Direkt zum Inhalt

Update: Der in der vergangenen Nacht auf den öffentlichen Testserver von Patch 7.3.5 aufgespielte neue Build 25632 brachte interessanterweise einige weitere Veränderungen für Silithus mit sich, die bereits jetzt ungefähr erahnen lassen, was genau die Entwickler für dieses Gebiet geplant haben und in welche Richtung sich die Geschichte dieser Zone entwickeln wird.

Zu den mit diesem Update in Silithus eingebauten Neuerungen gehören unter anderem neue Dialoge für einige der dort positionierten NPCs, optische Veränderungen an dem riesigen Schwert (keine rote Energie und das Schwert ist erneut sichtbar), kleinere Veränderungen am Lager der Allianz, Flugpunkte und mehrere durch die Zone laufende Stufe 110 Rare Mobs. Aufgrund dieser erneuten Anpassungen kann man als Spieler im Moment auch weiterhin mit ziemlich hoher Sicherheit davon ausgehen, dass das neue Silithus die Basis für die nächste Erweiterung darstellt und diese Version der Zone zumindest einige kleinere Tätigkeit abseits der eigentlichen Geschichte beinhaltet.     Originalartikel: Mit dem seit gestern Abend auf dem öffentlichen Testserver von World of Warcraft vorhandenen Patch 7.3.5 werden die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment scheinbar die bereits mit der Freischaltung von Antorus, der Brennende Thron begonnene Neugestaltung von Silithus fortsetzen und diese nach dem Abschluss des Raids komplett verwüstete Zone wieder mit ein wenig Leben erfüllen. Die mit diesem Update erscheinende Version von Silithus stellt ein neues Gebiet für Helden auf Stufe 110 dar, welches mit komplett neuen Lagern für die beiden Fraktionen, einigen kleineren optischen Veränderungen und mehreren NPCs ausgestattet wurde. Interessanterweise scheint Khadgar in den Stützpunkten beider Fraktionen anwesend zu sein, weshalb man mit einer ziemlich hohen Sicherheit davon ausgehen kann, dass dieser Erzmagier den Spielern einige auf dem Ende von Legion basierende Quest anbieten wird. Zusätzlich dazu zeigt sich in Patch 7.3.5 zum ersten Mal überhaupt was für negative Konsequenzen sich eigentlich durch das zu diesem Zeitpunkt noch immer in Azeroth steckende Schwert von Sargeras ergeben. An mehreren Stellen in Silithus dringt nämlich das in Battle for Azeroth eine wichtige Rolle spielende Azerite (Bild) an die Oberfläche, bei dem es sich im Grunde um das kristallisierte Blut von Azeroth handelt. Ob Spieler bereits in diesem Update mit dieser wichtigen Ressource interagieren werden, steht im Moment leider noch nicht fest. Auf den folgenden Screenshots könnt ihr euch die in Patch 7.3.5 enthaltene Version von Silithus anschauen.   (via)