Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW Classic: Ein Hotfix behob zwei Probleme

In der vergangenen Nacht veröffentlichten die Entwickler von World of Warcraft einen weiteren neuen Hotfix für dieses beliebte MMORPG, der dieses Mal allerdings nicht für Retail WoW bestimmt war, sondern einfach nur die klassischen Spielserver von WoW Classic erreichte.

Auch wenn dieser Hotfix relativ klein ausfiel und nur zwei Fehlerbehebungen mit sich brachte, so handelte es sich bei den durch dieses Update korrigierten Problemen aber um ziemliche Ärgernisse für viele Spieler. Die erste dieser Anpassungen sorgte dabei dann dafür, dass die Stadtwachen jetzt wieder korrekt zu der Hilfe von Spielern eilen sollten, die gerade gegen ein Mitglied der feindlichen Fraktion kämpfen und eine Rufstufe von freundlich oder höher bei ihrer jeweiligen Fraktion besitzen. Spieler mit einer neutralen Rufstufe müssen auch weiterhin ohne die Hilfe der Wachen auskommen. Die zweite Fehlerbehebung aus diesem Hotfix drehte sich um die Drachendame Onyxia. Der durch diesen Hotfix behobene Fehler sorgte laut den offiziellen englischen Patchnotes dafür, dass Onyxia beim Landen nach der Flugphase ihre Bedrohungsliste nicht korrekt zurücksetzte und die Bedrohung für das Hauptziel ihrer Feuerbälle beibehielt. Das Korrigieren dieses Bugs ist wichtig, weil Onyxia in den letzten Wochen und Monaten ein wenig launisch war und in der dritten Phase des Kampfes häufig erst einmal den einen oder anderen DD tötete und erst später auf die Bedrohungserzeugung des Tanks reagierte. Diese Änderung sollte auf jeden Fall zufälligen Gruppen zugutekommen, deren DDs sich noch nicht an die Spottimmunität von Onyxia gewöhnt haben.   Hotfixes: November 8, 2019: Guards will now correctly be more willing to assist players in PvP combat who have Friendly or higher standing with them. However, they will continue to not assist players with Neutral standing. Corrected an issue that was causing Onyxia to fail to clear the threat of the primary target of her Fireball ability.     (via)