Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von BfA: Ein Hotfix brachte Nerfs für Azshara mit sich

In der Nacht von gestern auf heute haben die für World of Warcraft zuständigen Entwickler von Blizzard Entertainment einen weiteren neuen Hotfix auf die Liveserver dieses beliebten MMORPGs aufgespielt und gleichzeitig damit dann netterweise auch wieder offizielle englische Patchnotes zu den Auswirkungen dieses Updates auf ihrer nordamerikanischen Communityseite veröffentlicht.

Dieser Übersicht zufolge beinhaltete dieser Hotfix neben einer Reihe von Fehlerbehebungen und einigen kleineren Anpassungen auch noch eine Reihe von Nerfs für den im Ewigen Palast stattfindenden Kampf gegen Königin Azshara, die diesen Encounter auf niedrigeren Schwierigkeitsgeraden etwas einfacher gestalten sollten. Genauere Details zu den Effekten dieser Nerfs und den restlichen Inhalten dieses Hotfixes findet ihr wie üblich in der folgenden Übersetzung der englischen Patchnotes.   Hotfixes: July 11, 2019: Klassen: Dämonenjäger Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass Teufelsklinge kanalisierende Zauber unterbrechen konnte.     Kreaturen und NPCs: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass verstohlene Anhänger in Nazjatar fälschlicherweise Bedrohung erzeugen konnten.     Dungeons und Raids: Der Ewige Palast Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass Spieler den Raid nicht betreten konnten, wenn sie die Quests in Nazjatar noch nicht beendet hatten. Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass Druckanstieg sich zu früh deaktivierte. Orgozoa: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass Spieler auf dem Weg zu diesem Boss stecken bleiben konnten. Königin Azshara: Die Gesundheit von Aethanel und Cyranus wurde im LFR-Tool, auf Normal und auf Hero um 10% reduziert. Die Gesundheit von Azsharas Unbezwingbare, Azsharas Ergebene, Übereifriger Koloss und allen feindlichen Sirenen wurde auf allen Schwierigkeitsgeraden um 10% reduziert. In der ersten Phase wird Uralter Schutz jetzt nur noch um 30% abgeschwächt (war 50%). Der durch den Kontrollierten Ausbruch von Titanenschalttafel ausgelöste Kurzschluss entzieht dem Uralter Schutz in der vierten Phase jetzt weniger Energie. Die Energiereduzierung beträgt auf Hero 30% (war 40%). Die Energiereduzierung beträgt auf Mythic 40% (war 50%). Die Zauberzeit von Arkane Detonation beträgt im LFR-Tool und auf Normal jetzt 6 Sekunden und auf Hero 5 Sekunden. Die Chance auf den Erhalt einer Essenz von Azeroth in Phase 4 wurde erhöht. Operation: Mechagon Prügelpanzer Der Kampf sollte bei Spielern keine Probleme mehr mit der Performance des Spiels verursachen.     Heroische Kriegsfront: Heroische Kriegsfront: Die Schlacht um Stromgarde: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass das Töten des feindlichen Kommandanten bei einigen Spielern nicht als Questfortschritt zählte. Die Kommandanten sollten nach dem Einsatz ihrer Schriftrolle des Stadtportals keine zweite Angriffswelle mehr starten.     Gegenstände: Die Verwendung von Trank der ungezügelten Wut sollte nicht mehr länger die Verstohlenheit von Spielern entfernen. Das Verschrotten von Leviathanaugenring sollte Spielern nun die korrekten Ressourcen gewähren. Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass die Za’quls Schulterstücke für Klassen ohne Plattenrüstung droppen konnten. Herz von Azeroth Vision der Perfektion sollte für Windläufer-Mönche jetzt korrekt funktionieren.     Quests: Kaputter Kontrolleur: Gral  sollte nun immer wieder korrekt spawnen. Sir Finley Mrrgglton sollte die Spieler in Mechagon nicht mehr plötzlich verlassen.       (via)