Direkt zum Inhalt

Die Zwerge in WoW

Die unerschrockenen und mutigen Zwerge sind ein Volk, das von den Irdenen abstammt, Wesen aus lebendem Stein, die von den Titanen erschaffen wurden, als die Welt noch jung war. Aufgrund einer rätselhaften Krankheit, die als „Fluch des Fleisches“ bekannt ist, verwandelten die Ahnen der Zwerge sich von Irdenen mit felsiger Haut in Wesen mit einer weichen Hülle. Schließlich tauften sich diese Wesen aus Fleisch und Blut selbst Zwerge und schufen die mächtige Stadt Eisenschmiede in den verschneiten Gipfeln Khaz Modans aus nacktem Fels.

Die Zwerge: Die komplette Saga

»Die Zwerge« sind die meistgekaufte deutschsprachige Fantasyserie unserer Zeit. Über fünf Bände hat Markus Heitz die Abenteuer des einfachen Schmiedegesellen Tungdil erzählt, der zum unsterblichen Helden eines ganzen Volkes wird. Im Kampf gegen dunkle Albae, Verräter in den eigenen Reihen und zwielichtige Magier beweisen Tungdil und seine Verbündeten, dass auch die Kleinen ganz Großes leisten können. Erstmals liegen nun alle fünf Bände in einmaliger Sammlerausstattung vor.

Zwerge: Verfügbare Klassen

Im Angesicht einer dämonischen Macht finden die meisten Helden den Tod. Hexenmeister jedoch sehen dies als günstige Gelegenheit.

Schon seit ewigen Zeiten lockt der Ruf der Wildnis einige Abenteurer aus der Sicherheit ihres Heims hinaus in die gnadenlose, unberührte Welt. Diejenigen, die ihre Herausforderungen bestehen, werden zu Jägern.

Schon seit es Kriege gibt streben Helden aus allen Völkern danach, die Kunst der Schlacht zu beherrschen.

Nur besonders talentierte Schüler mit einer unerschütterlichen Disziplin sind in der Lage, auf dem harten Pfad des Magiers zu bestehen.

Raufbolde die mit bloßen Händen kämpfen haben diesen waffenlosen Stil im alten Pandaria entwickelt. Mönche die so verschieden sind, wie die Energie die sie umgibt.

Die Berufung des Paladins besteht darin, die Schwachen zu beschützen, den Ungerechten ihre gerechte Strafe zuteil werden zu lassen und das Böse aus den düstersten Ecken der Welt zu verbannen.

Priester haben sich ganz dem spirituellen Pfad gewidmet und zeigen ihren unerschütterlichen Glauben, indem sie anderen dienen.

Schamanen haben sich der spirituellen Führung und Kunst verschrieben, jedoch nicht des Göttlichen, sondern der Elemente selbst.

Schurken kennen nur einen Kodex, nämlich den Vertrag. Ihre Ehre lässt sich mit Gold kaufen. Frei von den hinderlichen Schranken eines Gewissens verlassen diese Söldner sich auf brutale und effiziente Taktiken.

Als die Kontrolle des Lichkönigs über seine Todesritter gebrochen war, sannen seine ehemaligen Champions auf Rache für die Taten, die sie unter seinem Befehl begehen mussten.

Volksfähigkeiten der Zwerge

  • STEINGESTALT
    Zwerge können sich kurzzeitig in lebendes Gestein verwandeln, um alle Gifte, Krankheiten und blutende Wunden zu neutralisieren und eine zusätzliche natürliche Rüstung zu nutzen.
  • FROSTWIDERSTAND
    Die Zwerge von Eisenschmiede verfügen über eine natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Frostmagie, wodurch sie schädlichen Frostzaubern seltener zum Opfer fallen.
  • SCHATZSUCHER
    Zwerge erhalten einen Fertigkeitsbonus auf Archäologie und können die Gegend schneller als andere Völker untersuchen.
  • MACHT DES BERGES
    Zwerge kämpfen mit starker Konzentration und erhalten einen Bonus auf kritische Treffer.

