Direkt zum Inhalt
Teaser Bild von WoW: Der Hotfix vom 10. April

Mit den in dieser Woche durchgeführten Wartungsarbeiten haben die für die fortlaufende Entwicklung von World of Warcraft zuständigen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment nach einiger Zeit mal wieder einen neuen Hotfix auf die Liveserver dieses beliebten MMORPGs aufgespielt, der wie üblich von offiziellen englischen Patchnotes auf der nordamerikanischen Communityseite begleitet wurde.

Dieser interessanten Übersicht zufolge handelte es sich bei diesem Hotfix allerdings nur um ein relativ kleines Update, welches gerade einmal eine Anpassung an einem Erfolg, eine Fehlerbehebung für eine Quest und zwei Problemlösungen für die spielbaren Klassen mit sich brachte. Wer nun erfahren möchte, welche Probleme mit diesem Hotfix aus der Welt geräumt wurden, der muss einfach nur einen Blick auf die folgende Übersetzung der zu Anfang immer nur auf Englisch vorhandenen Patchnotes werfen.     Hotfixes: April 10: Erfolge: Mission: Dungeonquest: Dieser Erfolg wurde in einen klassischen Erfolg umgewandelt, der keine Erfolgspunkte mehr gewährt.     Klassen: Druide: Wildwuchs kann jetzt auch auf Charaktere gewirkt werden, die sich auf oder unter Stufe 30 befinden.   Magier: Phönixflammen sollte an betroffenen Zielen nun immer die Menge an Flächenschaden verursachen, die im Tooltip dieser Fähigkeit angegeben wird.     Quests: Unter Jägern: Jäger, die Emmarel Schattenwächter bisher nicht sehen konnten, sollten dieses NPC jetzt wieder ohne Probleme an seinem Standort ausfindig machen können.     (via)