Belohnung.       (via)