Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von BfA: Zwei sehr teure neue Reittiere

In der Vergangenheit haben die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment immer mal wieder ganz besondere Reittiere in World of Warcraft implementiert, die bei ihren jeweiligen Händlern zwar extrem viel Gold kosteten, aber als Ausgleich dafür auch immer entweder spezielle Funktionen (Händler, Transmogrifikator etc.) oder ein einzigartiges Modell besaßen.

Beispiele für solche überteuerten Mounts sind der aus MoP stammende Große Expeditionsyak, die mit Legion eingeführte Blutzahnwitwe oder auch das mittlerweile recht günstige  Tundramammut des Reisenden . Durch die Implementierung von speziellen Reittieren dieser Art wollen die Entwickler den überreichen Spielern ein nur von einem Bruchteil der Community verwendetes Prestige-Item zur Verfügung stellen und zum gleichen Zeitpunkt auch noch möglichst viel Gold aus der Wirtschaft von World of Warcraft entfernen. Passend dazu konnten Data Miner in dem gestern Abend auf die Testserver der geschlossenen Beta von Battle for Azeroth aufgespielten Build 26624 interessanterweise gleich zwei brandneue Reittiere ausfindig machen, die beide bei den Händlern Talutu (H) und Tricky Nick (A) erhältlich sind und ebenfalls wieder sehr viel Gold kosten. Das erste dieser neuen Mounts ist der Mighty Caravan Brutosaur, der mit einem Kaufpreis von 5.000.000 Gold das teuerste Reittier in diesem MMORPG darstellt. Um diese hohen Kosten zu rechtfertigen, befindet sich auf diesem gewaltigen Dinosaurier neben einem Händler zum Reparieren auch noch ein jederzeit von unterwegs verwendbarer Auktionator mit einer direkten Verbindung zu dem Auktionshaus der eigenen Fraktion. Das zweite Reittier dieser Art ist das Palehide Direhorn, welches zwar keine eigenen NPC besitzt, aber dafür auch nur 500.000 Gold kostet.       (via)