Direkt zum Inhalt
© unknown / 1zoom

Der Krieger in WoW

Schon seit es Kriege gibt streben Helden aus allen Völkern danach, die Kunst der Schlacht zu beherrschen. Im Krieger vereinen sich Stärke, Führungsqualitäten und ein unermessliches Wissen über Waffen und Rüstungen, um in einer glorreichen Schlacht den Feind in den Untergang zu stürzen. Einige Krieger stehen mit Schilden an vorderster Front und schneiden dem Feind den Weg ab, während ihre Verbündeten sie von hinten mit Zaubern und Pfeilen unterstützen. Andere verzichten auf einen Schild und entfesseln ihren Zorn lieber mit tödlichen Waffen auf ihren bedrohlichsten Feind.

Tank, Nahkämpfer

Die Schlachtrufe eines Kriegers verleihen seinen Freunden Mut und lassen Gegner vor Angst erzittern. Mit legendärer Präzision finden Krieger noch so schmale Lücken in der Rüstung und trennen Kniesehen mit wild aufblitzendem Stahl durch.

Jeder erschlagene Drache, jeder gestürzte verderbte Tyrann und jeder Dämon, der aus Azeroth verbannt wurde, kennt die Angst vor diesen schrecklichen Kriegsfürsten.

Details zum Krieger

  • VERTEIDIGUNG
    Mächtige Krieger verlassen sich ganz auf ihre schwere Rüstung, ihren Schild und ihr Kampfgeschick, um sich selbst zu verteidigen und sicherzustellen, dass Feinde sich nicht auf ihre zarter besaiteten Verbündeten stürzen.
  • NAHKAMPFSCHADEN
    Die Beherrschung von Waffenfertigkeiten ist das A und O in der Ausbildung eines Kriegers. Er kann mit kraftvollen beidhändigen Angriffen oder mit Zweihandwaffen enormen Schaden verursachen.
  • WUT
    Wenn ein Krieger Schaden erleidet oder verursacht, wächst seine Wut, die er in der Hitze der Schlacht in wahrhaft niederschmetternde Angriffe umwandeln kann.
  • HALTUNGEN
    Indem der Krieger seine Haltung während der Schlacht ändert, kann er sein Ziel im Kampf ändern, größeren Schaden verursachen, feindliche Angriffe besser abwehren oder einen Ausgleich schaffen.
Krieger: Verfügbare Völker

Blutelfen

Zwar scheuen sich einige Elfen immer noch davor, ihre Abhängigkeit von der arkanen Magie hinter sich zu lassen, doch andere haben die Änderung zum Besseren in Quel’Thalas mit offenen Armen empfangen.

Dranei

Gebtrieben von ihrem unerschütterlichen Glauben an das Licht reisten die Draenei als getreue Mitglieder der Allianz zu ihrer umkämpften einstigen Heimat und besiegten ihre uralten, dämonischen Gegner.

Gnome

Die cleveren, draufgängerischen und oft auch exzentrischen Gnome stellen ein einzigartiges Paradoxon unter den zivilisierten Völkern Azeroths dar.

Goblins

Alte Pakte mit den früheren Verbündeten wurden wiederbelebt und die Goblins des Bilgewasserkartells wurden mit offenen Armen in der Horde willkommen geheißen.

Menschen

Neueste Nachforschungen haben ergeben, dass die Menschen von den barbarischen Vrykul abstammen, Halbriesenkrieger, die in Nordend leben.

Nachtelfen

Die uralten und zurückgezogen lebenden Nachtelfen haben über die gesamte Geschichte des Kontinents hinweg das Schicksal Azeroths maßgeblich beeinflusst.

Orks

Im Gegensatz zu den anderen Völkern der Horde stammen die Orcs nicht aus Azeroth. Ursprünglich lebten sie in schamanistischen Klans in der üppig bewachsenen Welt Draenor.

Pandaren

Umgeben von Mythen und Legenden und nur selten gesichtet und noch seltener verstanden, gaben die geheimnisvollen Pandaren den anderen Völkern in Azeroth lange Rätsel auf.

Tauren

Die friedliebenden Tauren, die in ihrer eigenen Sprache als die Shu’halo bekannt sind, leben schon seit ewigen Zeiten in Kalimdor und bemühen sich auf Geheiß ihrer Göttin, der Erdenmutter, das Gleichgewicht der Natur

Trolle

Die wilden Trolle Azeroths sind berüchtigt für ihre Grausamkeit, dunkle Mystik und den Hass, den sie allen anderen Völkern gegenüber hegen.

Untote

Als der Griff des Lichkönigs, in dem er seine schier endlosen Armeen hielt, nach dem Dritten Krieg nachließ, entwand sich ein Kontingent von Untoten des eisernen Willens ihres Meisters.

Worgen

Hinter dem mächtigen Graumähnenwall hat ein schrecklicher Fluch das isolierte Menschenreich Gilneas befallen und viele seiner tapferen Bürger in alptraumhafte Bestien verwandelt, die als Worgen bekannt sind.

Zwerge

Die unerschrockenen und mutigen Zwerge sind ein Volk, das von den Irdenen abstammt, Wesen aus lebendem Stein, die von den Titanen erschaffen wurden, als die Welt noch jung war.

Subscribe to Krieger