Direkt zum Inhalt

Mit dem mittlerweile bereits seit einiger Zeit auf dem öffentlichen Testserver von World of Warcraft vorhandenen Patch 7.3.5 möchten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment die aktuell von vielen Personen als problematisch angesehen Levelerfahrung von zwischen Stufe 1 und Stufe 110 stark überarbeiten und auf diese Weise dann endlich verhindern, dass die Spieler nicht mehr ganz so schnell durch die einzelnen Gebiete rasen.

Um dieses von der Community bisher als äußerst positiv angesehene Ziel zu erreichen, werden die Entwickler mit diesem kommenden Update überraschenderweise umfangreiche Nerfs an den im Moment in diesem MMORPG vorhandenen Erbstücken durchführen. Auch wenn diese beim Spielen von Twinks äußerst praktischen Ausrüstungsteile ihren Bonus auf die durch alle Quellen gewährten Erfahrungspunkte erst einmal behalten dürfen, so werden die Mitglieder des Entwicklerteams mit dem kommenden Patch 7.3.5 aber scheinbar jedes andere Attribut auf diesen unterschiedlichen Gegenständen um einen nicht zu unterschätzenden Wert reduzieren. Diese Nerfs machen sich auf dem PTR besonders stark in den niedrigen Levelbereichen bemerkbar, weshalb es im Moment sehr wahrscheinlich ist, dass mit einem kompletten Set an Erbstücken ausgestattete Helden zwischen Stufe 1 und Stufe 10 nach der Veröffentlichung dieses nicht mehr länger jeden einzelnen Gegner in ihrer Nähe mit einem einzigen Angriff umbringen können. Auf den folgenden Bildern könnt ihr die Erbstücke vom Liveserver (links) mit den überarbeiteten Erbstücken vom Testserver (rechts) vergleichen.                 (via)