Geschichte der Zwerge

Dort lebten die drei Clans der Zwerge – die Bronzebärte, die Wildhämmer und die Dunkeleisenzwerge – viele Jahrhunderte lang unter der Herrschaft des weisen Hochkönigs Modimus Ambossar in Harmonie. Als Modimus im hohen Alter starb, erwachten Spannungen zwischen den Clans und es brach ein Krieg um die Vorherrschaft in der Stadt aus. So begann der Krieg der drei Hämmer, ein blutrünstiger Streit, der viele Jahre dauern sollte und aus dem die Bronzebärte schließlich als Sieger hervorgingen. Sie gewannen die alleinige Herrschaft über Eisenschmiede und vertrieben ihre Rivalen. Der Krieg zerriss die Bande zwischen den Clans. Sie gingen getrennter Wege, um sich ein neues Schicksal zu schmieden.

Als die Orcs der Horde in Azeroth einmarschierten, boten die Zwerge von Eisenschmiede sich der Großen Allianz als Verbündete an. Angeführt von König Magni Bronzebart erwiesen die widerstandsfähigen Einwohner der Stadt sich als Rückgrat der Streitmächte und verhalfen der Allianz zu einem Sieg nach dem anderen über die Orcs. Seit dieser Zeit sind die Zwerge von Eisenschmiede ein unverzichtbarer Bestandteil der Allianz.

Abgesehen von der unbändigen Freude im Angesicht einer Schlacht waren die Zwerge lange Zeit bestrebt, die Wahrheit über ihre verzauberte Vergangenheit herauszufinden. Dank der Bemühungen der zwergischen Archäologen in der ganzen Welt konnte man viele Dinge über den Ursprung des Volkes und den Fluch des Fleisches erfahren, der die Irdenen befallen hatte. Doch noch immer bleiben viele Rätsel, sodass die Zwerge weiterhin Ausgrabungen an uralten Stätten in Azeroth durchführen, um Antworten zu finden.

Kürzlich führte eine Laune des Schicksals die verfeindeten Clans nach Jahrhunderten der Fremde wieder zurück nach Eisenschmiede …

Als unerklärliche Naturkatastrophen weite Teile Azeroths kurz vor dem Kataklysmus erschütterten, wurden auch die Länder der Zwerge nicht von den schrecklichen Folgen verschont. Eine Reihe von gewaltigen Erdbeben zerriss die Gebiete um Eisenschmiede herum, legte Siedlungen in Schutt und Asche und forderte dabei viele Leben unschuldiger Zwerge. Auf der Suche nach Antworten bezüglich des beunruhigenden Zustands der Welt unterzog sich König Magni selbstlos einem mystischen Ritual, um mit der Erde zu kommunizieren. Die uralte Zeremonie nahm jedoch ein unerwartetes Ende. Magni wurde in einen Diamanten verwandelt und verschmolz mit den Tiefen Eisenschmiedes.

Seine entfremdete Tochter Moira, die in den verhassten Dunkeleisenclan eingeheiratet hatte, nutzte das so entstandene Machtvakuum, um kurzerhand den Thron von Eisenschmiede für sich zu beanspruchen und die Stadt abzuriegeln. Nur dem Eingreifen des Königs Varian Wrynn von Sturmwind und seines Sohnes Prinz Anduin ist es zu verdanken, dass ihre dreiste Tat keinen weiteren Bürgerkrieg auslöste. Unter der Führung Varians wurde die Herrschaft über Eisenschmiede seitdem durch den Rat der drei Hämmer zu gleichen Teilen unter den Bronzebärten, den Wildhämmern und den Dunkeleisenzwergen aufgeteilt. Doch solange Bitterkeit und Argwohn zwischen den Clans sich wie ein Geschwür ausbreiten, bleibt fraglich, ob der Rat noch lange weiter regieren kann.