Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW Classic: Das Interface wird um eine Uhr erweitert

Wer das auf den Liveservern von World of Warcraft angezeigte Interface des Spiels einmal mit dem Interface in der derzeit laufenden geschlossenen Beta von WoW Classic vergleicht, der sollte relativ schnell bemerken, dass der klassischen Version eine Reihe von Komfortfunktionen und Mechaniken fehlen.

Eine dieser Funktionen ist amüsanter die unter der Minimap angezeigte Uhr, die in Vanilla WoW noch nicht vorhanden war und erst mit Patch 2.4.3 in TBC zu dem Interface der Spieler hinzugefügt wurde. Spieler können in WoW Classic also nicht direkt erkennen, wie spät es aktuell eigentlich in der echten Welt ist. Auch wenn die Entwickler die Erfahrung in WoW Classic eigentlich so authentisch wie nur möglich halten wollen, so hat Community Manager Kaivax in der vergangenen Nacht aber überraschenderweise in den Battle.Net Foren verkündet, dass die Entwickler mit den in der letzten Nacht durchgeführten Wartungsarbeiten eine Uhr an der Minimap zu dem standardmäßigen Interface der Spieler hinzufügen möchten. Diese Entscheidung wurde getroffen, weil eine Uhr im Spiel einfach enorm praktisch ist und WoW Classic bereits andere Komfortfunktionen dieser Art wie beispielsweise einen fehlenden Schlüsselbund oder das automatische Looten von Feinden beinhaltet. Zusätzlich dazu kann solch eine Uhr eine große Hilfe für die Entwickler darstellen, wenn sie Fehler im Spiel überprüfen und dabei Screenshots oder Videoclips als Referenzmaterial verwenden.   With maintenance to the WoW Classic beta today, we’re going to be putting the clock onto the minimap in the default UI. We expect it to save us a lot of time when we’re debugging using screenshots or video clips.     (via)