Direkt zum Inhalt

Auch wenn viele Spieler von Overwatch sich gerne an der Seite ihrer Freunde durch den kompetitiven Modus kämpfen und teilweise sogar in fest eingespielten größeren Gruppen auf die Jagd nach möglichst hohen Wertungen in dem Rangsystem des Spiels gehen, so möchten die Entwickler dieses Hero Shooters die Möglichkeit zum Zusammenspielen mit Freunden mit der anstehenden sechzehnten Saison aber trotzdem für erfahrene Top-Spieler im Bereich Großmeister (über 4000 SR) ein wenig einschränken.

Einem gestern Abend von Game Designer Scott Mercer in den Battle.Net Foren veröffentlichten Beitrag zufolge wollen die Entwickler mit dem Start der Saison dafür sorgen, dass Spieler mit dem Rang Großmeister sich mit keinen Gruppen mehr für den kompetitiven Modus anmelden können, die aus mehr als zwei Spielern besteht. Wer also derzeit gemeinsam mit mehreren Freunden auf diesem Niveau spielt, der wird sich in  der Zukunft leider nicht mehr länger mit mehr als einer anderen Person gleichzeitig für die Warteschlange der gewerteten Partien einreihen können. Was den Grund für diese von überraschend vielen Spielern positiv aufgenommene Änderung betrifft, so geht aus dem Beitrag von Game Designer Scott Mercer recht eindeutig hervor, dass das Entwicklerteam mit dieser Limitierung das Zusammenstellen von fairen Gruppen über das Matchmaking gewährleisten und die Spielerfahrung für Spieler mit dem Rang Großmeister verbessern möchte. Da es recht wenig Spieler in diesem hohen Bereich gibt, ist es für das Matchmaking immer sehr schwierig diese Personen in möglichst faire Partie zu stecken. Dieser Vorgang wird wesentlich schwieriger, wenn sich Großmeister zu Gruppen zusammenschließen und das Matchmaking von Overwatch versuchen muss eine faire Runde für ein Team der besten Spieler dieses Titels aufzubauen. Diese Schwierigkeiten beim Matchmaking führen zu langen Wartezeiten, unfairen Partien, gleichen Gegnern und Runden mit einer niedrigen Qualität. Die Entwickler hoffen darauf, dass die Einschränkung der Gruppengröße diese Probleme beseitigen kann und auf Dauer zu einer besseren Spielerfahrung für Großmeister und die restliche Community führt.   Hello everyone! Starting with Season 16 of Competitive Play, Grandmaster players (players with SR >4000) will no longer be able to queue for competitive matches in a party size larger than two. In an effort to have higher quality and more fun matches for everyone, Overwatch actively tries to place parties of similar sizes together to create fair matches. For the vast majority of players this feature of the matchmaking system works reasonably well. For our Grandmaster players, making fair matches is always more difficult simply because there are fewer players of their skill level to place together. It’s even harder if we allow Grandmasters to queue with larger groups. We believe this change will help create better quality matches for all Grandmaster players. Thank you and please continue to share your feedback about Competitive Play!     (via)