Direkt zum Inhalt

<div class="item-description">Das für Hearthstone verantwortliche Entwicklerteam veröffentlichte im Verlauf des heutigen Abends sowohl ein äußerst interessantes Entwicklerupdate auf YouTube als auch einen sehr ausführlichen Bluepost in den offiziellen Battle.Net Foren, die die Community gemeinsam darauf aufmerksam machen sollten, dass ein im Oktober 2017 (vermutlich nächste Woche) erscheinender neuer Patch unter anderem einige Anpassungen an den Spielmechaniken dieses Kartenspiels mit sich bringen wird. Den Erklärungen der Mitarbeiter von Blizzard Entertainment zufolge sollen sich diese bevorstehenden Änderungen dann scheinbar darauf auswirken, in welcher Reihenfolge einmal aktivierte Karteneffekte eintreten und wie in diesem Spiel eigentlich Effekte gehandhabt werden, die während der Auflösung einer anderen Karte plötzlich auf dem Spielfeld auftauchen und sich ebenfalls aktivieren. Das Ziel der Entwickler besteht dabei dann wie so oft darin, diesen beliebten Titel etwas intuitiver zu machen und die Anzahl der durch problematische Karteneffekte entstehenden Frustmomente so gering wie nur möglich zu halten. Wer weder das äußerst informative Entwicklerupdate mit Gameplay Engineer Josh Durica anschauen noch den mit einer Vielzahl von interessanten Informationen gefüllten Bluepost des Entwicklerteams durchlesen möchte, der findet folgend zwei kurze Beschreibungen dieser bevorstehenden Regeländerungen. &#160; Die erste Änderung: Die Effekte von Karten können bald nur noch dann ausgelöst werden, wenn sie bereits während der Aktivierung der ursprünglichen Aktion im Spiel aktiv waren. Beispiel: Ein durch einen Zauber auf das Spielfeld beschworener Wilder Pyromant wird seinen Effekt in der Zukunft nicht mehr länger aktivieren, weil er nicht zum Zeitpunkt der Verwendung des Zaubers auf dem Spielfeld lag. &#160; Die zweite Änderung: Vor der Aktivierung eines Effekts erstellt das Spiel nun immer automatisch eine Liste aller zu dem jeweiligen Zeitpunkt ausgelösten Effekte. Danac...