Direkt zum Inhalt

Im Verlauf der vergangenen Nacht haben die Entwickler von World of Warcraft einen weiteren neuen Hotfix auf die Liveserver ihres MMORPGs aufgespielt, der mittlerweile in allen Teilen der Welt aktiv sein sollte und praktischerweise auch dieses Mal wieder von offiziellen englischen Patchnotes auf der Communityseite dieses Titels begleitet wurde. Laut dieser von den Entwicklern verfassten Übersicht beinhaltete dieses recht klein gehaltene Update eigentlich nur drei Spielbalanceänderungen am PvP, zwei Fehlerbehebungen für Inhalte auf Argus und eine Lösung für ein Problem mit der Beuteverteilung bei Großmagistrix Elisande. Weitere Informationen zu den Auswirkungen dieses Hotfixes findet ihr in der folgenden Übersetzung der ursprünglichen englischen Patchnotes.     Hotfixes: October 10 Argus Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass den Spielern nach dem Sieg über einen Boss in einem großen Invasionspunkt gelegentlich kein Fenster für den Bonuswurf angezeigt wurde. Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass gestorbene Helden in Mac’Aree zu den falschen Friedhöfen geschickt wurden.     Dungeons und Raids: Die Nachtfestung: Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgen konnte, dass Spieler nach ihrem Sieg über Großmagistrix Elisande keine Beute erhalten haben.     PvP: Todesritter: Unheilig und Frost Todesritter: Die Eisketten verringern die Bewegungsgeschwindigkeit des getroffenen Ziels im PvP jetzt nur noch um 50% (vorher 70%).   Mönch: Windläufer Die durch Sturm, Erde und Feuer erzeugten Geister erhalten nun Tigeraugengebräu. Tigeraugengebräu verringert den verursachten Schaden nun um 25% (vorher 20%).     (via)