Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW Shadowlands: Neue optische Anpassungsmöglichkeiten für die älteren Rassen

Im Verlauf der an diesem Wochenende in Anaheim stattfindenden Blizzcon 2019 verkündeten die Entwickler von World off Warcraft unter anderem, dass die kommende Erweiterung “Shadowlands” zwar keine neue Rasse mit sich bringen wird, aber die Designer aktuell zumindest an einer Vielzahl von neuen optischen Anpassungsmöglichkeiten für die älteren Rassen des Spiels arbeiten.

Dazu gehören unter anderem Hautfarben, Kriegsbemalungen, Gesichter, besondere Merkmale und viele weitere Neuerungen für die Charaktererstellung. Dadurch wollen die Verantwortlichen erreichen, dass die spielbaren Helden der einzelnen Spieler sich optisch etwas stärker voneinander unterscheiden und den Abonnenten des Spiels einfach mehr Möglichkeiten zum Ausleben ihrer Kreativität zur Verfügung stehen. Wer sich über diese Neuerung freut, der kann folgend einen Blick auf neue Optionen für die Trolle, die Zwerge, die Menschen und die Untoten werfen. Weitere Anpassungsmöglichkeiten für diese vier Völker und die restlichen Rassen sollten in der Zukunft enthüllt werden.     Neue Hautfarben und Kriegsbemalungen für Trolle: Die Trolle können in World of Warcraft: Shadowlands unter anderem neue Hautfarben auswählen, sich mit Kriegsbemalungen dekorieren und die Form ihrer Hauer verwenden.     Neue Hautfarben und Kriegsbemalungen für Zwerge: Die Zwerge erhalten mit World of Warcraft: Shadowlands ebenfalls neue Hautfarben und Kriegsbemalungen. Spieler können ihren Zwerg endlich so aussehen lassen, als würde er zu den Wildhammer-Zwergen gehören.       Untote mit mehr Fleisch und anderen Hautfarben: Die Fans der Untoten dürfen in World of Warcraft: Shadowlands nicht nur neue Hautfarben auswählen, sondern sie dürfen auch entscheiden, wie viele ihrer Knochen zu sehen sein sollen. Wer möchte, der kann die Knochen komplett verstecken.       Neue Hautfarben und Archetypen für Menschen: Die Menschen erhalten mit World of Warcraft: Shadowlands neue Gesichter und Hautfarben. Auch wenn Spieler sich noch immer nicht selbst im Spiel bauen können, so dürfen sie aber zumindest einen Helden erstellen, der rein optisch zu der gleichen Bevölkerungsgruppe wie sie selbst gehört.     (via)